AnwendungAppsMS-AndroidMS-iOSNews

Microsoft Skype bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

End-2-End-Verschlüsselung verspricht sichere Kommunikation, welche auch nicht vom Betreiber des Chat-Dienstes abgehört werden kann. WhatsApp hat sie vor ein paar Jahren eingeführt, Telegram hat ebenfalls Gemeine Chats und nun zieht Microsoft mit Skype nach. Bereits im Januar begann das US-Unternehmen die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu testen – Nun wird sie breit ausgerollt.

Hierbei setzt Microsoft auf das Signal Protokoll von Open Whisper Systems, ehemals Axolotl-Ratchet-Verschlüsselung. WhatsApp setzt diese Verschlüsselungsmethode ebenfalls ein.

Um einen geheimen Chat zu starten muss man auf den Skype-Kontakt gehen und dort im Profil den geheimen Chat starten. Der Gesprächspartner bekommt eine Einladung, welche er annehmen muss. Aufgrund der Natur von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist ein geheimer Chat immer nur auf einem Gerät möglich und kann nicht synchronisiert werden. Dies würde die Sicherheit untergraben.


Skype für iPhone
Skype für iPhone
Skype
Skype
Entwickler: Skype
Preis: Kostenlos
Vorheriger Artikel

Wie sexy darf Politik sein? - Hessen stellt Mobilfunkfördertopf von 50 Millionen Euro für letzte weiße Flecken bereit

Nächster Artikel

Nvidia: Neue Geforce RTX mit Spitzenleistung und Spitzenpreisen

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
rob1Krischan1981gastdicksScaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
rare
Mitglied

Welche Versionsnummer hat denn die Neuerung? Oder ist das Implementiert?

mf
Mitglied

Auf PC und W10-Tablet habe ich es schon eine Weile, die aktuelle (Nichtpreview-)Version ist 8.28.0.41. Es ist aber so umständlich, daß es sicher kaum einer nutzen wird.

dicks
Mitglied

Komisch, ich finde sie ganz „benutzbar“ – nutze Skype schon seit 2004. Früher war es definitiv nicht besser 😀

Webster
Mitglied

Wow, da sind sie aber früh dran!!

gast
Mitglied

Nö, genau rechtzeitig für die US-Dienste wird die „Verschlüsselung“ eingeführt;
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-soll-US-Behoerden-Zugriff-auf-seinen-Messenger-gewaehren-4141319.html
😂

Scaver
Mitglied

Hm ich kann in der App (Windows 10 PC) die Funktion gar nicht finden.

dicks
Mitglied

Gibt es nur in Skype 8 (kannst du über die Vorschau Option in Skype bekommen)

Krischan1981
Mitglied

Ist das jetzt ein Future oder eine Einschränkung, für mich eine Einschränkung da ich zu viele Geräte besitze.

rob1
Mitglied

Kommt darauf an wie viel du von deinem Privatleben teilst. Ich versuche weitestgehend keine sehr privaten Sachen von mir zu teilen und das wäre für mich somit eine Einschränkung, da ich auch mehrere Geräte nutze und auf jedem das gleiche sehen will. Wenn du aber z.B. sehr gerne Urlaubsbilder und deinen Standort mit anderen wie Familie teilst, wäre ich vorsichtig. Ich habe an dieser Stelle noch eine Frage: Kann man Inhalte aus dem privaten Chat weiterleiten?