NewsWindows 10Windows Phone

Noch ein kleines, großes Flaggschiff: Madosma Q601 kommt mit Continuum-Support

Madosma

Regelmäßige WindowsUnited-Leser dürfte der japanische Smartphone-Hersteller Mouse Computer sicherlich bekannt vorkommen.

Mit dem Madosma Q501 hatten das sympathische Unternehmen mit dem tierischen Namen ein solides Debut in der mobilen Windows-Welt abgeliefert, doch nun wurde im Rahmen des MWC in Barcelona ein mehr als beachtlicher Quasi-Nachfolger vorgestellt:

Mit seinem 6 Zoll großen Full HD Display misst der Bildschirm des neuen Madosma Q601 gleich einen ganzen Zoll mehr als das des Vorgängermodells und macht das Gerät der oberen Mittelklasse damit zu einem waschechten Phablet.

Mit einer Bauhöhe von nur 7,9 mm ist das Madosma dabei trotzdem nur einen Millimeter „dicker“ als das mit einem 5 Zoll ausgestattete Lumia 650, dem bislang dünnsten Lumia.

Hier einige der technischen Daten in der Übersicht:

  • Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor (MSM8952)
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar via microSD)
  • 6 Zoll Full HD Display ( 1920 x 1080 )
  • 13 MP Hauptkamera
  • 5 MP Frontkamera
  • 3900 mAh Akku
  • 160 x 82,3 x 7,9 mm
  • 176 Gramm Gewicht
  • NFC
  • LTE
  • Continuum for Phones
  • USB-C Anschluss
  • Windows 10 Mobile

Das Madosma Q601 ist dank seines Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessors bereits das siebte Gerät, welches Continuum for Phones ermöglicht. Ob Mouse Computer auch eine entsprechende Docking Station anbieten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Die Kollegen von WMPU konnten das potente Phablet bereits persönlich ausprobieren und sich in Barcelona einen ersten positiven Eindruck verschaffen.

Angenommen das Madosma findet seinen Weg irgendwann auch nach Deutschland (wovon allerdings nicht auszugehen ist) – käme es für euch bei einem vernünftigen Preis (deutlich unter 500 Euro) in die engere Auswahl?


Quelle: Engadget via WMPU

Vorheriger Artikel

W10M Mobile Build 14267: Bald verfügbar für mehr Insider

Nächster Artikel

[Video] HoloLens: Leak zeigt UI und Startmenü

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
NLTLReinerdirkmattisskarunclausi Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sagittarier
Mitglied

Eigentlich schon, nur werden diese Geräte auch mit Updates versorgt, da bin ich immer skeptisch. Ich freu mich aber über jeden Zuwachs. Aber gerade im IPhone Land Japan, wo Wp/W10M nie eine Rolle gespielt hat. Naja, mal abwarten wie es sich entwickelt.

Leonard Klint
Admin

Also mein archos hat sofort Build 10586.107 erhalten. Ich bin also zuversichtlich.

skarun
Mitglied

Aber ohne Insider Anmeldung?

Leonard Klint
Admin

Mein Archos hat das .107 ohne Insider Anmeldung bekommen, ja (Insider geht gar nicht beim Archos).

Rudolf
Gast
Rudolf

Nuans Neo, Vaio’s Biz und das hier. Grad in Japan in dem Windows Phone 0% verkaufszahlen hat werden ein haufen Mittelklasse Windows Phones veröffentlicht. Wie fies…….

dirkmattis
Mitglied

Du übersiehst hier, dass mit W10 die Updates von MS als kumulative Updates für alle Geräte – unabhängig von Branding, Hersteller etc. – verteilt werden. Kurz: Updates kommen von MS direkt, nicht (mehr) vom Hersteller oder Provider, wie es noch zu WP-Zeiten der Fall war (bzw. ist).
Ich denke daher, dass man sich bzgl. der Update-Versorgung keine Gedanken mehr machen muss.

Sagittarier
Mitglied

Hast recht, hab ich vergessen.

clausi
Mitglied

Ich bin Phablet-Fan. Es käme also für mich auf jeden Fall in die engere Auswahl obgleich ich „OEM-geschädigt“ bin, vom HTC 8x.
Vielleicht wird ja endlich das Vorhaben verwirklicht, alle Windows-Smartphones direkt über MS updaten zu lassen , ohne Zwischenschritte über OEMs und Provider.
Dann bin ich auf jeden Fall für OEMs sehr aufgeschlossen.
Und wenn dieses Gerät für <550€ über den Ladentisch geht, wäre ich auf jeden Fall dabei, aber wenns nicht nach D kommt, ist ja alles nur heisse Luft.
Mom bin ich grosser Fan vom HPx3, das wird aber mein Budget mit Sicherheit deutlich übersteigen.

Reiner
Gast
Reiner

Dass HTC die Updates für das 8X eingestellt hat ist kein Wunder. Zunächst gewann das Gerät den Design Award für Windows Phones, im gleichen Atemzug wurde aber Nokia von MS bevorzugt mit Sondergenehmigungen ausgestattet und die OEMs gingen leer aus. Nach vielen Jahren als hauptsächlicher Anbieter von Windows mobiles und auch von Windows Phone 7 ging Microsoft mit den OEMs nach dem Konzentrieren auf Nokia und dem anschließenden Kauf nicht mehr auf die übrigen Anbieter zu, die demzufolge ihr Geschäft nicht mehr beleben konnten. Ob LG, HTC, Dell oder Samsung – alles sprangen danach ab. Gerade gegenüber HTC war Microsoft… Weiterlesen »

clausi
Mitglied

Da hast du völlig Recht,@Reiner. Die HTC-Win -Geräte waren wirklich Klasse. Ich hatte das HD7 und dann das 8x, meine Tochter hatte das 8s, alle super edel designt und hatten im Betrieb Null Probleme. Dass HTC damals jeglichen Support einstellte, das hat mich schon sehr verärgert.
Deswegen sehe ich es als sehr wünschenswert, wenn die Updatepolitik für alle Win-Smartphones, egal welchen Herstellers, in einer Hand läge und zügig abgewickelt werden würde….wird aber wohl ein Wunschtraum bleiben….

NLTL
Mitglied

Ein Phone mit Continuum sollte Max. 300€ kosten. Beispiel L 640 LTE plus 1 GB RAM (50€), plus 8 GB Flash (50€) plus SD 617 (10€). OTG/Typ C ein paar Cent. Mit HD und Continuum käme der 617 sicher auch besser zurecht. Selbst ein verbauter 808 würde es nicht entscheidend verteuern. Ist ein 617/808 drin werden gleich reflexartig Mondpreise aufgerufen. Gerade die SOC’s machen fast nichts aus.