News

Und Razer so: „Mach Platz mit deinem Continuum, Microsoft“

Razer hat dieses Jahr nicht nur das erste Android Smartphone mit 120 Hz Display auf den Markt gebracht, sondern zeigt mit „Project Linda“ auf der CES 2018, welche Möglichkeiten Microsoft mit dem Continuum-Konzept liegen gelassen hat.

Einfach Handy in den Laptop, fertig

Die Kollegen von Windows Central hatten auf der CES die Gelegenheit mit Razers „Project Linda“ herumzuspielen. Dabei handelt es sich um eine „Laptop-Hülle“ in der das Razer Phone hineingeschoben wird und als Trackpad und zweiter Bildschirm genutzt werden kann. Das Konzept ist nicht neu, die Ausführung ist laut Aussage von Windows Central aber makellos.

Sobald das Telefon eingeschoben wird, erwacht der große Bildschirm zum Leben und man kann das Gerät wie einen normalen Laptop nutzen. Die kombinierte Akkulaufzeit soll über 12 Stunden betragen. Für genügend Power sorgt ein Snapdragon 835 Prozessor und 8GB RAM.

Die Oberfläche wurde für die Nutzung von Maus und Tastatur optimiert und bietet die Möglichkeit sämtliche Google Play Store Applikationen zu nutzen. Für Menschen, die vor allem Office und den Browser nutzen, bietet es die perfekte (Mobile) Gaming- und Arbeits-Plattform.

Microsoft war vor zwei Jahren schon dran

Schon vor zwei Jahren hätte Microsoft ein solches Konzept realisieren können. Continuum war nutzbar, entsprechende „Laptop-Hüllen“ gabe es auch schon. So wäre Windows ARM mit „Windows 10 S“ bereits vor Jahren möglich gewesen.

„Project Linda“ ist in der Prototyp-Phase. Razer sondiert gerade den Markt, um abzuwägen, ob sich die Produktion lohnt.

Es bleibt zu hoffen, dass Microsofts Cshell genau bei solchen Anwendungsszenarien glänzen kann.

Was sagt ihr zu „Project Linda“? Hättet ihr ein solches Gerät für euer Windows Phone gekauft?

Vorheriger Artikel

[Video] Hands-On Amazon Alexa für Windows 10

Nächster Artikel

Windows 8.1: Mainstream Support beendet - darauf müsst ihr achten

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

69
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Comment threads
42 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
32 Comment authors
Flying DutchmenAlexS1986Monster80megger75knick23 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
nutella
Mitglied

Wenn es mit Windows ARM läuft, dann ja.

imperativ830
Mitglied

Was läuft dann auf dem Laptop? Windows 10 S oder wie? Bin da jetzt verwirrt, also ein neues Windows Phone /Android Phone von Razer?

Scaver
Mitglied

Nein, auf den Smartphone läuft Android und somit auch auf dem Laptop.

pakebuschr
Mitglied

Das ist doch quasi Continuum – hatte MS doch schon bzw. HP (Lapdock) außer das man das Smartphone nicht einlegen konnte (blöd dann nur nach Smartphonetausch, wenn das neue nicht passt), Problem waren der Preis und die fehlende Win32 Kompatiblität, da wäre Win10ARM interessant aber faltbare Display könnten diese Docks bald überflüssig machen.

Doctore99
Mitglied

Macht doch einen Adapter das Teil nutzt doch USB-C dann noch irgendein Windows drauf dann mit dem 950er nutzen LOL Razer hat jetzt also die Möglichkeit technisch was tolles auf den Markt zu bringen.

Scaver
Mitglied

Auf dem Laptop ist kein Betriebssystem. Es ist nur eine Hülle mit zusätzlichen Akku. CPU, RAM, OS und Speicher kommen alleine vom Smartphone.

Scaver
Mitglied

Sehr geil, wenn ich auf den Laptop dann Windows hätte. Alles andere… keine Chance und kein Cent von mir.

nordlicht2112
Mitglied

Interessantes Konzept das hoffentlich nicht in der Schublade verschwindet. Damit könnte ich zumindest für die private Nutzung komplett auf MS verzichten.
Ein wahrer Traum, der hoffentlich bald Wirklichkeit wird.

Androvoid
Mitglied

Dabei stellt sich mir immer wieder die Frage, sollte bzw. darf man Microsoft ob seiner Unfähigkeit ja geradezu zum Himmel schreienden Dummheit wirklich derart hart bestrafen, dass man da fluchtartig überstürzt mit Sack und Pack zum teuflischen Gegner wechselt und diesem so noch einen zusätzlichen Vorteil verschafft, während Microsoft zusätzlich auch noch dadurch weiter langsam an den Abgrund Richtung Bedeutungslosigkeit schlittert…? …auch wenn so ein Überlaufen für viele einfach gestrickte Normalos das Ende einer jahrelangen wilden Hochschaubahnfahrt und eigentlich endlich die Erlösung in Form von Ruhe, Einfachheit und Problemlosigkeit wäre…? Und natürlich wird dieses neue Android-Konzept nicht „wieder in der… Weiterlesen »

nordlicht2112
Mitglied

„….dass man da fluchtartig überstürzt mit Sack und Pack zum teuflischen Gegner wechselt ……. 1. Sehe ich Google nicht als teuflischen Gegner und auch nicht so Böse wie es viele gerne darstellen, denn die Big Player agieren alle nicht als die Wohlfahrt der User. 2. Fluchtartig und überstürzt ist dabei gar nichts, denn ich habe schon vor Monaten angefangen Microsoft Dienste zu meiden, da die MS Strategie mich als Consumer überhaupt nicht mehr anspricht. Ich beschäftige mich nur noch mit Windows und Office weil ich daran auf der Arbeit nicht vorbei komme und ein privates Notebook mit W10 habe ich… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Abgesehen von Deinem Wohlwollen gegenüber Google muss ich Dir da vollkommen recht geben.
Sogar auch ich könnte da bald schwach werden und mich mangels Alternativen mit dem im Vergleich zu Apple günstigen Google-Gesamtpaket anfreunden.
Denn alles aus einer Hand sollte es schon sein.
Schade, dass MS das nicht rechtzeitig (und vielleicht sogar bis heute nicht) begriffen hat und da nicht viel entschlossener dahinter war.

arminSt
WU Team

ich halte mich weder für einen „einfachen Normalo“ noch für ein „Google Lamm. Ich entscheide aufgrund meiner persönlichen Bedürfnisse und den Angebotenen Optionen was ich möchte. Und wenn MS da nichts am Start hat, nun dann kann man wohl kaum den Mitbewerbern die Schuld geben das die Kunden wechseln oder? Auf meinem PC/NB läuft immer noch Windows und das wird wohl auch eine weile so bleiben. Mobil bin ich mit Android sehr zufrieden (und ja ich weiß das Google Daten sammelt). Ich habe länger überlegt ob ich mit ein Chromebook zulegen soll aber mich letzendlich dagegen entschieden weil meine Anwendungsszenarien… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Du sagst da richtig: Windows wird da “noch eine Weile” (ich sage nicht nur bei Dir) auf all unserer Hardware präsent sein… Ich füge da noch das Wörtchen “nur” ein… …also: “NUR noch eine Weile”! …und genau da bahnt sich die Katastrophe an! Dabei ist es gar nicht so sehr die heute ohnehin allgegenwärtige Datensammelwut, die mich da so sehr stört, sondern in erster Linie der ungezügelte, schier grenzenlose, ja geradezu unverschämt an den Tag gelegte Expansionsdrang in immer mehr (auch völlig branchenfremde) Geschäftsfelder…. Da gibt es nicht wenige Startups, bei denen Google offen oder verborgen, direkt oder indirekt die… Weiterlesen »

nordlicht2112
Mitglied

Das sehe ich absolut genauso.

mwp10
Mitglied

Ja. Der einzige sinnvolle anwendungszweck von w10arm für mich.

smtti23
Mitglied

Ich dachte das, genau so etwas, Apple bringen würde. Bin der Meinung das mal gelesen zu haben. Hut ab razer

Shyntaru
Mitglied

Die Apple Lösung ist scheinbar eine AirDrop Erweiterung. Sprich die Power liefert das Iphone und die Oberfläche ist jene von IOS auf dem iPad unter IOS11.
Das eigentlich Spannende ist hier eher Metall 2, welches nun ja auch flüssig unter IOS läuft. Im Grunde benötigt man nur noch eine Tastatur, da das Iphone als Trackpad dient.

hditti
Mitglied

aber, wenn ich das alles lese, dan ist das für mich doch nur eine Art Lupe für das Smartphone.. also eine „richtige“ Tastatur und ein „richtiger“ Bildschirm. Kann ich da wirklich formgleiche unterschiedliche Handys reinschieben (also egal ob LG/Samsung usw. Hauptsache gleicher Formfaktor?)? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen, zumal ja die Anschlüsse meist unterschiedlich plaziert sind. Und wie kann ich dann telefonieren, wenn das Teil im Dock ist?

nordlicht2112
Mitglied

Ich denke das ist NUR für das Razer Phone gedacht und zumindest erstmal nicht für andere Hersteller.

Androvoid
Mitglied

…aber zumindest in der Android-Welt könnten sich doch da die diversen OEMs auf einen gemeinsamen Standard einigen!
…Vielleicht mittels einer etwas größeren Öffnung mit normalerweise einzulegendem hersteller-eigenen Standardmodul (bloß Trackpad statt Smartphone!)…
…und dann diverse preislich günstige Adapter für das passgenaue Einsetzen der doch verschiedenen in Größe und Design stark variierenden Geräte der verschiedenen Hersteller…

KKoni
Mitglied

Den riesig großen Nutzen sehr ich da eigentlich nicht. Gut, man kann sich theoretisch einen Laptop zusätzlich zum Smartphone sparen, wenn einem die damit gebotene Leistung genügt. Für unterwegs könnte man aber genauso gut einen echten Laptop mitnehmen. Einziger echter Vorteil scheint mir da nur die lange Akku-Laufzeit zu sein, aber das sollte sich mit W10ARM an sich auch erledigt haben.
Ich selbst habe Continuum zwar nie gebraucht und genutzt, aber ich habe immer den Sinn darin gesehen, nur Handy und Dock z. B. zu Kunden mitnehmen zu müssen. Das hier ist doch eigentlich wieder eine ganz andere Art der Anwendung.

gallionas
Mitglied

Asus hat mit dem PadFone ein ähnliches Gerät schon vor Jahren herausgebracht. Das ganze ohne Tastatur. Da gibt’s aber genug im Netz als Zubehör zu bekommen. Ich nutze mein PadFone2 immer noch gelegentlich. Nur was bringt das ganze mit der Tonne als Betriebssystem?

Androvoid
Mitglied

Leider sind wir aber bereits so weit, dass die Anforderungen von vielleicht 2/3 bis 3/4 der Bevölkerung durch die „Tonne“ voll gedeckt werden… bzw. dass diese für viele aufgrund des vorhandenen Angebots an gewohnten Android-Phone-Apps die dagegen kompliziertere Windows-Lösung sogar schlagen! Die Welt besteht nicht nur aus Studenten, Technik-Affinen und Leuten mit professionellen Spezialanforderungen… Und gerade auch viele Junge (auch jene, die sich da gerade auf dem Weg zu höherer Ausbildung und höherem Bildungsgrad befinden) bevorzugen da ganz eindeutig und geradezu schon emotional die schon vom gewohnten Smartphone vertraute Google-Welt.. …und werden da sicher die Gelegenheit ergreifen, um an ein… Weiterlesen »

Luk
Gast
Luk

Das problem ist das es für die meisten Personen kein vollständiger Ersatz für ein Notebook/Ultrabook ist und das Notebook-Dock die gleiche Größe hat wie ein normales Notebook, so kann man auch gleich ein richtiges Notebook mitnehmen.

HP hatte mit dem x3 genau das selbe auf dem markt und ist damit gescheitert.

2in1 geräte sind meistens nur ein schlechter Kompromiss. Das Surface Pro ist hier die große Ausnahme, obwohl es seit dem pro 3 auch eher ein Ultrabook mit abnehmbarer Tastatur ist.

nordlicht2112
Mitglied

„Das problem ist das es für die meisten Personen kein vollständiger Ersatz für ein Notebook/Ultrabook ist……“
Worauf beruht deine gewagte These?
Für sehr viele ist inzwischen ja sogar das Smartphone schon der Ersatz für ein Notebook.

„HP hatte mit dem x3 genau das selbe auf dem markt und ist damit gescheitert.“
Nein es war nicht das selbe, es war ähnlich und leider nicht ausgereift und Dank der MS Strategie zum scheitern verurteil bevor es auf dem Markt war.
Durch Android hat Raser gerade bei den Consumer ein ganz anderes Protential um erfolgreich zu sein.

Androvoid
Mitglied

Außerdem: HP’s X3-Projekt soll ja jetzt angeblich mit Android (gerade mit Android!!!) verwirklicht werden… Hat viel Potential!
Schande über MS…! Hat dabei einen tollen (Verlierer-)Eindruck bei den Unternehmen, OEMs und auch allen die Szene beobachtenden Klein-Kunden hinterlassen…
Wenigstens wissen jetzt wir alle hier auch, wohin die Reise langfristig zu gehen scheint bzw. gehen wird. :(((

g.sys
Gast
g.sys

Ich kenne Razer jetzt hauptsächlich als Hersteller von Gaming-Peripherie, da passt mir ein Laptop der Android nutzt aber keine vergleichbare Gamingperfomance wie echte Gaming Laptops bringt nicht rein. Zudem ist Razer nicht gerade preiswert (ich persönlich finds grundlos überteuert). Konzept ja ist gut und scheinbar findet Continuum immer mehr Nachahmer, aber ich denke, es wird sich auch bei Razer immer noch nicht durchsetzen und weiterhin eine kleine Niesche bleiben. Nicht zuletzt WEIL Razer eher Gaming-Kunden hat die das nicht brauchen.

Arno
Mitglied

Das ist ja das, wieso ich froh über Continuum-Modus beim Lumia und HP Elite war. Durch Kombination einen Wust an mehreren Einzelgeräten einsparen.

Hirsch71
Mitglied

Genau so praktiziere ich das noch heute mit dem 950 XL nebst Continuum im Hotel, in der Ferienwohnung oder auf Besuchen… Kann so seelenruhig auf einen Nachfolger auf ARM-Basis mit Andromeda-OS warten…☺ … Frohes neues Jahr noch…

Androvoid
Mitglied

…aber ob da jetzt auch die Massen da draußen (auch nur im einstelligen(!) Bereich) auf ein (“unser”) Surface-Phone mit Continuum “warten” werden, ist doch mehr als fraglich! 😉 Wäre MS gleich nach der damaligen ersten öffentlichen Vorstellung von Continuum damit in ausgereiftem Zustand vorgeprescht und hätte so die anderen total überrumpelt, – vielleicht noch in Verbindung mit einem noch bei Nokia produziertem 960Xl inklusive Stiftbedienung – sähe die mobile Welt heute noch ganz anders aus… Vor allem hätte man auf diese Art den Kundenstamm halbwegs vollzählig bis zum Erscheinen des Andromeda-Arm-Gerätes “warten” lassen und bei der Stange halten können… Liebe… Weiterlesen »

ahoiiiiiiii
Mitglied

Erst Microsoft, dann die OEMs, den Rest holen sich die Aasfresser, Geier und Hyänen. 🤔😉

keinNick
Gast
keinNick

Microsoft steht aktuell bestimmt nicht an erster Stelle… 😉

ahoiiiiiiii
Mitglied

Bei dir nicht, das ist klar. Aber auf dem PC und überhaupt, in der Verwertungskette seiner eigenen Erfindungen (hier Continuum) schon. 😉 🤔

Hen96
Mitglied

Naja diese Umsetzung ist interessant. Ich nutze wenn Smartphone/Tablet/PC parallel. Daher würde ich es in der Form nicht nutzen. Dann ist das noch die Frahe wie der Update Support ist. Also ich bin mit meinem Android Phone unzufrieden und werde aufs iPhone wechseln. Kann ja jeder denken was er will. Aber Android ist nichts für jemanden der Zuverlässigkeit und regelmäßige Systempflege erwartet. Das Pixel ist da vielleicht eine Außnahme.

Max MP
Gast
Max MP

Prinzipiell finde ich die Studie ganz interessant. Reizvoll am Razer-Konzept finde ich, dass das Smartphone dort zusätzliche Aufgaben übernimmt. Auch in Sachen Produktivität könnte man das Smartphone als zusätzliche Steuereinheit sicher ganz gut nutzen. Für meine Zwecke müsste es aber dann doch Windows 10 sein und nicht Android – dummerweise passen Microsoft und Smartphones aber nicht mehr zusammen.

Samokles
Mitglied

Telefonieren klappt aber dann nicht mehr wirklich..

nordlicht2112
Mitglied

Warum nicht?

Samokles
Mitglied

Ich meinte „echtes“ telefonieren mit dem Handy am Ohr, ohne Freisprecheinrichtung. Dafür müsste ich mir dann entweder einen „Laptop“ an den Kopf halten oder das Phone aus der Verankerung nehmen, beides keine gute Alternative. Blieben noch Bluetooth-Headsets, was aber gleich wieder mehr Aufwand ist…

nordlicht2112
Mitglied

„Ich meinte “echtes” telefonieren mit dem Handy am Ohr,……“
Ahhhh Ok dann telefoniere ich schon seit Jahren „unecht“, denn am Ohr habe ich dafür mein Smartphone äußerst selten.
„Dafür müsste ich mir dann entweder einen “Laptop” an den Kopf halten oder das Phone aus der Verankerung nehmen,……..“
Sorry aber das ist beides Quatsch.
Versuchs mal mit der gängigen und einfachen Lösung eines Headsets. ;-).
Übrigens verursacht mein Headset dabei seit Jahren keinen Mehraufwand.

Shyntaru
Mitglied

Der eigentliche Flaschenhals ist der verbaute SD 835 oder zukünftig der 845. Ich denke praktikabel werden jene Lösungen erst ab dem 855 oder einer 845er Ausbaustufe. Für alles andere sind jene schlicht zu langsam und bieten keinen Mehrwert zu einem m5 und co.
Wenn man bedenkt, dass der SD 845 zu seinem Start bereits langsamer ist, als der dann 7 Monate alte A11F und der große A11 für die iPads zeitgleich ansteht, ist das ganze etwas meh….

ahoiiiiiiii
Mitglied

Das ist ja nun mal so. Oder kennst du Alternativen? Apple wollte seine Chips wahrscheinlich nicht rausrücken für das Surface Phone. Microsoft nutzt den frühesten Einstieg. Das wünschen sich doch alle. Noch länger warten und die User hinhalten geht nicht. In die Preispolitik der OEMs wird Microsoft sich nicht einmischen. Es kommen aber sicher noch günstigere Geräte mit dem 835 und W10ARM. Die ersten sind immer die teuersten. 😉

Shyntaru
Mitglied

Stimmt auf alle Fälle, doch halte ich persönlich nichts von derlei überhasteten Einstiegen. Ich denke dass wir alle ein ausgereiftes Gerät wollen und auch hier gibt es Gründe warum zb der A11F noch nicht im 12 MacBook zum Einsatz kommt. MS könnte zb einen Deal mit Samsung abschließen und deren Exynos einbauen. Der neue ist laut ersten Hochrechnungen bis zu 7% schneller als der 845 und leidet nicht unter Hitzeprobleme. Klar ist das noch eine Ecke weg vom A11, aber zumindest ein Anfang. Darüber hinaus, könnte ich mir bei MS irgendwann einen ähnlichen Weg vorstellen, wie ihn Apple aktuell mit… Weiterlesen »

ahoiiiiiiii
Mitglied

Der Deal mit Qualcomm stand schon vor dem 835. Damit auch die Wahl des Prozessors. An der Architektur war Microsoft beteiligt. Für nicht jede Generation ist Windows 10 ARM geeignet. Von einem überhasteten Einstieg kann ja wohl eher nicht die Rede sein. Und noch eine Generation abzuwarten bringt kein ausgereifteres Gerät. Jede neue Generation bedarf einer neuen Ausreifung bzw. mit einer neuen Generation bekommt man die vorherige nicht ausgereift.

Shyntaru
Mitglied

Bin ich bei dir, dennoch sehe ich gewaltige Probleme auf MS zukommen. W10 sauber und vor allem ohne Ruckeln auf einem 835er zum laufen zu bekommen ist eine Herausforderung. Wenn man sieht, dass Samsung, Huawei oder auch LG regelmässig versagen und das nur im Smartphone Bereich, ist das schon eine Ansage.
Ich wünsche es mir für MS, da ich es für den richtigen Weg halte. Mobile Ultrabooks mit eingebautem g4 oder irgendwann g5, sind das, was ich mir seit langem wünsche.
Ein iPad ist toll, aber eben kein voller Ersatz.

Cryx
Mitglied

Vom Prinzip finde ich das toll – mit Ausnahme des Betriebssystems. Mit Windows 10, iOS oder Sailfish OS wäre es hingegen echt eine Variante zu meinem derzeitigen Geräte-Mischmasch.

Was hier übrigens noch keiner mit gedacht hat: Selten braucht man in einem Haushalt mehrere Rechner parallel. Haben alle das passende Fon reicht ein solches Dock-Laptop aus, wers gerade braucht nutzt es dann.

Der große Screen hat aber kein Touch, oder? Da hab ich mich inzwischen durchs Surface Book echt dran gewöhnt…

Androvoid
Mitglied

Ich hingegen habe da bei so einem Gerät in der herkömmlichen Art eines Notebooks mit fixer Tastatur nicht die geringste Lust, meine faule Hand auch nur einen Zentimeter von der Maus wegzubewegen, geschweige denn vielleicht auch noch zu heben… 😉

ahoiiiiiiii
Mitglied

Sowas wünschte ich mir im Auto anstelle des sauteuren Multimedia Systems und Navi. Einfach einen (DIN-)Schacht fürs Smartphone und einen per Bluetooth/WiFi/USB zu verbindenden 7″ Monitor mit Touchscreen. Mehr brauche ich nicht für mein 950 XL. Zu diesem Laptop von Razer kann ich nur sagen, es ist ein Aberglaube, dass man damit Geräte einspart. Continuum braucht den Laptop nicht. Das ist schon zuviel Gedöns. Für Continuum reicht schon ein Microsoft Wireless Display Adapter. Da nehme ich lieber noch ein Surface Pro mit auf die Reise… oder dergleichen.

Tim W.
Mitglied

Schon traurig wenn das „ding“ mehr Ram hat als der eigene PC🤨😑 .

knick23
Mitglied

Eine hübsche Idee, jedoch kann ich nach nunmehr zwei Jahren regelmäßiger Nutzung von Continuum sagen, dass mir die einfache Verbindung über Kabel mit dem Display Dock praktikabler erscheint. (oder noch besser mit Wireless Display Adapter, was allerdings bei längerer Nutzung dem Akku nicht bekommt). Die parallele Nutzung von Desktop und Telefon ist sehr nützlich, wenn als einfachstes Beispiel während der Nutzung am Desktop das Telefon klingelt. (Ich habe mir extra eine richtig schicke Dockingstation passend zum Schreibtisch aus gewachstem Holz geschreinert, die allerdings nach nur wenigen Tagen dem einfachen Kabel gewichen ist, weil das einfach praktischer wenn auch weniger stylisch… Weiterlesen »

megger75
Gast
megger75

Sowas in Windows – SOFORT!! Wird gleich gekauft.
Hab darauf bei Continuum gehofft – und vor kurzem auch die Raspberry Variante mit dem Laptop angeschaut. Aber das ist noch zu viel gebastel – und die Power auch eingeschränkt.
Ich glaub Microsoft hats hier wirklich einfach vergeigt.

Monster80
Mitglied

Ich habe aufgrund eines Garantiefalls mein Lumia 950 XL tauschen müssen, und jetzt ist es wieder heile und jetzt will ich es nie wieder hergeben. Es Liegt jetzt in einer Hülle Und wird gut geschützt.

AlexS1986
WU Team

Ich habe mir das Video dazu auf einer anderen Seite angesehen. Ich finde das Konzept sehr interessant. Zumal das Handy noch als zweiter Bildschirm genutzt werden kann. Beim einem Prototyp wurde dies bereits gezeigt. Auch die Oberfläche finde ich okay, der Browser sah gut aus auf dem großen Bildschirm. Natürlich ist die Kombi nur für leichte Arbeiten tauglich. Wobei man sicher auch gut Smartphone Games zocken kann. Im Laptop Dummy ist ein Akku integriert und auch eine Festplatte hat Platz. Was will man mehr?

Flying Dutchmen
Gast
Flying Dutchmen

Ich finde es auch sehr interessant. Wenn ich zu Hause bin und mein Surface nicht zur Hand habe z. B. Ist das Razer Phone auch ohne Linda in der Lage den Desktop zu gerieren?
Die Samsung Galaxys sind da sehr eigen.