AppsNewsWindows 10Windows 10 Mobile

Windows Store: Apps ohne Altersfreigabe fliegen Ende September raus

Store

Microsoft hat heute seine Entwickler per E-Mail darüber informiert, dass für Apps im Windows Store Altersfreigaben hinterlegt (bzw. aktualisiert) werden müssen.

Seit Anfang Jahr ist das Einreichen von Apps im Dev Center so aufgebaut, dass Microsoft dem Entwickler einen Fragekatalog vorlegte, durch den man sich klicken konnte / durfte. Danach wurde aufgrund der Antworten die Altersfreigabe für die App automatisch erstellt. Dieser Fragekatalog sieht im Dev Center wie folgt aus:

Altersfreigabe Dev Center

Aufgrund der gegebenen Antworten wurde dann die Altersfreigabe vergeben:

Altersfreigabe Apps

Wer seit diesem Frühling ein Update seiner App in den Store stellte, der kam zudem gar nicht mehr um diesen Fragekatalog herum, denn er wurde zur Pflicht. Doch wie wir ja wissen, gibt es auch viele Apps, die seit Jahren unberührt vor sich hergammeln und kein Update erhalten. Das kümmerte Microsoft bisher nicht, denn diese Apps wurden toleriert. Das ändert sich nun.

Bis zum 30. September 2016 müssen die Entwickler zumindest die Altersfreigaben eintragen, ansonsten werden die entsprechenden Apps aus dem Store entfernt. Die Wahrscheinlichkeit ist daher gross, dass einige App-Leichen ab Oktober nicht mehr im Store zu finden sind.

Achja. WindowsUnited hat die Altersfreigabe übrigens heute ebenfalls angepasst und das Limit auf 18 Jahre angehoben:

WU-App-FSK18

Das war natürlich nur ein Scherz 🙂

Ich persönlich begrüsse es, dass Microsoft seinen Store qualitativ und inhaltlich aufbessern will, auch wenn das bedeutet, dass die Anzahl Apps im Store vielleicht erstmal wieder etwas zurückgehen wird. Lieber weniger Apps, als Apps, die kaum sauber laufen oder seit Jahren nicht mehr gepflegt wurden.

Was denkt Ihr darüber? Diskutiert doch in den Comments oder unserem Channel mit.

Vorheriger Artikel

Offizielle Facebook (Beta) für Windows 10 Mobile ist da

Nächster Artikel

[Xbox] WWE 2k16 dieses Wochenende gratis spielbar

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

23
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Comment threads
11 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
lachsackCimbaRobopaulCmarkus2904 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
AndreasIndelicato
Mitglied

3.2.1…. Gleich kommen die Heuler wieder die Windows 10 Mobile und Windows 10 untergehen sehen! xD

Skittar
Mitglied

Das gleich dachte ich auch gerade… 😉

Ich find’s gut. Klar werden es weniger Apps. Aber die reine Anzahl war mir noch nie so wichtig wie die Qualität der Apps (die ja aber zugegeben auch nicht immer das Gelbe vom Ei ist…)

Torias
Gast
Torias

Finde ich unsinnig. Sollen einfach alles ohne Angabe als ab 18 definieren.

Scaver
Mitglied

Das Problem ist, dass, wenn es dann nicht zutrifft, rechtlich problematisch für MS werden könnte. So könnten Entwickler Schadensersatzansprüche durch entgangene Einnahmen geltend machen.

Hingegen ist ein Ausschluss beim nicht einhalten der Bedingungen rechtlich zulässig und kann nicht zu solchen Ansprüchen führen.

keuli
Mitglied

Noch weniger apps?

Leonard Klint
Admin

Aber dann nur die richtig brutalen ☺️

affeldt
Mitglied

Diese Vorgehensweise ist absolut richtig und sehr zu begrüßen. MS räumt auf, stellt klare Richtlinien auf, was nur heißt, dass das System läuft und das bedeutet für mich nur die Vorbereitungen für einen saubere, geordneten Angriff auf iOS und Android. Sonst können die das auch alles lassen.

Höli
Mitglied

Wieso sind die so unkreativ? Lässt sich doch sehr einfach umgehen. Wer seine App nicht ordentlich wartet, wird automatisch auf FSK18+ gesetzt und fertig. Neue Apps sind auf FSK18+ voreingestellt, wer zu faul zum umstellen ist, fällt eben um User.

ek
Gast
ek

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum die HERE-Anwendungen aus dem Store fliegen…es weiß keiner mehr bei HERE, wie man für den Store die hinterlegte Software pflegt…

Robert
Mitglied

Find ich gut. Weil alte apps beeinträchtigen teilweise auch das System.

schumi1331
Mitglied

Wo liegt jetzt eigentlich die Schwierigkeit darin, sich einen Account zu erstellen, dessen Geburtstag bei 18+ ist?

Aus diesem Grund diverse Apps zu verbannen ist totaler Humbug. Im Play Store lassen sich betroffene nicht aktualisierte Apps dann vom Entwickler nicht bearbeiten, aber sind immer noch da. Gerade bei Windows sollte man da nicht so harsch sein.

lachsack
Gast

Da stimme ich dir zu ich habe auch 2 Accounts

Omega420
Mitglied

Vollkommen richtig was MS hier plant. Generell sollte eine App nach einer gewissen Zeit aus dem Store fliegen wenn diese nicht mehr gepflegt wird oder schlicht nach einem Systemupdate unbrauchbar wird. Einige Sachen sind auch nicht mehr aktuell was die Informationen angeht oder nutzen einen Web Dienst der nicht mehr verfügbar ist. Wenn man sowas nicht rauswirft aus dem Store schadet das der Reputation weit mehr als ein paar Apps weniger. Man sollte wenigstens fett unter den DL/Kaufen Button schreiben wann die Software zum letzten mal aktualisiert wurde. Wenn das zB 2 Jahre her ist überleg ich mir 2 mal… Weiterlesen »

Robopaul
Mitglied

Naja die Sache hat zwei Seiten. Zum Einen finde ich es gut, dass veraltete Apps rausfliegen, die nicht mehr funktionieren oder um die sich keiner mehr kümmert. Andererseits gibt es aber auch Apps, die für Windows Phone / Windows Mobile vom Anbieter mangels Interesses abgekündigt wurden und nicht mehr supported werden aber immer noch funktionieren. Z.B. ist Weather Pro solch ein Kandidat. Wenn jetzt diese Apps rausfliegen finden das die betroffenen Leute, die die App gekauft haben und wegen der Qualität der Vorhersagen auch noch nutzen, bestimmt nicht gerade lustig. Falls jedoch nur die Store Suche deaktiviert wird, so wie… Weiterlesen »

hedgejus
Mitglied

Guter Weg, den Windows Store von Müll frei zu bekommen.

markus2904
Mitglied

Naja Final Fantasy III ist auch nicht eingestuft und ich wüßte nicht, warum da ein Update kommen sollte.
Wäre schade drum.

C
Gast
C

Verstehe ich auch nicht, warum man die Apps nicht automatisch dann auf +18 setzt, statt zu löschen.

Sicher ist es auch nicht schlecht, wenn ein wenig alter Müll aufgeräumt wird, aber für denjenigen, der so eine App gerne nutzt, weil es mal wieder keine Alternative gibt, ist das wieder richtig blöd.