News

Bestätigt: Nokia kehrt „irgendwann“ ins Smartphone-Geschäft zurück

Nokia

Nokia is back – wenn auch eher verhalten:

Heute hat der Mobile World Congress in Barcelona offiziell begonnen, doch bereits im Vorfeld haben einige Big Player ihre „dicke Klöpse“ rausgehauen – so auch der ehemalige Smartphone-Marktführer und Windows Phone „Haus und Hof Lieferant“ Nokia – wenn auch eher verbal.

Zwar erscheint diese Meldung wenig überraschend, doch wie Nokia-Chef Rajeev Suri nun verlauten ließ, wird Nokia definitiv ins Smartphone-Geschäft zurückkehren, wenngleich das angekündigte Comeback des ehemaligen Giganten eher schwammig formuliert ausgefallen ist:

„It could happen in 2016, it could happen later.“

Es gäbe keine zeitlichen Vorgaben und keine Eile und gehe die Sache, zumindest offiziell kommuniziert, eher gelassen an – ganz unter dem Motto „Wir sind immer noch da und wir schlafen nicht, wartet nur ab.“ oder es mit den Worten Suris zu sagen:

„There’s no timeline, there’s no rush…“

Derweil sind die Finnen damit beschäftigt, andere Technologien wie die Virtual Reality Camera OZO gewinnbringend an versierte Unternehmen zu vermarkten.

Das Android-Tablet N1 blieb nach dem Verkauf der Smartphone-Sparte für 7,2 Milliarden Dollar in 2014 an Microsoft, Nokias bisher einziger Ausflug in die mobile Unterhaltungsbranche.

Microsoft darf die Marke Nokia seither für sogenannte Feature Phones verwenden, im Zuge dessen durfte Nokia bislang keine eigenen Smartphones unter eigenem Namen anbieten – diese Sperre ist in 2016 allerdings aufgehoben worden.

Die Fertigung zukünftiger Smartphones soll allerdings ausschließlich in Zusammenarbeit mit einem geeigneten Partner erfolgen, somit wird Nokia nur als Lizenzgeber fungieren.


Quelle: CNET via Neowin

 

Vorheriger Artikel

[Anleitung] Windows 10 Build 14267: PC fährt nicht hoch? Hier die Lösung...

Nächster Artikel

Innovation von anderswo: Samsung kann jetzt auch Glance Screen

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
GeneticyRaNiFWinSchizosuperuser123 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
superuser123
Mitglied

Wie ein guter alter Bekannter, allerdings nicht mehr unter W10M!

WinSchizo
Mitglied

So wie AEG, Philips TV, Alcatel, Motorola Mobile, IBM usw. Name, Sparte oder Lizenzen verkauft und ein anderer Hersteller Labeld dann die bekannte Marke drauf. Muss nicht immer schlecht sein. Ist es aber leider oft dann doch.

yRaNiF
Mitglied

Darf Nokia überhaupt noch ein Smartphone mit Windows auf den Markt bringen? Auch wenn sie mit Android höchstwahrscheinlich mehr umsatz generieren können

WinSchizo
Mitglied

Klar, warum auch nicht. MS würde es freuen.
Nokia durfte nur bis zu einer gewissen Sperrfrist keine Mobile Phone mit dem namen Nokia auf den Markt bringen.
Warum wohl hat MS alles mit Nokia aufschriet aus dem Store genommen?
Einfach deswegen, weil Nokia sein recht zurückbekommt denn Namen wieder selber zu nutzen.

Genetic
Mitglied

Wenn man ein wenig goo..lt finden man sogar schon ne firma die wahrscheinlich phones unter dem namen Nokia vertreiben wird.ca ab 10\16
Habe vor einigen wochen einen bericht darüber gelesen.die firma kommt aus china.Betriebssystem war keine rede von.

http://winfuture.mobi/news/87617
Das ist einer von vielen.

WinSchizo
Mitglied

Smartphone hersteller gibt es bestimmt 20 in China.
Hersteller wohl noch viel mehr.
Steht halt immer nur ein andere Name auf dem Tel.