Gerüchte&LeaksMicrosoftWindows 10

Zweites Redstone-Update angeblich wegen neuer Hardware auf 2017 verschoben

W10 Redstone

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, dass das zweite Redstone-Update für Windows 10 auf 2017 verschoben worden sein soll. Mary Jo Foley suchte nach den Gründen und fragte bei ihren Quellen an, die ihr nun interessante Infos bekanntgaben.

Laut ihren Quellen soll die Verschiebung, anders als aktuell beispielsweise bei Windows 10 Mobile, nicht aufgrund der Verzögerungen im Software-Bereich eintreten, sondern von der Hardware-Abteilung gewünscht worden sein. Mit dem zweiten Redstone-Update sollen einige neue Features erscheinen, welche zahlreiche neue Geräte aus dem Hause Microsoft nutzen werden. So sollen unter Anderem Continuum, Windows Hello und der Surface Pen weiterentwickelt werden.

Sollte dem so sein, könnte man davon ausgehen, dass ein mögliches Surface Pro 5 und ein Surface Book 2 erst 2017 erscheinen würden. Bei den aktuellen Geräten (Surface Pro 4 und Surface Book) war es ja so, dass diese bis zuletzt mit einigen mühsamen Bugs zu kämpfen hatten, weil die Software und die Treiber nicht wirklich auf die Geräte ausgelegt waren. Die Prozessoren-Chips wurden quasi noch heiss von der Presse direkt in die Geräte eingepflanzt, ohne sie ausführlich zu testen und gegebenenfalls Anpassungen beim Treiber für die Geräte vorzunehmen. Das will man offenbar diesmal verhindern.

2015 hat Microsoft sein Surface 3 im Mai vorgestellt. Im Oktober folgten dann das Microsoft Band 2, die Lumias 950, 950 XL und 550 sowie das Surface Pro 4 und das Surface Book. Laut Foley können wir auch in diesem Jahr mit einigen neuen Geräten rechnen. Ein Surface 4 ist genauso wahrscheinlich wie ein Microsoft Band 3 und gegebenenfalls ein neues High-End-Phone, welches aktuell ja überall als Gerücht mit dem Namen „Surface Phone“ genannt wird.

Mary Jo Foley hält zudem fest, dass sich Microsoft zu den genauen Daten der Redstone-Updates bisher nicht geäussert hat. Sie glaubt nicht, dass jemand aus dem Windows Management sich bisher zu Redstone 1 und 2 geäussert haben soll.


Via ZDNet

Vorheriger Artikel

[Leitfaden] Windows 10: So fixt ihr den "Pfeil" Bug in der Schaltfläche

Nächster Artikel

[Update] Snapchat Client „Specter“ feiert bereits ein Comeback

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
TomScaverGeneticTobias Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tobias
Mitglied

Nun, wenn es später kommt und weniger Probleme machen, dann warte ich gerne. Aber eine Baustelle von Anfang an, kann mal einen Ausrutscher sein, aber sollte nicht eine Gewohnheit werden.
Nicht so wie beim W10M und meinen 950er.

Genetic
Mitglied

Ich kenne windows nur so..was sich hier so manch einer wünscht,wird ein traum bleiben…
WINDOWS hat,und hatte schon immer mit fummeln zutuen..Entweder man steht drauf,oder nicht..
Day ist meine Meinung,und genau deshalb stehe,und stand ich von 95an auf windows…

Scaver
Mitglied

Mein 950 läuft seit dem ersten Tag einwandfrei!

Genetic
Mitglied

EIN kleinens beispiel..97 benötigte ich den nagel neuen realplayer..nur wo her…?
Nach langem suchen wurde ich im media,markt fündig..An der info…Ha,haste gedacht..
Da hatten sie ihn auch nicht..haben ihn mir besorgt.
Glaube waren 10 disketten.Nix Cd,DVD.
Heute würden die menschen windows sofort in die tonne kloppen…