AppsMS-AndroidMS-iOSNewsWindows 10

Microsoft To-Do: Wichtige Aufgaben können nun mit Sternen gekennzeichnet werden

Microsoft To-Do soll auf Kurz oder Lang Wunderlist ablösen. Wunderlist war ein deutsches Start-Up, welches vom Unternehmer Christian Reber gegründet und von Microsoft für 100 bis 200 Millionen US-Dollar 2015 übernommen wurde. Doch bis heute kann To-Do featuremäßig noch nicht an den großen Bruder heranreichen, weswegen Wunderlist noch parallel weiterläuft.

Nun hat To-Do allerdings ein weiteres Feature von Wunderlist spendiert bekommen. Geneigte Nutzer können nun mittels eines Sterns Aufgaben kennzeichnen, die besonders wichtig sind. Man kann im Umkehrschluss auch nach Wichtigkeit sortieren lassen, sodass die mit Stern bewerteten Tasks immer ganz oben stehen und man sie dadurch als erstes im Blick hat.

Wie es scheint haben allerdings noch nicht alle Nutzer die neue Funktion. Daher könnte auch ein versteckter A/B-Test in Betracht kommen, um zu schauen wie gut das Feature bei den Nutzern ankommt. Ein Rollout in Etappen könnte ebenfalls in Frage kommen.

Nichtsdestotrotz fehlen To-Do noch eine Menge Features, um an Wunderlist anschließen zu können. Als einfache To-Do-Liste kann man die Software allerdings bereits benutzen.

Nutzt ihr eine To-Do App, und wenn ja, welche?


Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Preis: Kostenlos
Microsoft To-Do
Microsoft To-Do
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Vorheriger Artikel

Smartphones überholen PC als größte Spieleplattform

Nächster Artikel

Neuer Trailer für Shenmue I und II veröffentlicht

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
MoccaExMicrosoftiestimiskarunStefano Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stefano
Mitglied

Ich nutze das Microsoft To-Do gerne und regelmäßig für verschiedenes, angefangen als Einkaufsliste bis hin zu „Team-Aufgaben“…
Wird immer besser…

skarun
Mitglied

Ich nutze es auch gerne aber frage mich oft bei Apps vom Großunternehmen wieso es immer so lange dauert bis neue Feature kommen… noch dazu wollen sie Wunderlist ablösen aber das kann mit der Geschwindigkeit noch 3 Jahre dauern 🙄
Müssten nicht mehrere Programmierer in Vollzeit allein für diese App eingestellt sein? Was machen sie die ganze Zeit? Schließlich handelt es sich hier um eine kleine App und nicht um eine komplexe Software 🤔

Mocca
Mitglied

Ich tippe drauf das es von einem praktikanten nebenbei gemacht wird

stimi
Mitglied

Ich verwende To Do sehr gerne v. a. in Kombination mit One Note 2016 ( Ersteintrag des to dos) dann via Outlook Aufgaben auf Microsoft To do Liste am Handy; erspart eine Menge an doppelten Einträgen

ExMicrosoftie
Mitglied

Im ersten Moment scheint es ja absolut dämlich, dass MS Wunderlist kauft und dann nachprogrammiert…
Aber: Wunderlist läuft auf Amazon-Web-Services und lässt sich anscheinend nicht so einfach nach Azure portieren….
Momentan nutze ich noch Wunderlist (Listen zwischen mehreren Personen), bin aber froh, wenn ich irgendwann komplett umsteigen kann.