ExclusivesNewsWindows 10

Verspätung: Asus NovaGo Windows 10 ARM Laptop erst im Juli bei 1&1 verfügbar

Asus novago 1&1 juli release

Die Einführung von Windows 10 ARM Hardware lief bisher höchst chaotisch ab. Nach der offiziellen Vorstellung des Asus NovaGo und HP Envx x2 im Dezember 2017, gab es sehr widersprüchliche Aussage zu deren Auslieferung in den Verbrauchermarkt.

Weitere Recherchen brachten hervor, dass das HP Envy x2 nicht in Deutschland starten würde. Das Asus NovaGo erschien dann zumindest vor fast zwei Monaten beim Mobilfunkprovider 1&1, der Liefertermin für das Gerät selbst wurde zum Ärger der Kunden jedoch mehrfach verschoben – letzte Release-Information: Juni 2018.

Asus NovaGo zum 1. Juli bei 1&1 verfügbar

Wie uns die Pressestelle von Asus nun mitteilte, wird das Asus NovaGo zum 1.Juli bei 1&1 verfügbar sein. Es gab keine weiteren Informationen zu den Verschiebungen im Releasetermin, wir vermuten, dass die Hersteller dieser ersten Generation von Windows 10 ARM Hardware einen sehr „soften“ Release durchführen, um das Interesse am Markt einschätzen zu können, ohne zu viele finanzielle Ressourcen in Produktion und Marketing zu stecken.

Windows 10 ARM: Erste Tests hinterlassen negativen Eindruck

Der Umstand, dass erste Testberichte des Asus NovaGo und HP Envy x2 recht negativ ausfielen, hat den Enthusiasmus der Hersteller für einen raschen Release auch nicht gerade beflügelt. Tester bescheinigen den Geräten zwar eine lange Akku- und Standby-Laufzeit, die Performance und Kompatibilität zu Win32-Programme (die emuliert werden), ließen aber noch zu Wünschen übrig.

Microsofts „Edu“-Surface offenbart den miserablen Zustand von Windows ARM

Potentere Hardware (Snapdragon 845) und die Möglichkeit in Zukunft auch ARM64-Programme nutzen zu können, könnten viele Probleme lösen. Die zweite Generation der Windows 10 ARM-Hardware dürfte also einen sehr viel organisierteren und breiteres Release erleben.

Die Vorteile von Asus NovaGo, HP Envy x2 und anderen Windows 10 ARM Geräten

Die Vorteile von Windows 10 ARM-Hardware sind bekannt und bestätigt. Akkulaufzeiten von über 20 Stunden sind die Regel. LTE-Konnektivität ist ebenfalls bei allen Geräten mit an Bord. Das Asus NovaGo und Co. verfügen über Standby-Zeiten die denen moderner Smartphones ähneln – wenn ihr den Laptop nicht nutzt, sollte der Akku 30 Tage halten. Das „Instant On“-Feature sorgt zudem dafür, dass die Geräte augenblicklich aus dem Standby aufwachen.

Ich habe mich bereits selbst davon überzeugen können, dass die Performance in Verbindung mit Windows 10 UWP-Anwendungen vollkommen akzeptabel ist. Einbrüche in der Leistung habe ich bei der Emulation von Win32-Programmen erlebt.

Der Einstiegspreis für das Asus NovaGo beträgt €699.

Habt ihr ein Asus NovaGo bei 1&1 bestellt oder plant ihr den Kauf des Windows 10 ARM Laptops? Seid ihr enttäuscht über die erneute Verschiebung des Starttermins?

Vorheriger Artikel

Windows 10 17677 für Fast Ring veröffentlicht: Microsoft Edge, neues LTE-Framework und mehr

Nächster Artikel

Nokia X6 knackt 1 Millionen Vorbestellungen

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
hdittiR. Pörschkeandy1954remmyHöli Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ich halt
Mitglied

700€ furt länger Accu Laufzeit? Ne danke.

gast
Mitglied

Bis das auf dem Markt richtig aufschlägt, ist der SD 835 schon wieder richtig altes Eisen…

Die Hersteller sind einfach zu langsam. 🙄

backpflaune
Mitglied

Eigentlich ein gutes Gerät für Studenten. MS Office läuft ohne Probleme da es für ARM kompiliert wurde, im Netz surfen geht hervorragend wenn man denn auf Edge setzt und mit diesem zufrieden ist. Man kann schnell mal ne Notiz mit dem Stift machen dank instant On, es ist leicht und kompakt und die Laufzeit ist über jeden Zweifel erhaben. Einen nervigen Lüfter gibt es auch nicht der plötzlich mitten im Seminar angeht. Durch LTE kann man auch gemütlich im Stadtpark oder beim Pendeln im Zug arbeiten oder sich genau davon abbringen lassen. Ich glaube das größte Hindernis von WoA ist,… Weiterlesen »

ahoiiiiiiiiahollidiiiiiiii
Mitglied

Für mich ist das Gerät uninteressant, weil es durch das Andromeda sehr bald schon wieder obsolet wird. Da waren die OEMs so wenig weitblickend wie dieser Blog.

Höli
Mitglied

Schon „bald“? 😉

backpflaune
Mitglied

Warum? Andromeda wird ja kein Laptop.

keinNick
Gast
keinNick

Das Ding ist genau so durch wie Windows 10 ARM. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.
Bei so einer „chaotischen Einführung“ aber auch kein Wunder.

Höli
Mitglied

Ich weiß nicht, ob die Vorteile den doch im mittleren Preissegment angesiedelten Preis rechtfertigen… noch nicht, denke ich. Mit dem SD845 könnte das dann anders werden.

remmy
Mitglied

Ich habe eines zum Vertrag dazu bekommen. Und warte geduldig. Zumal ja Herr Klint mir schon vorher gesagt hatte das ich bitte mit Verzögerung zu rechnen habe. Aber habe kein Zeitdruck. Das Surface 3 LTE tut’s ja noch

andy1954
Mitglied

Wenn die 2. Generation dieser genannten Geräte verfügbar ist, sehen wir weiter. Im jetzigen Zustand ist man Tester. Nach den vielen Jahren mit verschiedenen mobilen Versionen von Windows, habe ich allerdings keinen Bock mehr auf eigene Kosten den Tester zu spielen.

R. Pörschke
Gast
R. Pörschke

Habe eines bei 1&1 bestellt und warte geduldig. Finde das Konzept gut und richtig. War auch mit einem RT lange unterwegs und fand es gut.

hditti
Mitglied

Ich weiß nicht, was es bringen soll, ich habe ein Yogabook, das ist fast auch „instant on“ und der Akku hält auch so langen(Standby) Auch wenn ich arbeite habe ich doch eine ausreichende Akkulaufzeit. Mobil übers Handy und keinerlei Performance Einschränkungen. Wozu also ein ARM- Gerät? Ich kann auch über eine Emulation Android apps abarbeiten… also wozu?