NewsXbox

Xbox One: Insider erhalten Preview des Creators Updates

Microsoft hat damit begonnen, die erste Vorschauversion des Creators Update für die Xbox One zu verteilen. Dieses wird aktuell allerdings nur an wenige Insider verteilt. In ein paar Wochen sollen dann alle Insider in den Genuss der Preview kommen. Diese erste Preview enthält zudem nicht alle Features, welche geplant sind / waren.

Neue Funktionen

Mit dem Update (rs2_xbox_rel_1703.170118-1900) kommt auch ein überarbeitetes Dashboard und eine erleichterte Menüsteuerung. Man soll insgesamt weniger Klicks benötigen, um die gewünschten Funktionen aufrufen zu müssen. Wer die Home-Taste einmalig drückt, öffnet einen Guide, mit welchem man schnell Zugriff auf viele Funktionen der Xbox erlangt. So lässt sich beispielsweise die Musik steuern, während man das Spiel steuert.

Auch Cortana hat ein Update spendiert bekommen und kann nun Alarme setzen oder Erinnerungen anlegen. Ob dieses Feature später auch mal für eine deutsche Cortana kommen wird, bleibt aktuell noch völlig unklar. Wer übrigens ein Update installiert, wird aktuell auch übersichtlicher und besser darüber informiert, was gerade passiert. Und in der Blu-Ray App wird zudem die bitstream passthrough-Unterstützung gegeben sein.

Wer körperlich eingeschränkt ist, der darf sich ebenfalls freuen. Mittels der neuen Funktion „Copilot“ kann man zwei Controller zusammenschalten. Diese funktionieren dann als ein einziger Controller. Wer beispielsweise beide Arme eingegipst hat, kann so in jeder Hand einen Controller halten und spielen.

Bekannte Bugs

Keine Preview ohne Bugs. So auch in diesem Fall:

  • Bei der Verwendung eines Lenkrades kann die gesamte Konsole erstarren und einfrieren. Sollte das passieren, muss das Lenkrad getrennt und die Xbox zurückgesetzt werden (5 Sekunden lang den Power-Knopf gedrückt halten). Das wird übrigens auch nötig, wenn man sich zwischendurch abmeldet und danach nicht mehr anmelden kann.
  • Wer EA Access nutzt, muss mit Problemen im Zusammenhang mit der eigenen Sammlung rechnen.
  • Webseiten, die im Microsoft Edge-Browser angepinnt sind, lassen sich nicht öffnen.
  • VUDU und andere Video-Apps funktionieren unter Umständen nicht. In Apps wie z.B. Hulu Plus kann es vorkommen, dass der Bildschirm plötzlich abdunkelt.
  • Die Navigation kann in vielen Apps erschwert bis unmöglich sein, weil der Cursor nicht richtig angezeigt wird.
  • Die Aktivierung von „Mono“ in den Barrierefreiheitseinstellungen führt dazu, dass die Audio-Einstellungen sich nicht mehr sauber aufrufen lassen. Als Workaround hilft ein Reset.
  • Dolby Atmos funktioniert nicht.

Das Update wird in Wellen verteilt und dürfte in den kommenden Wochen alle User erreichen, die am Insider-Programm teilnehmen.  Im nachfolgenden Video findet Ihr sämtliche Änderungen rund um die erste Version des Creators Update für die Xbox One:


Quelle: Xbox via Dr. Windows

Vorheriger Artikel

Das sind unsere heutigen Tagesdeals (24.1.)

Nächster Artikel

Warum ein Samsung "Surface Phone" gut für Microsoft wäre

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
KiNG_laRzGerd48Tobi90Tomlkraemer Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
lkraemer
Mitglied

Für die deutsche Cortana? Auf der One gibt es die in Deutsch doch noch gar nicht oder irre ich mich?

Tobias H
Mitglied

Doch Cortana ist in der Insider Version schon unterwegs.

Gerd48
Mitglied

Gestern bei Günter Jauch: Wieviel Videokonsolen gibt es in Deutschland: 28 Millionen; d.h. fast jeder dritte Deutsche hat eine. Wieviele XBox mögen darunter sein?

KiNG_laRz
Mitglied

Im moment kann ich keinem empfehlen in den Alpha-Ring zu gehen wer die Konsole „produktiv“ nutzen will.. Also wer sich den mal kurz anschauen will kann das gerne machen, dauerhaft kann ich den aber nicht weiter empfehlen.