AppsWindows 10

Twitter PWA für Windows 10 bietet nun „Dark Mode“ an

Die Twitter PWA (Progressive Web App) ist ein ziemlich beeindruckendes Beispiel dafür, was eine Web-App kann. Mit dem „Dark Mode“, kommt schließt Twitter nun auch optisch zur UWP-Anwendung für Windows 10 auf.

Twitter PWA mit „Dark Mode“

Twitter PWA Dunkles Theme

Es handelt sich hierbei nicht um völliges schwarz, sondern einem bläulichen Grau, welches ich als angenehm empfinde (bei Schwarz sind die Schriften manchmal schlecht zu lesen).

Featuretechnisch bietet die Twitter PWA, die ab Windows 10 Version 1803 im Microsoft Store verfügbar ist, alles was man braucht. Mehr Zeichen, Benachrichtigungen und eine gute Performance, lassen mich die frühere UWP-Anwendung kaum vermissen.

Progressive Web Apps – sind sie die Zukunft?

Die Build Developers Conference 2018 (und Googles I/O 2018) hat gezeigt: Microsoft wird den Fokus in Zukunft auf den Edge Browser und Progressive Web Apps legen. Für Unternehmen haben diese webbasierten Apps ehebliche Vorteile: Da sie den Browser nutzen, müssen sie nicht für jedes System separat angepasst werden, das spart Kosten. Die Pflege der App funktioniert zudem über das Backend, Updates werden also unbemerkt eingespielt.

Offlinefähigkeiten werden durch die sogenannten „Service Worker“ sichergestellt. Im Fall Twitters sieht man, dass eine gut programmierte Progressive Web App von einer nativen Applikation kaum unterscheidbar ist.

Die Twitter PWA gibt es hier im Microsoft Store:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Vorheriger Artikel

Workaround für temporäre Log-In-Probleme bei Microsoft Diensten

Nächster Artikel

[Lösung] Bildschirmhelligkeit in Windows 10 lässt sich nicht ändern

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
13 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
backpflauneLeonard Klintmicadocoffinwoodgast Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
DonDoneone
Mitglied

Hab ich heute morgen gesehen. Es war dann automatisch auf dunkel. Allerdings würde ich mir das Design der alten App wünschen. Denn das fand ich richtig schick.

stevenskies
Mitglied

Der Funktionsumfang der PWA ist schon ziemlich gut (endlich 280 Zeichen) aber an der Navigation hapert es ein bisschen, finde ich. Da könnte Twitter gern mal ein bisschen gradliniger werden…

gast
Mitglied

Ich verstehe noch immer nicht den tieferen Sinn hinter Twitter. Wer nutzt das und warum? Twitter ist zweifellos DER Ort für Cyberprager, Cybermob und Cyberselbstdarsteller. DER Ort an dem Hetzer gegen Hetzer hetzten. Eigentlich ziemlich ekelhaft das Ganze und daher beim Asozialitätsgrad definitiv ganz weit oben im Ranking.

coffinwood
Mitglied

Dann wärst Du ja bei Twitter sehr gut aufgehoben.^^

Twitter ist wie jede Filterblasen-Geschichte, nur schneller. Themen trenden in Minuten und verschwinden auch recht schnell wieder. Es ist ein bisschen wie ein Sozialer-Netzwerk-Stream.

gast
Mitglied

Siehst du aber genau diese „Spezialität“ nicht auch als problematisch an? Bevor irgendein unüberlegt hochgekochtes Thema vernünftig behandelt werden kann, wird doch schon wieder die nächste Empörungssau durch’s Twitterdorf getrieben. Ist das wirklich sachgerecht oder ein Mehrwehrt?

backpflaune
Mitglied

Es kommt immer darauf an wie man Twitter nutzt. Ich möchte es nicht mehr missen. Für mich ist es vor allem ein Überblick über Nachrichten aller Art. Egal ob von so ziemlich jeder in Deutschland relevanten Partei, große Zeitungen und Nachrichtendienste oder Blogs. Alles an einem Ort. Wie sehr ich mich da einer Filterblase aussetze ist idR meine eigene Entscheidung. (Leider bin ich bei der AfD auf eine Blockliste geraten und mit einem Schlag von den meisten offiziellen Seiten und Politikern geblockt worden ohne eigentlich etwas unangebrachtes zu tweeten 🤔) Dazu kommt der schnelle Austausch mit anderen. So z.B. auch… Weiterlesen »

DonDoneone
Mitglied

Ja, so ist das bei mir auch. Allerdings ist es teilweise grausam was sich da an Trollen tummelt!

gast
Mitglied

Immerhin erkennst du, dass du da in einer arg gefilterten, Filterblase sitzt. Ich hoffe nur, du recherchierst dann eigenständig nach, was du dort nur Häppchenweise als Wahrheiten kredenzt bekommst. Nichts ersetzt eine Suchmaschine und verschiedene konventionelle Medien. Interessant ist der letzte Punkt. Twitter ist eben konzeptionell kein reine Plattform zur Kontaktpflege. Das ist doch die ureigene Domäne von Facebook und den Instantmessengern. Was also treibt gerade so viele Entwickler/Journos/Politiker auf Twitter? Es gibt nur eine Erklärung… Es geht um Reichweite, Macht, Status zur Beeinflussung von Menschenmassen. Die Devs mögen dabei sicher die harmloseren Gestalten mit diesbezüglich geringsten Ambitionen sein. Ein… Weiterlesen »

stevenskies
Mitglied

Was ist der tiefere Sinn von Facebook? Tumblr oder blogspot?
Idioten tummeln sich überall, bei dem einen Dienst mehr, bei dem anderen weniger. Ich für meinen Teil habe durch Twitter Kontakt zu wirklich sehr netten Leuten bekommen und nach meiner Erfahrung ist Prahlerei und große Fresse bei Facebook viel stärker und ausgiebiger vertreten. Sieht nur keiner weil es wie ein Hochglanzprospekt aussieht…

gast
Mitglied

Es geht mir doch nicht um ein paar Idioten. Es geht um den tieferen Sinn und Zweck dieses Dienstes. Bei WA oder Facebook sehe ich den tatsächlich auch durchaus für die Nutzer bzw. mir ist klar was sie anlockt wie das Kerzenlicht die Motten. Aber bei Twitter? Ich begreife es echt nicht. Was ist der Mehrwert von Twitter? Es geht mir in meiner Beschreibung oben vor allem darum, wie ich Twitter in der übrigen medialen Rezeption wahrnehme (da ist Twitter inzwischen quasi zum Synonym für „Internetmeinungen“ geworden, was jedoch völlig absurd ist…). Es kommt mir vor wie der Pranger auf… Weiterlesen »

micado
Mitglied

das Design der alten App war einiges angenehmer.
Sprachübersetzer fehlt
Pics lassen sich nicht mehr speichern auf meinem L950DS. (Mühsam über die Funktion ‚Teilen‘ z.B. per sms an sich selbst senden… – dann hauts hin)