NewsWindows 10Windows Phone

Yezz relativiert Upgrade Versprechen: 4 GB Speicher sind zu wenig

Billy4United

„8 Gigabyte interner Speicher erforderlich“ – diese Anforderung für das Upgrade auf Windows 10 Mobile hatten wir vor knapp einem Monat auf der offiziellen Website von Microsoft Mobile entdeckt. Betreffen würde das nicht nur das Nokia Lumia 530, sondern auch andere Windows Phones wie das Archos 40 Cesium – oder das Yezz Billy 4. Bei letzterem wurde nun offiziell bestätigt, dass es Windows 10 Mobile aufgrund des zu geringen Speicherplatzes nicht erhalten wird.

Auch wenn Geräte von Yezz in Deutschland keine große Rolle spielen, werden sie immerhin bei Amazon angeboten. Und das nicht über andere Händler, sondern mit Verkauf und Versand direkt über Amazon selbst.

Letzte Woche gab es noch positivere Nachrichten für Käufer: Der US-Hersteller kündigte an, noch in diesem Jahr ein Upgrade auf Windows 10 Mobile für alle seine aktuellen Smartphones mit Windows Phone 8.1 bereitzustellen. Gegenüber WindowsBlogItalia ruderte Yezz nun allerdings ein Stück zurück und stellte klar, dass es doch eine Ausnahme geben wird.

„Billy 4 hat 4GB Speicher. Um das Upgrade auf Windows 10 zu unterstützen benötigt das Smartphone mindestens 8GB ROM. Das ist der Grund, weshalb dieses Smartphone nicht auf Windows 10 upgegraded wird.“

Ob dies nun endgültig bedeutet, dass alle Windows Phones mit 4 GB Speicher beim Upgrade auf Windows 10 Mobile leer ausgehen, ist nicht ganz klar – es ist aber ein weiterer Hinweis.

Zwar nennen die im Juli veröffentlichten Hardwareanforderungen für Windows 10 Mobile  nur 4 GB ROM und einen Steckplatz für SD-Karten, dabei handelt es sich aber nicht um Anforderungen für das Upgrade, sondern um Mindestanforderungen für Geräte, die bereits mit Windows 10 Mobile ausgeliefert werden.

Hinter den endgültigen Upgrade-Anforderungen stehen also noch einige Fragezeichen, die Microsoft hoffentlich bald auflösen wird. Die Hoffnungen auf ein Upgrade für das Lumia 530, Yezz Billy 4, Archos 40 Cesium und Co. schwinden aber immer mehr.

Hättet ihr Verständnis dafür, dass Geräte mit 4GB Speicher kein Upgrade auf Windows 10 Mobile bekommen? Diskutiert mit in den Comments!


Quelle: WindowsBlogItalia, via Neowin

 

Vorheriger Artikel

Ist es das Lumia 850? Neues Lumia mit Windows 10 in Adduplex-Daten entdeckt

Nächster Artikel

Microsoft Geheimdokumente enthüllen Pläne für Businesskunden!

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
dancleTomScaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Scaver
Mitglied

Nun ja, man muss bedenken, dass auf dem ROM erst mal Platz für beide Versionen sein muss, also 8.1 und 10 (zumindest die Setup Dateien). Dazu kommen persönliche Daten wie Einstellungen, Bilder, Videos, Apps und Co., welche beim Upgrade ja mit übernommen werden. Am Ende wird W10M kaum die 8GB füllen, aber für den Upgrade Prozess werden sie wohl notwendig sein. Erstmal müssen noch die W10M Setup Dateien drauf, entpackt werden und erst am Ende wird ersetzt. Und keine Ahnung, wie das mit Backup der Dateien bei W10M aussieht. Bei der Desktop Version werden diese ja auch noch auf der… Weiterlesen »

Tom
Redakteur

Was wäre mit einer Art „Lumia Update Tool“, die alles vom PC aus lädt? Sollte doch reichen?

Ich denke, es könnte dennoch irgendwann kommen – in einer abgespeckten Version.

dancle
Gast
dancle

Klar, wenn man natürlich auf Bloatware in seiner Rom verzichtet, was selbst beim Lumia nicht der Fall ist, würde man es natürlich auch auf Geräte mit 4GB internen Speicher bekommen (was ja von Microsoft auch so bestätigt ist), Upgrade über SD-Karte geht ja seit WP8.1 Update 1, allerdings müsste man das auch wollen.