EditorialExclusives

Würdet ihr ein Dual-Boot Windows/Android Smartphone kaufen?

Die Appsituation für Windows 10 Mobile regt nicht selten die Fantasie und Wünsche der Community an. Was kann man tun, um bei seinem Herzenssystem zu bleiben und trotzdem alle Funktionen zu nutzen, die die Konkurrenz bietet? Die Antwort scheint naheliegend: Dual Boot. Doch würde Windows und Android im Verbund auf dem Smartphone Sinn machen?

Etliche Chinahersteller machen es uns mit dem Formfaktor Tablet vor. Hier können Käufer schon lange Windows und Android als Dual Boot auf einem Gerät nutzen. Und immer häufiger begegnet mir der Wunsch in den Kommentarspalten von WindowsUnited, nach einem Smartphone mit solchen Fähigkeiten.

Nachdem ich schon etliche Dual Boot Tablets ausprobiert habe, ist meine Lust auf ein Dual Boot System sehr gering. Was sich zunächst unglaublich verlockend anhört, spielt meiner Erfahrung nach in der Praxis nur eine kleine Rolle. Sehr schnell entscheidet man sich für eines der beiden Systeme und nutzt dieses ausschließlich.

Das hängt zum Einen sicher am umständlichen Wechsel zwischen den beiden Systemen. Möchte man auf einem Dual Boot Tablet von Windows auf Android (und andersherum) springen, dauert dies mindestens 45 Sekunden. Das System muss komplett neu starten. Bisher kam mir kein Szenario unter, wo ich diese Wartezeit regelmäßig in Kauf genommen hätte. Office gibt es auch für Android und für viel mehr Produktivität würde ich ein solches Tablet nicht nutzen.

Emulation statt Dual-Boot

Welcher Nutzen ergäbe sich in einem Smartphone? Oh, ich wollte ja kurz Annemarie auf Snapchat antworten (…halbe Minute später) ah, jetzt – und ab zurück zu Windows.

Vielleicht über Prime Now etwas bestellen, das macht man ja nur ab und zu. Auch hier habe ich meine Zweifel, ob Dual Boot auf Dauer eine gute Lösung wäre. Es wäre wohl fast genauso einfach einen 50€ Androiden für solche Zwecke zu kaufen.

Was wäre, wenn der Wechsel zwischen den Systemen fast augenblicklich geschehen würde? Dies würde die Funktion sicherlich praktischer machen. Es würde mich trotzdem stören regelmäßig zwischen verschiedenen Oberflächen zu wechseln und ich würde mich nach einer Weile für eine entscheiden.

Wenn überhaupt würde ich mir mittlerweile eine Emulation von Android Apps auf Windows wünschen. Die Hardware ist mittlerweile extrem stark, ein gutes Nutzererlebnis wäre nicht unrealistisch. Es gibt bereits Emulatoren für Windows 10 für den Desktop. Das kommende Windows 10 ARM animiert vielleicht Entwickler dazu einen hervorragenden Emulator für die Smartphone-Nutzung zu bauen.

Würden dann überhaupt noch Entwickler Apps für Windows schreiben? Das kommt darauf an. Wenn eine native Entwicklung zusätzliche Anreize böte (Continuum,), dann schon. UWP scheint Entwickler ohnehin nicht zu reizen für Smartphones zu entwickeln, von daher wären emulierte Android Apps auschließlich für Mobile, in meinen Augen kein Angriff auf „One Windows“.

Ich freue mich auf gegensätzliche (und zustimmende) Meinungen im Kommentarbereich.


Dies ist ein Meinungsbeitrag. Die Meinung des Autors spiegelt nicht notwendigerweise die Ansichten von WindowsUnited oder anderer Mitarbeiter wider. 

Vorheriger Artikel

[Update] 200GB MicroSD €59,90, Acer 24 Zoll €89, Xiaomi Air 13 €670

Nächster Artikel

Mail & Kalender: Neues vom fokussierten Posteingang

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

149
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
103 Comment threads
46 Thread replies
3 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
114 Comment authors
Lausi1962turbolizerhtpcmanOruborostomysweb Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Patrick76
Gast

Kurz und knapp: Ja ?

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Kurz und Knapp: Nein
Dualboot auf einem Smartphone macht keine Sinn…egal welches OS
Und unterschiedliche Designs haben mich schon damals auf dem PC unter LINUX gestört
(Stichwort: GTK/Gnome und QT/KDE…einfach grausam).

tombert
Mitglied

Der Meinung bin ich auch.

All Blacks
Mitglied

Ebenso: Auf jeden Fall. Und dann noch im perfekten Design. Da würde ich tatsächlich Einiges für zahlen.

backpflaune
Mitglied

Kommt aufs Gerät an.
Bin aber noch immer kein Freund von Android. Hol es nur manchmal zum rumtesten und basteln raus.

Markus
Gast
Markus

Nein weil die Honks das nur im LowBudget bereich machen würden und somit wieder nur 32GB intern auf Andorid und Win10M auftreilen würden.
Mit viel Glück dann noch ein SD Karte wo man dann auch für beide OS Fix Partitionieren müsste das es keine Probleme gibt usw.. usw..

256GB Smartphone Highend wo man fest legen kann wie viel Speicher welches OS zu bekommen hat…
dann vielleicht…

Stlfm
Mitglied

Wieso meinst du bitte dass das nur low budget bereich wäre??

Mimikri
Mitglied

Warum sollte ich zwei Umgebungen/Betriebssysteme/Apps pflegen wollen/müssen? Wenn Desktop mit Windows und Smartphone mit Windows Phone noch mehr „zusammenrücken“ reicht mir das vollkommen.

lkraemer
Mitglied

Dual-Boot wäre nicht optimal. Was bringt mir das, wenn ich jedes mal Zeit aus dem Fenster werfen muss wenn ich das Gerät neu starte. Als Entwickler vielleicht da man ein Gerät für zweit Plattformen hat. Für einen Normalbenutzer wäre die Integration des Play-Stores deutlich besser (Bestimmt würde sich sogar die Lizenz-Zahlung für die Nutzung des Play-Stores lohnen).

woddy
Mitglied

Nein. Das Eine ist das Eine und das Andere Das Andere und das ist gut so. Apps sind nicht das Entscheidende für die Wahl des besten Systems meiner Überzeugung nach.

Vamp898
Mitglied

Der einzige Sinn und Zweck des Systems ist es, Apps auszuführen.

Man sucht das System _immer_ nach den Apps aus, denn nur das Hintergrundbild anzusehen ist ziemlich langweilig

SD2006
Mitglied

Moin, macht für mich keinen Sinn. Nutze App’s sowieso kaum, da ich mir ja Gedanken darüber mache wie sich die ganzen umsonst App’s finanzieren (Werbung, Daten sammeln und verkaufen). Dem stehe eher kritisch gegenüber und da das OS (Android) von Google ist, Hallo . . . mit was verdient den Google sein Geld?? Würde wohl bei ableben von WP eher zum fauligen Apfel wechseln, als mir die „Stasi“ anzutun, Grüße

Devil2015
Mitglied

Wie geil, da bin ich ja froh das ich nicht allein so denke.

MAScholze
Gast

Top. Genau so isses..

clausi
Mitglied

Sehe ich ganz genauso!!! Obgleich ich nicht ans „Ableben“ von W10M glaube. Eine App-Schwemme war und ist nicht entscheidend für mich bei der Wahl des mobilen BS, relative(!) Datensicherheit und Continuum dagegen schon.

Leo
Mitglied

reales Dual Boot nein, emuliertes eventuell wenn es möglich wäre und nur ein Tool benötigt. Unter Windows wird auch jede Menge im Hintergrund emuliert, wir bekommen nur nichts mit. Es muss sich dann aber wirklich um eine Emulation handeln und nicht auf eine wirklich Android System.
Dass die Ressourcen hierfür aber dann ausreichen müssen, ist selbsterklärend.

Aqua
Mitglied

NEIN! Android ist mir nach wie vor zu unsicher!

Lindbergh
Mitglied

Ich würde es nicht in Betracht ziehen. Keine Erfahrungen mit DualBoot Systemen decken sich mir denen von Leonard. Das der UWP Ansatz bei Entwicklern nicht zieht liegt meiner Ansicht nach an den fehlenden Geräten im Mobilen Bereich und an der immer noch suboptimalen Touchoberfläche von Windows Tablets inklusive der 2:1 Geräte. Hier muss Microsoft nachbessern um langfristig die Aussicht auf Erfolg zu haben.

Hannes Lüer
Redakteur

Also ich würde kein dual boot mit android wollen. 1. Man müsste den speicher mit android teilen 2. Dauert es viel zu lange un sinnvoll zu sein 3. Vermisse ich eigentlich keine app so sehr das es sich lohnen würde. Wenn schon ne emulation der einzelnen apps… Aber kein ganzes Android.

Raph
Mitglied

Okay. Warum nicht einfach ein androiden im Windows Phone style?? Microsoft baut ein eigenes android template…

WindowsChris
Gast
WindowsChris

Viel interessanter fände ich einen Launcher für Android, der mir die Windows 10 mobile Oberfläche liefert. Und das ganze ich gut um gesetzt mit Livetiles etc. Es gibt ja Launcher, die ein wenig die Windows Optik liefern, das ist aber alles Schrott.
Ich habe mich inzwischen aus verschiedenen Gründen für Android entschieden und würde sicherlich auch nicht hin und her wechseln wollen. Aber die Windows Oberfläche ist und bleibt die Beste…

Oruboros
Mitglied

Klingt gut, würde ich gerne ausprobieren.

Sven
Gast

Gibt es. Mit Live Tiles, etc. : https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ss.squarehome2
Funktioniert hervorragend und bietet am Ende sogar mehr Möglichkeiten, als man bei Windows Phone je hatte (und haben wird).

Tom
Redakteur

Square Home 2? Ach bitte… da kannst du auch Launcher 10 verwenden. Sind nur „LiveTiles“ in der Theorie. Keine wirklichen Infos auf den Kacheln zu finden.

Sven
Gast

Ihr „Redakteure“ habt die Weisheit echt mit Spritzbesteck inhaliert, oder? Einfach mal ausprobieren, und dann sich äußern. Launcher 10 kann nur die Oberfläche imitieren, SH2 kann dagegen ziemlich viel. Zum einen Zähler auf den Kacheln. Und wenn man Widgets einbaut, hat man sogar interaktive Live Tiles – ein Feature, das Windows Phone vor zwei Jahren schon hätte bekommen sollen. Das Sonos direkt vom Startscreen steuern.. Ein Traum, der wahr geworden ist. Nachrichten anzeigen, das Wetter, ich vermisse nix. Wie bei WP, teils sogar besser.

ryu85
Mitglied

Nein. Dann hol ich mir lieber von beiden Systemen das für mich beste Gerät, das ich auch parallel nutzen kann ohne mich für eins entscheiden zu müssen! (arbeit abschliessen um auf dem anderen was zu gucken, dann wieder auf dem 1. OS fortsetzten->zu umständlich)

Heiß Andreas
Mitglied

Nein ? wenn dann nur mit Windows 10 ? alles andre finde ich nicht gut. MS soll lieber mal neue Smartphone’s raus bringen.

DOMDEDON
Mitglied

von mir ein ganz klares NEIN ! ich bin nicht auf jede gehypte app angewiesen und komme mit allem was es bisher für windows 10 mobile gibt aus. die putzaktion im store bemerkt man nicht wenn man auf nicht auf die Statistik schaut und Emulation und sonst was funktioniert eh wieder nur so das es 20 Minuten läd das man mal antworten kann also wenn ich auf solche gehypten apps angwiesen wäre würde ich ganz einfach auf Windows verzichten. für Android gibts ja auch alles von MS nur landen deine daten halt bei den Chinesen….

W10MNutzer
Mitglied

Definitiv nein, ich brauche kein Android, so ein Schrott kommt mir nicht ins Haus. Und ja, ich weiß wovon ich spreche, wenn ich Android als Schrott beschreibe.

streetliner
Mitglied

Klipp und klar für mich ein klares nein
Emulator auch nein ich will auch kein opel in einer Porsche Karosserie entweder oder beides nö

wurst01
Mitglied

Ich würde grundsätzlich ein twin system kaufe, aber nicht Android. Ich fahre ja auch nicht in den Urlaub und lass die Tür offen stehen. Also NEIN, wegen Android.

ExMicrosoftie
Mitglied

Android kommt mir nicht ins Haus. Wenn aber durch Dualboot der Preis sinkt, weil mehr Geräte verkauft werden können, dann sehr gerne. Als erstes schmeiße ich dann Android runter, klaut nur Platz. ?

GueVo
Mitglied

Wenn ich sehe wie lange mein 950 XL für das öffnen von WhatsApp, Messenger, Facebook benötigt, könnte ich mir eine Emulation vorstellen. Zurück zu Android möchte ich nicht mehr. (Wobei die Geschwindigkeit und die Ladezeiten bei meinem alten LG G3 besser war.) Zufriedenstellend ist der jetzige Stand aber auch nicht.

Sit
Mitglied

Ja, würde ich wenn es denn funktioniert

KChristoph
Mitglied

Nein ?.

Genetic
Mitglied

Niemals

superuser123
Mitglied

Die Annemarie muss nicht, über Google finanziertes Snapchat, schreiben. Sie kann das auch über Whatsapp…
Ansonsten, nein!
Das ist nichts ganzes und nichts halbes!

lorisobi
Mitglied

Wenn man die Entscheidung hätte DualBoot oder Nur Windows würde ich Dualboot nehmen… Sonst aber lieber die Emulation

Ka-Efka
Mitglied

Imo. b/s. Emulatoren funxen per se nicht vernünftig. Das liegt im Prinzip. MS hat es doch bereits versucht. Android den gleichen, effizienten Zugang zum System zu gewähren ist ein abstruser Traum, entsprechend ist das Nutzungserlebnis, incl. (nicht) funktionierender Apps.
Zu dual boot im Alltag sag‘ ich lieber nix.

TobyStgt
Mitglied

Auf keinen Fall.
Sollte ich irgendwann mal in die Verlegenheit kommen, dass ich unbedingt was brauche, was es nur bei Android gibt. Hole ich mir ein 50€-Android, mit dem ich dann nur das mache und wo ich keinerlei persönliche Daten hinterlege.

affeldt
Mitglied

Im E-Auto liegt ein kleines Android-Tablet, um die ein, zwei Lade-Apps nutzen zu können, die man uns für Windows verweigert. Das langt. Das ist kein System, nur buntes Zeugs.

NiKr
Mitglied

Jo, Wäre super. So bräuchte ich keine zwei Telefone, mit dual sim. Privat android. Auf der Firma Windows Starten. Top

Revelation
Mitglied

Ja auf jedenfall

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Nein…. Wenn ich Android habe, brauche ich letztendlich nichts zusätzlich, da mir das Ökosystem alles bietet was ich will und brauche.

N.Haberer
Mitglied

Aber sobald Windows auf meinem ARM Smartphone vollständig läuft kann ich mir ja über einen Emulator Android Apps laufen lassen 😀

Ampman
Mitglied

I hab ne Android Gurke für die Fahrrad Navi apps. Das Ding wird ausschließlich dafür verwendet. Komoot oder Bike Citizens gibt’s ja mal wieder nicht für Windows mobile.
Dual Boot wäre für mich KEINE Option. Schon der kurze Ausflug in die Android Welt, nervt. Etliche vorinstallierte apps, die sich nicht deinstallieren lassen. Wenn ich bei Komoot ein Fotot mache finde ich das dann bei Fotos oder in der Galerie und warum mal hier und mal dort?

Dual Boot wäre für mich nur Verschwendung von Speicherplatz für ein OS, das ich eh nie benutze..

Danielp164
Mitglied

Volle Zustimmung. Ich habe ein Moto e2 für die Fahrrad-Navigation und würde Android im Alltag ungern nutzen. Eine ganz gute Fahrrad-Navi-App für Windows ist übrigens BBBike. Zumindest für Berlin liefert die App hervorragende Fahrrad-Strecken.

Bob123
Mitglied

Was ist eigentlich aus den Projekten mit der Brücke geworden?

droda
Mitglied

Ich würde so ein Gerät nicht verwenden oder kaufen – Begründung: weil ich keine Dienste von alphabet nutzen möchte!

All Blacks
Mitglied

Ich glaube grundsätzlich ist nur deshalb Dual-Boot überhaupt eine Diskussion, weil WM friedlich vor sich hinstirbt. Hätte man alles bei WM würde sich wahrscheinlich nie die Frage stellen.

Olaf
Gast
Olaf

Das wäre für mich DAS Highlight an sich. Ich hab schon ein Dual-Boot Tablet und finde die Idee gut. Schwierig wird es wahrscheinlich nur mit der Auswahl der Geräte. Ich bevorzuge ein Handy welches nicht so riesig ist mit guter Kamera. Wahrscheinlich wird aber eher so ein Riesen Teil (Phablet) heraus kommen, dann wäre ich raus. Und es dürfte ein wenig Auswahl geben. Bei den tablets sehe ich nämlich diverse Namen und wenn man auf die alle nahezu gleiche technische Daten. Das fände ich sinnlos. Bei Android wäre noch wichtig, das es tatsächlich möglich ist es upzudaten. Mein Tablet hängt… Weiterlesen »

dichterDichter
Mitglied

Wenn ich mit einer taste den screen umschalten könnte… Ansonsten würde man sowieso nur eins nutzen. Geschäftlich windows, privat android oder so… Getrennte bereiche