MicrosoftNewsWindows 10

Baidu statt Bing: Microsoft schmiedet Allianz für Windows 10 in China – und gegen Google

Baidu Windows 10

Erst kürzlich sprach Satya Nadella auf dem Dreamforce-Event öffentlich darüber, wie für das neue Microsoft Partnerschaften mit ehemaligen Erzrivalen kein Tabu mehr sind. Und ganz im Zeichen dieser Ausführungen des Microsoft CEOs gaben die Redmonder am späten gestrigen Abend die Kooperation mit dem chinesischen Suchmaschinenbetreiber Baidu bekannt:

Statt Bing kommt in China in Windows 10’s Edge Browser als standardmäßig eingestellte Suchmaschine nun das dort sogar über Google dominierende Baidu zum Einsatz. Und als Homepage ist in Microsofts neuem Browser ebenfalls Baidu voreingestellt.

Baidu Windows 10 Blogpost
Hier geht es zur Quelle: Blogpost von Microsoft.

In einem Blogpost ist von einem neuen China-exklusiven „distribution channel“ namens „Windows 10 Express“ mit den genannten Browser-Standards die Rede, der es „chinesischen Internet-Nutzern einfach machen wird, ein offizielles Windows 10 Erlebnis herunterzuladen“, so Microsoft wörtlich (ob damit auch dem Raubkopie-Usus entgegengewirkt werden soll?).
Außerdem wird Baidu im Gegenzug vier Universal-Apps namens Baidu Suche, Video, Cloud und Karten für die Windows 10 Plattform bereitstellen (Sieh an, Google!).

Zwar betont Microsoft, dass die Lokalisierungs-Bemühungen nicht darüber wegtäuschen sollen, dass der Konzern Bing weiterhin international anbietet und auch pusht. Doch vor dem Hintergrund, dass Microsoft seit jüngsten immer mehr Wert auf die Bindung der Windows 10 Kunden an die eigenen Services statt dem schließlich für die meisten kostenlosen Betriebssystem selbst legt, so verabschieden sich die Redmonder im Reich der Mitte von Bing als solchen Dienst – zugunsten einer erhofften noch höheren Windows 10 Akzeptanz, mit der jedoch immerhin das chinesische Interesse für die anderen Microsoft-Dienste wie Office, OneDrive, etc. geweckt werden könnte.

Schätzt ihr diesen bedeutenden Schritt auf dem chinesischen Markt als klug für Microsofts Services Strategie ein? Oder ist euch eine bessere Windows 10-Marketshare im Reich der Mitte eh wichtiger als die Bedeutung von Bing für Microsoft? Scheut euch nicht davor, uns eure Einschätzungen in den Kommentaren unten zu hinterlassen!


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - das neue FIFA 16 ist da!

Nächster Artikel

ALDI Life Musik startet heute - auch auf Windows Phone!

Der Autor

Nils

Nils

Student der Mathematik. Ehrgeizig. Nebenbei Blogger. Windows Fan. Widmet sich vor allem seiner Vorliebe, den Podcasts und Hands-On Videos.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
AntaresLinusWP Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
LinusWP
Gast
LinusWP

Sie kriegen Apps und geben dafür eine Startseite, die die meisten Chinesen ohnehin eingestellt hätten. Ich finde es gut, das Microsoft sich von solch romantischen Ideen wie „alle nutzen alle unserer Produkte – irgendwann“ verabschiedet hat.

Antares
Mitglied

Man sollte aber auch erwähnen, dass es sich bei China genau wie bei Russland um Sondermärkte handelt, wo besondere Bedingungen durch die Politik herrschen.