AppsNews

Apple Music überholt Spotify in den USA

Musikstreaming hat die Hörgewohnheiten der Menschen mittlerweile fast durchgehend verändert. Mit Spotify, Deezer, Apple Music und Co. war es nie einfacher, neue Musik zu entdecken. Weltweit ist Spotify mit über 160 Millionen Nutzern der Platzhirsch im Musikstreaming. Doch in den USA soll Digital Music News zufolge Apple Music den schwedischen Marktführer bei der Anzahl an zahlenden Kunden überholt haben. Nicht gezählt werden Free-Accounts sowie Nutzer, die sich in der 3-Monatigen Testperiode befinden.

In den Vereinigten Staaten von Amerika sollen beide Dienste auf etwa 20 Millionen zahlende Abonnenten blicken können, wobei Apple Music Spotify knapp überholt haben soll. Global sieht das Bild allerdings komplett anders aus. So kann Spotify weltweit 70 Millionen zahlende Kunden verzeichnen und zusätzliche noch mal 90 Millionen mit einem kostenlosen Account, während Apple weltweit auf etwa 45 Millionen zahlende Abonnenten kommt mit etwa 10 Millionen die noch in der kostenlosen Testphase sind.

Microsoft hat seinen Streamingdienst Groove Music eingestellt und die verbliebenen Nutzer auf Spotify verwiesen. Ende des Jahres wird auch die Möglichkeit, über Groove Music Musik welche im eigenen OneDrive abgespeichert ist abzuspielen für iOS und Android eingestellt. Microsoft hat sich damit komplett aus dem Musikstreaminggeschäft zurückgezogen.

Welchem Streamingdienst nutzt ihr?


Quelle: Digital Music News via Cashys Blog

Vorheriger Artikel

Windows 10 hat doch einen Schatten

Nächster Artikel

[Xbox One] Rollout des Juli-Updates

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
Tomás FreresYetAnotherFrankrob1Toe the MoDLuk Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
doubleb
Mitglied

Ich nutze Spotify und Amazon Music zum Streamen. Meine lokalen mp3 spiele ich weiterhin mit Groove. Demnächst versuche ich mir einen Plex Server aufzubauen und werde dann auf diesen lokale Music nutzen. iTunes gefällt mir nicht so sehr.

T0RL0C
Mitglied

Plex ist wirklich 1a. CD kaufen, auf den Server rippen und somit habe ich alles was ich brauche. Benötigt halt etwas platz für die eigene „Cloud“, aber so ist man wenigstens unabhängig und hat keine monatlichen Gebühren. Oh und die CD gehört mir, bis sie kaputt geht 😉

reflectingsphere
Mitglied

Sympathische Lösung. Für Musikstreaming zu bezahlen käme mir nicht in den Sinn.

MSFan
Mitglied

Wir nutzen Deezer Familien Abo 👍

Shyntaru
Mitglied

Seit wenigen Tagen YouTube Premium, zuvor Apple Music.

gast
Mitglied

Ich nutze die Spotify-Gratisversion. Mehr bedarf habe ich nicht und ich bin nicht bereit für dieses Streaming zu bezahlen.

ahoiiiiiiii
Mitglied

Ich habe mal für Spotify und Groove Music bezahlt, beides Premium, jetzt nur noch für Spotify, nutze es derzeit aber viel zu wenig. Kann das aber alles an einem einzigen Tag aufholen. Was habe ich vorher pro Monat für CDs ausgegeben. Ich bin mit Spotify bestens bedient und nicht nur aus finanziellen Gründen.

landolph
Mitglied

Ich habe mich damals „für unterwegs“ auf Groove eingelassen und fand es mit der Zeit sehr sympathisch. Groove wurde für mich zu einem echten Mehrwert auf meinem geliebten L930. Mit der Abschaltung war ich dann iwie platt und habe mich kurz mit Spotify und Deezer beschäftigt, aber das war keine Lösung. Da ich sehr zur Nieschen-Musik wie AOR und Old-School-Metal neige (Groove war da bei der Auswahl einfach unschlagbar!) nehme ich mir jetzt die Freiheit mir alles auf mp3 „zu besorgen“ was ich auf Vinyl besitze. Alle anderen Dienste sind für mich ggü Groove einfach nur zu etwas Verächtlichem geworden..… Weiterlesen »

ahoiiiiiiii
Mitglied

So tief war ich noch nicht in Spotify eingedrungen. Aber auch in Groove Music noch nicht. Deshalb habe ich diese Erfahrungen noch nicht gemacht. Aber das Wort verächtlich würde ich dennoch nicht für Spotify verwenden. Wenn du fertig bist mit dem Digitalisieren bietet Spotify sich wegen anderer Qualitäten vielleicht doch wieder an für dich.

Luk
Mitglied

Also gerade Spotify würde ich hier eig. eher stärker einschätzen, da es auch zu einer Art Platform für kleine Künstler, ohne großem Label, geworden ist.

Toe the MoD
Mitglied

Also ich bin auch von groove auf spotify genötigt worden, Musikauswahl ist okay aber auch nicht mehr im vergleich zu Groove. Was ich echt vermisse sind die Bilder/z.t. Videos von Groove und die bessere Suche. Nen bisschen 😢 bin ich noch….p.s. Die Xbox App muss definitiv noch mehr Funktionen bekommen.

rob1
Mitglied

Künstler, die damit aber nichts verdienen.

YetAnotherFrank
Mitglied

„Ende des Jahres wird auch die Möglichkeit, über Groove Music Musik welche im eigenen OneDrive abgespeichert ist abzuspielen eingestellt.“ Stimmt das so wirklich? Ich dachte, das passiert „nur“ für iOS und Android, weil dort die Groove App eingestellt wird, nicht für Windows 10 (PC, Xbox, mobile).