App zum Sonntag

App zum Sonntag: Nie wieder Hausaufgaben vergessen – mit scook Hausaufgaben!

App zum Sonntag

In dieser Rubrik stellen wir euch jeden Samstagabend die App zum Sonntag vor – Dabei bieten wir auf der einen Seite Entwicklern die Möglichkeit, ihre App vorzustellen und testen auf der anderen Seite Apps, die uns empfohlen werden.

Hausaufgaben – kein Schüler macht sie wirklich gerne, schnell ist vergessen, welche Aufgaben man zu Hause erledigen sollte. Spätestens bei der Frage der Lehrerin oder des Lehrers, „Wer hat die Hausaufgaben nicht gemacht?“, wird es problematisch. Damit das erst gar nicht passiert und man die Hausaufgaben entspannt vorzeigen kann, bietet der Cornelsen Verlag die praktische App „scook Hausaufgaben“ für iOS, Android und – besonders schön – auch für Windows Phone an. Da ich selbst Schüler bin, möchte ich euch die App heute vorstellen.

Das Smartphone entsperrt man öfter als man denkt. Besonders bei (älteren) Schülern, die sich ihr Smartphone mit WhatsApp, Facebook und Co. gar nicht mehr wegdenken können, dürfte die App XTimes eine besonders hohe Zahl anzeigen. Warum also nicht mit den Hausaufgaben verbinden? Das muss sich Cornelsen bei der Entwicklung der App „scook Hausaufgaben“ gedacht haben. Denn wenn das Smartphone, das man häufig nutzt, an die noch zu erledigenden Hausaufgaben erinnert, kann man sie gar nicht vergessen.

In 4 Schritten zum digitalen Hausaufgabenheft

Startet man die App zum ersten Mal, folgt die erste Einrichtung, die in vier Schritten abgeschlossen ist. Im ersten Schritt legt man fest, an welchen Tagen man in die Schule geht. Standardmäßig sind hier Montag bis Freitag bereits ausgewählt. Danach legt man im zweiten Schritt die maximale Stundenanzahl fest und wählt aus, ob man anstatt Abkürzungen im Stundenplan lieber Icons verwenden möchte. Außerdem ist es möglich, einen A/B-Stundenplan zu aktivieren. Das ist besonders praktisch, wenn man Fächer hat, die sich im 2-Wochen-Rhythmus abwechseln.

scook1

Im vorletzten Schritt kann man alle Fächer auswählen, die man später im Stundenplan hinzufügen kann, den man im vierten und letzten Schritt erstellt. Einige Fächer sind bereits vorhanden, sind nicht alle benötigten dabei, können weitere manuell hinzugefügt werden. Neben dem vollständigen Namen und einer Abkürzung kann auch der unterrichtende Lehrer eingegeben werden. Zusätzlich kann hier für jedes Fach ein Icon festgelegt werden.

scook1

Nachdem die Einrichtung soweit fertig ist, wird auf der ersten Seite der App der Stundenplan angezeigt. Um eine neue Hausaufgabe hinzuzufügen, klickt man auf ein Fach am jeweiligen Tag, an dem man die Hausaufgaben bekommen hat, dann öffnet sich das Hausaufgabenheft. Hier wird noch einmal der Stundenplan des gewählten Tages als Liste angezeigt – klickt man auf ein Fach, kann zusätzlich der Raum, in dem man an diesem Tag unterricht hat, hinzugefügt werden.
Aber zurück zu den Hausaufgaben: Um eine neue Aufgabe hinzuzufügen, klickt man in der Übersicht des gewählten Tages unten auf das „+“-Symbol.

Hier kann man die Aufgaben, das Datum, bis wann diese erledigt sein müssen und das Fach eingeben bzw. auswählen. Zusätzlich kann man ein Foto hinzufügen, z. B. wenn die Hausaufgaben an der Tafel stehen – vorausgesetzt man darf das Handy in den Pausen benutzen und die Tafel fotografieren.

Damit man die Aufgaben auch wirklich nicht vergisst, kann man eine Erinnerung einschalten. Ist diese aktiviert, wird man am Vortag um 17 Uhr daran erinnert, dass noch Aufgaben erledigt werden müssen. Die Uhrzeit kann in den Einstellungen geändert werden. Außerdem ist es möglich, bei jeder Hausaufgabe eine Notiz hinzuzufügen.

scook1

Zurück zur Startseite: Wischt man vom Stundenplan nach rechts zu ‚Aufgaben‘, werden alle noch zu erledigenden Hausaufgaben aufgelistet. Tippt man eine Aufgabe an, kann sie angepasst, gelöscht oder sogar geteilt werden, damit auch gleich alle Freunde ihre Hausaufgaben nicht vergessen.

Im letzten Punkt „Einstellungen“ stehen verschiedene Einstellungen für Aufgaben, Stundenplan, Schultage und Fächer bereit.

Fazit

„Die erste sinnvolle App für das Smartphone!“, werden Eltern sagen 😉

scook Hausaufgaben ist tatsächlich eine sehr nützliche App, um Hausaufgaben nicht zu vergessen. Hausaufgaben im Smartphone zu speichern macht einfach mehr Spaß und ist praktisch, da man es sowieso oft dabei hat – gleichzeitig wird man einen Tag vorher daran erinnert, dass noch Aufgaben erledigt werden müssen. Mit scook weiß man nicht nur, in welchem Fach welche Hausaufgaben auf sind, auch den Stundenplan hat man überall dabei.

Das Design ist sehr gut, die Bedienung einfach und übersichtlich. Insgesamt kann ich die App, die komplett kostenlos ist, für Schüler sehr empfehlen.

Hausaufgaben - Cornelsen
Hausaufgaben - Cornelsen
Entwickler: Cornelsen Verlag GmbH
Preis: Kostenlos

Du hast selbst eine App entwickelt und möchtest diese vorstellen? Dann schreib uns an [email protected]. Vielleicht sehen wir in den kommenden Wochen ja schon deine App in dieser Rubrik? Wir freuen uns darauf! Wenn ihr Vorschläge für Apps, die wir für euch austesten und dann vorstellen sollen, habt, könnt ihr uns einen Kommentar hinterlassen. Vielen Dank!

Vorheriger Artikel

Lumia 640 und 640 XL erhalten Firmware-Update in Lateinamerika

Nächster Artikel

Indien nun zweitgrößter Smartphone Markt - Microsoft nicht länger in den Top 5

Der Autor

Maurice

Maurice

Begeisterter Microsoft und Lumia Fan

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
SagittarierSchtiefcalvin111 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
calvin111
Mitglied

Danke so eine App habe ich schon immer mal gesucht !!!

Schtief
Mitglied

30 Jahre zu spät 😀

Sagittarier
Mitglied

+1