EditorialExclusives

„Microsoft macht auf Apple“ – Wirklich?

panos-microsoft-suface-studio

Anfang der Woche konnte man mal wieder Apples Medienmaschinerie in Aktion sehen. Am Dienstag veröffentlichte der Techriese seine Quartalszahlen und die waren alles andere als berauschend. iPhone Verkäufe gesunken, Gewinn gesunken – zum ersten Mal seit 2001 schloss Apple das Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang ab.

Am selben Tag tauchten dann aber „plötzlich“ erste Fotos vom neuen MacBook Pro auf und die Presse konnte über die kommenden Geräte sprechen, statt über magere Geschäftszahlen. Zufall? Ich glaube kaum.

In der Regel muss Apple aber gar nicht nachhelfen, um die Berichterstattung zu bekommen, die sie wollen. Die Automatismen zwischen dem Milliarden-Konzern und der Fanboy-Presse sind bereits gut eingespielt. Dass die Touch Bar des neuen MacBook Pro tatsächlich als große Innovation aufgenommen wird, zeigt aber vermutlich auch, dass die Erwartungen an Apple mittlerweile gesunken sind.

macbook-pro-touch-bar
Neues MacBook Pro mit Touch Bar

An dieser Stelle könnte man auch wieder darauf hinweisen, dass Lenovo schon vor Jahren ein ähnliches Konzept unter dem Namen Adaptive Keyboard vorgestellt hat. Bei der damaligen 2. Generation des Thinkpad Carbon Ultrabooks wurde die oberste Tastenreihe durch eine Touchleiste ersetzt, auf der Funktionstasten kontextabhängig eingeblendet wurden. Das Feature konnte sich allerdings nicht durchsetzen. Es spricht einiges dafür, dass Apples Touch Bar, dank besserer Umsetzung und einer breiten Software-Unterstützung (auch unter Mithilfe von Microsoft), mehr Erfolg haben wird.

Bizarres Medienecho für Microsoft

Wer echte Innovation sehen wollte, der musste diese Woche nach New York schauen, wo Microsoft das kommende Creators Update für Windows 10 und seinen neuen Surface Studio All-in-One PC vorgestellt hat. Leider will die Mainstream-Presse scheinbar keine echte Innovation sehen – zumindest nicht, wenn sie von Microsoft kommt.

So war der häufigste Aufhänger der Berichterstattung in den Medien, dass Microsoft jetzt „einen auf Apple macht“, wie in der folgenden Schlagzeile von Spiegel Online:

spon-microsoft-apple

„Techbook“, Axel Springers Abklatsch einer Techseite, fiel nach dem Microsoft Event sogar nichts anderes ein, als ein ganzes Special darüber zu bringen, wie oft Microsoft angeblich schon bei Apple abgekupfert hat. Ein Tag zuvor titelte die selbe Seite übrigens noch „Darum wird Apple 2017 richtig abräumen“.

Ich glaube nicht, dass Cupertino aktiv Einfluss auf derartige Berichterstattung nimmt, aber wenn die Artikel von Apple bestellt wären, würden sie vermutlich nicht viel anders aussehen.

techbook-microsoft-kopiert-apple

Wieviel Mac steckt wirklich im Surface Studio?

Nun muss man fairerweise sagen: Ja, Apple hat mit seinem iMac das Segment der All-in-One PCs wieder attraktiv (und profitabel) gemacht. Und ja, Apples Design war stilprägend und hat auch beim Surface Studio erkennbar Spuren hinterlassen. Aber wenn man die Konzepte und die technischen Fähigkeiten objektiv vergleicht, dann muss man einfach sagen: Die iMacs wünschten sie wären Surface Studios.

Allein das stufenlose Display-Scharnier, das es ermöglicht, das Surface Studio als Zeichenfläche in der Horizontalen zu nutzen, ist ein ganz großer Wurf. Und mit dem Surface Dial versucht Microsoft (ähnlich wie Apple mit seiner Touchbar) ein komplett neues Bedienkonzept einzuführen. Im Zusammenspiel mit dem großen Touchscreen und der Surface Stift Unterstützung, wird das Surface Studio damit kreative Möglichkeiten eröffnen, von denen man im Apple-Universum noch träumt. Dass Microsofts All-in-One das iMac auch leistungsmäßig in die Tasche steckt, sei dabei nur am Rande erwähnt.

Viele Beobachter scheinen leider keinen Sinn für derartige „Details“ zu haben. Sie werfen einen kurzen Blick auf das spektakuläre Microsoft Gerät und sehen darin nur eine halbstarke Apple Kopie. Ich glaube das ist oftmals keine böse Absicht, sondern bloße Inkompetenz. Für viele Nutzer sind iPhones, Macbooks, iMacs einfach die Referenzgeräte, die sie aus dem Alltag kennen und sie sind oft gar nicht in der Lage, neue Technologie anders einzuordnen, als im Bezug zu Apple-Produkten.

Hinzu kommt, dass viele dieser Leute Microsoft schon vor Ewigkeiten abgeschrieben haben und den Redmondern noch immer keine interessanten Neuerungen zutrauen. Dass Microsoft schon seit Jahren absolute Spitzen-Hardware entwickelt und längst wieder zu den innovativsten Unternehmen der Branche gehört, ist im Mainstream noch nicht angekommen.

Microsoft zielt auf die Kreativen

Wenn sich Microsoft an Apple orientiert hat, dann vor allem bei der Positionierung seiner neuen Produkte. Allein der Name „Creators Update“ für die kommende Windows 10 Aktualisierung zeigt, welche Zielgruppe Microsoft im Blick hat: Künstler, Designer, Kreative – jene Leute also, die sich bislang gerne mit Macs geschmückt haben und mittlerweile immer häufiger die Vorzüge der Surface Reihe entdecken. Für kreative Privatanwender kommt eine neue MS Paint App (mit 3D Features) und vermutlich auch ein Groove Music Maker, bei der Vergleiche mit Apples GarageBand App tatsächlich auf der Hand liegen.

Ich denke das hat auch viel mit Image zu tun. Bei Windows denken die meisten Leute noch immer zuerst an Solitaire und Excel Sheets (no offense an alle Solitaire und Excel Fans da draußen).  Der hippe Designer, der auf seinem Surface Pro mal eben ein neues Mottorad-Design skizziert und  dann mit HoloLens und Co. 3D-Modelle entwirft, hat da einfach den größeren Coolness-Faktor. Hinzu kommt, dass diese „Kreativen“ oft die Meinungsmacher sind, die Leute, die Produkte in Filmen, Blogs und anderen Medien positionieren.

Ich denke, dass Microsoft mit seinem neuen Fokus aber auch auf die veränderte Arbeitswelt reagiert. Wir reden bei Microsoft ständig über „Business“, aber Business bedeutet heutzutage eben nicht mehr nur Büroarbeit. Immer mehr Menschen wollen mobiler und selbstständiger arbeiten. Unter „Kollegen“ versteht man immer häufiger Menschen am anderen Ende der Welt, statt am Schreibtisch nebenan. Und in vielen Bereichen – Forschung, Entwicklung, Bildung, Medizin, etc. –  gibt es noch enormes Technisierungspotential. Virtual Reality, Mixed Reality, auch die Cloud, könnten hier den Arbeitsalltag in den nächsten Jahren radikal verändern.

Es wäre interessant darüber zu diskutieren, welche Visionen Microsoft oder Apple oder Google für diese zukünftige Arbeitswelt haben und was uns ihre neuen Produkte über die jeweilige Philosophie der Unternehmen verraten. Stattdessen geht es (auch in diesem Artikel) viel zu oft bloß darum, wer was bei wem abgeguckt hat.


Dies ist ein Meinungsbeitrag. Die Meinung des Autors spiegelt nicht notwendigerweise die Ansichten von WindowsUnited oder anderer Mitarbeiter wider. 

 

Vorheriger Artikel

Exklusiver WU Coupon: Cube i7 "Wacom" Tablet und mehr zum Tiefpreis

Nächster Artikel

Können wir bald neue Windows Designs im Store kaufen?

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

99
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
46 Comment threads
53 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
61 Comment authors
KönigssteinShyntaruAlexDukeElachsack Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
DonDoneone
Mitglied

Genau diesen Titel verwendete auch der Spiegel. Finde ich so nicht in Ordnung

Madness
Mitglied

Artikel gelesen?

DonDoneone
Mitglied

Haha jetzt weiß ich was du gemeint hast. Das hab ich beim überfliegen doch tatsächlich übersehen ? nix für ungut ✌

mw
Mitglied

Allein die Preiskategorie und der Trailer deuten darauf hin, dass man hier Apple nachahmen möchte, trotzdem ist das Surface Studio um einiges besser geraten

FranzvonAssisi
Mitglied

Neiiiin hast du schonmal ein Apple Video gesehen? ?
Apple: Musik, Jemand beginnt zu erklären: „Wir haben etwas vollkommen neues geschaffen“ oder „um etwas neues zu schaffen mussten wir alles von grund an neu entwickeln“
Bei Microsoft ist Musik und Bilder vom Artikel…
Bei dem neuen Video ist das anders, aber Microsoft hat ihres zu erst rausgebracht… Wer will sich also an wem orientieren 😛

SpeckBrettl
Mitglied

Dass ist göttlich. Niemand kommt damit klar, dass Microsoft so innovativ ist. Also müssen sie als Schutzreaktion alles schlechtreden. Viele haben nur noch nicht verstanden, dass Microsoft heute ein ganz anderer Konzern also noch vor 10 Jahren ist.

Scaver
Mitglied

? ganz genau

Hajopai
Mitglied

Ich bin seid jahren treuer Ms-Anhänger daher kann ich die Meinung des Autors auch nachvollziehen. Aber es ist im grunde egal wer die cooleren sachen oder mehr Innovationen bringt. Entscheidend ist was der Kunde will. Und da hat apple leider seit jahren die Nase vorn. Es geht auch um Werbung und Marketing. Und wenn apple es schafft weniger innovative Produkte für teuer geld an den man zu bringen dann haben sie einfach recht in dem was sie machen.

Jakker
Mitglied

Naja, ein Phone raus zu bringen ohne Klingenanschluss, ist schon Panne und erklärt sich nur damit, dass ihnen langsam die Luft ausgeht und sie gezwungen sind, ihre Kundschaft noch stärker an sich und ihre überteuerten Produkte zu binden oder sollte ich fesseln sagen…

Ugchen
Mitglied

Das kann man natürlich aus verschiedenen Blickwinkeln sehen. Ich gebe dir recht, dass auch ich es bedenklich finde wenn man von einem Standard abweicht und der Kunde erstmal eingeschränkt wird. Das mit dem Klinkenstecker sehe ich aber wie mit der Nano-Sim oder dem Lightning-Anschluss. Es wird weniger Platz im Gerät benötigt, der dann wiederum für andere Dinge genutzt werden kann. Und mal ehrlich: Wer wirklich permanent mit Kopfhörern am Handy unterwegs ist, hat auch keine Probleme damit mal von einem Dritthersteller einen Kopfhörer zu benutzen, oder seine ultra-Kopfhörer mit dem Adapter weiterhin am Handy zu nutzen. Es wird ja nun… Weiterlesen »

lachsack
Gast

Ich muss dir komplett widersprechen: Welchen Vorteil hat es wenn ich es nicht laden kann während ich Musik höre? Und dann vergleiche doch mal das iphone 6 mit dem iphone 7… Hat sich kaum was geändert… Was bringt also der angebliche vorteil wegen mehr platz im Gehäuse? mMn nichts! Es ist unsinnig und es gibt keinen vorteil! Die argumentation mit adapter ist absolut unsinnig weil das genauso scheiße ist wie beim neuen macbook! Wozu denn so viele adapter wenn es auch einfach geht?

ExMicrosoftie
Mitglied

Nicht Recht, aber Erfolg.

Hajopai
Mitglied

Der erfolg gibt ihnen Recht 😉

nikolawolf
Mitglied

Innovation gab es weder bei Apple noch bei MS. Enttäuschendes Event.

W10MNutzer
Mitglied

Dein Kommentar zeigt, dass Du anscheinend nur wenig Ahnung von der Materie hast.

nikolawolf
Mitglied

Dein Kommentar zeigt, dass du dich für einen Besserwisser hälst. Microsofts Event richtete sich nicht mehr an normale Consumer. Doch gerade hier ist Innovation gefragt und nicht nur bei einer kleinen Minderheit.

lachsack
Gast

Du darfst auch als consumer das surface studio kaufen

Jptech42
WU Team

UND wenig englisch kenntnisse bzw verständnis problem… Eingefleischte apple fanboys haben schon zugegeben, dass surface studio ein geniales produkt ist. Das mit abkupfern hin oder her, wer das geld hat, soll sich ein surface studio holen, das sieht besser aus und hat ganz einfach mehr dampf

Bugi
Mitglied

Wer auf Emotionen setzt,hört auf Apple und dem Herdentrieb! Wer sein Gehirn nutzt bleibt Microsoft treu

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Oder baut sich selbst was, bzw kauft bei Leuten die Hardware zeitgemäß nutzen. Ich muss denke ich nicht erst erwähnen, dass ich sowohl vom Book wie auch vom Studio alles andere als begeistert bin. I7 hin oder her, aber dann muss eben auch mal die Grafikkarte stimmen und hier eine 965m bzw 970m zu verbauen ist mehr als frech für den Preis.
Aber zumindest hier ist man besser als Apple, deren Kisten haben teils noch schlechtere GK…. Ne Leute da bleib ich bei MSI, Schenker und DELL. Da bekomme ich für 2500+ deutlich mehr….

Scaver
Mitglied

Das „Problem“ ist, dass es von ersten viel zu viele gibt und das auf alle Bereiche des Lebens bezogen.

sirozan
Mitglied

Also wenn das neueste Gerücht stimmt, dass das nächste iPhone angeblich ein paar Nummern überspringen wird und „iPhone 10“ heißen soll, dann können wir wenigstens sagen, wer bei wem in Sachen Namensgebung abgekupfert hat^^

Jackson
Mitglied

Bin in der gleiche Meinung Bugi!!!

backpflaune
Mitglied

Und Apple ist auch der Erfinder des Smartphones, des Tablets, des Tablets mit Stift und der Vista.. ähh Touch Bar.
In den Medien wird halt idR Apple benutzt. Mittlerweile nicht mehr nur aus rationalen Gründen.

Sit
Mitglied

Das erste Smartphone kam von Nokia und nicht von Apple

Slavik
Mitglied

Wenn ich mich Recht entsinne, wurde mindestens das Smartphone und das Tablet vorher von Microsoft vorgestellt. Allerdings ohne den bahnbrechenden Erfolg von Apple.

CA.OS
Gast
CA.OS

Erfunden hat Microsoft das Smartphone und das Tablet allerdings auch nicht. Behauptet ja auch keiner… anders als bei Apple.
Es ist schon ziemlich bedenklich, wie unsere tolle, aufgeklärte, unabhängige Presse den Marketingsprech von Apple unreflektiert übernimmt und andere Unternehmen des Plagiats bezichtigt. Dass irgendjemand dafür Geld bekommt, glaube ich allerdings auch nicht. Die sind tatsächlich so blöd.

antibioteka
Mitglied

Das die erst jetzt darauf kommen ist mir unbegreiflich. Den Markt hatt Apple. Unheimlich schleifen lassen. Zugreifen Profit machen. Ich kann das nicht nur wirtschaftlich nachvollziehen.

konsol
Mitglied

Verdammt guter Artikel, der beste den ich hier je gelesen habe. Top!

silly12
Mitglied

Erst mal bitte ein großes Danke an den Autor. Seine Meinung widerspiegelt auch meine. Bei einer Berichtserstattung auf einem deutschen Nachrichtensender wurde über Apple gesprochen. Der Kommentator fragte ob Apple bei Microsoft abgekupfert hatte der Experte meinte ccool nein diesmal andersrum und Microsoft hat die Inovationsreicheren denn Geräte vorgestellt. Der Experte wollte weiter über Microsoft erzählen. Doch er wurde von Reporter abgewürgt. Was soll man denn dazu noch sagen? Ich bin und bleib bei Microsoft. Und werde mir wenns möglich ist das Studio holen.

Pattex
Gast
Pattex

Wundert dich diese ´´Berichterstattung etwa?? Ich mein N-tv gehört ja auch zu RTL… Irgendwelche Fragen bezüglich der Realität (von führenden RTL Autoren empfohlen)???

Janik
Mitglied

Welcher Sender, welche Sendung, welche Uhrzeit? Möchte das auch sehen

DonDoneone
Mitglied

Ich glaube er meint NTV. Da hab ich in nem anderen Forum was gelesen. Da hat einer fast das selbe gesagt.

Parasec
Mitglied

Micrisoft macht da weiter wo Apple aufgehört hat. Sie haben den Einstieg verpasst aber treiben es jetzt dafür weiter. Zwar würde ich mihr eine etwas eigenere Design-Sprache wünsche, aber hübsch ists au so.

Cryx
Mitglied

Guter Anfangssatz in Deinem Kommentar, der es auf den Punkt bringt.

Andreas
Gast
Andreas

Hier regen sich als Fanboys über Fanboys auf! Aha! Fakt ist: Die Präsentation (Poster, Plakate, Hintergrundbild, das Erscheinungsbild) ist komplett Apple. Punkt aus. Selbst das Keyboard ist eine Kopie. Warum wenn die Windows-Gemeinde das immer so doof findet?! Das Studio ist echte echte Innovation! Daher wundert es mich umso mehr warum der Look und Feel (also das was alle zuerst sehen) so dumm kopiert wird. MS hat z.B. ein unverkennbares Win10-Hintergrundbild anfertigen lassen. Wo ist das z.B. hier? Das ist ein ganz klares »Guck mal, wir können auch Innovation. Und weil es keiner glaubt, verpacken wir das ins Apple-Design«. Dumm!… Weiterlesen »

Nitrox
Mitglied

Das ist doch alles Quatsch. Bei der Vielzahl an Geräten kann man nichts mehr auf den Markt bringen was nicht schon existiert. Oder behauptest Du auch, dass ein neues Modell von BMW den Audi kopiert hat, nur weil alle Autos Lampen, Räder, Türen und Fenster haben? Achja der Motor von Audi hat auch Kolben. Das muss also eine Kopie sein! High-End findet nun mal in einem schmalen Toleranzbereich statt.

Rapha505
Mitglied

Ich finde so eine Suche wer wovon wem nachgemacht hat ziehmlich lächerlich. Denn ich denke, dass so ziehmlich alle Firmen gegenseitig voneinander abschauen und was Apple jz als große Inovation in ihre MacBooks baut, gab es ja auch schon bei Lenovo.

hansra1
Mitglied

Nikolawolf , genau nichts was wirklich neu ist, ein hübsches upgrade das war’s dann aber schon.

Dreamhunter
Mitglied

Gekauft!

Madness
Mitglied

Warum nachmachen?
Apple hat Geräte für Designer etc .(also kreative) auf dem Markt.
Nun möchte MS wad von dem Kuchen abhaben. Das sich die Geräte ähneln ist doch logisch. Weil es gute Geräte sind. Die dazu auch vom Markt angenommen sind. Warum sollte MS etwas völlig neues basteln?
Der preis ist für die Hardware und vermutlich auch für die Verarbeitung gerecht.
In der Autobranche läuft es schon immer so. Alles neue wird belächelt. Sobald es funktioniert wird kopiert.
Weiteres Beispiel wären Streaming dienste . Soziale netzwerke .
Völlig normaler vorgang.

Scaver
Mitglied

Super Artikel, spricht mit absolut aus der Seele.

derRoteee
Mitglied

Der Autor hat es auf den Punkt gebracht!

Bob123
Mitglied

Jeder kocht mit heißem Wasser. Was soll da jetzt kopiert sein. Jeder benutzt das selbe Design aber setzt andere Hauptmerkmale. Beide Hersteller sind top und Microsoft hat in diesem Segment die Messlatte ein Ticken höher gesetzt. Ich für meinen Teil freue mich, dass Microsoft so tolle Produkte auf den Markt bringt, da ich nicht mit dem AppleOs und der Tastatur klar komme.

Ricolino
Mitglied

Blasphemie!! Wie kannst du es wagen in diesen heiligen Hallen Apple auf eine Stufe mit MS zu heben („beide Produkte sind toll“)
Ich finds immer wieder lustig zu sehen wie die ach so toleranten MS-User über andere „Fanboys“ herziehen.

carrabelloy
Mitglied

Da gebe ich dir Recht , da ich das hier Mehrfach schon erlebt habe. Der letzte Artikel ist nicht weit. Entfernt. Hierbei darf man eins nicht vergessen. Wie hat es immer geheißen.. Ich kaufe mir nur ein Deutsches Auto ? wie Mercedes,BMW,Audi,VW. Und was fährt heute sehr viel über Deutsche Straßen? Ja genau China japan. Und was heißt das. Zum einen heißt das nicht jeder hat so viel Geld im Schrank liegen. Bei dem Mittelstand der längst weggebrochen ist. Und was soll ich mit teures kaufen. Wenn ich mit dem Preislichen Günstigen Artikel genauso umgehen kann. Warum sollte man dann… Weiterlesen »

superuser123
Mitglied

Sehr guter Bericht!
Ihr solltet den Bericht auf Google und Bing veröffentlichen, damit der voreingenommene „Normalo“ das auch zu lesen bekommt!

melexis
Mitglied

Wie veröffentlicht man einen Artikel auf Google? 😉

SwissResl
Mitglied

Schöner Beitrag! Mainstream ist halt einfacher, man muss sich die Meinung nicht selber bilden. Es gibt aber auch Leute, die sich selbst eine Meinung gebildet haben und Apple als besser empfinden. Das ist völlig in Ordnung. Ich für meinen Teil werde mich wahrscheinlich nie mit Apple anfreunden, da für mich die Bedienung zu anders ist. Nichts desto trotz bin ich froh, dass es Apple gibt, sonst hätten wir noch heute Palm oder iPaq. Denken wir an die Dampfmaschine: Die hat nicht James Watt erfunden, aber er hat sie brauchbar gemacht, resp. verbessert. Da gäbe es noch einige Beispiele

henschi
Mitglied

Möchte Microsoft nicht vll einfach gute Hardware zur Erstellung von neuen (3D) Content für ihre Dienste an die Entwickler bringen?
Das Surface Studio erregt sowohl designtechnisch Aufregung / Begehren als auch vermittelte MS sehr gut ihre Dienste / Software / Technologie darüber, durch die am Ende des Tages das Geld eingefahren wird..

Cookie78
Mitglied

Ich sags mal anders……
Microsoft der schwerfällige riese wird wieder beweglich….
Apple…melkt nur noch eine Kuh (käufer)…allerdings muessen sie aufpassen das sie die kühe nicht zu sehr melken ansonsten gibts keine milch mehr

kunderico
Mitglied

Wenn MS hipp wird, und statt apple laptops MS geräte in film, kino, Serien auftauchen dann kommen auch die Consumer ?

melexis
Mitglied

Hatten wir schon mal, zum Ende Balmers Amtszeit.

Cryx
Mitglied

Yep, beispielsweise in der ersten Staffel von »Orphan Black«. Wobei es da genaugenommen noch Nokia-Geräte waren…

DonDoneone
Mitglied

Ach ja und aufgefallen ist mir das auch erst als ich selber ein Windows Phone hatte.
Fährst du zb einen Toyota, dann sieht man plötzlich viel mehr Toyotas auf der Straße ?

DonDoneone
Mitglied

In der zweiten Staffel auch noch. Und in der dritten wurden sie gegen iPhone’s eingetauscht. Aber in Großaufnahme, weil sie brauchen jetzt sichere Handys.. So geht Sponsoring ?

Weltenfresser
Mitglied

Bei Agents of Shield haben die ständig irgendwelche Surface-Tablets in der Hand. 😉

turbolizer
Mitglied

Da muss Microsoft durch. Absicht ist nicht, in Apples Zielgruppe einzudringen, sondern die eingeschlafenen OEMS zu wecken und ihnen Geräte zu präsentieren, von denen Microsoft sich vorstellt, dass sie den PC-Verkauf wieder ankurbeln. Apple soll gerne der innovative Sonderling bleiben.

dichterDichter
Mitglied

Vollkommen richtig, danke. Von mir aus darf ms sich dazu entscheiden mehr zu machen. Die machen das gut.

Tiberium
Mitglied

Als absolut zufriedener – und langjähriger – Apple Nutzer mit iMac, iPad, iPhone & Apple TV muss ich dem Autor absolut rechtgeben. Apple „schwächelt“ schon seit geraumer Zeit und hat die Innovationskraft faktisch komplett verloren. In Cupertino wird nur noch den Entwicklungen hinterhergehechelt anstatt diese zu setzen. MS hat die mit Abstand bessere Keynote gebracht. Der Surface All in One PC ist definitiv der „iMac der Zukunft“. Und wenn man die Preise anschaut welche Apple für seine neuen MacBooks aufruft, kann und darf man über den Surface Preis nicht meckern. Die Reaktion auf die gestrige Keynote ist in der Apple… Weiterlesen »

Jakker
Mitglied

Na dann hol Dir mal ein 950XL und update auf die neueste Version. Das Teil ist mittlerweile ein unauffälliger aber perfekter, professioneller, täglicher Begleiter. Ich habe noch nie so wenig Zeit für das Mobilphone benötigt und bin doch mehr denn je produktiv unterstützt.

Tiberium
Mitglied

Ich hatte ein 950 und es war eine Katastrophe. Wenn dies inzwischen anders ist, ist das schön – ändert aber an der Tatsache nichts wie Nadella die mobile Sparte an die Wand gefahren hat. Die OEM werden sich nicht die Finger an einem 5% Marktanteil System verbrennen. Und hier hat Apple definitiv die Nase vorn was das Gesamtpaket angeht !

DonDoneone
Mitglied

Hm was manche für eine Vorstellung von Katastrophe haben… ?

Tiberium
Mitglied

Also ich finde es durchaus eine Katastrophe wenn der Akku innerhalb von 3 Stunden fast 40 % verliert. Das 950 startete jeden Tag einfach mal so neu. Über die Apps braucht man bei W10 ja auch nichts mehr schreiben. Nein Danke, das war nichts !

toto67
Mitglied

Das Problem ist nur, dass MS seinen eigenen Innovationen oft nicht traut und dann alles kaputt macht.. Gerade für den Normalverbraucher.. Die letzte Lumias, ich habe eines, Klasse aber tot.. Das Band 2, auch davon habe ich eines, super aber tot. Ausgang bei beiden Geräten im Garantiefall ungewiss. Ich war immer ein Fan von Microsoft.. Aber ganz ehrlich: Bei solchen Maßnahmen soll man 3000 Dollar in einen PC investieren mit der Aussicht nach einem Jahr tot!?

turbolizer
Mitglied

Wie kommst du auf den Satz, dass MS seinen eigenen Innovationen nicht traut? Surface Pro mittlerweile 4, Surface Book, Surface Hub, Surface Studio, Surface Dial, HoloLens, Band mittlerweile 2, Xbox One S, Windows 10, Windows 10 Mobile, etc. pp. Lumia ist keine Microsoft Innovation. Lumia ist von Nokia.

toto67
Mitglied

Ja, einige überleben.. Aber andere eben nicht.. Es ist immer eine Wundertüte, experimentiert am Verbraucher, der bis dahin eine Menge Geld ausgegeben hat. Das Band 2 ist das jüngste Beispiel. Hier ärgert mich nicht mal das versenkte Geld, sondern noch viel mehr die versenkte Hoffnung auf noch eine bessere Version 3.

Solution-Design
Mitglied

Das ist das, was ich denke. Microsoft kann man nicht trauen.

RadioCrack
Mitglied

Da sieht man mal wieder, daß die Mainstreammedien alles andere als neutral sind. Apple darf sich alles erlaben, während bei MS alles auf die Waagschale gelegt wird. Überbewerten würde ich den/die Artikel nicht, denn die Springers und Augsteins sind ja bekannt dafür, daß Wahrheit nicht an oberster Stelle steht. Zu Microsoft kann ich nur sagen: Die wirklich großen Dinge sind immer langsam und stetig erfolgt. Also: Dran bleiben

KiNG_laRz
Mitglied

Man könnte ja dann auch mal einen Artikel bringen wo Apple sich schon überall bedient hat. – Aber es gibt ja leider immer Leute die denken Apple hat alles erfunden (Ehrlich, Smartphones gab es schon vor Apple! Eher für Business, aber es gab Sie.), was schade ist. Aber sich das eine oder andere abgucken finde ich nicht schlimm, solange man es dann nicht als eigene Erfindung anpreist..

clausi
Mitglied

Microsoft hat leider sehr schlechtes Marketing; sie sollten etwas von ihrer Arroganz ablegen, die MS offenbar fälschlicherweise suggeriert, Marketing und Werbung nicht nötig zu haben.
Apple, hingegen, macht permanent Werbung und betreibt intensives Marketing, was zur Folge hat, dass Apple für nahezu jeden ein Begriff für hochqualitative, innovative Produkte ist….während Microsoft leider immer noch in der Position des „wenig innovativen Konzerns“ verharrt.

CA.OS
Gast
CA.OS

Das einzige, was Microsoft wirklich schamlos bei Apple abgekupfert hat, ist die Marketingstrategie. Gefallen muss einem das nicht, auch wenn viele es ‚cool‘ finden. Aber verdenken kann es ihnen auch niemand, wenn man sieht welchen Erfolg Apple damit hat. Schade, dass wir auch bei der IT im postfaktischen Zeitalter angekommen sind. Dass Tiefkühlfraß erfolgreich mit grünen Wiesen und glücklichen Tieren beworben wird, daran hat man sich ja gewöhnt. Aber dass es auch in der Tech-Branche eher emotional statt rational zugeht, ist wohl die Schattenseite der Entwicklung von der Nerd-Domäne zum Alltagsgeschäft. Wobei die kultische Verehrung des angebissenen Apfels in der… Weiterlesen »

Solution-Design
Mitglied

Ich habe bei Microsoft sehr starke Bedenken bezüglich Nachhaltigkeit. Sie stellen heute etwas vor, eigentlich Grandioses, morgen kommt ein Nutella, schaut auf die Verkaufszahlen, zack…weg vom Fenster/Markt. Wie reagieren die Kunden, wenn es für ihr 3.000 € Tablet keine Ersatzteile gibt? Äquivalent einem 700 € Smartphone? Auf Microsoft ist kein Verlass, zu oft haben sie den Kunden schon im Regen stehen lassen. Und die Kunden wissen das.

turbolizer
Mitglied

Bisher hat Nadella nur die Produktion von Fremdprodukten gecancelt. Lumia ist keine Microsoft Erfindung. Wie kommst du darauf, dass er die erfolgreichen von Microsoft entwickelten Surface Produkte canceln könnte? Das ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen.

NixName
Gast
NixName

An den Haaren herbeigezogen also? Microsoft lebte bisher immer vom Aufkauf von Firmen. Und sobald ea nicht mehr in den Kram passt, ist das Produkt weg vom Window. Nokias Mobile-Sparte war zuletzt Microsoft. Da ist es egal, wer es erfunden hat. Vollkommen egal.

toto67
Mitglied

Das Band wurde auch gecanceled.. Und das ist kein Fremdprodukt.. Für Skype gibt es bei 85% der Windows Mobile Nutzer keinen Support.. Nicht alle Windows Phones 8.1 können wie ursprünglich angekündigt auf Windows Phone 10 upgraden.

Jakker
Mitglied

Dass die Windows 8.1 Phones nicht updaten können liegt aber eher am User, der nicht darüber informiert ist, wie es geht. Sicher werden einige Telefone nicht Windows-10 fähig sein aber jetzt generell davon zu sprechen MS wollte alle mitnehmen und hält nun seine Versprechen nicht, ist schon hanebüchen. Mein Lumia-930 lädt gerade das 14393.351 und das Lumia-920 steht auf Threshold und ist damit gut gelaufen, bis ein Reparaturversuch des defekten Digitizer in die Hose gegangen ist (das Billigteil funzt nicht und 180€ nur für das Original-Display waren mir zuviel).

Tiberium
Mitglied

Also ist der User schuld das es MS nicht geschafft hat ein Update hinzubekommen ohne Installation einer App vorher – interessante Sichtweise wenn man bedenkt das dies bei iOS und Android kein Problem ist. Nach Updates suchen, installieren, fertig. Und ich denke man muss nicht diskutieren das MS ALLEN WP 8.1 Modellen das Upgrade auf W10 zugesagt hat. Nutzer wie ich die seit WP7 immer ein WP Modell hatten, haben nicht mehr besonders viel Vertrauen in MS und deren Unterstützung !

turbolizer
Mitglied

Das Band 2 wurde nicht gecancelt, es ist nur noch nicht offiziell, wann der Nachfolger das Band 3 kommt. Und die Lumia 950/950 XL sind die aktuellen Flagships. Die wurden natürlich nicht gecancelt. Danach folgt kein von Microsoft produziertes Smartphone mehr. Ich finde das nicht gut. Aber deshalb unterstelle ich Microsoft nicht, nicht zu ihren Innovationen zu stehen. Die 950er halte ich im Übrigen für keine Innovation. Das 930 war eine Innovation. Aber das ist inzwischen über 2 Jahre alt.

Tiberium
Mitglied

Band 2 ist im eigenen Online Shop nicht mehr erhältlich – also gecancelt ! Lumia 950/950 XL in vielen Ländern auch nicht mehr im Onlineshop – also gecancelt. Band 3 ist der Nachfolger nicht offiziell ?! Interessante Sichtweise……MS stellt Produkte ein ohne den Nachfolger zu präsentieren – ist sowas sinnvoll ? Aber ich habe den Eindruck das Du einer der MS Fanboys bist welche die Augen vor der Realität verschliessen und Argumente und Tatsachen nicht hilfreich sind – deswegen wars das mit den Kommentaren zu Deinen Äusserungen von meiner Seite !

turbolizer
Mitglied

Die Rede war ja von Innovationen, nicht von Band 2 und Lumia 950 XL. Unter Innovationen verstehe ich die HoloLens und die Surface Produkte. Und von denen wurde aus gutem Grund das einzig nicht innovative Surface RT gecancelt.
Dass das Band 2 aus dem Shop genommen wurde, besagt noch gar nichts. Im deutschen Shop habe ich es auch noch nie gesehen. Was nie da war, kann man nicht canceln. Dir kann ich jetzt ja alles schreiben, du antwortest ja nicht mehr. ? ?

NixName
Gast
NixName

Was redest du denn da? Für das 950 gibt es nicht mal mehr Ersatzteile. Was verstehst du denn unter Einstampfen?

turbolizer
Mitglied

Du solltest nicht ungecheckt nachplappern was du hier mal aufgeschnappt hast. Wie kommst du darauf, dass es für das 950 XL keine Ersatzteile mehr gibt? Probier’s mal hier: https://www.handyersatzteilshop.de/shop/microsoft-lumia-950-xl-ss-ds-akkudeckel-schwarz.html, nur einer von vielen. ?

Tiberium
Mitglied

Die Lumia 950/950 XL sind MS Produkte mit einem Lumia Brand – also keine „Fremdprodukte“. So einfach kann man es sich nicht machen. Da gibt es ja auch so Dinge wie das Band 2 welches End of Life ist und wohl keinen Nachfolger bekommt. MS hat in den letzten Jahren gerade mit dem chaotischen Kurs bei Windows Phone viel Vertrauen verspielt. Updatezusagen welche nicht eingehalten wurden, verschieben von Releaseterminen etc.

WackenCamper
Mitglied

Haben alle, die hier immer tief traurig sind mal darüber nachgedacht, wie viele Jahre Apple gebraucht hat, um diese Resonanz zu bekommen? Nach dem Tiefschlaf von MS ( ja ja, Surface) die letzten Jahre werden sie wohl noch etwas länger innovativ bzw. produktiv sein müssen, um dort wieder hin zu kommen. Es ist nicht so einfach wie früher. Ein unausgereiftes Win98 nach Win95 um die Massen zu begeistern, so einfach ist es heute nicht mehr.
Also jammert nicht, sondern freut euch, dass mal jemand Apple zeigt, dass auch andere etwas können.

Sagittarier
Mitglied

Warum tun sich diese Firmen eigentlich nicht zusammen zu einer Großen. Wäre das Ultimative. Möchte nicht wissen was dabei rauskommt.
Zu dem Video: Wie Geil ist das den, wenn so die Zukunft aussieht, dann JA BITTE.

backpflaune
Mitglied

Frag mal das Kartellamt

Zoerrvivor
Mitglied

Cooler Artikel, spiegelt zu 100pro auch meine eigene Meinung wieder.

Jakker
Mitglied

Ich habe den Spiegelbeitrag gelesen und divere andere zu diesem Thema auch. Der Spiegel ist schon seit Jahren unbrauchbar, wenn es um korrekte Informationen, speziell zu den Themen Computing geht. Ob die Redakteure nun betriebsblind, Applenerds oder schlicht keine Ahnung haben, weiß ich nicht; sicher ein Gemisch von Allem! 😉 Von wegen Präsentationen; mal an die jüngeren hier im Publikum: In den Neunzigern und die ersten Jahre im neuen Jahrtausend war es sehr wohl so, dass Microsoft die Entwicklermaschine und Ideenschmiede war, die neue Dinge angedacht und auch umgesetzt hat. Leider war manches zu kompliziert, zu teuer, technisch noch nicht… Weiterlesen »

Salino24
Mitglied

„Ich glaube nicht, dass Cupertino aktiv Einfluss auf derartige Berichterstattung nimmt, …“ Wohl, und zwar reichlich und auf der ganzen Welt. Leider finde ich die Artikel grad nicht, es ist aber doch bekannt, dass Apple deutlichen Einfluss auf die Berichterstattung im eigenen Lager nimmt. Das simpelste ist, dass die Journalisten kein neues iPhone bekommen.
Ich suche mal zu und reiche später Links nach.