Windows 10

Windows 10 – ein persönlicher Eindruck

Windows 10

Mit Windows 10 versucht Microsoft nun, die Fehler von Windows 8 zu begleichen. War der Vorgänger noch beinahe ausschließlich für die Bedienung über Touch-Displays ausgelegt, zeigt sich die neueste Version auch als geeignet für Maus und Tastatur. Ein großer Schritt für die Optimierung an die Bedienung mittels Peripherie ist das neue Startmenü, welches einen Bereich für die bunten, manchmal eben doch praktischen Kacheln bietet. Doch für diejenigen unter euch die trotz dem das Startmenü bevorzugen: keine Sorge, ihr habt die Möglichkeit, zwischen Bildschirm und Menü auszuwählen.

Darüber hinaus hat sich mit Windows 10 auch die Performance verbessert: Das System braucht dank des neuen NT Kernels wie sein kleiner Bruder deutlich weniger Zeit zum Booten als die Versionen 7 oder älter. Meinem Empfinden nach starten auch beispielsweise aufwendige MMO’s schneller. Doch so schön das alles auch klingt – man sollte nicht vergessen, dass Windows 10 gerade mal in der Technical Preview ist und damit noch nicht für die Verwendung auf Heim PC’s gedacht ist.

Was kann ich von Windows 10 erwarten?

Bisher ist noch nicht alles eindeutig, denn Windows 10 befindet sich im stetigen Wandel. Einzelne Designzüge verändern sich mit jedem Update – manches nähert sich so dem Flat Design, welches Windows mit seiner Kacheloptik schon mit Windows Phone 7 eingeführt hat, mit manchen Updates geht es auch in die andere Richtung – weiter weg vom Flat Design. Hier lässt sich also nicht sagen, ob Microsoft nun zum öffentlichen Release komplett auf Flat Design setzt oder noch einiges umkrempelt und den altbekannten Windows 7 Look verwendet.

Weiterhin macht sich eine deutlich tiefere Integration mit OneDrive bemerkbar. OneDrive ist auf Windows 10 bereits vorinstalliert und fügt eure dort gespeicherten Ordner und Dateien direkt eurem PC hinzu. Nach dem Microsoft nun auch eine Kooperation mit Dropbox geschlossen hat, überwiegend um den Dienst in Office und Office 365 zu integrieren, ist es nicht auszuschließen, dass auch dieser Cloud Dienst noch in Windows 10 Einzug halten wird. Doch Achtung! Hierbei handelt es sich nur um eine Spekulation.

Apps werden in Zukunft weiterhin auf Windows 10 laufen, und das sogar in nahezu frei verstellbaren Fenstern, wie wir es von Desktop Programmen kennen. Manche Apps haben allerdings Mindesthöhe und -Breite, doch hier lässt sich mit der neuen Task View helfen. Die Taskview lässt euch eine Vielzahl virtueller Desktops erstellen, in denen ihr eure Fenster und Anwendungen beliebig anordnen könnt. Für mich ist diese Option wunderbar. Auf einem Desktop links ein Quelltext, auf der Rechten Seite schreibe ich meine Beiträge. Um da bei der Arbeit nicht gestört zu werden, finden Messenger oder die Musik App auf weiteren Virtuellen Desktops Platz. Lediglich das Verschieben zwischen Desktops sollte allerdings überarbeitet werden – so muss noch für jedes Fenster in der Task View ausgewält werden, auf welchen Desktop verschoben werden soll. Optimaler wäre da ein Kontextmenü direkt im Fenster selbst.

Suchen lassen sich nun von überall aus starten. Einfach zwischen Task View und Home Button auf die Suche klicken und den Begriff eingeben. Sobald ihr eure Eingabe bestätigt habt, spuckt euch Bing meistens die gewünschten Ergebnisse aus. Aus dem Startmenü oder -Bildschirm selbst kann auch gesucht werden – hier werden Internet und der Lokale PC nach Ergebnissen durschsucht. Die Suche ist hier wirklich optimal. Es lässt sich nämlich festlegen, wo gesucht werden soll. Von Ordnern über Dateien bis hin zu einzelnen Einstellungen und Apps kann auf eurem Computer alles gefunden werden.

Wann kommt Windows 10 zu uns?

Hierzu gibt es nahezu keine Aussagen von Microsoft. Bisher ist lediglich bekannt, dass Microsoft für Ende Januar einen Vorstellungstermin für die Consumer Preview von Windows geplant hat. Es ist möglich, dass im Rahmen dieser Vorstellung auch ein Release Termin der Consumer Preview angekündigt wird, doch das ist noch nicht sicher. Sicher ist allerdings, dass Microsoft auch Infos über Windows Phone 10 Preis geben wird. Von daher ist zu sagen, dass dies ein sehr wichtiges Event sein wird. Bis dahin müssen wir uns aber alle gedunden.

 

Wie sieht eure Meinung zu Windows 10 Technical Preview aus? Nutzt ihr sie vielleicht selbst? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Vorheriger Artikel

VLC Beta erscheint im Windows Phone Store!

Nächster Artikel

Cortana ab heute Abend in Deutschland!

Der Autor

XomBolf

XomBolf

Begeisterter Windows Phone Fan von Anfang an. Unterwegs mit dem Lumia 920 und Moderator für euch bei Windows United!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: