MicrosoftNewsWindows 10

KB4135051 – Windows 10 April 2018 Vorbereitungsupdate für Insider

Microsoft hat das Update mit der Bezeichnung KB4135051 an Windows Insider im Fast, Slow und Release Preview Ring veröffentlicht. Die neue Buildnummer springt von 17134.4 auf 17134.5.

Windows 10 Build 17134.5 (KB4135051) – Was ist neu?

Das Update ist wirklich fix installiert, was die Vermutung zulässt, dass es sich lediglich um einen Testlauf für den offiziellen Release des Windows 10 April 2018 Updates handelt. Dieser wird nun ganz offiziell ab dem 30. April zum Download zur Verfügung stehen.

Der offizielle Rollout für das Windows 10 April 2018 Update wurde ursprünglich aufgrund eines Installationsbugs abgesagt. Die Redmonder wollen hier aller Wahrscheinlichkeit sicher gehen, dass die Aktualisierung diesmal sauber durch läuft.

Windows 10 April 2018 Update – Auf diese Features dürft ihr euch freuen

Das Windows 10 April 2018 Update bringt viele neue Features mit. Eine Auswahl:

  • Timeline: Die Timeline-Funktion zeigt Aktivitäten in chronologischer Reihenfolge bis zu 30 Tage rückwirkend an. So lassen sich vor Tagen oder Wochen geöffnete Webseiten, Anwendungen oder Dokumente im zuletzt genutzten Zustand ohne längere Suche wieder aufrufen. Zudem funktioniert Timeline plattformübergreifend: Aktivitäten in Microsoft-Programmen auf iOS- sowie Android-Devices werden angezeigt, wenn Nutzer mit ihrem Microsoft-Account angemeldet sind.
  • Focus Assist: Unterstützt beim produktiven und fokussierten Arbeiten, indem ablenkende Benachrichtigungen von Emails, Anrufen oder Social Media ausgeblendet werden. Ist die Konzentrationsphase beendet, erhalten Nutzer – sofern gewünscht – eine Zusammenfassung der unterdrückten Mitteilungen. Außerdem lässt sich Focus Assist an die jeweilige Arbeitssituation anpassen: Spezifische Kontakte können ausgewählt und deren Nachrichten sowie Anrufe trotz aktivierter Funktion durchgestellt werden. Auch lassen sich Tageszeiten voreinstellen, zu denen Focus Assist automatisch aktiv ist.
  • Hilfreiche Neuerungen für Microsoft Edge: Mit einem Klick auf das Audiosymbol können Töne nun direkt im Browser-Tab stumm geschaltet werden. Ein erneuter Klick auf das Icon hebt die Stummschaltung wieder auf. Für ein störungsfreies Lesen im Browser unterstützt Edge nun auch das Lesen von Büchern oder PDFs im Vollbildmodus. Auch das Online-Shopping wird erleichtert, indem User ihre Zahlungsinformationen für das automatische Ausfüllen im Browser sicher speichern können. Mit der neuen Druckfunktion können unterstützte Webseiten in einem aufgeräumten Format ausgedruckt werden – ohne störende Zusatzinformationen auf dem Ausdruck. Wer Hilfe beim Lesen benötigt, greift auf die neue Schaltfläche „Grammatik-Tools“ zurück, um Verständnishilfen zu aktivieren. Grammatik-Tools können die Wörter auf der angezeigten Webseite in Silben aufteilen und Satzbausteine wie Substantive, Verben und Adjektive hervorheben.
  • Dictation: Die neue Diktierfunktion bringt erhebliche Erleichterungen beim Verfassen kurzer Notizen oder ganzer Texte mit sich. Voraussetzung ist ein Windows 10 Gerät mit funktionierendem Mikrofon. Nutzer können nun in jedes beliebige Textfeld in Windows 10 oder in einer App klicken und die Tastenkombination „Win+H“ drücken – schon kann die Spracheingabe beginnen.

Darüber hinaus eröffnet das Windows 10 April 2018 Update neue Wege, um spannende Inhalte mit Fotos, 3D-Objekten oder Windows Mixed Realtiy zu erstellen und bietet Neuerungen fürs PC-Gaming. Unternehmenskunden profitieren unter anderem durch neue Features für eine vereinfachte IT-Verwaltung.

Eine Übersicht aller neuen Features im Windows 10 April 2018 Update, erfahrt ihr im offiziellen Changelog.

Ist Windows 10 Build 17134.5 (KB4135051) bei euch sauber durchgelaufen?

Vorheriger Artikel

Square Enix zeigt Releasetrailer zu Shadow of the Tomb Raider

Nächster Artikel

Apples Mixed Reality Brille soll 2020 fertig werden

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "KB4135051 – Windows 10 April 2018 Vorbereitungsupdate für Insider"

avatar
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Oliver Duis
Gast

Die Spracheingabe is US-only soweit ich weiß. Was völlig unverständlich ist, da Cortana ja auch deutsch versteht, und Windows Mobile ebenfalls eine deutsche Spracheingabe hat.
Aber die Amerikaner denken halt „America First“

Mimikri
Mitglied

Sauber durchgelaufen!

Hans Frei
Mitglied

sauber und schnell durchgelaufen.

Gerd48
Mitglied

Heute automatisch auf meinem Acer PC installiert. Die vorherige build war allerdings xxx.1 nicht xxx.4, jetzt 5. Keine bugs festgestellt.