News

Windows Phone-Marktanteil steigt in Deutschland auf über 10 Prozent, Japan und China weiter auf Talfahrt

Lumia 640 XL weiß

Neue Zahlen von Kantar für den Monat Juni:

Wollen wir mit den erfreulichen Nachrichten beginnen: Windows Phone hat in Deutschland um 2 Prozentpunkte weiter zugelegt und kann sich nun über einen zweistelligen Marktanteil (10,5 %) freuen. Gleichzeitig verliert iOS und liegt nun bei 13,2 %, ein Verlust von immerhin 2,7 Prozentpunkte.

Generell scheint Windows Phone in Europa beliebter als in vielen anderen Märkten der Welt, denn auch aus Großbritannien (+1,3 auf 11,3 %) und Italien (+0,3 auf 14,2 %) ist ein erneuter Zuwachs zu vermelden, auch wenn in Frankreich ein Abwärtstrend zu verzeichnen ist (-2,4 auf 8.7 %).

Auch in Südamerika mag man weiterhin Windows Phone, auch wenn 87 % Marktanteil bei Android natürlich jenseits von Gut und Böse liegen. Aber selbst iOS rangiert in Bralien mit 3,8 % noch 1,7 % unter dem Marktanteil von Windows Phone (5,5 %). Das könnte man natürlich damit erklären, dass ein iPhone nicht zu den „Ramschpreisen“ erhältlich ist, wie so manches Windows Phone, aber das ist nur eine der möglichen Erklärungen.

Lumia640XL
Einer der möglichen Motoren steigender Marktanteile in Europa: Das Lumia 640 XL und sein kleiner Bruder Lumia 640.

Jetzt zu den weniger erfreulichen Teilen dieser Meldung: In China versinkt Windows Phone weiter in der Bedeutungslosigkeit und verliert weitere 0,4 Prozentpunkte und hält nun nur noch 0,5 % am gesamtheitlichen Marktanteil. Auch in den USA verliert Windows Phone erneut und liegt nun bei 3 %. Laut Kantar waren es im Vormonat noch 0,5 Prozentpunkte mehr, darüber wurde bereits im Vorfeld berichtet.

Wenn man nach einer Steigerung zur Begrifflichkeit der „Dramatik“ Ausschau hält, dann sollte man mal einen Blick ins Land der aufgehenden Sonne (und des untergehenden Windows Phones) werfen: Japan war allerdings noch nie eine sonderliche Windows-Nation – jetzt ist sie gar keine mehr: 0,0 % Marktanteil sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

Spannend wird es allerdings erst (frühstens) ab Herbst, wenn die ersten Smartphones mit Windows 10 Mobile ihre Wege in die Verkaufsregale finden dürften. Bis dahin kann man nur spekulieren, in welchen Märkten der Windows Phone – Nachfolger gravierende Veränderungen sowohl im positiven als auch negativen Sinne mit sich bringen wird.

Quelle: Kantar Worldpanel

Vorheriger Artikel

Gamescom 2015: Windows 10 für XBOX One möglicherweise schon im September für Preview-User

Nächster Artikel

Lumia 940/950 XL auf weiterem Bild zu sehen, zeigt Display & Rahmen ohne Schutzcover

Der Autor

Marco

Marco

"Ein Leben ohne Windows ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
kaiserkiwiMarcoHubertusJustusTom E. Gemcity Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
LinusWP
Gast
LinusWP

Ja, 0,0%, da ist noch alles drin…. Die solide Basis ist da, jetzt kann es nur noch aufwärts gehen!

Thomas P
Gast
Thomas P

Na ja, Japan hat Geld, viele Technikgeeks und einen absoluten App-Hunger. Ein System, welches bei den Apps nicht mithalten kann, ist raus. In den USA dominiert der, der den konsummaterialistischen Jüngern die beste Werbung und das beste Image verpassen kann. WP ist das nicht.

So, das waren meine Analysen für den Mittwoch. 😉

Tom
Redakteur

Man bedenke, wie lange das 640 und sein grosser Bruder in der XL-Variante erst in den USA verfügbar sind und wie lange bei uns in DE, CH und AT. Und wie wir ja auch schon lesen konnten, erfreut sich das Gerät in den USA grosser Beliebtheit. Mal abwarten, was in 2-3 Monaten für Zahlen auftauchen.

Justus
Gast
Justus

Interessante News, besonders erfreulich finde ich die Entwicklung in Deutschland. Aber bitte tut mir einen Gefallen: Schreibt „Prozentpunkte“ statt „Prozent“! Von 8,5% auf 10,5% sind´s 2 Prozentpunkte, aber 23,5 Prozent… /* Klugscheißmode aus */ 🙂

Hubertus
Gast
Hubertus

Der Autor („Marcus“) scheint den Unterschied zwischen Prozent und Prozentpunkten nicht zu kennen. Er schreibt die ganze Zeit „Prozent“, meint aber „Prozentpunkte“, wie ein Blick auf die Zahlen auf http://www.kantarworldpanel.com zeigt. Lieber Marcus, als die Bundeskanzlerin Angela Merkel Ihnen sagte, dass der Mehrwertsteuersatz um drei Prozent von 16% auf 19% steigt, haben Sie ihr das geglaubt oder? 0,16 x 1,03 = 0,1648. Wenn der Mehrwertsteuersatz um 3% gestiegen wäre, müssten Sie jetzt nur 16,48% an Herrn Schäuble bezahlen, wenn Sie sich eine Jeans kaufen. Sie zahlen aber 19%. 19 / 16 = 1,1875 – 1 = 0,1875. Der Bundestag hat… Weiterlesen »

Hubertus
Gast
Hubertus

Sorry: „Marco“, nicht „Marcus“. Und nichts für ungut, der Artikel war dennoch interessant. Nur wenn die Veränderungen nur Prozent und nicht Prozentpunkte wären, wären sie viel, viel geringer.

kaiserkiwi
Mitglied

Ich behaupte mal, dass wir vor den Zahlen von Januar 2016 keine Wunder erwarten sollten. Windows 10 Mobile kommt November, frühestens Oktober. Ebenso wie die neuen Geräte. Kurz danach ist allerdings Weihnachten, also wird der Großteil die Geräte wohl eher unterm Baum haben, als direkt kaufen. Ende Januar hat man dann IMHO realistische Zahlen, wie sich das Ganze langsam entwickelt. Man darf aber nicht vergessen, dass das iPhone 6s noch im September kommt und das auch viele Neukäufer haben wird. Da es nur ein s-Upgrade ist, wird es natürlich nicht so einschlagen wie das iPhone 7 nächstes Jahr, aber das… Weiterlesen »