NewsWindows 10

[Insider] Windows 10 Build 17677 verursacht GSOD-Fehler und blockiert Drittanbieterapps

Solltet ihr im Fast-Ring des Windows Insider-Programms unterwegs sein, so habt ihr sicherlich schon die Build mit der Nummer 17677 erhalten. Diese enthielt eine Reihe von Verbesserungen für Microsoft Edge und mehrere Fehlerbehebungen (mehr dazu hier). Darüber hinaus enthält diese Build natürlich auch eine Reihe von Fehlern (sollte im Insiderprogramm niemanden verwundern). In den Foren von Microsoft sind aktuell zwei häufige Fehler aufgetaucht, über welche wir euch gerne informieren wollen.

Green Screen of Death

Der erste Bug ist relativ ernst. Viele Insider berichten von Fehlern, welche zu einem Green Screen of Death während der Installation der Build führen. Der häufigste Fehler bezieht sich dabei anscheinend auf Probleme mit dem Speichermanagement. Im folgenden möchten wir euch ein paar Lösungen für solche Probleme nennen:

Lösung 1: Benutzt den SFC Scanner

  • Führt einen Rechtsklick auf dem Start Menu Button aus und führt die Eingabeaufforderung als Administrator aus.
  • Gebt folgenden Befehl ein: sfc/scannow
  • Wartet bis der Prozess abgeschlossen ist.

Lösung 2: Führt einen vollen Systemscan durch

In manchen Fällen, ist Malware für diesen Fehler verantwortlich. Führt einen vollständigen Systemscan mit Hilfe eures Antivirenprogramms durch. Wollt ihr diesen mit dem Windows Defender durchführen, geht wie folgt vor:

  • Gebt Windows-Sicherheit in die Suche ein und führt das Programm aus.
  • Klickt nun auf das Schild-Icon.
  • Wählt die Option „Scan options“ und wählt den „vollständigen Scan“ aus.
  • Führt den Scan durch.

Lösung 3: Löscht eure temporären Dateien

  • Gebt Datenträgerbereinigung in die Suchleiste ein und startet das Tool.
  • Wählt die Festplatte aus, welche ihr bereinigen wollt.
  • Wählt die Option „Systemdateien bereinigen“ aus.
  • Drückt OK.

Sollten diese Lösungen nicht helfen, empfehle ich auf die nächste Build zu warten.

Drittanbieterapps funktionieren nicht

Der zweite Fehler in dieser Build sorgt für Probleme mit Anwendungen von Drittanbietern. Insidern berichteten von Problemen beim Starten von Nicht-Microsoft Apps mit dem Fehler 0x0000005. Für dieses Problem existiert aktuell kein Workaround.

 

Solltet ihr auf eine frühere Version zurückkehren wollen, haben wir hier eine Anleitung für euch bereitgestellt:

Darüber hinaus besteht natürlich auch die Option den Insider-Ring zu wechseln bzw. aus dem Insider-Programm auszutreten.

Hierzu müsst ihr folgendes tun:

Windows 10 Insider Programm verlassen

  1. Windows-Taste + I um in die Einstellungen zu gelangen.
  2. Nun geht ihr auf Update & Sicherheit und zur Menüpunkt Windows-Insider-Programm.
  3. Klickt auf die Schaltfläche Insider Preview-Builds beenden.
  4. Wählt Insider-Builds vollständig einstellen und bestätigt die Eingabe.
  5. Startet den PC neu, danach seid ihr kein Windows Insider mehr.

 

Seid ihr aktuell im Fast-Ring unterwegs? Habt ihr eines der genannten Probleme?


via windowsreport

Vorheriger Artikel

[Xbox One] Neuerscheinungen vom 28. Mai bis zum 03. Juni 2018

Nächster Artikel

[Anleitung] Probleme mit BIOS oder UEFI beheben

Der Autor

Jo

Jo

23 Jahre alt und Student. Fühlt sich im Windows-Ökosystem Zuhause. Aktuell mit einem Nokia 6 und einem Surface Book unterwegs. Davor viele Jahre Nutzer eines Windows Phones.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: