AnwendungAppsWindows 10

[Update] Der PC für unterwegs: Remote Desktop (Preview) jetzt als Universal App verfügbar

RemoteDesktop

[Update] Mittlerweile ist die Remote Desktop Preview auch mobil verfügbar.

Continuum for Phones wird nun wirklich zum unbestreitbaren Killer-Feature:

Bereits Mitte Dezember wurde bekannt, dass die Remote Desktop App, mit der man auf beliebige Win32 Anwendungen  zurückgreifen kann, demnächst zwei entscheidende neue Features erhalten wird.

Und nun ist es tatsächlich (fast) soweit:

Zum einen ist die clevere Anwendung jetzt in einer Preview-Version als Universal App verfügbar und bietet somit auf sämlichen Devices ein sehr ähnliches User Interface.

Das spannendere Feature betrifft die mobile Variante – die unterstützt nun nämlich auch Continuum for Phones. Der Haken an der Sache: Bisher ist die Remote Desktop Preview im Windows Store nur für den PC erhätlich, nicht aber für Windows 10 Mobile – in Kürze soll es aber soweit sein.

Praktischer und sinnvoller Weise lassen sich zukünftig sämtliche Anwendungen am Smartphone auch im Landscape Modus nutzen, zunächst allerdings nur eingeschränkt.

RemoteDesktop2

Was bedeutet das für den Anwender? 

Eine ganze Menge. Denn ab sofort lassen sich mit passenden Geräten quasi sämtliche Anwendungen auch am Smartphone nutzen und bei entsprechender Unterstützung auch direkt über ein größeres Display.

Voraussetzung hier für ist Continuum for Phones. Und das beherrschen im Moment nur das Lumia 950 und das Lumia 950 XL. Das nächste Gerät mit Continuum Support wird das Acer Jade Primo, welches ab Februar auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Somit werden die neuen und auch kommenden Flaggschiffe nun tatsächlich zum PC für die Hosentasche. Dank passender Docking Station und Verwendung von Maus und Tastatur ist die User Experience somit praktisch kaum noch von einem herkömmlichen PC zu unterscheiden.

Mehr zu diesem Thema findet ihr im ausführlichen Erfahrungsbericht unseres Kollegen Maurice – der hat sein Laptop dank Continuum for Phones nämlich komplett durch ein Lumia 950 XL ersetzt.

Welche Apps sonst noch Continuum for Phones unterstützen, findet ihr zudem direkt in unserem Forum.

Microsoft Remote Desktop Preview
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Jubiläum: Skype Videotelefonie wird 10 - bringt neue Features!

Nächster Artikel

Es geht weiter: T-Mobile Polen beginnt mit dem Rollout von Windows 10 Mobile

18 Kommentare

  1. 13. Januar 2016 von 10:13 — Antworten

    na dann warten wir mal sehnsüchtig auf die W10M App 😉 und hoffen, dass das dann auch so funktioniert wie gedacht 😀
    Mein Lumia 950xl wartet darauf richtig gefordert zu werden 😀

    • 13. Januar 2016 von 16:18 — Antworten

      Habe sie eben gleich mal installiert und ausprobiert. Habe zwar nur Zuhause in meinem eigenen Netzwerk die Möglichkeit dazu, aber das reicht ja erstmal. Funktioniert gut, exakt wie man es erwartet. Bin richtig begeistert. Schreibe diesen Kommentar bereits über RDP per Continuum vom 950 an einem Surface Pro 3. 😉

      • 13. Januar 2016 von 19:24 — Antworten

        Hat irgendjemand nen link wie man das ganze für zuhause einrichtet? Habe keine Ahnung wie ich das zum laufen bringe und im Internet kann ich keine brauchbaren Hinweise finden. Würde mich gerne mit meinem Desktop Rechner verbinden um das ganze auf meinem Fernseher im Wohnzimmer mit Continuum Dock nutzen zu können.

        • 13. Januar 2016 von 20:34 — Antworten

          In der App selbst gibt es einen Link zur Hilfe, schau mal nach…

  2. 13. Januar 2016 von 11:18 — Antworten

    Naja das geht doch mit teamviewer schon oder?

    • 13. Januar 2016 von 13:56 — Antworten

      Teamviewer arbeitet nach einem ganz anderen Prinzip. Damit schaltet man sich auf eine aktive User Session bei einem PC auf und der Nutzer sieht dabei was man tut oder umgekehrt. Wenn man sich per RDP mit einem PC oder Server (Terminalserver) verbindet, bekommt jeder verbundene User eine eigene Session. Wird vor allem halt durch die Termimal Server in Unternehmen viel genutzt. Damit man Anwendungen zur Verfügung stellen kann, sie aber nicht bei allen Nutzern immer lokal installiert werden müssen.

      Wenn es mit Win10 Mobile dann noch gut möglich ist, ne VPN Verbindung zur Firma aufzumachen und dann per RDP sich auf seinen dortigen PC oder den Terminal Server zu schalten. Geil! Dann bräuchte ich nicht immer das Firmen Laptop mit nach Hause nehmen.

  3. 13. Januar 2016 von 11:29 — Antworten

    Nicht böse gemeint, aber ich halte das für arg missverständlich. Zum einen führt die App keine Programme aus, sondern verbindet nur. Man hat also mitnichten einen PC in der Hosentasche. Zum anderen kann Team Viewer das schon längst (inkl. Continuum).

    • 13. Januar 2016 von 16:15 — Antworten

      TeamViewer arbeitet aber ganz anders als RDP. Ein paar Beiträge weiter oben wurde es bereits sehr gut erklärt.
      Und nein, in der Tat führt RDP selbst die Programme nicht aus, das ist korrekt. Dennoch kann man darüber ja auf (s)einen Rechner mit seinen Win32-Programmen einloggen und damit arbeiten. Von daher ist es nicht so ganz falsch.

      • 14. Januar 2016 von 17:20 — Antworten

        Aber nur wenn irgendwo ein eigener PC damit läuft.

    • 13. Januar 2016 von 17:50 — Antworten

      Aber in einer sehr bescheidenen Performance im Vergleich zum RDP

  4. 13. Januar 2016 von 13:09 — Antworten

    Könnt ihr bitte einem Laien wie mir zusammenfassen, was genau die App macht?
    Mein Verständnis:
    Ich greife mit meinem Phone vom Ort A auf meinen PC am Ort B zu und streame das auf einen Monitor am Ort A? Die Anwendungen laufen dabei auf dem PC (der eingeschaltet und im Netz sein muss) und das Handy übernimmt nur die Steuerung des PC und das Streamen auf einen Monitor. Ist das richtig?
    So habe ich es mir zusammen gereimt…
    Das wäre ja nur halb so geil wie Continuum, das die Programme selber auf dem Handy ausführt und: Ich könnte mir vorstellen, dass dir Konkurrenz sowas auch relativ schnell programmiert bekommt.
    Oder habe ich was falsch verstanden?

    • 13. Januar 2016 von 13:18 — Antworten

      Hallo Foro!

      Continuum for Phones ermöglicht es dir, deine Apps zukünftig auch auf größeren Displays darzustellen.

      Damit das allerdings funktioniert, muss die entsprechende Anwendung dieses Feature auch unterstützen.

      Wenn du die Remote Desktop App – die nun ebenfalls Continuum unterstützt, auf einem großen Display ausführst, kannst du somit eine Anwendung deines Rechners über das Smartphone (Lumia 950 oder Lumia 950 XL) auch auf einem größeren Display darstellen.

      Wie Stonie schon treffend formuliert hat, dient die App aber nicht zur Ausführung der Programme, sondern verbindet diese nur. Die Remote Desktop App dient dabei also quasi als eine Art Fernsteuerung.

      • 13. Januar 2016 von 13:21 — Antworten

        Ok, danke. Das heißt: So wie ich es verstanden hatte: Du brauchst einen PC, der eingeschaltet und im Netz ist… und Continuum, um das darzustellen. Gecheckt 😉

        • 13. Januar 2016 von 13:23 — Antworten

          Genauso ist das vorgesehen ja 😉

  5. 13. Januar 2016 von 17:15 — Antworten

    Kann jemand etwas über die Datennutzung sagen? Wäre interessant zu wissen, wie viel MB verbraucht werden :-)

  6. 13. Januar 2016 von 20:17 — Antworten

    Also ich nutze seit knapp 1,5 Jahren ein 930 und mich würde wirklich interessieren, ob Continuum eventuell auch für ältere Flaggschiffe kompatibel werden könnte.. Oder ist das schon vom hardwaretechnischen Aspekt her nicht möglich? Danke im Voraus, ihr macht tolle Arbeit, interessanter Blog :)

    • 13. Januar 2016 von 20:56 — Antworten

      Hardwaretechnisch nicht möglich. Die CPU ist nicht in der Lage dazu.

  7. 13. Januar 2016 von 23:37 — Antworten

    Ich bekomme es uber den store und meinem.lumia 950xl gerade nicht installiert…irgendwelche fehlermeldungen,das es probleme gäbe und ich es später versuchen soll…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *