NewsSurface Phone

Surface Phone-Konzept zeigt überzeugenden Smartphone/Tablet-Mix

Surface Phone Konzept

Gerüchte über ein „Surface Phone“ (auch bekannt als „Surface Note“, „Surface Journal“, „Surface Andromeda“) von Microsoft beflügeln seit Jahren die Vorstellungskraft der Windows-Community. So sind bereits etliche Design-Konzepte veröffentlicht worden, die diverse Patentskizzen und bisher bekannte Informationen eines Dual-Bildschirm-Gerätes, in eine mehr oder weniger realistische Hülle kleiden.

Surface Phone: Design-Vision des Produktivitäts-Hybriden

Das neuste Konzept des Designers Harry Dohyun Kim zeigt meiner Meinung nach den bisher attraktivsten Ansatz für das „Surface Phone“. Es verdeutlicht die Flexibilität eines solchen Gerätes mit Dual-Bildschirm und zeigt dessen mutmaßliche Fähigkeiten als digitalen Notizblock, Mini-Laptop und Medien-Tablet.

Bei diesem Designkonzept wird die native Touchtastatur von Windows 10 im Laptopmodus auf dem Zweitbildschirm dargestellt. Auch das restliche OS-Design ist noch sehr stark an das aktuelle Interface von Windows 10 angelehnt. Ich denke, dass Microsoft mit der Composable „Andromeda“-Shell hier einige Optimierungen vornehmen wird, die das Konzept nicht berücksichtigt. Ansonsten kann ich auch kein Einschubfach für den Surface Stift erkennen – meines Erachtens nach eine Notwendigkeit für ein solches digitales Notizbuch.

Witzigerweise hat Kim Lüftungsschlitze in sein Konzept aufgenommen. Wahrscheinlich wollte er hier das ikonische Design der Surface-Reihe betonen, einen Lüfter wird das Gerät wohl nicht besitzen.

Wie eng sind Surface Phone und Windows 10 ARM verknüpft?

Mehrerer Gerüchte zufolge plant Microsoft eine Vorstellung eines „Andromeda“-Gerätes noch für 2018 (Auslieferung dann erst 2019). Interessant wird neben der Arbeit an der Cshell-UI, die Wahl der Hardwarekomponenten sein. Sind Qualcomm und Windows 10 ARM bereit für den Einsatz in einem Mini-PC mit Telefonfunktion, das unter der Surface-Brand verkauft wird? Zwar hat Windows 10 ARM einen überwiegend positiven Eindruck bei unseren Asus NovaGo Hands-On Test hinterlassen (zumindest bei der Verwendung von Store-Applikationen), eine neue Kategorie wie das „Surface Phone“, wäre aber eine ganz andere Herausforderung.

Immerhin: Microsoft und Qualcomm scheinen es ernst zu meinen mit Windows 10 ARM. Auf der Computex, die nächste Woche stattfinden wird, wird es viele neue Infos zu der Plattform geben. Neben dem eigens für Windows 10 entwickelten Snapdragon 850 Chip, werden wir auch mehr über neue Hardware erfahren. Andromeda wird wahrscheinlich nicht vorgestellt (aber wer weiss, vielleicht erleben wir eine Überraschung?)

Ich schreibe diese Zeilen auf dem Asus NovaGO Windows 10 ARM-Laptop und gewinne damit täglich mehr den Eindruck, dass Microsoft eine Plattform mit sehr viel Potential im Angebot hat. Die Redmonder müssen jetzt beweisen, dass sie den jüngsten Spross der Windows-Familie gesund aufziehen können.

Was sagt ihr zum neuesten „Surface Phone“-Konzept? Freut ihr euch auf die Neuigkeiten von der Computex?


Bildquelle: Harry Dohyun Kim / Behance

Vorheriger Artikel

Twitter stellt Apps für Windows 8 Generation und Windows 10 vor April Update ein

Nächster Artikel

[Lösung] Schnellstart-Funktion in Windows 10 deaktivieren?

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
17 Comment threads
30 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
27 Comment authors
nextgenwinuserTotto978keinuntertannordlicht2112STP Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jan Tenner
Mitglied

Der Bildschirm ist absolute Utopie. Nach einer Woche Beanspruchung wäre das in solcher Ausführung für die Tonne.

backpflaune
Mitglied

Geht man nach den realen Patenten werden es wohl auch zwei separate Displays sein die durch ein Kniff aussehen wie eines. Klingt auch deutlich langlebiger und effizienter als ein Knick im Bildschirm. Gibt ja so ein Test Smartphone mit Display zum knicken und der Knick sieht alles andere als gut aus.

gast
Mitglied

Natürlich ist er das. Absoluter Unfug. Wird die nächsten 10 Jahre nicht kommen, obgleich der technologisch führende Displayhersteller LG bereits fähig ist, flexible „Displayfolien“ zu produzieren. Was mir an dieser Designstudie aber gut gefällt ist, dass sie im Gegensatz zu ihren miesen Vorgängern erstmalig zum Ausdruck bringt und deutlich macht, dass das Klappgerät ein fetter Ziegel wird, wenn man die Displays und die Konnektivitätsschnittstellen berücksichtigt. 1x USB ist dann imho aber noch zu wenig. Es sollte dann mindestens ein weiterer USB-Port sowie ein HDMI- und ein Displayport an Bord sein. Platz ist dafür genug vorhanden!

pakebuschr
Mitglied

„dass das Klappgerät ein fetter Ziegel wird“ – naja von Fett würde ich hier auch nicht reden, die heutigen Smartphones sind teils schon übertrieben dünn, dabei würde ein größerer Akku viel sinnvoller sein und stören würde es mich auch nicht, ausgeklappt haben ich einen schlanken Tablet und kann deutlich besser bzw. überhaupt erst mit dem Gerät arbeiten im Vergleich zum Stamrtphone..

gast
Mitglied

Aber hallo! Guck mal auf die Bilder und vergleiche das mit den vorherigen miesen Studien…
Für einen größeren Akku wird es nicht genügend Platz geben und den wird es auch nicht wirklich brauchen, da der sowieso doppelt vorhanden sein dürfte. Min. 4000-5000 mAh sind kombiniert in jedem Fall drin. Machbar wären bei noch dünnem „Ziegelformat“ 6000-7000 mAh. Mehr passt dann aber wirklich in keine Hosentasche mehr. Glaub‘ mir – niemand will einen fetten, schweren Klotz als „Surface Note“ haben. Auch du nicht.

jeit
Mitglied

Die dicke erinnert an das Nokia 3310, so stabil wird es aber kaum sein.
Mal davon abgesehen, dass wir kein SurfacePhone sehen werden.

pakebuschr
Mitglied

So stabil ist kein gängiges Gerät für die Hosentasche mehr.
Zumindest höchstwahrscheinlich nicht das Phone im Name.

remmy
Mitglied

Wenn es nach einer Woche defekt wäre würden sie es nicht auf den Markt bringen. Das Ding muss zünden . Ich würde es kaufen. Es würde Smartphone UND Tablet ersetzen. Also darf es so um die 1000€ kosten dann bin ich dabei

Edit: Man bekommt hier Dislikes weil man was von MS toll findet. Nicht schlecht 😁 Dann erzähle ich euch auch gleich das ich mir ein Asus Nova Go bestellt habe um die Quote zu halten

EkkeF
Mitglied

Hmm, ich glaube erst einmal gar nichts. Erst möchte ich das Gerät selbst im Handel sehen und darüber hinaus eine gewisse Kontinuität in der Entwicklung der danach sicher folgenden Geräte.
Als die Sache mit den Windows Phones losging, war ich einer der Ersten, die sich so’n Teil zugelegt haben. Ich fand die Idee einfach gut und auch das Konzept und die damals noch vorhandenen Zukunftsaussichten zukünftiger Entwicklungen.
Hab mich aber geirrt wie so viele andere auch, leider.
Dieses Mal werde ich sicher etwas länger brauchen, ehe ich zugreife – wenn überhaupt … :-/

TiPo
Mitglied

Ich auch war Feuer und Flamme für Win 8/8.1/10 Mobile und jetzt werde ich mein schönes HP Elite X3 wahrscheinlich zurückgeben da es immer wieder Mängel hat.

sw7706
Mitglied

Ich werd dieses mal auch zuwarten…

nordlicht2112
Mitglied

Es werden sicherlich sehr Viele erstmal abwarten was dann allerdings die Verkaufszahlen alt aussehen läßt und was danach passiert wissen wir ja alle.

remmy
Mitglied

Genau das wird der Teufelskreis werden. Viele potenzielle Käufer sind verprellt, enttäuscht und im schlimmsten Fall sogar schon in andere Lager gezogen.

pakebuschr
Mitglied

Sicher werden ein paar WPler erstmal abwarten aber man zielt eher die die Kunden ab die man bisher eben nicht erreichen konnte.

Kissi
Mitglied

@EkkeF:
Und wenn jeder so denkt, wird es … na was wohl? … ein Misserfolg.

EkkeF
Mitglied

Ganz ohne Grund denke ich ja nicht so. Wie war das mit dem gebrannten Kind?

Tiberium
Mitglied

Ein Misserfolg den sich MS durch den Umgang mit ihren Kunden wohlverdient hätte. Sehr viele ehemalige WP Nutzer werden erstmal eine gute Zeit abwarten bevor sie MS wieder viel Geld geben – nur um dann zu sehen das das „Durchhaltevermögen“ von MS wieder nicht gegeben ist. Aber da das „Surface Phone“ ja nun schon seit Jahren immer wieder als Konzept durch die Blogs und Foren geistert, wird es wohl auch ncoh dauern bis es kommt -wenn es überhaupt kommt. 98 % der pot. Kundschaft da draussen ist es sowieso egal was MS bringt oder ob sie was bringen.

gast
Mitglied

Ja, mann muss nur ganz, ganz dolle an den Erfolg glauben und dann wird er schon eintreffen… 🙄

Was für ein Kindergarten. Die Realität ist nun mal anders.

Luk
Gast
Luk

Ich denke nicht das der Stift sinnvoll ist. Ja es wäre ein toller digitaler Notizblock, aber wer benutzt heute schon noch einen kleinen Notizblock. Für kurze Notizen reicht auch die onscreen Tastertur und für längere Mitschriften ist das Surface Pro deutlich besser geeignet.

nordlicht2112
Mitglied

Aber wie willst du so ein Gerät mit W10 vernünftig bedienen ohne Stift?

pakebuschr
Mitglied

Daher ja das „falten“, auf einem Tablet klappt es doch sehr gut und wie Andromeda aussehen wird bleibt auch abzuwarten wenn es denn kommt.

STP
Mitglied

Eine Skizze ist meist schneller erledigt, als diese zu beschreiben.
Das Galaxy Note verkauft sich auch nicht gerade wenig; also da gibt es definitiv einen Absatzmarkt.

nordlicht2112
Mitglied

Habt ihr euch die Bilder Mal genau angesehen und dabei immer auf das Display geachtet?
Falls ja sollte euch aufgefallen sein dass das nicht funktionieren kann.
Mal wird es innen gefaltet und mal aussen.
Gibt es neuerdings schon Displays die sich wie ein Gummiband dehnen und zusammenziehen können?
Und außerdem ist das Teil dick wie ein Ziegelstein umd sicherlich kein Leichtgewicht.
Sorry, aber das Konzept ist völliger Quatsch.

pakebuschr
Mitglied

Man arbeitet an verschiedenen Techniken, muss man abwarten was draus wird aber das es zusammen“gefalten“ dicker wird ist klar, stört mich aber nicht im geringsten und dafür erstzt es zwei Geräte wovon ich eines nicht in die Hosentasche bekomme.

nordlicht2112
Mitglied

Schau dir die Bilder noch mal genau an und dann überlege Mal genau in welche Hosentasche du solch ein dickes Gerät stecken willst. 😉

STP
Mitglied

Ja, das mit dem Display kann so, wie in dem Konzept gezeigt, nicht wirklich funktionieren. Der mir bekannte kleinste Radius für flexible Displays liegt bei 3mm. Alles darunter zerknickt das Display.
Aber, es gibt in der Tat dehnbare Displays. Samsung hatte da letztes Jahr mal etwas gezeigt.

nordlicht2112
Mitglied

Die Frage ist aber ob es Displays gibt die einen Knick UND eine so große Dehnung wie hier im Konzept vorgestellt schaffen können.
Ich wette darauf das es solches Displays in naher Zukunft noch nicht geben wird.
Deshalb ist dieses Konzept in meinen Augen eine weitere wilde Fantasie der Windows Communities.
Statt sich das mal richtig anzuschauen und zu bewerten um dann festzustellen das dies technisch zur Zeit noch nicht möglich ist, träumen die ersten schon davon das man das Gerät demnächst kaufen kann.
Wie verzweifelt muss man sein um so wenig Realismus an den Tag zu legen?

eastclintwood
Mitglied

Ohne Worte !! Wie brate ich mir ein ungelegtes Ei?

Stadtparkhansi
Mitglied

Wie lange werden wir noch warten?

hansra1
Mitglied

Naja, solange es den Boss gibt bei Microsoft, wird des eh nix

pakebuschr
Mitglied

Der Boss scheint aufgrund dessen WP aufgegeben zu haben, abwarten ob er recht behält.

alex2063
Mitglied

Immer diese Konzepte… Gibt es die auch für andere Geräte? Ist es ein Hobby? Vor 2 Jahren habe ich die ersten gesehen und die von Heute weisen kaum Unterschiede auf. Was soll das alles? Mir persönlich reicht’s. Wäre an der Zeit den Prototypen mal zu sehen. Die haben doch einen, oder ist das nur heiße Luft? 😎

Shyntaru
Mitglied

Die gibt es für jeden Hersteller und jede Gerätekategorie. Bei MS werden sie nur mehr in den Fokus gerückt, weil eben nichts greifbares da ist und auch nicht in absehbarer Zeit kommt.
Verfolge einfach die Seite hier Mal 2-3 Jahre und du bemerkst schnell, dass die Com alle 4-5 Monate einen neuen Heilsbringer hat. Letztlich kursieren surface prhone Bilder nun seit gut 4-5 Jahre und das obwohl ms bei weitem andere Baustellen zu flicken hat, bevor so etwas wie ein neues Gerät überhaupt kommen kann.

TorBen
Mitglied

Hier geht’s um maximalen Umsatz. Wie findest du den Weg dorthin? Perfekt wäre es, das „Will haben“ optimal zu treffen. MS sucht Antworten – vermutlich auch in diesem Blog. Sie haben viele Prototypen – aber nur einen „Schuss an der Verkaufs – Frront“. Meine Meinung: Funktionierende Lösungen haben wir genug. Uns fehlen die Probleme!-)
Weitermachen!

Shyntaru
Mitglied

Ich glaube nur, dass wir technisch langsam zu weit sind für ein surface Phone. Und ja Lösungen werden gesucht, doch macht dies nicht nur ms. An vielen Ecken ist die Konkurrenz eben mittlerweile weiter. Genau das gleiche dürfte ich aktuell zb bei meinem iPhone spüren. Wenn man sich nur im Bereich seines Herstellers umgibt, schluckt man all zu einfach jede Innovation. Schaut man über den Tellerrand ist man jedoch schnell von der Realität überrascht. Derzeit kann es bei mir zb geschehen, dass ich mein iPhone x durchs Googles Pixel 2 XL ersetze. Es geht immer um Feature die einen weiterbringen… Weiterlesen »

ahoiiiiiiii
Mitglied

Schön, dass ihr den Hinweis auf die Computex überhaupt noch bringt. Wäre der Designer Iraner, wäre er jetzt vogelfrei mit der frevelhaften Schmiererei. 😉

FZ61
Mitglied

Glaskugel, blablabla….

eastclintwood
Mitglied

Klint & Co. verhalten sich bzgl. des Yeti-Phones wie digitale Reichsbürger. Man nannte sie früher „die ewig Gestrigen“. Keine Substanz.

Lernstudio
Mitglied

Neuer Monat, neue Runde bei den Spekulationen. Es nervt nur noch.

SpeckBrettl
Mitglied

…..sehr geile Lüftungsschlitze übrigens! 😉

eastclintwood
Mitglied

Ja – absoluter Kaufgrund !!

keinuntertan
Mitglied

Diese ganzen Studien sind schön und gut, aber wann kommt’s denn endlich, dieses Surface Phone?
E n d l i c h l i e f e r n …

Totto978
Mitglied

Wenn Microsoft neue ideen hat werde ich nicht mehr zu den ersten gehören. Und hier, nein das wird nix. Viel zu groß für die Hosentasche. Wenn ich also eh eine Handtasche tragen muss, kann ich auch gleich ein tablet nehmen. Und Eine Steuerung mit einer Hand wird es hier wohl auch nicht geben.

gast
Mitglied

Es kann aber nur fett werden, sonst kann es nichts. Es braucht mehrere Anschlüsse um damit richtig arbeiten zu können. Es braucht eine angemessenen Akkuleistung bei 2 Displays… Sieh‘ mal oben was andere wie User pakebuschr fordern…

Was ihr alle wollt, die eierlegende Wollmilchsau, ist unerfüllbar und unvereinbar. Seht es endlich ein…

ahoiiiiiiii
Mitglied

„Es kann aber nur fett werden, sonst kann es nichts.“. Ist das alles was dir zum Andromeda einfällt und du hier bei jeder Gelegenheit wiederholst? Das ist schwach. Abgesehen von den Patenten in denen Microsoft neue Anschlussvariationen für dünnere Geräte beschreibt, selbst ich technischer Laie hab genügend Fantasie mir eine Lösung vorzustellen für ein sehr dünnes Gerät. Wann braucht man die Anschl0sse? Ständig oder manchmal? So etwas wie eine mobile Anschlussleiste in Stärke und Design des zusammengeklappten Gerätes mit einem Surface-Anschluss wie beim Surface Pro und magnetisch wie beim Surface Pen, fest ansteckbar, wäre eine andere konventionellere Lösung. Braucht man… Weiterlesen »

eastclintwood
Mitglied

Komischerweise ist man bisher auch nicht an den Rädern an Autos vorbeigekommen – selbst beim häßlichsten ConceptCar nicht. Woran das wohl liegen mag? Ich weiß schon – man vergaß vorher, all die jungen und dynamischen Experten bei WU zu befragen. 🙂 🙂 🙂

nextgenwinuser
Mitglied

Ist ein Kompromiss aus allem, kann also nichts so richtig gut und nichts so richtig schlecht. Also nicht attraktiv für mich.