News

Nokia schließt nicht durch Microsoft übernommenes Handy-Werk in Indien

18:22 Uhr – Der Produktionsstandort von Nokia im indischen Chennai war nicht wie geplant Teil der Übernahme durch Microsoft im April – Grund war ein Steuerstreit mit den Finanzbehörden. Bisher gab es deshalb einen Vertrag zwischen Nokia und Microsoft, sodass die Produktion in Indien fortgeführt wurde – Smartphones wurden hier jedoch nicht produziert, in dieser Nokia-Fabrik wurden Teile für die Standard-Handys von Nokia hergestellt. Da die Produktion der normalen Handys durch Microsoft nun an einem anderen Standort passiert, wird das Nokia Werk in Indien am 1. November geschlossen. Microsoft hat keine Aufträge mehr für Nokia. Ca. 8000 Arbeitsplätze sind somit gefährdet. 
Vor einiger Zeit gab es Gerüchte, HTC könnte das Werk übernehmen. Daraus scheint jedoch nichts geworden zu sein.
Vorheriger Artikel

Microsoft und Adobe zeigen beeindruckende Touch Funktionen

Nächster Artikel

Microsoft bietet neue Lumia Klingeltöne kostenlos zum Download an

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: