News

Mozilla veröffentlicht Firefox 60 ESR mit neuen Enterprise-Features

Mozilla entwickelt Firefox stetig weiter. Erst gestern berichteten wir über die Suche nach neuen Einnahmequellen für die Foundation, um die Entwicklung weiterhin finanzieren zu können. Nun ist Version 60 des beliebten Browsers erschienen, welche einige interessante Neuerungen, besonders für den Firmeneinsatz mit sich bringt. ESR (Extended Support Release) Versionen werden über ein Jahr lang mit Sicherheitsupdates versorgt, was die Software besonders für Firmen interessant macht, die nicht alle 12 Wochen eine neue Version testen wollen.

Firefox 60 wird die erste ESR-Version sein, die auf den neuen Quantum-Unterbau setzt und nur noch WebExtensions als Erweiterungen unterstützt. Die alten Legacy-Add-Ons funktionieren nicht mehr mit dieser Version. Für Firmen interessant dürfte die Möglichkeit sein, den Browser über die neue Enterprise Policy Engine vor der Verteilung zu konfigurieren und sich somit kostbare Sysadmin-Arbeit zu sparen. Hierfür liest der Browser eine JSON-Datei mit den jeweiligen Richtlinien aus, über die sich zum Beispiel der Zugriff auf about:config oder about:addons sperren lassen kann. Die Enterprise Policy Engine unterstützt auch Windows Group Policy.

Doch auch für normale Anwender hat Mozille neue Features implementiert. So kommt rendert die neue Quantum-CSS Engine nun auch die Benutzeroberfläche des Browsers, sodass in Zukunft findige Entwickler die Benutzeroberfläche des Browser besser anpassen können. Auch verteilt der Browser die Last nun besser auf mehrere CPU-Kerne, sodass die Gesamtlast geringer erscheint.

Auch für die Sicherheit wurde etwas getan, so misstraut der Browser nun allen von Symantec ausgestellten SSL-Zertifikaten, welche vor dem 1. Juni 2016 ausgestellt worden sind. Auch sind die ServiceWorker (z.B. für den PWA Support) in der ESR-Version abgeschaltet, genauso wie Push-Notifications. Sollten diese dennoch gewünscht sein, lassen sich die Features ganz einfach via about:config aktivieren. Auch werden USB-Tokens für die Authentifizierung auf Webseiten unterstützt, wie es das W3C mit dem Standard WebAuthn vorsieht.

Firefox lässt sich hier herunterladen.


Quelle: Mozilla

Vorheriger Artikel

Microsoft Courier - Darum wurde der Andromeda-Vorgänger nie veröffentlicht

Nächster Artikel

'Egress' soll Battle Royale-Konzept und Dark Souls-Gameplay vereinen

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gastkeinuntertan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
keinuntertan
Mitglied

Guter, funktionaler Web-Browser. Und dazu nicht kommerziell. 👍

gast
Mitglied

Einerseits freut mich das, weil ich ohnehin nur noch die ESR-Versionen vom Feuerfuchs einsetzte, seitdem es sie in 64-Bit gibt, andererseits werde ich einen Teufel tun und mir den jetzt schon manuell über den 52.7.4 drüberinstallieren. Das hat noch Zeit bis September/Oktober. Den 52.9 nehme ich auf jeden Fall auch noch mit.
Lustig, wie ich gerade diese Zeilen schreibe, bekomme ich 52.8 ESR zum Download angeboten. 😂