News

HoloCafé: Europas erstes Virtual Reality-Cafe eröffnet am 12.November

Holocafe

Bereits im April diesen Jahres berichteten wir über die zukünftige Eröffnung der VR-Gaming-Location HoloCafé in Düsseldorf.

Eigentlich sollte die einzigartige Begegnungsstätte für Geeks und Gamer noch im Frühjahr, dann Sommer eröffnen, doch aufgrund diverser Verzögerungen geht es nun erst am 12.November los.

Zunächst wird im Einkaufszentrum Düsseldorf Arcaden in Düsseldorf Bilk ein sogenannter Pop-Up-Store mit insgesamt 2 Spielfeldern seine Pforten öffnen. Doch die Betreiber sind „auf Basis des kommenden Feedbacks“ auf der Suche nach einem neuen Standort, um ein noch intensiveres und großflächigeres VR-Erlebnis zu ermöglichen.

Zum Einsatz kommt dabei die HTC Vive, welche im Vergleich zu Oculus Rift sowie Playstation VR als einzige Brille ab Werk mit sogenannten Room-Scale-Sensoren ausgestattet ist. So ist man nicht gezwungen auf der Stelle zu verharren, sondern kann sich völlig frei im Raum bewegen – Immersion auf höchstem Niveau.

Der Vorverkauf der Eintrittskarten beginnt bereits Anfang nächster Woche. Am Eröffnungstag werden 10 statt der üblichen 20 Minuten einer jeden Session völlig kostenlos sein.

Das HoloCafé freut sich von Montag bis Samstag zu den üblichen Ladenöffnungszeiten (10-20 Uhr) auf euren Besuch. Weitere Infos auch zum Vorverkauf findet ihr auf dieser Seite.

Ich persönlich bin ein großer Fan von VR und freue mich über Angebote wie diesem, welche dazu beitragen, die virtuellen Welten weiter zu etablieren. Denn während Skeptiker von sozialer Isolierung im Zusammenhang mit VR sprechen, schafft das HoloCafé genau das Gegenteil – es setzt die virtuellen Welt gezielt als gemeinschaftliches Erlebnis in Szene und genau das ist es, was Projekte wie dieses so besonders machen.

Doch wie sehen das unsere Leser – ist VR gekommen um zu bleiben?


Quelle: HoloCafé

Vorheriger Artikel

Twitch ade? Creators Update für Windows 10 und XBOX bringt weitere Zocker-Vorzüge

Nächster Artikel

Microsoft Paint 3D: Vorschauversion taucht im Windows Store auf

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Comment threads
16 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
ryu85SebastianSigiOmega420Elektroenchen Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
turbolizer
Mitglied

Mit welcher Berechtigung nennt der Laden sich HoloCafè? Da scheint es nur um VR zu gehen und Microsoft keine Rolle zu spielen.

Ricolino
Mitglied

Wusste gar nicht das MS den Begriff „Holo(grafie)“ hat schützen lassen.
Mit welcher Berechtigung also darf nur MS mit Holo… werben?

turbolizer
Mitglied

Das war auch weniger als juristische Frage gemeint. Der Name ist doch ganz klar eine Anspielung auf die HoloLens. Die HoloLens kommt aber in dem Artikel nicht vor.

Scaver
Mitglied

Wenn, dann ist es eher eine Anspielung auf das HoloDeck in Star Trek.

Ricolino
Mitglied

Anspielung auf HoloLens? Nur weil ein Teil des Namens so lautet? Vielleicht sind es Trekies, und wollten aufs HoloDeck anspielen?

turbolizer
Mitglied

Drehe es hin wie du willst. Wo kein Holo drin ist, muss auch kein Holo drauf stehen. Oder weißt du mehr?

Ricolino
Mitglied

Nein. Allerdings verstehe ich auch nicht warum alles auf MS bezogen werden muss.
Genauso sinnvoll wäre in meinen Augen die Frage mit welcher Berechtigung der Apfelkuchen seinen Namen trägt wo er doch so überhaupt nichts mit Apple zu tun hat.
Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will…

turbolizer
Mitglied

Unter dem Aspekt hast du recht. Ich bin durch die Ereignisse gerade ein bisschen zu sehr auf Microsoft fokussiert. Im nächsten Jahr sollen außerdem OEMS von Microsoft mit VR-Brillen kommen. Die werden sicher auch ihren Weg in diese Cafés finden. Aber als ich die Überschrift las, dachte ich gleich, geil, hier wird es sicher auch ein paar HoloLens geben. Das Modell könnte auch die Entwickler animieren. Ist aber wohl in erster Linie eine ökonomische Frage für das HoloCafé.

Sebastian
Gast
Sebastian

Um mal aus Betreiber-Perspektive darauf zu antworten: Die Hololens ist ein sehr spannendes Produkt, das eigentlich sehr gut in den späteren Café-Bistro Bereich passen würde, weil wir hier digitale Tabletop-Games bereitstellen wollen. AR ist hier natürlich eine Spur spannender und futuristischer als Multitouch-Tische. Aus ökonomischer Sicht allerdings schwierig, weil das Gerät im Moment doch noch ziemlich viel kostet.
Ricolino hat übrigens Recht: Wir sind Trekkies 😉

turbolizer
Mitglied

Danke für die Antwort aus erster Hand. Zu fragen, wann und wo im Norden das erste HoloCafe eröffnet, ist zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich zu früh.

Jestar
Mitglied

Vor allem hat das nix mit holographie zu tun sonder ist eine virtual reality Erfahrung .

Scaver
Mitglied

Ein Hologramm ist auch eine VR Erfahrung, nur mit einem anderen Medium.
Aber mit Holo hat es echt nichts zu tun, es spielt halt darauf an.
Lakritzschnecken enthalten auch keine Schnecken 😉

turbolizer
Mitglied

+1 ?

clausi
Mitglied

Bitte noch mehr derartige Cafés in allen Großstädten. ?

turbolizer
Mitglied

Wenn ich dort auch MR-Spiele mit MR-Brille spielen kann, wogegen bei dem Namen ja eigentlich überhaupt nichts spricht, bin ich voll bei dir. Das wäre mal eine Anwendung der HoloLens, von der auch wir Consumer was hätten.

dichterDichter
Mitglied

Virtuelles essen?

Shipious
Mitglied

Das ist ja wohl ganz klar Irreführung. Als ich HoloCafe gelesen habe, ging mein erster Gedanke in Richtung der Holo-Decks aus StarTrek. Aber dieser VR-Müll hat doch nichts mit Hologrammen zu tun. Hoffentlich ist dieser Spuck bald vorbei. Ist im Prinzip das gleiche wie mit 3D. Technik die es schon ewig gibt erlebt nochmal einen Hype, nur um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden.

Elektroenchen
Mitglied

Warum denn dieses Entweder-oder? Nur weil MR toll ist, muss doch VR nicht schlecht sein. Finde es gut, dass ein Unternehmer den Schritt wagt.

Shipious
Mitglied

Weil zu viele Ressourcen in eine Technologie gesteckt werden, die keine Zukunft hat. VR gibt es seit den 50er Jahren und was hat sich bis jetzt Grundsätzlich verändert? Man klemmt sich immer noch eine Box vors Gesicht bis einem schlecht wird, weil das Gehirn es nicht mag.

Sigi
WU Team

Wirf bitte auch deinen Taschenrechner weg, denn seit wir auf dem Mond waren mit einem Gerät mit genauso viel Rechenleistung, sollte eigentlich auch alles neue nicht zukunftssicher sein. Wer braucht schon mehr Rechenleistung, bessere Auflösung oder bessere Sensorik?

Scaver
Mitglied

Öhm… Nein!

Omega420
Mitglied

A: Was hat das mit Windows zu tun?
Die Vive braucht Steam und das läuft auch auf Linux und Mac.
B: MR/AR ist zumindest für FPS, Rennspiele, oder Flugsimulatoren absolut ungeeignet. Was sollen allso die ganzen Hater Kommentare? Selten das man hier so viel negative Meinungen sieht. Ich mag meine Rift.
Und ich werd das Gefühl nicht los das diejenigen die sich hier so sehr dagegen aussprechen es noch nie selbst erlebt haben…

Sigi
WU Team

Holo… ist momentan sehr in Mode. Ich lese jetzt an meinem Holobook weiter 😉

ryu85
Mitglied

Gut das ich da wohne ??