News

Windows RT 8.1 Update 3 soll Startmenü beinhalten – viel mehr aber wohl nicht

WinRTWU

Dass Windows RT kein Update auf Windows 10 erhalten wird, ist schon seit einigen Monaten bekannt. Gleichzeitig ist seit längerem von einem Ersatz-Update die Rede und seit letzter Woche wissen wir, dass es sich dabei um das Windows RT Update 3 handelt, welches im September für Geräte wie das Surface 2 oder das Lumia 2520 erscheinen wird. Dieses Update bringt laut einem neuen Bericht unter anderem das Startmenü, wie wir es von Windows 10 kennen. Viel mehr soll es aber nicht geben.

Damit Nutzer eines Windows RT Tablets nicht völlig leer ausgehen, plant Microsoft immerhin ein neues Update für Windows 8.1, genannt „Update 3“. Allerdings ist Windows 8.1 nicht Windows 10 und deshalb wird es wohl nur wenig neue Features geben. Wie WinBeta unter Berufung auf Quellen bei Microsoft berichtet, zählt dazu zum Beispiel das Startmenü. Es soll sich hierbei jedoch nicht um das aktuelle Menü, das auch in der Windows 10 Build 10240 integriert ist, handeln, sondern um die so genannte „DirectUI“-Version. Diese war in den ersten Versionen der Windows 10 Technical Preview vom Oktober 2014 enthalten. Dadurch gibt es nicht sehr viel weniger Funktionen, aber gegenüber dem aktuellen Startmenü ein doch deutlich anderes Design.

winrtu3pre

Der Grund für die Verwendung des älteren Startmenüs ist, dass in den ersten Windows 10 Versionen der Code des Startmenüs noch auf Basis des alten Codes von Windows 8.1 umgesetzt wurde und neue Programmierschnittstellen nicht genutzt wurden. Nun gibt es aber mehrere speziell für Windows 10 entwickelte APIs und die Grundlage des neuen Startmenüs ist ein XAML-Code.

Wie WinBeta weiter schreibt, wird Windows RT außerdem den neuen Fenster-Modus und Continuum nicht erhalten. Apps aus dem Windows Store werden weiterhin im Vollbildmodus gestartet, Desktop-Programme werden ja generell nicht unterstützt. Auch auf die neuen Universal-Apps müssen Windows RT Nutzer wohl verzichten.

Eigentlich sollte das Windows RT 8.1 Update 3 zusammen mit Windows 10 am 29. Juli erscheinen. Aus nicht bekannten Gründen wurde der Release dann aber doch auf September verschoben. Wir sind gespannt welche Windows 10-ähnlichen Features im Update enthalten sein werden. Sobald es Neuigkeiten gibt, berichten wir darüber.

Quelle: WinBeta

Vorheriger Artikel

Windows 10 Notebooks und Multimedia-PC bei Aldi

Nächster Artikel

Erstes großes Windows 10 Update soll im Oktober erscheinen - Optimierungen im Fokus

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
kaiserkiwiMarkusStefan M. Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stefan M.
Gast
Stefan M.

Nicht überraschend, aber trotzdem enttäuschend.

Markus
Gast
Markus

das WinRT vom ersten tag ne Totgeburt war wusste doch wohl jeder. das MS kein Win10 auf den Nvidia Chip portieren wird sollte jeder halbwegs klar denkende erfasst haben. Das Wunschdenken in allen Ehren aber war halt nix halbes und nix ganzes. das war wie ein krücken Android Apple Tablet wo man halt nur auf dem „Appstore“ befüttern kann aber kein PC „Ersatz“. dazu gab es zeitgleich Tablets mit Stifteingabe (mal so gute wie vom Surface Pro mal schlechtere wie es auch Samsung bei der Note Serie verwendet) für um die 200-300€.. (Acer, benq, usw… teils mit Tastatur und echtem… Weiterlesen »

kaiserkiwi
Mitglied

Oh Moment. Ein neues System kommt und das alte bekommt nicht viel außer ein neues Startmenü/einen neuen Homescreen? Wo hab ich das schon mal gehört?

Die Geschichte wiederholt sich :\ Ich würde an Microsofts Stelle anbieten, dass man optional auf Windows 10 Mobile upgraden kann, wenngleich das nur bis 8 Zoll vorgesehen ist. Aber auf die zwei Zoll mehr (Mehr hat doch kein RT Tablet) kannste auch hoch skalieren.