EditorialExclusives

Kommentar: Wieso ich die Zukunft nicht bei Windows 10 Mobile sehe

Windows-10-Mobile

Eins vorweg. Dieser Beitrag ist reine Spekulation und ich möchte Euch damit aufzeigen, wie ich die Zukunft von Windows Phones sehe. Nichts davon muss eintreffen, es ist nur ein kleiner Beitrag zu meiner Gedankenwelt. Bevor wir zum spekulativen Teil kommen, erstmal ein kleiner Rückblick, wie ich das Ganze empfunden habe.

Das mobile Betriebssystem von Microsoft hat eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Die Geräte sind eigentlich top, nur kaufen will sie (im Verhältnis gesehen) niemand. Gut, das hat sich Microsoft selber zuzuschreiben, hat man doch damals Steve Jobs nur müde belächelt, als er das erste iPhone vorstellte. Doch auch als das iPhone langsam dabei war, sich zum Renner zu entwickeln, stellte sich Microsoft in die wartende Position und glaubte nicht daran, dass hier ein riesiger Markt entstehen könnte.

Als man dann endlich das Potential des Martkes erkannte und anfing ein eigenes, für einen Touchscreen optimiertes Betriebssystem zu entwickeln, war es eigentlich schon fast zu spät. Denn neben Apple hat auch Google das Potential des Marktes erkannt und mit den ersten Android-Geräten das Gegenstück zu Apple auf den Markt gebracht. Und Microsoft? Musste sich dann letztendlich mit dem zufrieden geben, was vom Markt noch übrig war. Und das war nicht mehr viel.

Lumia 800 01Kennt man die Geschichte von Microsoft und Windows Phone nicht, könnte man an dieser Stelle meinen, dass Microsoft alles unternommen hatte, um die Leute von Windows Phones zu überzeugen. Doch das Gegenteil trat später ein. Microsoft schaffte es nämlich, viele Leute von Windows Phone 7 richtig zu enttäuschen, als der Konzern bekannt gab, dass es kein Update von Windows Phone 7.5 auf die nächste Stufe, Windows Phone 8, geben wird. Die User wurden stattdessen mit Windows Phone 7.8 abgespeist. Die ohnehin im Verhältnis gesehen kleine Entwicklergemeinde konzentrierte sich dann mehr und mehr auf das neue OS und vernachlässigte Windows Phone 7. Gegen Ende war dann noch zu lesen, dass sogar Skype nicht mehr weiterentwickelt werden würde, was für die Besitzer eines Geräts mit Windows Phone 7 natürlich nochmals eine weitere Enttäuschung gewesen sein könnte.

Windows Phone 8 lief zu Beginn auch nicht wirklich rosig. Bei den von mir verwendeten Geräten gabs immer wieder komplette Abstürze und die Geräte wurden grundlos richtig heiss. Mit der Zeit liefen sie zwar immer stabiler und besser, doch fehlten etliche Features, die man bei iOS und Android schon lange ins System integriert hatte. Action Center? Kannte Windows Phone 8 schlichtweg nicht. Auch sonst fehlte noch vieles, was man bei der Konkurrenz schon lange kannte. Doch Microsoft brauchte auch hier wieder eine gefühlte Ewigkeit, um das mobile Betriebssystem überhaupt weiterzuentwickeln.

Irgendwann kam dann das Upgrade auf Windows Phone 8.1 und brachte endlich einige Funktionen mit, die man von der Konkurrenz schon lange kannte. Das Problem? Die Konkurrenz schläft natürlich nicht und entwickelte ihre Systeme ebenfalls weiter. Und so verpasste Microsoft den Anschluss eigentlich erneut. An die Geschichten mit der verk***ten Xbox Music-App und der eher schwachen E-Mail-App (die noch heute unter Windows Phone 8.1 sehr wenige Funktionen bietet) will ich gar nicht erst zurückdenken…

Viele Entwicklungsschritte brachte dann auch Windows Phone 8.1 nicht mehr. Bezüglich neuer Funktionen wurde man immer wieder auf später vertröstet und irgendwann hiess es dann, dass man die Weiterentwicklung zugunsten von Windows 10 Mobile einstellte (ob das offiziell so angekündigt wurde oder es nur Spekulation war, weiss ich nicht mehr). Viel mehr als ein neues Einstellungsmenü für neuere Geräte (z.B. Lumia 640) war nicht mehr drin.

windows-phone-8-1-gdr1

Und jetzt? Nun, Windows 10 Mobile steht als Nachfolger von Windows Phone 8.1 in den Startlöchern. Im Gegensatz zu Windows Phone 8.1 bringt Windows 10 Mobile etliche neue Features und neue Apps mit (Edge, Office etc.). Lange Zeit habe ich nicht daran geglaubt, dass das noch was werden könnte, weil die Builds einfach besch…eiden liefen. Microsoft hat auch kein Geheimnis daraus gemacht, dass man sich erstmal um die Desktop-Version kümmern will und Windows 10 Mobile bis zum Release eher vernachlässigen würde. Doch auch nach dem Release von Windows 10 am 29. Juli 2015 ging es gefühlt eine Ewigkeit, bis wir mit ersten brauchbaren Preview-Builds rechnen konnten.

Okay, die noch aktuelle Build 10572 läuft echt gut und kann langsam von der Performance her auf Windows Phone 8.1 aufschliessen. Die neuen Apps laufen auch recht gut. Dennoch sehe ich die Zukunft der Windows Phones nicht bei Windows 10 Mobile, sondern bei Windows 10. Richtig gelesen. Ich sehe die Zukunft beim „richtigen“ Windows 10. Nachfolgend meine Erklärung dazu.

Windows 10 besitzt, anders als beispielsweise noch Windows 7, sehr niedrige Hardwareanforderungen. Bereits 1 GB RAM reicht aktuell, um das System einigermassen brauchbar zu bedienen. Es läuft auch auf sehr schwacher Hardware recht gut. Bestes Beispiel sind uralte Notebooks (und alte Netbooks), die ich bei mir zuhause im Keller eingelagert hatte. Diese liefen noch mit dem bereits 2014 für tot erklärten Betriebssystem Windows XP. Ich dachte zuerst, das kann ja nicht gut gehen mit Windows 10. Doch ich habe mich getäuscht. Nach der Installation und dem Einrichten lief Windows 10 auf diesen Geräten einwandfrei. Okay, Photoshop und solche Dinge habe ich gar nicht erst ausprobiert, aber Office und Internet funktionierten ganz ordentlich. Auch Musikwiedergabe und dergleichen liefen ohne Probleme. Ich war erstaunt, wie flüssig das System auf solch alter und schwacher Hardware doch lief.

NB XP

Die heutigen High-End Phones (Lumia 950 und 950 XL) bringen zwar keine Intel-Chips, dafür aber ganz ordentliche Specs mit, die, mal abgesehen vom Chip, locker für Windows 10 reichen würden. Schon alleine deshalb sehe ich die Zukunft solcher Phones mit der vollen Version von Windows 10. Meine Spekulation geht daher in folgende Richtung:

Wie wir ja wissen, hat Windows 10 auch einen Tablet-Modus. Aktiviert man diesen, werden Apps etc. aufgeblasen und das Gerät in einen Modus versetzt, der das Bedienen eines Tablets erleichtern soll. Und mit jeder neuen Insider-Build von Windows 10 wird dieser Tablet-Modus ein Stück besser.

Ich glaube, genau hier wird Microsoft für die zukünftigen Phones ansetzen. Die aktuellen Flaggschiffe, das Lumia 950 und das Lumia 950 XL werden die letzten High-End-Geräte ihrer Art sein. Meine Gedanken gehen in die Richtung, dass Microsoft neben dem Tablet-Modus auch einen Smartphone-Modus einbauen wird, der z.B. bei Geräten unter 6 Zoll automatisch eingeschaltet sein wird. Wie wir ja wissen, ist Windows 10 bisher nicht für Geräte mit ARM-Chips gedacht und das wohl vorerst auch so bleiben.  Daher wird auf solchen Geräten auch weiterhin Windows 10 Mobile laufen (müssen). Ob sich daran in der Zukunft etwas ändern wird, kann ich nicht sagen. Intel arbeitet aber bekanntlich an x86-Chips für Smartphones, die eben auch in der Lage sein werden, Desktop-Programme auszuführen.

surface-phone-8

Ich könnte mir vorstellen, dass Microsoft diese Intel-Chips, sobald sie für die Massenproduktion geeignet sind, in den künftigen „Smartphones“ verbauen wird. Man besitzt dann eben nicht mehr ein Windows Phone, wie man es heute noch kennt, sondern einen kleinen PC, den man mit sich rumträgt. Also eigentlich eine neue Art von Pocket-PC. Natürlich werden diese Chips zu Beginn eher teuer und daher wohl auch eher für High-End Smartphones gedacht sein.

Continuum wird es auch in Zukunft geben – halt einfach nicht nur für Universal-Apps. Wird das Phone über die Docking-Station mit einem Monitor, Maus und Tastatur verbunden, erscheint dann eben ein vollwertiger PC mit der entsprechenden Bildschirmauflösung. Geöffnet und genutzt werden könnten dann alle installierten Apps. Ein weiterer grosser Vorteil würde dann darin bestehen, dass eben auch die „normalen“ Desktop-Programme in der höheren Auflösung laufen würden. Was will man mehr?

continuum_windows_10_mobile-Large

Alle Phones unterhalb dieser High-End-Kategorie würden aus kostengründen wohl vorerst weiterhin auf Snapdragons und Windows 10 Mobile als System setzen. Sobald die x86-Chips dann aber auch für günstigere Geräte verfügbar sein werden, könnten auch diese mit dem „richtigen“ Windows 10 auf den Markt kommen.

Was würde das für Microsoft bedeuten? Nun, die kaum nennenswerten Marktanteile von Windows 10 Mobile würden mit der Zeit ganz aufhören zu existieren und Microsoft sich vom Smartphone-Markt langfristig ganz verabschieden. Stattdessen gelten diese „neuen“ Smartphones als Pocket-PCs, beleben einen schon lange toten Markt erneut und können vom bisherigen Image des PC-Marktes profitieren (dank Windows 10). Meiner Meinung nach würde das Ganze recht gut zur aktuellen Strategie von „One Windows“ passen.

Auch für Entwickler wäre das nochmals interessanter. Die Apps werden in erster Linie für Windows 10 entwickelt und laufen dadurch auch automatisch auf den neuen Phones, bzw. Pocket-PCs, die ja dann eben auch mit Windows 10 ausgeliefert werden. Nur die Skalierung müsste dann natürlich noch entsprechend in die Apps einprogrammiert werden.

Und so würden die klassischen Windows Phones zusammen mit Windows 10 Mobile langsam verschwinden. Wie gesagt, dieser Kommentar ist reine Spekulation. Ich bin gespannt, was Microsoft in den kommenden Jahren aus Windows 10 (Mobile) machen wird.

Was denkt Ihr? Wohin wird die Reise gehen?

Vorheriger Artikel

Gelungene Fortsetzung: Windows 10 Build 10576 ist da!

Nächster Artikel

Windows 10: Karten-App jetzt auch mit alternativen Routen!

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
15 Comment threads
15 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
20 Comment authors
RobertMagicPhoneDesignerSTPScaver Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dani
Gast
Dani

Ich denke auch, dass es früher oder später wie bei den Tablets rauskommen wird.
Windows 10 Mobile wird, wie das Windows RT, zugunsten des „grösseren“ Windows 10 aufgegeben.

Dazu braucht es aber einen brauchbaren x86 CPU.

Scaver
Mitglied

x86 CPUs werden sich im Smartphone Sektor in den nächsten 10 Jahren nicht durchsetzen. Dazu ist ARM viel zu stark und in dem Bereich muss erst mal stark aufgeholt werden. Alleine diese Aufholjagd wird noch 3-7 Jahre dauern (je nach Investition).
Und dann werden diese Geräte sich nicht groß verbreiten, das weder iOS noch Android darauf gehen werden. Diese werden definitiv bei ihren eigenen Baustellen bleiben.
Erst muss sich Win10 im ARM Bereich durchsetzen, damit es Sinn macht für die Hersteller, Geräte mit x86 CPUs heraus zu bringen. Denn wo kein Markt, da floppt neue Technik in Sekunden!

Rainer
Gast
Rainer

Ob das Kind nun Windows Phone, Windows Mobile oder einfach nur Windows heißt, ist mir völlig schnuppe. Hauptsache Kacheln und nicht diese toten Screens von iOS und Android.

kon
Mitglied

Schade, wenn jetzt schon in Windows-Communities Microsoft-Produkte klein geredet werden….Solche Schreibereien, auch wenn es „nur“ eine persönliche Ansicht ist, hier veröffentlicht, trägt sicher nicht dazu bei, noch Unentschlossene dazu zu bewegen, auf WM umzusteigen. Kürzlich habe ich hier auch einen Artikel vom gleichen Verfasser gelesen, in dem ein Android-Motorola-Smartphone als hervorragend beschrieben wurde war….

Und wenn Apple hier schon als Vergleich (Upgrade WP7.5 auf 8) genannt wird, so lohnt doch ein vergleichender Blick auf die Upgradefähigkeit der aufeinanderfolgenden IOS-Versionen.

Andreasen
Gast
Andreasen

Es ist für mich nur positiv, wenn man auch über den Tellerrand schaut und auch die Errungenschaften der anderen zu schätzen weis und in einen objektiven Kontext stellen kann.

Ich will objektiv dargestellte Infos und News, keine Werbetexte. Windows Phone zu vermakrten ist nicht aufgabe dieses Blogs und das sollte auch so bleiben.

kon
Mitglied

Das sehe ich etwas anders. Denn Sinn einer Community, egal welchen Namens, sehe ich für die Moderatoren darin, die Mitglieder über Qualität und Entwicklung der Produkte in der „Überschrift“ auf dem Laufenden zu halten und auch möglichst weiterhin zu überzeugen, das Richtige gekauft zu haben. Selbstverständlich kann jeder über den „Tellerrand“ blicken…dazu gibt es, gerade für Microsoft-Produkte, genügend „neutrale“ Communities….man kann sich da z.B. bei Heise oder auch bei Chip informieren…das steht jedem frei. Zumindest in einer Windows-Community sollten da die „eigenen“ Produkte weder kleingeredet noch Konkurrenzprodukte „beworben“ werden. Das bezieht sich in erster Linie auf die Moderatoren. Gegenüber Usern… Weiterlesen »

Krueger
Mitglied

Verstehe ich das richtig, du möchtest, dass die Autoren die Windows-Produkte alle in den Himmel loben und schreiben, wie toll das Ganze ist, auch wenns ganz offensichtlich nicht so ist? Ich kenne den Weg von Windows Mobile 6 über Windows Phone 7 bis hin zu Windows 10 Mobile jetzt. Und ich kann dem Beitrag nur zustimmen. Microsoft hat den die Phone-Sparte kläglich ignoriert und kaum was innovatives hervorgebracht. Ich finde, die Autoren dürfen gut und gerne mal schreiben, was nicht gut ist und nicht gut war. Wieso um alles in der Welt sollen sie versuchen, die Leute zu einem Produkt… Weiterlesen »

Diri
Gast

Hallo Danke für den Bericht/Kommentar. Denke man darf das ganze nicht allzu negativ auslegen. Ich hatte einen ähnlichen Gedanke. Zur Zeit bin ich noch mit iPhone 6 unterwegs. Habe aber zu Hause alles auf Windows 10 und bin damit zufrieden. Läuft. Nur das fast permanente Updaten nervt mich etwas. Aber zurück zu Mobile. Ich plane jetzt einen Wechsel zu Lumia 950. In Zukunft könnte ich mir auch vorstellen, dass es einen PocketPC mit Windows gibt, mit dem ich auch telefonieren kann. Kommt man nach Hause lege ich das Telefon neben den Fernseher. Diese koppeln sich und ich habe einen kompletten… Weiterlesen »

persu
Gast
persu

Aus meiner Sicht gilt dieser Aussage NICHTS hinzu zu fügen. Für mich hat MS schon lange den Anschluss an den hisiegen und Weltmarkt im mobilen Bereich verloren. Zu träge, nicht aktuell und schon mal viel zu langsam auf Anforderung der user reagiert. Damit meine ich ausschließlich den Vergleich im mobilen Segment im Verhältnis zum Wettbewerb. persönlich habe ich schon längst reagiert um die aktuellen OS und deren Möglichkeiten zu nutzen. Anstatt 4 WP gibt es nur noch 1, dafür 1 x aktuelles Appel und 2 aktuelle Samsung mit dem jeweiligen aktuellen OS. Der letzte Dinosaurier Nokia 1520 wird WP 10… Weiterlesen »

Sven
Gast

Ganz großer Quatsch! Punkt 1: Windows 10 Mobile soll auch auf Tablets bis 10 Zoll laufen. Punkt 2: Windows 10 Mobile ist Windows 10. Warum sollte Windows 10 für Desktops keine ARM-Unterstützung mitbringen, wenn die Mobile-Variante auch auf Intel-Hardware laufen kann? Windows 10 Mobile ist halt dieser „Smartphone-Modus“ mit angepasster UI für Smartphones, Phablets und kleine Tablets.

dirkmattis
Gast
dirkmattis

Ich war in Anbetracht des Titels zunächst skeptisch, ob das nur ein weiterer Abgesang auf W10M sein soll. Nach dem Durchlesen stimme ich jedoch inhaltlich absolut zu und verstehe auch nicht, wieso hier vorgeworfen wird, der Autor verpasse der Community einen Dämpfer. Ich sehe es vielmehr so, dass gerade die Zukunft von W10 auf mobilen Geräten „prophezeit“ wird und zwar in einer Weise, die sehr gut zu dem passt, was MS bislang so von sich gegeben hat („nicht nur ein weiteres Phone entwickeln, sondern das Phone neu interpretieren und konzipieren“). Da MS offenbar an einem „Surface Phone“ arbeitet, ist es… Weiterlesen »

Cimba
Gast
Cimba

Interessantes Gedankenspiel, mal sehen, ob das kommt! Woran es aber aus meiner Erfahrung her noch mehr mangelt: an zuverlässiger Hardware! Was ich mit meinen Lumias 930 an Defekten erlebt habe, ist schon mehr als bemerkenswert und dank Tante Google waren das auch allesamt keine seltenen Fehler, sondern sie traten auffallend gehäuft auf und das halt bei einem Flagschiff. Auch andere Lumias haben gehäuft auftretende Fehler, wie z.B. der Tochscreen (ich glaub, das war das 530), Abstürze (630 Dual SIM). Und aktuell ist mein Lumia 930 mal wieder angeblich irreparabel defekt, ich habe also mein Geld wieder bekommen und stehe nun… Weiterlesen »

Stefan
Gast
Stefan

Also ich stimme diesem Kommentar gar nicht zu. Die ersten Handys mit einem Touchscreen waren nie von Apple. Schon Jahre vorher gab’s die sogenannten Handhelds von HTC und Co. Alle liefen mit Windows CE. Den einzigen und gleichzeitig größten Fehler von MS war es, ihr sehr umfangreiches mobiles BS nicht weiter zu entwickeln, sondern ein komplett neues Windows Mobile 5.x & 6.x zu vermarkten. Viel weniger Funktionen und das typische Android Problem. Die Nutzeroberfläche der HW-Hersteller. Erst danach hatte sich MS zurückgezogen und kam viel zu spät ernsthaft in den Markt zurück. und belegbar: seit 1996 gibt’s Windows CE. seit… Weiterlesen »

Krueger
Mitglied

Wo bitte steht in diesem Beitrag, dass Apple es erfunden hat? Er schreibt doch nur, dass das iPhone zum Renner wurde und das war auch so. Alle Geräte vor dem iPhone waren einfach nicht bedienerfreundlich und lösten nie einen solchen Boom aus wie die iPhones. Apple hat das geschafft, was sich alle vorher wünschten. Eine Technik so zu verbauen, dass sie jeder Idiot nutzen kann. Das führte m.M.n. zum Erfolg.

Cimba
Gast
Cimba

Symbian Handys waren auch sehr bedienerfreundlich!

Apple hat einfach nur ein sehr gutes Marketing, das muss man einfach mal neidvoll anerkennen, aber erfunden haben sie noch nicht einmal die Bedienerfreundlichkeit, sie haben es nur gut vermarktet.

Maurice
Gast
Maurice

Hallo alle zusammen! Ich finde den Beitrag gut und wichtig,wenngleich ich auch ein mulmiges Gefühl bekommen habe,da ich mir vom Weihnachtsmann ein Lumia 950XL wünsche;-) Es war schon immer ein Traum von mir PC und Handy zu vereinen. Continuum ist der erste zwischenschritt und Smartphones mit X86 Architektur die Zukunft. Wenn MS das schnell und medienwirksam umsetzt,wird Android ganz schnell Marktanteile verlieren und MS mobile devices werden begeistern! Ich stelle mir vor unterwegs Dinge zu erledigen und daheim dann mein Handy kabellos mit einem Bildschirm zu verbinden und dann weiterzuarbeiten. Mittlerweile ist das Handy für viele wichtige als der PC.… Weiterlesen »

Reiner
Gast
Reiner

Ich glaube nicht, dass es so schnell ein einheitliches Betriebssystem geben kann, selbst wenn bald aufklappbare Smartphones auf den Markt kommen sollten. Selbst auf einem 10″ Tablet sind etliche Desktopprogramme zu klein dargestellt oder man muss für die übrigen Funktionen hin und herscrollen bzw. diese aus Untermenüs aufrufen, die ansonsten verborgen sind. Das Desktop-System und das Mobile System sind unterschiedlich ausgelegt, und das ist gut so. Paint Shop Pro, umfangreiches Word und Excel, Videobearbeitung und -schnitt lassen sich auch nicht durch Continuum so gut nutzen, wie es auf dem PC möglich ist. Einfache Apps mit grundlegenden Funktionen und ein paar… Weiterlesen »

Scaver
Mitglied

Ich sehe das anders. Fianzierbare Massenproduktion für x86 Smartphones frühestens in 10 Jahren und NUR, wenn Win10 Mobile jetzt den Marktanteil von Win10 weltweit auf min 15-20% anheben kann. 10 Jahre nicht, weil ich Intel es nicht zu traue, es schneller zu machen, sondern da Qualcom und Co. ja auch nicht schlafen. So wie MS hinter iOS und Android hinterher hinkt und bisher nicht nach kam, geht es im Intel mit Qualcom. Intel muss erst mal auf den Stand „heute“ aufholen. Haben sie das geschafft, müssen sie die Entwicklung ab heute aufholen. Intel ist nicht mal in der Nähe des… Weiterlesen »

PhoneDesigner
Gast
PhoneDesigner

5 – 10 Jahresprognosen – in der sich am schnellsten verändernden Industrie?
Mutig. Und dann ohne Unterscheidung zwischen BI und Consumer? Noch mutiger. 😉

STP
Mitglied

Markt verpennt? Ja ist richtig! Tut Microsoft jetzt zu wenig? Nein, erstens vollführen sie eine Wandlung des Mobilen Betriebssystems und zweitens haben wir eine völlig andere Marksituation als Android sie damals hatte. Diesen schnellen Wachstum wie damals bei Android kann es jetzt einfach nicht geben. Ein komplettes Windows 10 als Zugpferd auf Mobilgeräten und massentauglich sehe ich frühestens in 5 Jahren. Allein die 25 GB Speicherbedarf stellen ein Problem dar. So wie es jetzt ist, ist es die genau die richtige Situation und Richtung; allerdings etwas verspätet, wenn man etwas negatives sucht. Es gibt nur EIN Basis-Windows 10, jedoch in… Weiterlesen »

Magic
Gast

Nettes Gedankenspiel gut gedacht ist. Was die Windows Phone Entwicklung angeht war MS bisher wirklich zu langsam, was aber wahrscheinlich unter anderem daran lag, dass sie anfangs nicht so genau wussten, wohin die Fahrt gehen soll. Mit der Vermutung, dass es bald nur noch ein Windows 10 für alle Geräte geben wird ist auch sehr naheliegend. Das es aber für Entwickler Interessanter „wird“, wenn X86er, was wahrscheinlich eher X64er werden, in den Smartphones verbaut werden und es nur es nur noch ein W10 gibt, denke ich nicht. Denn es „ist“ bereits unglaublich interessant. Ob ARM, X86 oder X64 ist völlig… Weiterlesen »

Robert
Mitglied

Ich denke mal das microsoft sich irgendwann in kommender zeit sich nur noch auf Business kunden konzentrieren wird und der otto normal verbrauchen nur noch die 5 klasse sein wird wie es bei bs schon ist. Weil ms damit am meisten geld verdienen wird.