AnwendungAppsHands-OnMicrosoftWindows 10

Story Remix Video-Editor – Eine gute Alternative zum Windows Movie Maker?

Story Remix Windows 10 Auf Surface Book

Als Microsoft auf der Build 2017 das Story Remix-Feature vorgestellt hat, waren die 3D-Effekte, die man damit nutzen konnte eher zweitrangig für mich. Am spannendsten schien mir der Ausblick auf einen Windows Movie Maker Nachfolger, auf den ich schon seit einigen Jahren warte.

Der Kollege Hannes hat den Story Remix Video-Editor genau unter die Lupe genommen und hat einen kleinen Videorundgang für euch erstellt:

Keine eigenständige App

Anzumerken ist, dass Story Remix keine eigenständige App ist. Vielmehr ist die offizielle Microsoft Fotos App nun um den Video-Editor erweitert worden. Ich persönlich empfinde das als etwas verwirrend und hoffe, dass Microsoft das Feature noch auskoppeln wird. Story Remix wird ab dem 17.Oktober, mit dem Windows 10 Fall Creators Update für alle aktualisierten PCs verfügbar sein.

Wir haben erst gestern darüber berichtet, dass einige 3D-Effekte eine Office 365 Mitgliedschaft voraussetzen. Der überwiegende Großteil der Features ist aber konstenlos. Microsoft kann das Story Remix-Feature zudem über verschiedene Plug-Ins aus dem Store erweitern.

Microsoft testet die Macht von Office

Hat euch das Video gefallen? Dann abonniert doch unseren Youtube-Kanal und bleibt auf dem Laufenden.

Vorheriger Artikel

Swiftkey für iOS unterstützt nun auch Registrierung mit Microsoft Account

Nächster Artikel

Windows 10 Redstone 4 Build 17017 im Insider Fast Ring veröffentlicht

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Sperlingdennicoolfenster_nutzerbackpflaune Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaune
Mitglied

Noch nicht ganz. Aber es ist auf einem guten Weg. Trotzdem würde ich gerne die Tonspuren noch bearbeiten können bzw mehrere übereinander legen wie beim „original“.

Hab mir tatsächlich vor ein paar Wochen für diesen Vergleich den aktuellsten Movie Maker noch mal installiert und war überrascht. In meiner Erinnerung konnte der noch viel mehr. 😄
Man sollte also auch Software niemals mit Nostalgie bewerten.

Und wenn wir schon mal dabei sind. Das manuelle taggen aus Windows Live Galerie können sie auch ruhig in die App bringen. Im Web (OneDrive.com) funktioniert das schließlich hervorragend.

fenster_nutzer
Mitglied

Also ich habe vor kurzem mit der Story App ein kleines Urlaubsvideo erstellt und war zufrieden. Einfach zu bedienen. Nette Zusatzfunktionen über die Filter. Was aber nicht so gut funktioniert hat, war die Lautstärke der Musik und die eigentliche Videolautstärke getrennt zu justieren. Musik zu laut uns Gesprochenes zu leise.

dennicool
Mitglied

Ich denke für ein schnelles Zusammenfügen und als Video Speichern für den Heimanwender ist das „Feature“ in der Fotos App mehr als ausreichend. Auch, um schnell eine Videopräsentation vom Urlaub zu erstellen. Für alle die mehr wollen, Tonspuren, Videoeffekte, Nachbearbeitung, kann der Story-Remix imho aber zu wenig. Für den „Heimanwender“, der heute gern seine Videos und Fotos aus dem Urlaub direkt auf seinem Smartphone bearbeitet, bringen die Mitbewerber leider seit Jahren aber schon gut funktionierende Apps mit und das ebenfalls kostenlos. Daher denke ich, dass sich das Feature wieder an ein geschlossenes Ökosystem richtet und damit dann maximal darüber hinaus… Weiterlesen »

Sperling
Gast
Sperling

Die Textmarkierung (6x) ist noch zu starr festgelegt.