MicrosoftMicrosoft HoloLensNewsWindows Holographic

Wird HoloLens je ein Endverbraucherprodukt? Alex Kipman antwortet

Ich nutze die HoloLens fast täglich, doch würde ich sie momentan weder als Alltags- noch als Endverbraucherprodukt bezeichnen (siehe auch Wie alltagstauglich ist Microsofts HoloLens?). In einem Interview mit Alex Kipman, dem „Vater“ der HoloLens, kam unter anderem die Frage auf, ob und wann eine „Endverbraucher-HoloLens“ erscheinen würde.

Wird HoloLens ein Endverbraucher-Produkt?

Kipman gibt folgende Antwort auf diese Frage:

Bezüglich eines Endverbraucherprodukts muss ich eine Unterscheidung machen. Gibt es Pläne für eine Nicht-Entwickler-Version? Auf jeden Fall. Wann? Das kann ich heute nicht sagen. Sobald es kein Entwicklerkit mehr ist, kann es jeder kaufen.

Die andere Frage ist: Wird es eine HoloLens für unter $1000 geben? Für beides gibt es Pläne.

Kipman macht aber auch klar, dass der Fokus im Businessbereich liegt. Die HoloLens ist ein Premiumprodukt (die „Krone“ von Windows Holographic), das in künftigen Versionen eher einen besseren Tragekomfort und größeres Sichtfeld, als einen signifikant niedrigeren Preis bieten wird.

Für den Massenmarkt sind Microsofts OEM-Partner zuständig. Lenovo, HP und andere haben auf der CES 2017 Mixed-Reality-Brillen vorgestellt, die preislich um $400 liegen. Windows Holographic (Die Holo-Plattform von HoloLens) ist mit dem kommenden Creators Update zudem selbst für relativ schwachbrüstige PCs verfügbar.

Das gesamte Interview könnt ihr euch HIER durchlesen.

Findet ihr es gut, dass Microsoft den Mixed-Reality-Massenmarkt seinen OEM Partnern überlässt? Würdet ihr euch eine günstige HoloLens wünschen?


Quelle

Vorheriger Artikel

[Deal] Surface Pro 4 + Type Cover €799 und vieles mehr

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile: Wann kommt die nächste Insider Build?

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Windows10RicolinoStahlreckMappel94lex Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
turbolizer
Mitglied

Bis auf den Lumia-Ausrutscher sowie Tastaturen und Mäuse kenne ich keine Hardware von Microsoft, die für den Massenmarkt gedacht war oder ist. Damit ist man als Windows User eigentlich vertraut. PCs und Notebooks von Microsoft für den Massenmarkt gibt es nicht, aber Windows und Office und andere Software.

Ricolino
Mitglied

Es gab sogar mal Gaming-Hardware. Sidewinder war das glaube ich, mit Controller, ForceFeedback-Lenkrad samt Pedalen usw. War eine geniale Sache damals unter Win95, besser als Logitech, Saitek und Co. ☺

Mappel94
Mitglied

Da gäbe es noch die Xbox

turbolizer
Mitglied

Korrekt, die Xbox natürlich auch.

lex
Mitglied

Warum nicht

Stahlreck
Mitglied

Ich persönlich finds ja wirklich sehr schade wie viel Talent bei MS „verschwendet“ wird. Panos und sein Team wie auch das HoloLens Team. Ich wünschte sie würden bei wem anders arbeiten. Surface und HoloLens, innovative und vielversprechende Ideen mit kreativen Köpfen dahinter die hinter einer unnötigen Paywall verborgen werden. Bei der HoloLens aktuell noch verständlich, aber letztendlich wird sie auch in Gen2 und 3+ im Preis so bleiben weils ja ein „premium Produkt“ ist und man den OEMs den Markt überlassen will. Find ich so schade. Gerade mit diesen Geräten könnte MS im Consumer Markt vielleicht richtig Aufschwung bekommen, wenn… Weiterlesen »

Windows10
Mitglied

Vielleicht HoloLens Lite