News

Das sagen die Banken zu Apple Pay

Gestern Nacht erreichte uns noch die News, dass Apple Pay noch in diesem Jahr in Deutschland starten wird. Der Blog iphone-ticker.de hat nun eine Liste an Banken und deren Statements zum Thema Apple Pay zusammen gestellt. Fest zugesagt haben bereits diese Geldinstitute:

  • N26
  • Deutsche Bank
  • .boon
  • HypoVereinsbank
  • Hanseatic Bank

Die Banken gaben folgende Statements zu Gute:

Deutsche Bank:

Später in diesem Jahr wird die Deutsche Bank Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht. /th

HypoVereinsbank:

Hallo Winnerluke, noch in diesem Jahr wird die HypoVereinsbank Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht. Beste Grüße, Miriam Kruse

Hanseatic Bank:

Später in diesem Jahr wird die Hanseatic Bank Apple Pay auf
den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl
schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.

N26:

Top-News für @n26-Kunden: #Applepay launcht endlich in Deutschland und wir werden als Partner mit am Start sein

.boon (Wirecard):

Boon: „Später in diesem Jahr wird Wirecard mit boon. Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.“

Doch es gibt auch Banken, die dem ganzen noch nicht so offen stehen, wie nachfolgend ersichtlich.

Consorsbank:

Hallo,
aktuell werden die zukünftigen Möglichkeiten zur Umsetzung von mobilen Bezahlfunktionen, wie Google Pay oder Apple Pay, intern geprüft. Sobald zum Thema weitere Details feststehen, werden wir diese offiziell kommunizieren.
Freundliche Grüße
C. Matzdorf, Team Kundenservice

Sparkasse:

Die Einführung von Apple Pay in Deutschland liegt in den Händen von Apple, nicht in unseren.

1822direct:

Hallo Chris, die Konten der 1822direkt sind nicht für ApplePay freigeschaltet. Wir schauen uns das Verfahren für mobiles Bezahlen per App momentan genau an und prüfen eine Umsetzung. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir unsere Kunden. VG

Commerzbank:

Wir wollen möglichst vielen Kunden mobiles Bezahlen zur Verfügung stellen. Das heißt, dass wir uns viele Verfahren anschauen – auch Apple Pay.

Comdirect:

Das Thema Mobile Payment ist und bleibt ein spannendes Thema für uns. Natürlich beobachten wir die Entwicklung, können derzeit aber nichts weiter dazu sagen. /MU

Berliner Volksbank:

Die Einführung von Apple Pay im Verbund der Volksbanken und Raiffeisenbanken wird geprüft.

VIMpay:

Später in diesem Jahr wird VIMpay Apple Pay auf den Markt bringen, das mobiles Bezahlen für Kunden in Deutschland sowohl schnell und bequem als auch einfach, sicher und vertraulich macht.

ING:

ING-DiBa: […] zurzeit planen wir nicht, Google Pay oder Apple Pay in den nächsten Monaten einzuführen […]. Wir schauen erstmal, wie sich die beiden Zahlungsmethoden am deutschen Markt durchsetzen und entscheiden dann weiter.

Targobank:

Vielleicht, vielleicht auch nicht 😉 Wir prüfen aber verschiedene Optionen zur Umsetzung einer Smartphone-Bezahllösung 🙂 VG^DV


Quelle: iphone-ticker.de

Vorheriger Artikel

Xamarin jetzt Android 9.0 (P) kompatibel - was bedeutet das?

Nächster Artikel

Connect Netztest München: Telefónica holt fast zu Deutscher Telekom und Vodafone auf

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

27
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
13 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
ScaverTiberiumneueinsteigerFrightenerThomas Kt Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Enner
Mitglied

Echt ein Trauerspiel mit dem mobilen bezahlen. Da sollte es doch endlich mal was genormtes geben. Jeder will seine eigene Insel Lösung, und am Ende wird’s eingestellt weil zu wenig Nutzer (siehe vodafone wallet).

hansfitter
Mitglied

Muss den Mist nicht haben. Gibt dem Staat und Anderen zu viel Kontrolle über den Geldfluß. Und dann noch Apple ( oder Google usw ) die letzten denen ich in Geldsachen vertrauen würde. Die Verbrecher sollten erst einmal ihre Steuern in Europa bezahlen

gast
Mitglied

Gute Einstellung! 👍

ExMicrosoftie
Mitglied

Verstörend finde ich, dass die alle (naja, die, die es unterstützen) den GLEICHEN Wortlaut verwenden!!! Also wurde ihnen ein Pressetext von Applepay gegeben, den sie verwenden können. Haben die dann überhaupt drüber nachgedacht? Ich fürchte nicht.
Und ja, ich brauche kein Bezahlsystem, das an eine Plattform geknüpft ist!
Und nein, Apple ist einfach zu teuer. Die verlangen etwa das Dreifache an Gebühren (0,15 %), was die Banken bekommen…
Allerdings stört es Apple-Jünger ja nicht, dass sie meist grundsätzlich a. mehr bezahlen im Internet als andere und b. der Verkäufer auch noch weniger bekommt, als von anderen. So ein System unterstütze ich nicht.

Ngdata
Mitglied

Ich finde das schon praktisch, mit dem Handy zu bezahlen, auch wenn ich mir genau überlege, wem ich solch wichtige Daten gebe.
Gibt es denn irgendwas, dass ich mit dem Lumia über NFC bezahlen kann ?

hanno
Mitglied

In Urlaub zählt nur bares ist wahres

Ngdata
Mitglied

Da bezahle ich auch mit EC oder Kreditkarte.

ExMicrosoftie
Mitglied

Bar in China bezahlen: Ja schon. Aber magst Du mit hunderten Euro rumlaufen? Mietwagen mal eben so z.B.

Ngdata
Mitglied

Gibt es denn irgendwas, dass ich mit dem Lumia über NFC bezahlen kann ?

matlu
Mitglied

Ich habe nichts dagegen etwas Bargeldlos zu bezahlen, ich will aber unter keinen Umständen auf Bargeld verzichten. Es geht niemanden etwas an ob, wie und wo ich meinen Kaffee getrunken habe. Google oder Apple wollen wie immer nur mehr über mich erfahren und sind wie immer nur auf Erträge aus. Bargeldlos ist kein Geld sondern nur ein Zahlungsversprechen von mir an jemand anderen. Den einzigen den ich da vertrauen würde wäre die Deutschen Bundesbank. Leider krieg ich da-bisher-kein Konto. Was passiert wenn paypal,Google Pay oder wer auch immer Zahlungsprobleme bekommen? Desweiteren wäre ein immer stärkerer Verzicht auf Bargeld der feuchte… Weiterlesen »

ExMicrosoftie
Mitglied

Ok, es geht wirklich niemanden an, was ich wo gekauft habe. aber viele Leute verzichten ganz bewusst auf diese Privatsphäre mit Nutzung von z.B. Payback…!

ahoiiiiiiii
Mitglied

Ich bin da wohl mit meinen Windows 10 Mobile Geräten außer Gefahr, Apple Pay jemals zu benutzen.

Scaver
Mitglied

Heß sind wir, Android Nutzer aber auch, da ein iPhone zwingend erforderlich ist.

Ngdata
Mitglied

Schade, dass es keinen workaround gibt.

Thomas Kt
Mitglied

Ich brauche so einen Unsinn nicht. Sowas auch noch mit dem Smartphone ne ne. Ich benutze wann immer möglich einfach Bargeld. Ist ganz einfach. Ohne Installation.

hanno
Mitglied

Alle Systeme funktionieren nur wenn du Geld auf dem Konto hast

hanno
Mitglied

Alle Systeme funktionieren nur wenn du Geld auf dem Konto hast

Frightener
Mitglied

Ich freue mich darauf! Der einzige Laden, bei dem ich noch Bargeld brauche, ist der Bäcker. Ich wäre froh, wenn Bargeld endlich verschwinden würde.

DonDoneone
Mitglied

OMG

Tiberium
Mitglied

Dem kann ich nur zustimmen. Diese Hysterie bzgl. „ich will nicht das andere wissen was ich kaufen“ kann ich absolut nicht nachvollziehen. Mir ist es sch…. ob Apple oder Google wissen ob ich beim Bäcker nun ein Vollkornbrötchen oder ein Käsebrötchen kaufe. Alles sind bei Facebook und haben tausend Rabattkarten im Geldbeutel – aber dann beim mobilen Zahlen den Datenschutz anbringen….vom Onlineshopping mal ganz zu schweigen !