News

Google Pay startet in Deutschland – Ab sofort kann man im Einzelhandel per NFC Smartphone bezahlen

Microsoft Pay. Einigen dürfte das noch ein Begriff sein. Als Pendant zu Google und Apple Pay konnte es nie richtig durchstarten. Heute hat Google seinen Bezahldienst für Deutschland freigeschaltet. Zum start werden folgende Banken an Google Pay teilnehmen: Wirecard, Comdirect, Commerzbank und N26. Um Google Pay nutzen zu können, benötigt man ein NFC fähiges Endgerät, wie zB. ein Nokia.

Möchte man den Dienst nutzen, braucht man lediglich die Google Pay aus dem Play Store herunterzuladen und eine kompatible Mastercard oder Visa hinzuzufügen. Girocards sowie Lastschrift wird nicht unterstützt, da ein Token von der real hinterlegten Karte generiert wird und das mit Girocard zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich ist. PayPal wird ebenfalls nicht unterstützt.

NFC-fähige, kompatible Mastercard von N26

Ist die App einmal eingerichtet braucht man im Geschäft das Smartphone nur noch an das entsprechende NFC Lesegerät zu halten, und die Zahlung erfolgt. Dies funktioniert analog zur NFC-Fähigkeit einer Plastikkarte. Das funktioniert in allen Geschäften, welche Mastercard oder Visa kontaktlos akzeptieren, beispielsweise Rewe, DM, Rossman, sehr viele McDonald’s etc.

Das von vielen Apple Nutzern erwartete Apple Pay ist trotz vieler Gerüchte in den letzten Jahren noch nicht gestartet. Mutmaßlich konnte sich der iPhone-Konzern noch nicht mit den deutschen Sparkassen und Volksbanken einigen. Google scheint hier einen anderen Weg gegangen zu sein und startet erstmal mit wenigen kartenherausgebenden Instituten.

Falls ihr eine kompatible Karte und ein kompatibles NFC-Gerät habt, werdet ihre den Dienst nutzen?


Google Pay
Google Pay
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Vorheriger Artikel

Sexter aufgepasst : WhatsApp lässt euch bald pikante Fotos verstecken

Nächster Artikel

Apples KI-Strategie ist riskant, birgt aber auch Vorteile gegenüber Microsoft und Co.

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
16 Comment threads
31 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
22 Comment authors
dolfLeonard Klintjk-irocTiberiumkeinNick Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
W10MNutzer
Mitglied

Noch mehr Daten der Datenkrake zur Verfügung stellen? Nein, danke. Außerdem kann ich das mit der App meiner Bank schon seit einiger Zeit.

Johannes
Gast
Johannes

Du kannst mit der App deiner Bank auch Beträge über 25€ ohne PIN bezahlen? Das kann soweit ich weiß erstmal nur Gpay. Und die App deiner Bank läuft auch auf Wear OS SmartWatches?
Natürlich muss man Google diesbezüglich vertrauen können, was man kauft sehen sie aber nicht. Wo man einkauft sehen sie eigentlich auch schon so durch den Standortverlauf.

Androvoid
Mitglied

Echt überzeugend!
Wohl einer von Googles marktbeobachtenden Werbeprofis für die DACH-Region…

W10MNutzer
Mitglied

Ja, ich kann innerhalb meines von mir gesetzten Tageslimit jeden Betrag bezahlen.

AndreasIndelicato
Mitglied

Solange man keine Girokarten unterstützt ist mir das eh egal… Die App „Cards“ ist da wesentlich besser.

Johannes
Gast
Johannes

Ich hab schon auf den Artikel auf WINDOWSunited gewartet 😀 geht ja schließlich auch mit HMD Global äh Nokia Smartphones 🙂
Übrigens gibt es das Erklärvideo bereits auf Deutsch

KChristoph
Mitglied

Ich werde der „Datenkrake“ keinen Raum bieten !

chris0cross
Mitglied

Zu doof, dass man dafür die GPay-App braucht…

eastclintwood
Mitglied

„Um Google Pay nutzen zu können, benötigt man ein NFC fähiges Endgerät, wie zB. ein Nokia……“ oder ein ZTE, ein HUAWAI oder oder oder – bloß dafür gibt’s im Nokia-Blog mit dem schönen Tarnnamen WindowsUnited keine Kohle. Einfach nur ätzend……

Johannes
Gast
Johannes

Ich verstehe schon wenn man Smartphonereviews macht, quasi Alternativen für Windows Phone Nutzer. Auch verstehe ich wenn man News zu Microsoft Apps unter Android bringt, die verbinden ja das Smartphone mit Windows.. aber diese News zeigt halt wieder ein wenig die Verzweiflung, da das echt gar nichts mehr damit zutun hat.

ExMicrosoftie
Mitglied

Oh Gott, Googledienste im Internet zu nutzen ist ja schon sehr…. naja, …naiv. Aber Googlepay dann noch zu nutzen, macht den Menschen komplett gläsern.
Wer weiß, ob die dann die Daten entsprechend aufbereitet an z.B. Versicherungen verkaufen. Die würden sich freuen, und wer häufiger als einmal pro Halbjahr beim Mac isst, der bekommt eine teurere Krankenversicherung angeboten….
Das ist echt gruselig!

Johannes
Gast
Johannes

Aluhut lässt grüßen. Google verdient an Werbung, nicht am Verkauf von Daten.

zorro
Mitglied

genau.. facebook verdient an werbung!!! nicht an verkauf von daten… ermmm, hüstel…*ironie off*

nordlicht2112
Mitglied

Und Facebook gehört zu Google oder was soll uns dein Kommentar sagen?

zorro
Mitglied

sorry, für die, welche ironie oder gleichnisse nicht verstehen….. bei facebook, welche behaupteten nur geld mit werbung und nicht mit daten zu machen, ist es bewiesen, dass dies eine lüge war.
google macht btw auch eine menge geld mit daten (werberelevante daten auf die nutzer bezogen). da ist es nur ein kleiner schritt, die menge an gesammelten daten direkt zu geld zu machen.
oder gibts du die garantie, dass ausgerechnetgoogle dies nicht machen wird?
klar genug nun ausgedrückt?

nordlicht2112
Mitglied

Gibt es denn eine Garantie das MS oder Apple gesammelte Daten nicht auch irgendwie zu Geld machen?
Ich habe schon häufiger danach gefragt aber eine Antwort konnte niemand liefern, gibt es nachweisbar einen Fall der belegt das Google Daten verkauft die nicht zu Werbezwecken dienen?
Und warum gibt es auch bei MS ein Werbe-ID und interessenbezogene Werbung wenn MS die Daten für sowas doch gar nicht nutzt sondern nur für unser Wohlbefinden?
Eigentlich sollte inzwischen jeder bemerkt haben das die alle unsere Daten nicht nur sammeln weil sie uns so lieb haben.

nordlicht2112
Mitglied

„Oh Gott, Googledienste im Internet zu nutzen ist ja schon sehr…. naja, …naiv. Aber Googlepay dann noch zu nutzen, macht den Menschen komplett gläsern.“
Das Internet zu nutzen ist schon Naiv und du tust es trotzdem und durch Google Pay werden keine Einkaufdetails an Google weitergeleitet. Dein Google Gebashe wird langsam ernsthaft lächerlich.
„Wer weiß, ob die dann die Daten entsprechend aufbereitet an z.B. Versicherungen verkaufen. “
Hast du eigentlich einen stichhaltigen Beweis das Google deine Daten verkauft?

„Das ist echt gruselig!“
Das beschreibt deine unqualifizierten Kommentare Richtung Google wirklich treffend.

droda
Mitglied

Und was qualifiziert Dich, andere Beiträge als „unqualifiziert“ zu betiteln?
Alphabet kann man – auch aus meiner Sicht zurecht – als extremste Datenkrake der Welt bezeichnen.
Du hast scheinbar eine andere Meinung. Verschiedene Meinungen sind aber Ok!
Dabei fällt mir gerade ein, mit meiner Visa-Card funktioniert das NFC Bezahlen ja eh schon, ganz ohne Handy…

nordlicht2112
Mitglied

Unqualifizierte sind nun mal alle Kommentare die jegliche sinnvolle Argument fehlen lassen, siehe den Beitrag von @ExMicrosoftie. Dem entgegen ist eine qualifizierte Argumentation das was @Shyntaru liefert. Und du hast Recht verschiedene Meinungen sind OK und auch. Nur dann lässt sich diskutieren. Behauptungen wie Google verkauft Daten an die Versicherung oder sonst wen sollte man dann auch irgendwie belegen können sonst ist so eine Aussage genauso viel wert wie MS sammelt meine Daten nur weil sie mich lieb haben. Und nur weil man Google nicht mag rechtfertigt das noch lange nicht andere Menschen deshalb als Naiv hinzustellen wenn man dabei… Weiterlesen »

droda
Mitglied

Deine Ausführungen kann ich größtenteils nachvollziehen. Aber die nackten Tatsachen – wer legt diese fest? – machen diese Diskussionen ja nicht alleine aus. Vielmehr geht es auch um Emotionen und WIE Dinge hier geäußert werden. WU ist mal als Windows/Phone Site gestartet. Aus den uns allen bekannten Entscheidungen des Mr. N. geht diese Sparte so langsam ihrem Ende entgegen. Ich kann auch verstehen, dass die Betreiber dieser Site andere Themen aufgreifen müssen. Allerdings werden doch die verbliebenen Windows mobile Fans mittlerweile belächelt und als Gestrige abgetan. Daraus resultiert dann auch die Abneigung gegen Alphabet mit, so ist es zumindest bei… Weiterlesen »

nordlicht2112
Mitglied

„Allerdings werden doch die verbliebenen Windows mobile Fans mittlerweile belächelt und als Gestrige abgetan. Daraus resultiert dann auch die Abneigung gegen Alphabet mit, so ist es zumindest bei mi“ Zum einen sind Windows Mobile Fans doch selber Schuld wenn sich bei ihnen das Gefühl breit macht belächelt und zu Gestrigen abgetan zu werden. So müsst ihr euch doch nicht fühlen wenn ihr mit WM zufrieden seid. Immer getreu dem Motto „Was interessiert es mich was andere über mich denken“ und schon musst du nicht als Schuldigen für die WM Misere Google an den Pranger stellen. Google kann nichts dafür das… Weiterlesen »

droda
Mitglied

Was bezweckst Du mit diesen en bloc Zitaten? Du redest damit auch nur gegen an und machst genau das gleiche („bashen“), was Du mir vorwirfst bzw. drehst mir das Wort „im Mund“ um, um Deine Meinung zu stützen. Alphabet hat seit jeher die mobile Plattform Microsofts boykottiert. Der Datenschutz bei Alphabet ist nach meinem Kenntnistand haarsträubend. Ich bin weder verbittert noch unzufrieden, im Gegenteil, ich möchte zum weiteren Gebrauch von Windows und mobile ermuntern. Es hat im Übrigen nichts mit subjektivem Empfinden zu tun, Windows Fans wurden hier schon wortwörtlich als „Idioten“ und „Trolle“ betitelt. Das gehört sich einfach nicht,… Weiterlesen »

Shyntaru
Mitglied

Und dennoch nutzt du Foren wie dieses. WordPress arbeiten seit gut 11 Jahren Seite an Seite mit Google zusammen und jenes zum Vorteil beider Plattformen. (Und das ist keine Kritik an euch Betreiber, wirklich Auswahl hat man ohne Google Einfluss keinen) Du gibst deine Daten MS, welche im Zeitalter von Azure und ihren KI Projekten Daten sogar massiv sammeln müssen, um eine bestehenden Rückstand an Informationsquellen auszugleichen. Ich zb als Apple User tue genau das auf Seiten von Apple ebenfalls und denke zu keiner Zeit daran, dass jener besser oder schlechter sind als Google. Man muss alles man realistisch betrachten… Weiterlesen »

keinuntertan
Mitglied

Wie lange werden wir uns noch Googles Android und Googles Services erwehren können?

nordlicht2112
Mitglied

Dich wird niemals jemand zwingen das zu nutzen, also keine Panik.

Shyntaru
Mitglied

Dich zwingt doch niemand, du hast Alternativen, ob jene besser sind sei dahingestellt, aber es gibt sie.

andy1954
Mitglied

Kein Interesse. Zahlen mit Girocard oder Kreditkarte reicht mir, wobei Barzahlung für mich nach wie vor an erster Stelle steht.

Androvoid
Mitglied

Gewisse Sachen, ja eigentlich alle, dienen da bloß in erster Linie Google selbst und dessen Hardcore-Fans… Sie versuchen’s halt an allen Ecken und Enden des Weltmarkts und wollen da meist vor allem einmal mittels Versuchsballons ausloten, was geht, was man so alles schluckt und ihnen politisch durchgehen lässt… …ohne sich dabei natürlich selbst irgendwelche Grenzen zu setzen… Andauernd in der Angst, die einmal erreichte dominierende Marktposition evtl. wieder zu verlieren…:) Ich persönlich wünschte Google-Pay natürlich einen ähnlich durchschlagenden Erfolg wie Google+… Es geht und muss da offenbar immer geradezu zwanghaft, anmaßend offensiv und branchenübergreifend expansiv weitergehen… Mit dem alleinigen Ansinnen… Weiterlesen »

bruno59
Mitglied

Mir reicht bereits die alle halbe Stunde auf NTV und den Öffentlich-Rechtlichen nervende Werbung für den Dienst, allerdings keine Rede davon, welche Geldinstitute teilnehmen.

Androvoid
Mitglied

Was verzapfen die da so an Werbesprüchen?
Etwa den bewāhrten allgegenwärtig nervenden Klassiker „fast and secure“? 😉

alex2063
Mitglied

Es gibt Girokarten und Visa/Masterkarten mit NFC. Wozu brauche ich ein Scheiss Smartphone und eine noch beschissenere App, wenn ich doch die Karte benutzen kann. In Budapest z.B. bezahlen die meisten bereits kontaktlos und ohne PIN. Momentan ist Gpay ein Dienst, den keiner wirklich braucht…

Androvoid
Mitglied

…hat man am Anfang von so einigen Google-Diensten gemeint, bevor die Sachen dann (leider) doch so richtig abgegangen sind… Die Bereitwilligkeit all der Google-Fans und -Freunde und der applelike-bedingungslosen Follower nicht unterschätzen!
Ist doch eine tolle Sache, wenn man sich da das Mitschleppen der schweren und sperrigen Kreditkarte ersparen kann… und demnächst vielleicht auch noch den Schwertransport eines andauernd nervend klirrenden und scheppernden Schlüsselbundes…
Ein Android als das denkbar allmächtigste je gebaute Schweizer Messer… fast so wie die seinerzeitige Vision eines „X-Phones“, zu bestaunen auf YouTube… 😉

nordlicht2112
Mitglied

Wenn du ein Scheiss Smartphone mit einer beschissenen App hast solltest du mal dringend dein Kaufverhalten überdenken. Man kann auch Produkte erwerben die einem Gefallen. 😜
Deine Aussage das Gpay keiner braucht wurde ja bereits in anderen Teilen der Welt widerlegt.

bambussel
Mitglied

Datenschutz ist ein riesen Thema. zur Zeit sogar bei dem 0815 Endverbraucher. Dieser machte „damals“ den Fehler Android (Google) zu kaufen und sich danach aufzuregen und nun das gleiche nochmal. Wieder wird ein sehr bequemer Service angeboten, fast alle werden ihn bald wohlwollend nutzen und sich dann aufregen, daß Google wieder einmal die Daten der Personen enteignet und damit Milliarden schöffelt.
Ich kann immer noch ohne Google leben/überleben….
…und ich werde es, solange es geht

nordlicht2112
Mitglied

Und nutzt du dann auch nichts von MS, Apple oder, oder, oder wie stellst du sicher das man dort die Daten der Personen nicht enteignet (wie du es ausdrückt)?
Man muss Google ja weiss Gott nicht mögen, aber bitte nicht ignorieren das alle anderen auch unsere Daten wollen und brauchen weil sonst die digitale Zukunft gar nicht funktioniert. Oder wie glaubt ihr läuft das mit einer tollen User Experience und künstlicher Intelligenz?

zorro
Mitglied

fakt ist ja nun mal, dass apple sein geld mit hardware und MS sein geld mit software macht. da sind die daten erstmal für ihre eigenen produkte wichtig.
auch bei google sind die daten für ihre eigenen produkte wichtig, doch deren produkt(ihre finanzierung) ist werbung! und da wird im moment viel schmuh mit gemacht. also hat der user recht, dass man bei solchen besser aufpassen sollte

nordlicht2112
Mitglied

„fakt ist ja nun mal, dass apple sein geld mit hardware und MS sein geld mit software macht. “ Fakt ist das wir nur das wissen, wie sie sonst noch Geld verdienen wissen wir nicht. Warum sagt man z.B. Apple nach das sie Verträge mit Firmen aus dem Gesundheitswesen geschlossenn haben? Und rein zufällig gibt es eine völlig harmlose Health App. Und zufällig gibt es das nicht nur bei Apple und Google. „…..doch deren produkt(ihre finanzierung) ist werbung! und da wird im moment viel schmuh mit gemacht. “ Kannst du diese Behauptung das dort im Moment viel schmuh gemacht wird… Weiterlesen »

keinNick
Gast
keinNick

Die, die hier wieder mal am lautesten schreien, nutzen wahrscheinlich PAYBACK. 😀

zorro
Mitglied

😉

alex2063
Mitglied

Jooooo, meine Frau liebt PayBack!

Tiberium
Mitglied

Puh, wenn man hier wieder die Kommentare liest….“Datenkrake“ etc. Jeder der meint das nur Google der böse Datensammler ist, kann auch ans Christkind glauben. MS und Apple sammeln genauso, und werden früher oder später diese Daten definitiv nutzen und vergolden. Zum Thema GPay: Ich habe es heute mit der VISA von comdirect problemlos eingerichtet und auch schon die ersten beiden Zahlungen damit gemacht. Vollkommen problemlos – nur die Damen an der Kasse waren sehr erstaunt. Ich begrüsse jede weitere Möglichkeit Bargeldlos zu zahlen. Leider hängen die Deutschen am Bargeld. Für mich wäre es super wenn ich in Zukunft beim Bäcker… Weiterlesen »

jk-iroc
Mitglied

Ich verstehe den Sinn dieses Dienstes nicht. Mit meiner Postbank App kann ich schon lange kontaktlos bezahlen.

Leonard Klint
Admin

Es ist offenbar so, dass du für Einkäufe über €25 eine Pin benötigst.

jk-iroc
Mitglied

Das stimmt zwar, aber das kann doch kein technisches Limit sein, das nur durch die jahrelange Entwicklung von GPay überwunden werden kann. Ich halte das für einen bewusst implementierten Schutzmechanismus.

nordlicht2112
Mitglied

Und was machen Kunden die kein Postbakn Konto haben?
Können die dann auch mit deiner Postbank App zahlen?
Der Sinn eines solchen Dienstes ist der, das man irgendwann alles mit nur einem Dienst zahlen kann egal bei welcher Bank man sein Konto hat.
Im Moment hat GPay da allerdings sehr wenige Partner am Start was den Sinn des Dienstes jetzt tatsächlich stark einschränkt, aber ich bin mir sicher das wird sich schnell ändern.

jk-iroc
Mitglied

Gibt es die Funktionen nicht auch bei anderen Banken? Die Aussage, dass man ab sofort im Einzelhandel mit NFC Smartphones bezahlen könne, impliziert, dass das bislang nicht ging und das stimmt schlicht untergreifend nicht.

dolf
Mitglied

Nicht nur Google, Apple, Microsoft und Co schnüffeln unsere Daten aus, das geht doch schon mit der Kleidung los. http://www.bundpol.de/skandale/rfid-kleidung.htm