NokiaReviews

Nokia 8110 4G Test: Kann das KaiOS-Handy dein Smartphone ersetzen?

Nokia 8110 4G Test

HMD Global hat mit dem Nokia 8110 4G eine Legende wiederauferstehen lassen. Das ikonische „Banana „-Handy liegt uns nun zum Test vor und wir haben das besondere Feature Phone mit „KaiOS“ genau unter die Lupe genommen.

Solltet ihr es euch kaufen? Kann das Nicht-Smartphone ein solches ersetzen? Findet es in unserem Test heraus.

Nokia 8110 4G – Wann ist Feature Phone noch Feature Phone?

Früher war die Unterteilung zwischen Smartphone und Feature Phone recht klar. Smartphones haben ein vollwertiges, mobiles Betriebssystem und Zugriff auf einen Appstore mit vielen tausenden (oder Millionen) Anwendungen. Zudem ist fast immer ein Touchscreen vorhanden und einige Smartphone-Modelle bieten soviel Rechenleistung wie manche Laptops. Aufgrund der potenten Hardware, reicht der Akku meist auch nicht länger als einen Tag.

Das Feature Phone, oder „Dumb“ (Dumm)-Phone, ist ganz anders. Die wichtigsten Funktionen sind Telefonie und SMS. Akkulaufzeiten von mehreren Tagen und ein Monat Standby sind möglich. Solche Telefone werden fast ausschließlich mit einer physischen Tastatur bedient. Die Smartphone-Vorgänger haben sich seit ihrer Hochzeit in der 1990ern und frühen 2000er kaum verändert und dennoch existieren sie bereits seit mehr als einem Jahrzehnt Seite an Seite mit ihren klügeren Verwandten.

Mit der Neuauflage des Nokia 8110 zeigt HMD Global, dass auch das Feature Phone mit der Zeit gegangen ist. Das Nokia 8110 präsentiert sich quasi als Smart-Featurephone. Es weist sowohl Eigenschaften von schlichten als auch von klugen Handys auf.

Nokia 8110 4G – Design, Hardware & Akku

Designtechnisch ist das Nokia 8110 4G selbstverständlich an das Ursprungsmodell aus dem Jahre 1996 angelehnt. Ihr erinnert euch vielleicht an dieses prominente product placement:

Das Nokia 8110 4G behält das markante, kurvige Gehäuse und kommt in den Farben gelb und schwarz. Der gelben Variante verdankt das 8110 den Spitznamen „Banana Phone“.

Nokia 8110 4G Test

Die Spezifikationen des Nokia 8110 4G lauten:

  • Farben Schwarz, Gelb
  • Größe 133,45 x 49,3 x 14,9 mm
  • Gewicht 117 g
  • Netzwerk und Konnektivität
    Netzwerkgeschwindigkeit LTE Kat. 4, SKU 1(Europa) 2G: 900, 1800 3G: WB-CDMA 1, 5, 8 4G: FDD-LTE 1, 3, 5, 7, 8, 20, SKU2 (APAC, MEA,SSA) 2G: 900, 1800 3G: WB-CDMA 1, 5, 8, 39 4G: FDD-LTE 1, 3, 5, 7, 8, 20 TDD-LTE 39, 40, 41(38)
  • Anbindung WLAN IEEE 802.11 b/g/n, Bluetooth® 4.1, GPS/AGPS
  • Leistung
    Betriebssystem Smart Feature OS powered by KaiOS
  • CPU MSM8905 Doppelkern 1,1 GHz
  • RAM 512 MB
  • Interner Speicher 4 GB
  • MicroSD-Kartensteckplatz Unterstützung für bis zu 64 GB
  • Sprech- und Bereitschaftszeiten
    Sprechzeit (3G) Bis zu 7 Std., VoLTE bis zu 9,3 Std., GSM 7,2 Std.
  • Standby-Zeit (4G) Bis zu 25 Tage, bis zu 17,7 Tage für DualSim
  • Musikwiedergabe bis zu 48 Stunden
  • Videowiedergabezeit Bis zu 6,1 Stunden (720p)
  • Audio
    Anschluss 3,5 mm Kopfhörerbuchse
  • Abspielbare Audio-Dateiformate AAC, AMR, MP3, MIDI, Vorbis
  • Radio FM-Radio
  • Display
    Größe und Typ 2,45 Zoll. QVGA-Display, gebogener Bildschirm
  • Werkstoff Polycarbonat
  • Kamera
    Kamera 2 MP Rückkamera mit LED-Blitz
  • Konnektivität
    Kabeltyp MicroUSB (USB 2.0)
  • SIM 1 Micro, SIM 2 Nano
  • Batterie
    Typ Wechselakku 1500 mAh3
  • Weitere Features
    Spritzwasserschutz (IP52)

Der 2,45 Zoll große Bildschirm ist scharf und hell – man kann ihn sehr gut auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesen. Die physische und beleuchtete Tastatur erreicht man indem man die Schutzblende nach unten schiebt – dieser Vorgang weckt das Nokia 8110 praktischerweise auch.

Wenn die Blende komplett hinuntergeschoben wird, hat sie Spiel und man merkt, dass man es hier mit einem Budget-Telefon zu tun hat. Ansonsten macht das Gehäuse einen robusten Eindruck – das Nokia 8110 4G kann den Widrigkeiten des Alltags problemlos standhalten und muss nicht zimperlich behandelt werden.

Durch die gebogene Form und den abgerundeten Rücken, liegt das Nokia 8110 sehr gut in der Hand. Es ist zudem schmal genug, um einhändig bedient zu werden.

Das Nokia 8110 besitzt einen relativ kleinen und niedrig auflösenden Bildschirm und ressourcenschonende Apps. Die Performance ist entsprechend gut. Der Qualcomm 205 Dualkern-Prozessor und 512 MB RAM sind absolut ausreichend, um den Betrieb ruckelfrei zu gestalten. Es gibt viele „Android Go“-Smartphones, die mit ähnlichen Spezifikationen ausgestattet sind und ebenfalls ein gutes Nutzererlebnis bieten. KaiOS ist dagegen ein Klacks (siehe unten).

Kommen wir zur Paradedisziplin des Nokia 8110 4G: Der Akku. Wichtig ist hier wohl vor allem die Standby-Zeit – zumindest bis Apps wie Whatsapp verfügbar werden. Denn: In der Regel schreibt man keine hunderte SMS oder telefoniert stundenlang.

Ich habe das voll aufgeladene Nokia 8110 vor zehn Tagen das letzte Mal in die Hand genommen. Der Akku ist jetzt auf 58%. W-Lan war die gesamte Zeit aktiv. Das passt ziemlich gut zur Standby-Zeit, die HMD Global angibt (25 Tage). Im normalen alltäglichen Gebrauch, musste das Nokia 8110 bei mir nach 5 Tagen an die Steckdose. Viele Freunde haben sich während des Tests gewundert, dass ich auch mal wieder anrufe.

Nokia 8110 4G Test
Wechselbarer Akku

Der 1500 mAh Akku des Nokia 8110 4G ist wechselbar. Geladen wird er über Micro-USB.

Eine 2 MP Kamera ist ebenfalls mit an Bord. Die Fotos sind…funktional. Bei gutem Lichteinfall eignen sie sich auf jeden Fall um beispielsweise einen Unfall zu dokumentieren, eine Notiz abzufotografieren und den ein oder anderen Strand-Schnappschuss aufzunehmen.

Nokia 8110 4G – Die Software (KaiOS)

KaiOS ist eine Variante des Firefox OS, das vor über einem Jahr eingestampft worden ist. KaiOS hat sozusagen die Nachfolge des gescheiterten auf Linux basierenden Betriebssystems angetreten.

Bedienen lässt sich das Nokia 8110 4G allerdings wie ein Telefon „von damals“. Auf dem Startbildschirm sieht man lediglich die Uhrzeit und in den oberen Ecken jeweils Uhrzeit und diverse Symbole wie Bluetooth, Empfang und dergleichen. Im Menü befinden sich dann im 3×3 Raster verschiedene klassische Funktionen wie Kalender, Taschenrechner, Taschenlampe (LED-Blitz ist an Bord), Galerie, etc.

Doch KaiOS bietet auch einen App-Store, einfach „Shop“ genannt. Hier findet man leider noch eine sehr kleine Auswahl an Spielen und Apps. Twitter ist dabei, Facebook sucht man jedoch vergeblich. Vor kurzem ist allerdings Whatsapp für KaiOS angekündigt worden, was dem Nokia 8110 4G als Smartphoneersatz ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Vorinstalliert ist eine Youtube-App (Die Web-App), der Google Assistant, die Google Suche, sowie Google Maps. Leider lassen sich mit Google Maps nur Routen planen, eine Echtzeit-Navigation funktioniert nicht. Die vorinstallierte Mail-App kann sich auch mit Exchange verbinden – ein klarer Pluspunkt. Ein Browser ist ebenfalls mit an Bord (nicht Chrome).

Als nostalgisches Schmankerl gibt es das Kultspiel „Snake“ dazu. Leider in einen modernen Fassung und nicht der Klassiker. Macht trotzdem Spaß:

Nokia 8110 4G – Gesprächsqualität & LTE-Empfang

Während viele Menschen mit ihrem Smartphone kaum noch telefonieren oder SMS schreiben, gehören die beiden Aufgaben zu den Kerndisziplinen des Nokia 8110 4G.

Die Gesprächsqualität ist hervorragend und das Nokia 8110 hat in der Tiefgarage einen besseren Empfang als mein Nokia 7 Plus. Auch LTE funktioniert stabil. Wlan-Abbrüche gab es während des Testzeitraumes keine und der Empfang hielt auch über mehrere Stockwerke hinweg (Router im Keller, im ersten Stock immer noch 3 Striche).

Das Nokia 8110 4G unterstützt VoLTE und bietet Platz für 1 x Nano-Sim, 1 x Micro-Sim und 1x Micro-SD bis 64GB Speicher. Es handelt sich hierbei um ein echtes Dual-Sim Telefon, das heisst, dass beide Simkarten und eine Micro-SD gleichzeitig betrieben werden können.

Fazit

Das Nokia 8110 4G hinterlässt ein wohlig warmes Nostalgie-Gefühl und bietet ein hervorragendes Telefonerlebnis für alle, die möglichst lange Akkuleistung brauchen. Als Zweit- oder Urlaubshandy erlaubt das Nokia 8110 4G immer noch problemlosen E-Mail Verkehr, einen brauchbaren Browser und etwas Social Media. Es ist sehr robust und kann auch den Sand in der Strandtasche sehr gut ab.

Ein waschechter Smartphone-Ersatz ist das Nokia 8110 4G allerdings nicht, dafür fehlen meiner Meinung nach mindestens zwei Apps. Whatsapp ist eine davon. Sobald der populärste Messenger der Welt auf dem Nokia 8110 funktioniert, könnten viele Nutzer ihr Smartphone auch schon mal Zuhause lassen. Wenn dann noch Echtzeit-Navigation funktionierte, würde ich das Nokia 8110 4G als veritable Smartphone-Alternative für Basisnutzer erachten.

Das Nokia 8110 4G ist ab sofort im Handel erhältlich:

Nokia 8110 bei Media Markt bestellen

Nokia 8110 bei Amazon bestellen

Vorheriger Artikel

Kulthandy Nokia 8110 ab sofort im Handel verfügbar

Nächster Artikel

[Xbox One] Neuerscheinungen vom 23. Juli bis zum 29. Juli 2018

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

20
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
13 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
IchbinIchStephan LangShyntarukategoriedefinierterHerron Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Erik B.
Mitglied

Gibt es Telegram für KaiOS? Wenn ja wäre das Handy eine Überlegung wert…

keinuntertan
Mitglied

@ Erik B. Der Gedanke an Telegram kam mir auch. WhatsApp erlaubt ja nur ein verifiziertes Phone, damit der Messenger funktioniert. Wird zu oft das Phone gewechselt und jedesmal neu verifiziert, dann wird der WhatsApp-Account gesperrt. Das mit dem Wechseln des Handys ist folglich nicht unproblematisch. WhatsApp scheidet demnach quasi aus. Telegram hingegen erlaubt den parallelen Einsatz auf mehreren Smartphones. Dazu kann man ganze Filme mit mehreren 100 MB Größe verschicken, gegenüber WhatsApp, mit seinen lächerlichen 16 MB. Wenn sich mehr Menschen diese Vorteile von Telegram vor die Augen führen würden, wären nicht so viele nur scharf auf WA. Schließe… Weiterlesen »

Luministo
Mitglied

Danke. Ist es auch Senioren-tauglich? Also Grösse der Tasten und des Displays und Lesbarkeit?

Stephan Lang
Gast
Stephan Lang

Als Senioren „tauglich“ würds ich nur eingeschränkt empfinden… die klassischen Senioren Phones haben viel größere Tasten und auch der Test am Display usw. kann groß gestellt werden bzw. ist schon größers als normal… das ist bei dem Teil definitv nicht der Fall… das Steuerkreuz will schon etwas mit Übung bedient werden…. und der Displaytext ist soweit ich das bis jetzt gesehen habe gar nicht verstellt bar…

Herron
Gast

Leider google-vorverseucht. Sonst mit Telegram und Navigation (z.B. here) echt interessant.

kategoriedefinierter
Mitglied

Sind die vorinstallierten Apps wie Google Maps deinstallierbar?

Shyntaru
Mitglied

Leider qualitativ und verarbeitungstechnisch sehr gewöhnungsbedüftig. Wie schon zuletzt, ist es eben die günstigste Form mit Nostalgie fix Geld zu machen. Für 89 oder evtl etwas mehr, bekommt man bereits deutlich bessere Geräte… Schade, so denkt die kommende Generation nicht mehr mit nostalgischen Gefühlen an die Marke Nokia….

Stephan Lang
Gast
Stephan Lang

Hi, am 15. August soll ein Software Update mit WhatsApp und einer neuen „verinfachten“ Youtube App kommen…

ein kleiner Kritik Punkt noch zur „Mail-App“ die kann zwar ActiveSync und somit mit einem Exchagne synchronisieren… allerdings wie es scheint nur mails! dh. meine Kontakte werden nicht wie gewohnt ins Telefonbuch übertragen 🙁

Die Telefonkontakte können über ein Outlook Konto (also „Hotmail“) oder Google/Gmail synchronisiert werden Sehr schade. Es gibt aber ein Tool „Go Contact Sync“ mit dem kann man seine Outlook/Exchange Kontakte Richtung Gmail synchronisieren und somit auch wieder aufs BananaPhone… .

Stephan Lang
Gast
Stephan Lang

ich bekomme soeben ein Update rein… 12.00.17.06 (vorher war 11.00 irgendwas drauf..) hoffentlich ists das WhatsApp update 😀 das Update hatte heiiße 28MB LOL

Stephan Lang
Gast
Stephan Lang

🙁 noch kein WhatsApp dabei gewesen….