Hands-OnNokiaReviews

Nokia 5.1 im Hands-On Test: Wie gut ist das €199 Handy der Finnen?

Nokia 5.1 Test

Das neue Nokia 5.1 von HMD Global ist bei uns eingetroffen und wir haben es uns prompt im Hands-On Test angeschaut. Was der Nachfolger des Nokia 5 kann, in welchen Punkten es sich verbessert hat und, ob es eure Aufmerksamkeit verdient hat, erfahrt ihr jetzt.

Nokia 5.1 – HMD Global frischt weiter seine 2017er Modelle auf

Wie schon beim Nokia 3.1 (Test auf WindowsUnited.de) und dem Nokia 6.1 (Test bei WindowsUnited.de), frischt HMD Global auch das Nokia 5 auf.

Durch die Auffrischung bekommt die obere Einstiegsklasse einen größeren und schärferen Bildschirm, einen stärkeren Prozessor und Modellvariaten mit 3GB RAM. Das Nokia 5.1 ist zudem eines der wenigen echten Dual-Sim Smartphones – es verträgt 2 Simkarten und 1 MicroSD gleichzeitig.

HMD Global Nokia 5.1 Spezifikationen
  • Abmessung (HxBxT) 151.1 x 70.73 x 8.27 mm
  • Betriebssystem Android 8.0 Oreo
  • Display-Diagonale 5.5 Zoll (13,97 cm)
  • Display-Auflösung 2160 x 1080 Pixel (439 PPI)
  • Prozessor-Typ Mediatek MT6755S (Helio P18)
  • Prozessor-Taktrate 8 x 2 GHz
  • Arbeitsspeicher 2/3 GB
  • Speicherkapazität 16/32 GB
  • MicroSD-Support
  • Hauptkamera 16 Megapixel
  • Frontkamera 8 Megapixel
  • LTE-Unterstützung bis 150 MBit/s (Cat-4)
  • Akku-Kapazität 2970 mAh (fest verbaut)
  • Dual-Sim Variante optional erhältlich

Das Nokia 5.1 nimmt am „Android One“-Programm von Google teil, erhält damit garantiert Softwareupdates für mindestens zwei Jahre. Es sollte dadurch auch noch Android 10 erhalten.

Hier kommen wir auch schon zum ersten Problem des Gerätes: Die meisten Nokias laufen bereits auf Android 8.1, das Nokia 7 Plus hat in einigen Regionen schon Android 9 (Pie) erhalten. Das Nokia 5.1 läuft allerdings erst mit Android 8.0 (allerdings mit aktuellen Sicherheitspatches vom August 2018) – dieser Umstand hatte uns schon beim Test des Nokia 3.1 verwundert. Wir vermuten, dass HMD Global hier gleich den Sprung auf Android 9 machen wird und 8.1 auslässt. Dies war schon beim Nokia 3 des letzten Jahres vom Wechsel von Android 7 auf 8 der Fall gewesen. Eine entsprechende Anfrage zur Klärung ist von uns bereits an HMD Global raus gegangen – wir warten noch auf eine Antwort.

Nokia 5.1 – Preis und Verfügbarkeit

Das Nokia 5.1 gibt es bei Händlern in der Single Sim Variante ab €199..

Amazon listet die Dual Sim-Variante für €209.

Bei MediaMarkt kann man das Nokia 5.1 mit Dual Sim derzeit für 202,99 Euro bestellen. 

 

Nokia 5.1 – Positive/negative Kritik und erstes Fazit

Nokia 5.1 Test

Auch der Refresh des Nokia 5 punktet durch eine hochwertige Verarbeitung, die in der €200-Klasse ihresgleichen sucht. Das Testmodell im dunklen Metallic-blau sieht super edel aus – Fingerabdrücke entstehen durch das matte Finish auch kaum.

Die Performance hat uns im ersten Test durchaus überzeugt. Grafisch intensive Spiele können Performanceeinbrüche aufweisen, doch selbst das Modell mit 2GB RAM kommt mit den für diese Klasse typischen Aufgaben problemlos klar. Auch der Helio P18, ein Prozessor von MediaTek, hat genügend Dampf.

Die 16 MP Hauptkamera schießt akzeptable Fotos unter guten Lichtbedingungen, die 8 MP Frontkamera ist überdurchschnittlich gut. Bei Dunkelheit sollte man seine Erwartungen zurückschrauben, in dieser Preisklasse darf man wirklich keine Wunder erwarten. Den Pro-Modus, der die manuelle Einstellung von Blende, Verschlusszeit, Fokus, etc. erlaubt, gibt es nicht, da dieser den Zeiss-Modellen von Nokia vorbehalten ist.

Nokia 5.1 Testbilder (für Originalgröße hier klicken)

Ein bisschen nervig finde ich den Einsatz des Micro-USB Anschlusses. Dieser wiederum bedeutet, dass eine 3.5 mm Klinkenanschluss vorhanden ist. Für ein €199 Gerät ist dieser Umstand sicherlich zu verschmerzen.

Insgesamt fährt HMD Global weiter die Taktik vieler Geräte. Der Preisunterschied zum Nokia 3.1 und Nokia 6.1 beträgt ca. €50, Nutzer haben also viel Auswahl in Ausstattung und Design.

Was sagt ihr zum Nokia 5.1? Handelt es sich um ein interessantes Gerät oder bevorzugt ihr in dieser Preisklasse andere Smartphones?

Vorheriger Artikel

[IFA 2018] ASUS ScreenPad im Hands-On Test

Nächster Artikel

SquareEnix veröffentlicht Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
Lix1520svwe1974keinuntertankategoriedefinierter Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
doubleb
Mitglied

Ist genau meine Preisklasse. Doch ich setze weiterhin auf Windows Mobile, da ich mit diesem ganzen Sicherheitsupdates von Google nicht klar komme. Das 5.1 soll also noch zwei Jahre Sicherheitsupdates bekommen, also auf Android 10 uppen können, was bedeutet das genau? Wann muss ich mein 5.1 dann spätestens austauschen?

AndreasIndelicato
Mitglied

Xiaomi A2 Lite oder Xiaomi Redmi 5 Note würde ich da eher empfehlen. 😉

mr. windows
Gast
mr. windows

dafür kriegst fast (refurbished sicher) ein iphone 6s. oder legst 100€ drauf und holst dir pocophone f1. die lobhudelei von nokia hier ist nicht mehr ganz normal.

rob1
Mitglied

Nokia verwendet doch bisher keine Oled bzw. Amoled Displays in den neuen Modellen oder? Ich nutze immer noch mein Lumia 650 und warte auf ein ordentliches Android Gerät mit Amoled das jetzt nicht die 250€ Marke sprengt. Von Nokia würde ich so eins direkt nehmen.

nutella
Mitglied

Samsung hat auch Geräte mit AMOLED unter 250 €

rob1
Mitglied

Das Nokia 8 Sirocco sprängt aber weit die 250€ Marke. Bei Samsung habe ich mir auch schon einige Modelle angeschaut. Da laufen aber viele (nicht alle) noch mit älterer Software und das Update auf Android 9 sollte schon drin sein. Aber trotzdem vielen Dank. 🙂

kategoriedefinierter
Mitglied

„Akku-Kapazität 2970 mAh (fest verbaut)“
Fest verbaut: Ist das wirklich kein Grund zur Kritik?

kategoriedefinierter
Mitglied

Von meiner Seite schon. Wechselaccu bedeutet ja nicht nur eine Lebensverlängerung der Hardware, sondern u.a. auch, dass in den Hinterschalen, die dann meist aus Kunststoff bestehen, Induktionslader verbaut werden können. Beides eindeutig im Kundeninteresse.

keinuntertan
Mitglied

Absolut, kategoriedefinierter, kein Wechselakku ist ein Nogo. Hoffe immer noch darauf, dass die EU mal entsprechende Gesetze verabschiedet. Aber die Industrie-Lobbyisten sind halt ziemlich stark in Bruxelles.

svwe1974
Mitglied

Lohnt sich ein nokia 5 durch ein 5.1 zu ersetzen, Performance, kamera??

1520
Mitglied

Das 6.1 Plus hätte mich eher interessiert 😜. Aber noch läuft mein Smartphone problemlos.

Lix
Gast
Lix

Hallo,

hast Du bereits eine Rückmeldung von HMD bzgl. Update auf Android 8.1? Unser Nokia 5.1 stürzt bei Verwendung von Android Auto immer ab und startet sich neu (unabhängig vom KfZ/Infotainment-System, USB-Kabel, etc.). Ich hoffe, dass ein Update das Problem behebt. Konntest Du Android Auto testen?

Danke für Feedback!