NewsWindows 10

Neue Skype Version für Insider verfügbar – Anmeldung für Skype Preview möglich (React Native)

In der aktuellsten Insider Version von Skype ist es nun möglich, sich für die Skype Preview einzutragen. Diese ermöglicht es, vorab die neue Version des VoIP-Messenger auf Basis von Facebooks React Native zu testen und zu erkunden.

Vor einigen Tagen berichteten wir, dass Microsoft die Skype-Plattform auf React Native portieren wird, und somit von der klassischen .Net/C# UWP Abstand nimmt. React Native kompiliert standardkonforme UWP-Binaries, sodass hier von der API an sich immer noch Gebrauch gemacht wird. Entwickelt werden kann mit dem von Microsoft entwickelten TypeScript, welches dem zugrunde liegende JavaScript eine gewisse Art Objektorientierung beibringt. Microsoft vereinigt damit die Entwicklungsstränge der UWP-App für Windows 10, der Electron App für alle restlichen Desktopsysteme und der React Native App für iOS und Android.

Ab der aktuellsten Version 12.1815.209.0 im Insider Programm scheint es möglich zu sein, sich für die neue App Preview eintragen zu lassen. Sie dürfte dann der App für iOS und Android sehr ähnlich sein. Wann die App auf neuer Basis letztendlich für alle ausgerollt wird, steht in den Sternen.

Was denkt ihr, habt ihr das Gefühl dass Microsoft weiß, was es mit Skyp vorhat?


Vielen Dank an Dick für die Bereitstellung der Screenshots

Vorheriger Artikel

[Xbox One] Neuerscheinungen vom 25. Juni bis zum 01. Juli 2018

Nächster Artikel

Nächste HoloLens Generation mit deutlich erweitertem Sichtfeld?

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
windowslarrychris0crossTomás FreresBlade VorteXxAndreasIndelicato Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Kissi
Mitglied

Ich glaube, dass sie nicht wissen, dass sie das nicht wissen.
Ich glaube aber auch nicht, dass sie wissen, dass sie das wissen müssten.

dicks
Mitglied

React Native ist eine Entwicklungsumgebung, wie eben Electron, Cordova, Xamarin. Aber mit dem Unterschied, dass keine Runtimebibliothek benötigt wird. Bei Electron, etc ist dies Chrome und braucht schon alleine so 60MB.

Eine Anwendung die mit React Native gemacht wurde, ist eine „native“ Anwendung des jeweiligen OS. Also für iOS kommt da eine native iOS App raus, für Win10 eben eine native UWP App.

Ein Unterschied zu vorher besteht also ausschließlich in dem verwendeten Toolkit, das Ergebnis ist identisch: eine native UWP App.

AndreasIndelicato
Mitglied

Na endlich jemand der den Unterschied kennt nicht Müll daher labert. Danke!

gast
Mitglied

*hihi*
Skype
*kicher*

Blade VorteXx
Mitglied

Mich würde ja mal interessieren wie sich das auf die Performance und den Memory auswirkt. Script-Sprachen sind m.E. da weniger vorteilhaft als Entwicklungen auf Basis von C# oder C++, sprich als die UWP oder der alte Client.

Aber Speichereffizienz ist heute ja eh kaum noch das Zielnummer eins bei Entwicklern, hab ich das Gefühl…

chris0cross
Mitglied

Hauptsache, da passiert schnell was. Die aktuelle Version ist einfach eine Frechheit. Wir benutzen Skype als Kommunikationstool in der Firma und ständig kommen die Nachrichten erst nach Neustart der App an. 🤦🏼

windowslarry
Mitglied

Hab mir gestern auch wieder die alte installieren lassen