GamingNewsXbox

[Xbox One] Erste Spiel-Statistiken von State of Decay 2 rekordverdächtig

Das Xbox-Team um Aaron Greenberg hat vergangenen Freitag einige Statistiken zu State of Decay 2 veröffentlicht, die sich definitiv sehen lassen können.

State of Decay 2, einer der aktuellen Hoffnungsträger der Xbox One, ist nun seit fast einer Woche für alle Spieler zugänglich. Auch wenn sich die positiven Meinungen professioneller Kritiker in Grenzen hielten, wurde das Spiel von Gamern um einiges besser aufgenommen als andere Games wie beispielsweise Sea of Thieves. Nun hat das Xbox-Team um Aaron Greenberg vergangenen Freitag einige Statistiken zum Spiel veröffentlicht, die sich definitiv sehen lassen können. Beachtet dabei, dass es sich dabei um Statistiken bis letzten Freitag handelt – die Zahlen haben sich zwischenzeitlich sicherlich nochmal erhöht.

[Xbox Game Review] State of Decay 2

Seit dem Early Access der Ultimate Edition am 18. Mai und der globalen Veröffentlichung der Standard Edition am 22. Mai haben innerhalb von zwei Tagen über eine Million Gamer auf der ganzen Welt State of Decay 2 gespielt und damit ihre eigene Überlebensgeschichte erzählt. Während des gesamten Launchs gab es kombiniert mehr als sechs Millionen Gameplay-Stunden des Spiels und es wurden 3,5 Millionen Stunden in über 41.000 Streams über Mixer, Twitch und YouTube Gaming übertragen.

Das Xbox-Team um Aaron Greenberg hat vergangenen Freitag einige Statistiken zu State of Decay 2 veröffentlicht, die sich definitiv sehen lassen können.
Was bedeuten die Statistiken über State of Decay 2 für die Zukunft der Serie?

State of Decay 2 entwickelte sich zu einem der meistgesehensten Titel der letzten Woche. Das Xbox-Team hat aber noch weitere Statistiken veröffentlicht: So haben Überlebende der gesamten Gamer-Community über 675 Millionen Zombies getötet, über 6 Millionen Feuerwerkskörper abgeschossen, über 6 Millionen Tüten Snacks gegessen, mehr als 2 Millionen Lehrbücher gelesen und im Schnitt circa drei Tage überlebt. Diese letzten Statistiken sagen zwar nicht viel über den Erfolg des Spiels aus, stellen aber dennoch sehr beeindruckende Zahlen dar.

Man kann zusammenfassend festhalten, dass State of Decay 2 definitiv einen bemerkenswerten Start hatte. Undead Labs hat bereits versprochen, Bugfixes bald in das Spiel zu implementieren, was meiner Ansicht nach dringend notwendig ist. Wenn dann noch einige Content-Updates und DLCs folgen, steht einer erfolgreichen Zukunft des Spiels nicht mehr viel im Weg. Ich freue mich auf alles, was uns in State of Decay 2 noch erwarten wird.

Habt ihr State of Decay 2 bereits gespielt? Was haltet ihr von diesen Statistiken? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!


Quelle: Xbox Wire

Vorheriger Artikel

Surface Pro mit Core i5 und 4GB RAM mit €300 Rabatt im Microsoft Store

Nächster Artikel

Microsoft To-Do: Geteilte Listen bald unter Windows 10, iOS und Android verfügbar

Der Autor

sirthecos

sirthecos

Leidenschaftlicher Gamer und Technik-/Musikenthusiast | Aktuelle Games: XCOM 2, The Division, Far Cry 5, State of Decay 2, The Council, Forgotten Anne, Overcooked, The Adventure Pals

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
sirthecosremmygetreidekuchen24JulianTenjin Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tenjin
Mitglied

Ist ja auch an sich kein schlechtes Spiel. Die Bugs und die mangelhafte Grafik bin ich ja vom ersten Teil schon gewohnt, also muss man wohl damit klar kommen. Dass Undead Labs auch noch Bugfixes bringen will, finde ich nicht schlecht. Man hätte einiges besser machen können, aber mein Hauptaugenmerk liegt aufs Überleben und einer Herausforderung und dort bin ich voll und ganz zufrieden ☺

Julian
Gast
Julian

Ich finde es halt schade, dass vor allem Koop verbugt ist. Ich muss andauernd aus der Sitzung meines Freundes raus, weil ich nicht auf sein Lager zugreifen kann, oder ich seine gebauten Anlagen nicht sehen kann, etc. Als Gast im Koop macht das Spiel echt wenig Spaß.

Tenjin
Mitglied

Deswegen hoffe ich auf gescheite Bugfixes.

getreidekuchen24
Mitglied

Das einzige was an dem Spiel schade ist, ist das Microsoft nicht das Potential des Spiels erkannt hat und Undead Labs nicht mehr unterstützt hat und so einen echtem Triple A Titel draus gemacht hat

remmy
Mitglied

Dann hätte es aber auch keine 30€ gekostet sondern 69€. Für das Geld einwandfrei