Kategorien: ExclusivesNews

Faltbarer PC von Dell zeigt sich in detailreichem Patent

Dass Dell an einem faltbaren PC arbeitet, wissen wir bereits. Genau wie Lenovo mit dem ThinkPad X1 und Microsoft mit dem Surface Neo dürfte der faltbare PC von Dell in der zweiten Jahreshälfte 2020 und mit dem neuen Windows 10 X auf den Markt kommen. Ein neues Patent gibt nun einen sehr detaillierten Einblick, wie solch ein Gerät aussehen könnte.

Siehe dazu: Faltbares Thinkpad X1 – Hardware ist fertig, Lenovo wartet auf Windows 10 X

Hinge des Surface Book lässt grüßen

Das Scharnier des Gerätes erinnert in einer der gezeigten Ausführungen stark an das Surface Book. Doch wie beim Surface Book existiert ein sichtbarer Spalt im zugeklappten Zustand.

Im Verlauf des Patents werden noch andere Implementationen des Scharniers gezeigt, welche einen durchgängig geschlossenen Zustand erlauben. Damit erinnert das Gerät stark an das Surface Neo und Surface Duo. Diese besitzen jedoch zwei getrennte Displays, weswegen die Umsetzung von Dell durchaus technisch anspruchsvoll daherkommt.

Besonders interessant sind die Displayränder. Diese sind ebenfalls über eine Walze beweglich und sollen den Faltvorgang unterstützen.

Dazu heißt es im Patent wie folgt:

FIGS. 22A and 22B depict a side cutaway view of an example embodiment of a roller assembly in closed and planar configurations that aids management of display frame structure sliding relative to housing portions;

Die Bilder 22A und 22B stellen eine seitliche Schnittansicht einer exemplarischen Ausführungsform einer Walzenbaugruppe in geschlossenen und planaren Konfigurationen dar, die die Verwaltung der Gleitbewegung der Display-Rahmenstruktur in Bezug auf Gehäuseabschnitte unterstützt;

Auf diese Weise sollen Schäden des Displays während dem Faltvorgang vermieden werden. Gerade diese Schwachstelle macht aktuell dem Samsung Galaxy Fold schwer zu schaffen.

Ob Dell diese Ideen auch wirklich in einem fertigen Produkt umsetzen kann, werden wir vermutlich im kommenden Jahr erfahren. Dann dürften mehrere OEMs ihre ersten Gehversuche mit faltbaren und Dual-Screen Geräten unternehmen.

Denkt ihr, Dell kann die Schwachpunkte der faltbaren Displays ausmerzen oder setzt Microsoft mit zwei getrennten Bildschirmen definitiv auf das bessere System?

Quelle: United States Patent and Trademark Office

Zeige Kommentare

  • Noch finde ich zwei Displays besser. Aber vielleicht sind die Falt Display in einem Jahr widerstandsfähig genug

  • das schöne ist, niemand braucht die Faltdisplays. Da wird gerade wieder versucht einen Bedarf zu kreieren den es gar nicht gibt. Soll'n die Hersteller mal fleißig bauen, in ein paar Jahren wissen wir dann was funktioniert.

    • Man braucht vieles nicht und trotzdem kauft man es. Erst mal so ein Ding in die Hände halten dann kommt automatisch willhaben . Glaube mir

Teilen
veröffentlicht von
Jo

Neuste Artikel

Surface Smart Speaker zeigt sich in Patent

Den Kampf um die Wohnzimmer der Kunden hat Microsoft mit Cortana klar verloren. Der einzige…

27. Mai 2020

Skype erhält Update mit moderierten Gruppen und mehr

Microsoft hat für Skype ein neues Update bereitgestellt. Dieses hebt die Versionsnummer auf 8.60.0.76 und…

27. Mai 2020

Lenovo Yoga Duet 7i: Surface Konkurrent mit E-Color Pen

Das Yoga gehört schon seit der Markteinführung zu den beliebtesten Notebooks aus dem Hause Lenovo.…

27. Mai 2020

MacOS Catalina 10.15.5 mit Funktion zur Verwaltung des Batteriezustandes

Nächste Runde im Apple Update Karussell. Nachdem letzte Woche iOS und iPadOs mit Version 13.5…

27. Mai 2020

Sony KD-55XG8096 Bravia 55 Zoll zum Hammerpreis bei Amazon

Neuen Smart-TV gefällig? Dann solltet ihr euch den heutigen Amazon Tagesdeal einmal genauer ansehen. Sony…

27. Mai 2020

Trotz Erfolg von Teams, Skype wird auch in Zukunft unterstützt

Die aktuelle Situation rund um das neuartige Coronavirus hat Microsoft Teams einen ungeahnten Höhenflug beschert.…

27. Mai 2020

Diese Webseite benutzt Cookies.