News

Apple blockiert Telegram Updates

Wie wir bereits berichtet haben, arbeitet Telegram an einem GDPRBot um die DSGVO-konforme Datenherausgabe zu gewährleisten. Die DSGVO trat am 25. Mai in Kraft und Telegram hinkt mit der Aktualisierung seiner Datenschutzerklärung aktuell hinterher. Wie es nun scheint, ist Apple der Grund für die verzögerte Umsetzung.

Apple blockiert Telegram Updates auf iOS

Unfortunately, some Telegram features, such as stickers, don’t work correctly under iOS 11.4 that was just released – even though we fixed this issue weeks ago.

Apple has been preventing Telegram from updating its iOS apps globally ever since the Russian authorities ordered Apple to remove Telegram from the App Store. Russia banned Telegram on its territory in April because we refused to provide decryption keys for all our users’ communications to Russia’s security agencies. We believe we did the only possible thing, preserving the right of our users to privacy in a troubled country.

Unfortunately, Apple didn’t side with us. While Russia makes up only 7% of Telegram’s userbase, Apple is restricting updates for all Telegram users around the world since mid-April. As a result, we’ve also been unable to fully comply with GDPR for our EU-users by the deadline of May 25, 2018. We are continuing our efforts to resolve the situation and will keep you updated.

Sorry for the inconvenience and thank you for your patience.

Im April forderte die russische Regierung Apple auf, Telegram aus dem App-Store zu entfernen. Grund war die Weigerung von Telegram, den russischen Behörden die Schlüssel der Verschlüsselungsmethode zu übergeben. Wie die Entwickler nun mitgeteilt haben, blockiert Apple seitdem nicht nur in Russland sondern global alle Telegram Updates. Zwar sind nur 7 % aller Telegram Nutzer in Russland beheimatet, dennoch hat Apple es abgelehnt mit den Telegram-Entwicklern zusammenzuarbeiten. Aufgrund dieser Situation, funktionieren auch einige Telegram-Funktionen unter iOS 11.4 nicht korrekt. Dazu gehören unter anderem die Sticker. Laut den Entwicklern konnten sie aufgrund dieses Problems auch nicht die Frist für die Umsetzung der DSGVO-Verordnung einhalten. Sie sind jedoch bemüht, dieses Problem zu lösen.

 

Übrigens betreiben wir einen Community Channel über Telegram, ihr seid herzlich dazu eingeladen.

Jetzt dem WindowsUnited Community Channel beitreten.

 

Wie findet ihr das Vorgehen von Apple? Nutzt ihr Telegram?

 

 

Vorheriger Artikel

PlayerUnknown’s Battlegrounds verklagt Epic Games in Korea

Nächster Artikel

Dell könnte ebenfalls an Dual-Screen Gerät arbeiten

Der Autor

Jo

Jo

23 Jahre alt und Student. Fühlt sich im Windows-Ökosystem Zuhause. Aktuell mit einem Nokia 6 und einem Surface Book unterwegs. Davor viele Jahre Nutzer eines Windows Phones.

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
keinuntertanShyntaruSitspatenEkkeF Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
landolph
Mitglied

Klar, bevor Russland Apple und iPhones banned und somit alle auf W10M zwingt.. 😀

spaten
Mitglied

Made my day!

gast
Mitglied

Es ist ein Sauerei von Apple. Und das einzige was hier hilft, ist ein veritabler SHITSTORM gegen Cupertino!

nordlicht2112
Mitglied

*lol* Jetzt soll Apple schuld sein das Telegramm keine Updates bekommt?
Genauso wie meine tote Oma schuld ist das in Polen die Hühner gerade weniger Eier legen oder wie?

EkkeF
Mitglied

Das ist aber jetzt schon ein wenig respektlos gegenüber der Oma … 😀

Herron
Mitglied

So ist es eben: Die Machtspiele der Konzerne.
Hilft nur: Vor die Tür gehen und analog kommunizieren. Also mit sprechen und zuhören – so richtig oldschool 😂

Sit
Mitglied

Bin dafür.

Shyntaru
Mitglied

So sehr ich Apple mag, hoffe ich dass man von der Seite der User diesbezüglich mal richtig Kritik abbekommt. In den USA fährt man eine Anti Trump Politik (wenn gleich jene korrekt ist), aber in Russland will man sich den Absatz nicht versauen und kniet vor Putin (obwohl auch hier der gleiche Kurs angebracht wäre). So verliert man massiv an Glaubwürdigkeit und niemand hört einem mehr zu, wenn man in Zukunft mal wieder politisch werden möchte…. Schade…..

keinuntertan
Mitglied

Zeigt sich Apple etwa solidarisch mit Putin, gegen Telegram?
Nutze selbst auch Telegram, jedoch auf Mobile. Apple-Produkte kommen mir nicht ins Haus.