GamingGerüchte&LeaksNewsXbox

[Xbox] Stellenausschreibungen deuten auf eine Zukunft des Gaming Cloud-Streamings hin

Laut einiger Stellenausschreibungen scheint Microsoft noch mehr in den Cloud-Streaming-Bereich für die Xbox One zu investieren.

Im März gab Microsoft bekannt, dass Kareem Choudary die neue Xbox Cloud-Abteilung leiten wird – diese wurde speziell dafür entwickelt, um neue Spielerlebnisse zu schaffen, die Azure nutzen, sowie bestehende Partner in die Microsoft-Cloud einzubinden. So sind sowohl Ubisoft als auch PUBG Corporation zwei große Namen, die bereits solch eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen sind. Auch wenn Spiele wie Sea of Thieves, Halo und Forza die Cloud für dedizierte Server nutzen, wird die Zukunft des Gamings darin liegen, Spiele direkt aus dem Internet zu streamen.

Nun sind einige Stellenausschreibungen veröffentlicht worden, welche andeuten, dass Microsoft noch mehr in genau diesen Cloud-Streaming-Bereich investiert – jene könnten unter Umständen auch Mobilgeräte miteinbeziehen.

Die folgende Stellenausschreibung richtet sich an einen Softwareentwickler mit Erfahrung in mobiler Entwicklung, der das Xbox Gaming Cloud-Team unterstützen soll. Es ist zu erwähnen, dass diese Anzeige speziell das Entwickeln von „tollen Produkten für begeisterte Xbox-Fans“ beschreibt.

Laut einiger Stellenausschreibungen scheint Microsoft noch mehr in den Cloud-Streaming-Bereich für die Xbox One zu investieren.

Eine weitere Stellenanzeige sucht einen Senior Software Engineering-Leiter und liefert einige Hinweise, woran dieses der Öffentlichkeit noch unbekannte neue Team arbeitet: Es beschreibt ein mysteriöses „wichtiges Projekt“ innerhalb der Gaming Cloud-Abteilung, das auf Gaming-Workloads in der Cloud abzielt.

Laut einiger Stellenausschreibungen scheint Microsoft noch mehr in den Cloud-Streaming-Bereich für die Xbox One zu investieren.

Dass Microsoft über die technischen Voraussetzungen verfügt, sich auf eine geräteunabhängige Gaming-Zukunft vorzubereiten, sollte niemanden überraschen. Wahrscheinlich wird es noch einige Jahre dauern bis diese Zukunft Realität wird, aber es scheint, als ob die Xbox-Bibliothek nicht mehr lange an die physische Konsole gebunden sein wird.

Was haltet ihr von möglichen Cloud-Streaming-Diensten für die Xbox One im Stil von Spotify, Netflix und Co.? Ich freue mich auf eine interessante Diskussion!


(Bild-)Quelle: Windows Central

Vorheriger Artikel

Microsoft könnte iMessage in "Your Phone" Dienst integrieren

Nächster Artikel

WhatsApp aktualisiert Nutzungsbedingungen und setzt Mindestalter auf 16 Jahre herauf

Der Autor

sirthecos

sirthecos

Leidenschaftlicher Gamer und Technik-/Musikenthusiast | Aktuelle Games: XCOM 2, The Division, Far Cry 5, State of Decay 2, The Council, Forgotten Anne, Overcooked, The Adventure Pals

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
ShyntaruToe the MoDDoctore99sirthecosMSFan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kunderico
Mitglied

Sowas will ich garnicht.

MSFan
Mitglied

Sehr cool,hoffe auf sich durch Cloud/KI unglaubliche Online Welten

Doctore99
Mitglied

Das sollten sie dann überall auf der Welt pushen nur im „Schneckentempointernet-„Deutschland besser nicht.

Toe the MoD
Mitglied

Für Jäger und Sammler unter den Nerds ist das der worst case😓

Shyntaru
Mitglied

Jup leider…. Im Grunde war die klassische XBOX, der Gamecube, die Dreamcast und die PS2 damit die letzte Generation, die man ernsthaft sammeln konnte/kann und die nicht durch Patches verunstaltet wurde….. Ohne Plug&Play verlieren Konsolen im Grunde ihren wichtigsten Kaufgrund, schade….

Toe the MoD
Mitglied

Steelcase ade und die sammlerfigur nur zum ausdrucken für die Vitrine 😭, dafür gibt es bescheuerte Skins und Bonuscredits. Ist ja jetzt schon oft so😠