News

WindowsUnited-Autorenteam: Hallo, ich bin der Neue!

WindowsUnited

Ja, es war und ist keine leichte Aufgabe, die ich mir vor ca. 2 Jahren selber auferlegt hatte. Ich wollte das in meinem Umfeld noch immer völlig unbekannte „Windows Phone“ pushen und unter die Leute bringen. Aber wieso? Und wer bin ich?

Darf ich mich kurz vorstellen? Ihr habt vielleicht schon in den Kommentaren auf anderen Portalen  von mir gelesen. Trete da unter dem Namen „Tom E. Gemcity“ auf. Der Name ist eine Anspielung auf den Geek aus NCIS (Timothy McGee), der dort als Schriftsteller mit dem Namen „Thom E. Gemcity“ Bücher schreibt und veröffentlicht :-). Ich bin 25 Jahre alt und stamme aus der Schweiz. Das ist das Land, wo so ziemlich alles teurer ist als in Deutschland. Abgesehen von Elektronikgeräten und somit auch Smartphones (wenigstens einen Vorteil müssen wir ja haben..).

Wie kam ich zu Windows Phone? Windows Mobile (die frühere Version) und Windows Phone 7.5 / 7.8 habe ich damals knapp zur Kenntnis genommen, jedoch weder genutzt, noch überhaupt einen Gedanken daran verschwendet, das System mal zu testen. Wozu auch? Ich war glücklich mit meinem iPhone 3gs, später 4 und 4s. Das Problem? Fällt dir ein solches Gerät mal auf den Boden, geht unter Umständen eben nicht nur der Touchscreen kaputt. Das Portemonnaie leidet auch sehr darunter. Eine „normale“ Reparatur über Apple? Da kaufst du bei der Konkurrenz gleich zwei neue Geräte… Selber reparieren? Apple hat die Geräte so zusammengebaut und geklebt, dass man sich vorher ca. eine Stunde lang Youtube-Videos zur Reparatur ansehen musste, bevor man sich überhaupt an das Ding herangetraut hat. Und mit jedem Gerät, das noch 2 Millimeter dünner und 3 Gramm leichter wurde, wuchs das Risiko eines Totaldefekts an. Wenn man die Geräte selber repariert, sind die Kosten für die Komponenten zudem recht hoch (oder zumindest damals gewesen).

Mal abgesehen von den hohen Anschaffungs- und Unterhaltskosten war ich mit iOS eigentlich sehr zufrieden. In einer Nacht am Wochenende (ich erinnere mich nur noch dunkel daran…) ist’s dann aber passiert. Das Gerät installierte sich die berüchtigte „Spider-App“, die man sogar dann noch sehen kann, wenn das Gerät abgestellt ist (Glas war zersprungen, Touchscreen in Mitleidenschaft gezogen). Meine Gedanken (am nächsten Morgen) kreisten sich, begleitet von „leichten“ Kopfschmerzen in Richtung „Was mache ich nun? Wie kann ich mir die Reparatur leisten? Will ich sie mir überhaupt leisten?“ – und da stellte ich fest, wie abhängig ich schon von Apple war und wie viel Geld ich im Laufe der Jahre für die Geräte ausgegeben hatte. War ja nicht das erste Mal, dass mir so ein Ding auf den Boden gefallen war… Aber definitiv das letzte Mal. Verglichen damit, was mir ein PC oder Notebook für den gleichen Preis bieten konnte, waren die Geräte eigentlich viel zu teuer. Ein Gedanke, den ich mehrere Jahre lang verdrängt hatte. Immerhin einen Vorteil haben die Geräte. Teilweise bringt man sie sogar defekt für mehr Geld weg, als z.B. gebrauchte (und funktionsfähige) Lumias.

Also suchte ich mir eine preiswertere Alternative. Android kam mir nicht ins Haus, dafür war mir Google damals schon zu intransparent was den Datenschutz angeht. Die Ironie lag ja darin, dass ich über Jahre hinweg neben einem Hotmail-Account auch einen Gmail-Account nutzte (Microsoft hat erst in letzter Zeit beachtlich nachgebessert). Dennoch; kein Android-Gerät. Was blieb mir somit noch? Irgendwie hatte ich da noch so eine Begegnung mit einer Kollegin im Hinterkopf, die ein anderes Gerät verwendete, auf dem keine Kreise oder Symbole, sondern so Quadrate zu sehen waren.. Wie hiess das noch gleich? Windows Phone? Was ist das genau? Ah, ein System aus dem Hause Microsoft? Und die Geräte stammen von Nokia? Hm…klingt erstmal interessant.

Um ein neues System auch nur mal zu testen, muss ich mir ja nicht gleich ein neues Gerät dafür anschaffen. Hab ich auch nicht; ich besorgte mir das Lumia 920 mit Fatboy-Kissen für ca. 200 Franken bei einem Online-Auktionshaus der Schweiz. Das Einrichten und Konfigurieren des Geräts ging einfach vonstatten und mit den Funktionen war ich sehr schnell vertraut. Während sich das Gerät selber recht schwer anfühlte, machte die Software einen lockeren und leichten Eindruck. Und da ich mein Gerät nicht gerade zum Spielen brauch(t)e und ich mich eher mit den üblichen Apps beschäftigte, bemerkte ich von den oft kritischen Äusserungen zu fehlenden Apps nicht gerade viel. Wenn’s mal was gab, was mir fehlte, installierte ich die App eines Drittanbieters, die den gleichen Zweck erfüllte.

Ich hatte nun also ein Gerät, das in der Anschaffung ungefähr so viel kostete, wie die Reparatur des zuvor kaputt gegangenen iPhones. Was will man mehr? Hm.. Zum Beispiel eine solide Akkulaufzeit. Denn beim iPhone war es so, dass ich mich dabei erwischte, wie ich mehrmals am Tag eine Steckdose suchte, nur damit das Phone am Abend auf der Heimfahrt im Zug überhaupt noch funktionierte. Beim Lumia war das nicht mehr der Fall. Das Gerät hielt bei durchschnittlicher Nutzung mehrere Tage durch und das, ohne dass ich mein Verhalten angepasst hätte. Und so blieb ich dann auch bei Windows Phone. Heute nutze ich das damalige Gerät zum Testen von neuen Apps und Build-Versionen.

Nach dem 920 habe ich mir das 630, 535 und zuletzt das 640 geholt. Nicht nur für mich, nein. Wenn ich die Möglichkeit bekomme, jemandem ein Windows Phone zu zeigen, erklären und zu verkaufen (ohne Gewinnabsicht), dann mache ich das, denn ich finde das Ökosystem super und bin auch in diesem zuhause. Microsoft wirkte auf mich persönlich früher sehr arrogant und ging überhaupt nicht auf die User ein. Seit Nadella und Co. das Ruder übernommen haben, wird mir Microsoft immer sympathischer. Natürlich biete ich meinen Leuten auch den nötigen Support, wenn etwas nicht (mehr) funktioniert oder Fragen auftauchen.

Mittlerweile beschäftige ich mich täglich mit Windows (Phone), verfolge den Werdegang, die Gerüchte, Spekulationen sowie die aktuellen News. Für mich gehört es schon fast zum Morgenritual mal zu schauen, was in der Nacht so zum Thema Windows für News rausgekommen sind. Besuche regelmässig und viele Newsportale zu diesem Thema. Und diese, nennen wir sie Leidenschaft, gebe ich gerne auch weiter.

Was man als neuer Windows Phone-User braucht? Zumindest in der Vergangenheit gaaaaaaaanz viel Geduld und Nerven mit Microsoft und tiefe Ansprüche an das System ;-). Doch die Geduld zahlt(e) sich aus und so freue ich mich auf Windows 10 (Mobile), meine Mitarbeit hier bei Windowsunited.de im Autorenteam und auf die Community 🙂

Vorheriger Artikel

Windows 10 Support endet 2025 - Was passiert danach?

Nächster Artikel

Windows 10 Build 10240 erhält kleines Update zur Fehlerbehebung

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

16
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
MikeBärtiRenédarkanaJan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
LinusWP
Gast
LinusWP

Herzlich Willkommen!

BöseMann ^.^
Gast
BöseMann ^.^

Herzlich wüllkomme 🙂

Sigi
WU Team

Noch viel herzlicherereres Willkommen 😉
Schöner Beitrag für den Einstieg.

Jan
Mitglied

Herzlich Willkommen, viel Spass (lahsches tschäderä)
Freue mich auf informative und spannende Beiträge von dir.

darkana
Mitglied

Guet chunnt mau ä Schwiizer uf die Siite^^

René
Gast
René

Meh als du denksch 😉 Wünsch dir en guete Start.

Bärti
Gast
Bärti

Mein 2. Smartphone ist seit bald drei Jahren ein Lumia 920. Wozu braucht man ein neues Smartphone?

Mike
Gast

Hey Tom, schön, dass Du da bist! Ich freue mich auch auf die Artikel von Dir. Meine skeptische Haltung zu Android und meine überzeugte Haltung zum WP ist diegleiche. Auch ich bin der beste WP-Verkäufer meiner Umgebung. Das WP ist so einfach und eingängig, dass sogar Senioren damit klar kommen: Ich leg ihnen einzig die Telefonkachel auf den Startschirm, und schon sind sie ob der Übersichtlichkeit glücklich. Dann frage ich, ob sie auch Wetter und WhatsApp gleich auf dem Startschirm haben wollen, die Antwort lautet immer „ja“ und drei Tage später sieht ihr WP aus wie jedes WP. Aber sie… Weiterlesen »