MicrosoftNews

Microsoft OneDrive: Der Loyalitätsbonus bleibt!

OneDrive

Es ist noch nicht lange her, da hat Microsoft den kostenlosen OneDrive-Speicher auf nur noch 5GB beschränkt. Die Entrüstung darüber war sehr gross und das Feedback an Microsoft ebenfalls. Der Image-Schaden war angerichtet. Vor kurzem hat sich Microsoft dann aber doch noch um Schadensbegrenzung bemüht, wie Ihr an dieser Stelle nachlesen könnt.

Bestehende Nutzer können mittels Link neben den aktuell noch kostenlos erhältlichen 15GB auch die 15GB für den Kamera-Upload behalten, sofern sie diesen Link hier anklicken und den Anweisungen folgen. Einige Nutzer haben aber neben diesen beiden Optionen auch noch 10GB „Loyalitätsbonus“ als Speicher und sich bisher gefragt, was mit diesem passieren wird.

OneDrive Speicher

 

Auch hier gibt es erfreuliches zu berichten. Dieser Bonus bleibt erhalten, wie Douglas Pearce vom OneDrive-Team auf Twitter bestätigt:

Meiner (persönlichen) Meinung nach ist der Imageschaden trotzdem angerichtet. Als Neukunde fände ich ab 2016 zudem das Angebot der Konkurrenz interessanter, weil es dort teilweise mehr Speicher gibt. Wir haben Euch übrigens an dieser Stelle einige Alternativen zu OneDrive vorgestellt.


Via Windows Central

Vorheriger Artikel

HERE Apps für Windows Phone bekommen kleines Update

Nächster Artikel

Windows 10 Karten App erhält Update mit Spurführung und Verkehrkameras

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Scaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Scaver
Mitglied

Finde ich gut, dass MS da immer mehr zurück rudert. Vielleicht bleiben am Ende auch die 15GB für Neukunden.
Denn wirklich den „Hals gebrochen“ hat MS ja eher der „unendliche Speicherplatz“.
Mal schauen, wie es weiter geht.

Für mich als Bestandskunde ist keiner der genannten Alternativen sinnvoll. Entweder haben die zu wenig Speicher, keine Windows Phone/Mobile App oder gar sogar eine recht schlechte Anbindung an Windows selbst.