MicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

Das gab die wirkliche Inspiration für Continuum für Phones!

continuum-phone-video

Continuum für Phones entwickelt sich allmählich zu der ihm nachgesagten Rolle als Killer Feature von Windows 10 Mobile. In gewisser Hinsicht bleibt es für mich eine Nischenfunktion für den Businessbereich und Technikpioniere.

Programme wie „Remote Desktop“, die nun Continuum-kompatibel sind, befördern das Feature aber langsam in den Bereich der Alltagstauglichkeit. Mein Kollege Maurice hat seinen Desktop-PC komplett durch das Lumia 950 XL ersetzt und beweist auf eindrucksvolle Weise, was mit dieser einzigartigen Funktion schon möglich ist —–> Erfahrungsbericht Continuum für Phones.

Nun hat Microsoft erstmalig einen tieferen Einblick in die Beweggründe gewährt, die zur Entstehung von Continuum für Phones geführt haben. Das Smartphone als einziger PC war die Leitidee hinter dem Projekt:

“We knew this was especially true in emerging markets where people rely only on their mobile phones to get online,” Microsoft’s Principal Program Manager Lead, Keri Moran says. “So — with these thoughts top of mind — we set out on our mission to help people get real work done with just their phone.”

Keri Moran, Leiter des Programmierteams hinter Continuum, nenn als Zielgruppe zwar hauptsächlich Schwellenländer. Das Hauptziel war aber aus einem Smartphone ein echtes Produktivgerät zu machen – ganz so wie der Kollege Maurice es macht.

Microsoft arbeitet derweil an vielen verschiedenen Baustellen, um unterschiedliche Geräte (Formfaktoren) in ihrer Funktionsvielfalt aneinander anzugleichen. Der User soll mit jeder Hardware jeden Dienst nutzen können und dabei ein möglichst identisches Nutzererlebnis haben. Das Konzept des X86-fähigen Surface Phone hat kürzlich neue Substanz bekommen. Softwareseitig ist das Fundament durch Windows 10 bereits gelegt worden.

Trotz der Fehltritte aus Redmond, ist es genau dieser Entwicklungsdrang und die Suche nach der Zukunft des persönlichen Computings, warum meine Sympathie für Microsoft ungebrochen ist.


 

Quelle

Vorheriger Artikel

Hinweis auf X86 Surface Phone und Win RT Comeback hier...?

Nächster Artikel

Voting: WindowsUnited-Leser nutzen Windows Phone(s) schon sehr, sehr lange...

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
KruegerStoniesentinelNiKr Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
NiKr
Mitglied

Ich habe eben unseren Chef überzeugt, dass wir das testen und wenn’s läuft einführen. Nur noch ein Gerät, statt zwei Geräte rauszugeben, fand er super. Jetzt muss nur noch der Citrix Receiver Continuum ready sein. ☺ Im Businessbereich könnte das echt was werden.

sentinel
Mitglied

Leider funktioniert das Display nach dem Update auf 4.0.0 vom HD-500 bei mir nicht mehr! Tastatur und Maus gehen noch. Schade!!!

Stonie
Mitglied

Hatte das gleiche Problem. Bei mir hat es geholfen, alle Stecker zu ziehen und das Dock einmal booten zu lassen (durch Strom einstecken) nur am Strom ohne Peripherie eingesteckt. Habe dann das Phone verbunden und über die Gadget geschaut, dass alles mit der Verbindung passt, also das Dock erkannt wurde. Danach lief es wieder wie neu. Kann natürlich nicht sagen, dass es bei Dir ebenso klappt, drücke die Daumen …

sentinel
Mitglied

Habe ich so auch mehrmals versucht, aber leider funktioniert nur die Maus und Tastatur. Der Bildschirm hingegen nicht. Weder über Display Port noch über HDMI.

Krueger
Mitglied

Hm… genau diese „Inspiration“ habe ich aber schon vor Monaten irgendwo mal gelesen. Ist eigentlich nichts Neues… Microsoft wollte halt die User mit einem Smartphone ausstatten, dass sich wie ein PC nutzen lässt. Tolle Idee, nur wird in den Ländern, in denen dieses Szenario Anwendung findet, wohl kaum einer so viel Geld haben, dass er sich ein Lumia 950 oder 950 XL leisten kann / will