EditorialExclusives

Windows Mobile – Was bringt die Zukunft?

2016 war ein hartes Jahr für das Windows Phone: Stolperstart für Windows 10 Mobile, einbrechende Marktanteile und das Ende der Lumia Reihe. Es sah schon einmal besser aus. Die gute Nachricht ist, dass das Schlimmste damit wohl überstanden sein dürfte. Wenn Windows Mobile  2016 überlebt hat, dann wird es mit ziemlicher Sicherheit auch dieses Jahr überleben.

Mit dem Ende der Lumia Reihe hätte Microsoft die Gelegenheit gehabt, komplett den Stecker zu ziehen. Aber sie haben es nicht getan. Stattdessen haben die Redmonder klar gemacht, warum Mobile auch in Zukunft seinen Platz im One Windows Konzept haben wird. Mobile Konnektivität und energieeffiziente ARM Prozessoren sind für die heutigen Userbedürfnisse unentbehrlich und deshalb braucht es auch eine entsprechende Windows Version.

Ob diese Version das heutige Windows 10 Mobile oder das kommende Windows 10 ARM sein wird, ist dabei fast zweitrangig. Es wird auch weiterhin ein Windows für Smartphones geben und damit – hoffentlich – auch Smartphones für Windows.

Die schlechte Nachricht ist, dass einige Windows Phone Fans die Folgen der jüngsten Entwicklungen erst noch realisieren werden. Vor allem das Ende der Lumia Reihe ist eine tiefe Zäsur, deren volles Ausmaß sich erst nach und nach im Alltag der Nutzer niederschlagen wird.

Bis vor kurzem waren Windows Phones noch allgegenwärtig; in jedem gut sortierten Fachmarkt standen Lumias gleichberechtigt neben der Android Konkurrenz. Nun, da langsam auch die letzten Restposten abverkauft sind, werden Windows Phones fast vollständig aus der Öffentlichkeit verschwinden. Das HP Elite X3 und eventuell noch das Alcatel Idol 4s sollen bis auf Weiteres die Fahne hochhalten. Das sind hervorragende Smartphones, keine Frage, aber es sind keine Geräte, mit denen man den typischen Media Markt Kunden erreicht.

Entsprechend werden die Marktanteile von Windows Mobile in den nächsten Monaten wahrscheinlich weiter einbrechen. Ich denke hier ist die Talsohle noch nicht durchschritten. Und auch an der App Front muss man sich auf weitere schlechte Nachrichten einstellen.

Unternehmen mit Weitblick werden zwar das Potential der universal App Plattform erkennen und die Möglichkeit nutzen, ihre Dienste gleichzeitig auf PCs, Xbox und vielleicht sogar Windows Holographic zu bringen. Aber wer eine reine mobile App hat und nur auf die Marktanteile schaut, hat kaum noch einen Grund in eine Windows Phone App zu investieren. Runtastic und Minecraft PE sind schon schlechte Vorzeichen – mit weiteren prominenten Abgängen ist jederzeit zu rechnen.

Windows Mobile – Es wird wieder spannend

Die nächsten Monate werden also eine weitere Geduldsprobe für die treuen Windows Phone Fans. Aber nach Jahren der Mängelverwaltung, gibt es auch wieder gute Gründe mit Vorfreude in die Zukunft zu blicken.

Während Apple, Samsung und Co. schon lange nichts mehr Neues einfällt, will – nein muss – Microsoft das Smartphone neu erfinden. Mit einem „kategoriedefinierenden Gerät“ will der Softwareriese die Grenzen zwischen den Formfaktoren (Phone, Tablet, PC) weiter einreißen. Das Windows Smartphone wird wohl zur zentralen CPU Einheit, die per Continuum oder als Teil eines modularen Rechners, alle PC-Bedürfnisse der Nutzer abdecken soll. Und mit Windows 10 für ARM und dem entsprechenden Emulator ist endlich auch der Traum von x86 Programmen auf dem Phone in greifbare Nähe gerückt.

Ich bin extrem gespannt, wie Microsoft diese Vision umsetzen wird. Aber ich warne auch vor verfrühter Euphorie. Microsoft hat in den letzten Jahren nicht geschafft, den Kunden das zu bieten, was sie wollen: ein gut ausgestattetes Smartphone mit geilem Design und umfassendem App-Angebot. Nun wird Microsoft die Kunden von einem Produkt überzeugen müssen, von dem die noch gar nicht wissen, dass sie es wollen. Das kann funktionieren, wie einstmals beim Surface Pro. Es kann aber auch total in die Hose gehen.

Warten auf das Surface Phone

Natürlich reden wir bei dem „kategoriedefinierenen Gerät“ über das sogenannte Surface Phone – ob das Ding am Ende nun so heißen wird, oder nicht. Die meisten Beobachter sind sich einig, dass Microsoft Ende 2017 (oder vielleicht auch erst Anfang 2018) ein neues Smartphone vorstellen wird. Und die meisten Beobachter sind sich einig, dass das kein gewöhnliches Smartphone werden wird.

Ich habe keine Ahnung, was das sogenannte Surface Phone genau werden wird. Der beste Hinweis, den wir derzeit haben, ist wohl das kürzlich veröffentlichte Patent des „faltbaren Tablets“. Da geht es um ein mobiles Gerät, 5,5 bis 8,3 Zoll groß, dass sich zu einem 7,9-12 Zoll Display aufklappen lässt. Durchaus interessante Maße für einen Smartphone / Tablet Hybriden.

Der oftmals gut informierte Daniel Rubino von WindowsCentral hat kürzlich berichtet, dass Microsoft aktiv an einem solchen Gerät arbeitet. Und wie mein Kollege Leo hat er spekuliert, dass es sich dabei tatsächlich um das Surface Phone handeln könnte.

Wäre das der erhoffte Durchbruch? Schwer zu sagen, es käme wohl auf die Umsetzung an. Wie überzeugend sind Design und Handhabung? Wieviele Kompromisse muss der Nutzer eingehen? Bei einem 2-in-1 (oder sogar 3-in-1) Gerät besteht immer die Gefahr, dass jede Kategorie so ein bisschen, aber keine davon richtig abgedeckt wird. Das merkt man erst, wenn man das Gerät in der Hand halten und ausprobieren kann.

Aber ob faltbar oder nicht: ich bin überzeugt davon, dass uns Microsoft irgendwann ein Gerät präsentieren wird, das sie beim Thema mobile Kommunikation wieder groß ins Gespräch bringt. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass manche alteingesessenen WP Fans feststellen werden, dass es doch nicht das Gerät ist, das sie sich erhofft hatten. Einige werden vielleicht sagen, dass ihnen das „Surface Phone“ zu teuer ist. Andere werden vielleicht sagen, dass sie einfach ein cooles Smartphone wollten und keinen multifunktionalen Smartphone-Tablet-PC.

Meiner Meinung nach ist Windows Mobile derzeit (mal wieder) das spannendste Projekt im Bereich mobiler Technologie. Aber mit dem guten alten Windows Phone, in das ich mich vor vielen Jahren verliebt habe, hat die Zukunft der Plattform nur noch bedingt zu tun. Man muss sich immer vor Augen halten, dass es Microsoft längst nicht mehr um ein Comeback auf dem klassischen Smartphone Markt geht. Es geht vielmehr darum, diesen Markt hinter sich zu lassen und eine neue Nische zu besetzen. Dabei wird man einige neue Kunden gewinnen und viele alte Fans zurück lassen.

Im vergangenen Jahr wurde ständig darüber diskutiert, ob das Windows Phone „tot“ sei. Ich denke diese Diskussion ist mittlerweile überholt. 2017 müssen wir die Frage anders stellen: Was wird ein Windows Smartphones in Zukunft sein? Und: Für wen lohnt es sich, die Reise noch mitzumachen? Dieser Artikel war ein erster Beitrag zu diesen Fragen.

 


Dies ist ein Meinungsbeitrag. Die Meinung des Autors spiegelt nicht notwendigerweise die Ansichten von WindowsUnited oder anderer Mitarbeiter wider. 

Hinweis: Falls Kommentare aus der WindowsUnited App nicht ankommen, bitte in der App ausloggen und wieder neu anmelden.

 

Vorheriger Artikel

Medion Akoya P3401T: Das "Surface" aus Deutschland jetzt erhältlich

Nächster Artikel

Microsoft Surface Pro 4: Version ohne Stift verfügbar

Der Autor

Königsstein

Königsstein

Mehr Beef als Maredo.

89
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
35 Comment threads
54 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
47 Comment authors
MalagantChristian WiatschkaAitackAndrovoidfrank b. Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Pitoka
Gast
Pitoka

MS hat Windows Mobile getötet. Da gibt es keine Talsohle zum Durchschreiten mehr, die Sache ist erledigt und daran würde auch tolle neue Hardware nichts mehr ändern. P.S. Selbst zu besseren Zeiten stand da nie etwas „gleichberechtigt“ im Regal. WP war immer outsider, hatte aber mal ’ne Zeit lang Potential.

Malagant
Gast
Malagant

Das sehe ich auch so. Habe immer noch Lumia950 und es nervt langsam immer als letzter im AppStore was zu bekommen wenn überhaupt. Ich ziehe ernsthaft in Erwägung Win mobile endgültig denn Rücken zu kehren. Hab die Nase echt voll von MS da kommt einfach garnichts nach.

Ricolino
Mitglied

Schön geschrieben. Wie schon gesagt wurde: MS erreicht den Massenmarkt nicht mehr, der aber in meinen Augen essentiell ist. Das „Surface-Phone“ kann noch so toll sein, wenn aber nur ein paar tausend Enthusiasten zuschlagen reicht das auch einem Unternehmen wie MS nicht um zu profitieren. Man muss in Redmont den Arsch hochbekommen und die App-Entwickler ins Boot holen, sonst wird das nichts.

Androvoid
Mitglied

Die Entwickler kann man nicht einmal mehr mit sehr viel Geld dauerhaft! ins WM-Boot holen! Die können nur mehr ganz anders geholt werden: Wenn es nämlich MS gelingt, die Business-Schiene mit entsprechend solch völlig neu gearteter mobiler Hardware zu forcieren. Hardware in Form von wirklich vollwertigen Smartphone-Micro-PCs mit all den damit verbundenen völlig neuen Vorteilen und unschlagbaren Möglichkeiten fürs Business. Und zwar solange noch die Vorherrschaft von Windows-Desktops ungebrochen ist und Google auch noch nicht annähernd etwas Gleichwertiges zu bieten hat. Also da wäre schon Eile geboten. Da werdet ihr dann aber Augen machen, wie schnell und gierig die Entwickler… Weiterlesen »

Aitack
Gast
Aitack

Ganz genau so sehe ich das auch. Ich bin seit dem Aus von S80/Communikator praktisch permanent auf der Suche nach Lösungen für mein mobiles Business, und zwar bitte aus einem Guss, also keine Windows-Android Mischlösung.
Continuum klingt vielversprechend, ist mir persönlich aber noch zu eingeschränkt. Die Surface Reihe ist definitiv der Schritt in die richtige Richtung, ich wünsche mir jetzt noch das passende Phone mit 6 Zoll oder mehr und vollwertigem Win10 auf komprimierbarer Basis. Das muss doch zu schaffen sein. Und zwar schnell. Praktisch die gesamte Business(!)umgebung um mich rum würde so etwas sofort kaufen.

Stahlreck
Mitglied

Um ehrlich zu sein sehe ich nicht wie W10 ARM und/oder das Surface Phone (egal was es nun sein wird) irgendwas ändern könnte. Da kann das Gerät noch so innovativ und spannend sein. Letztendlich wird das Phone/Gerät mindestens 2 Modi anbieten. Den mobile Mode auf dem kleinen 5-6 Zoll Display und Continuum. Auf Continuum wird es toll sein mit x86 Emulator Desktop Software auszuführen (auch wenn dies sehr schädlich fürs UWP Konzept ist), aber was wird im mobile Mode ausgeführt? Also dem Modus, den der Nutzer (egal ob Business oder nicht) vermutlich die meiste Zeit verbringen wird. UWP Apps? Welche… Weiterlesen »

Leonard Klint
Admin

Ich denke es sind mehrere Faktoren, auf die Microsoft hier setzt. Vor Jahren schon habe ich in einem Artikel geschrieben, dass der PC Microsofts größter Feind ist. Er ist nicht mobil und hat keinen Touchscreen. Microsoft hat versucht, Apps auf dem Desktop zu etablieren, es wurde aber klar, dass die User Apps in 95% mobil nutzen. Dieser Hybrid aus Telefon und Tablet soll das einzige Steckenpferd, den PC, in die Hände und Hosentaschen der Nutzer bringen. Hauptsächlich sollen damit Leutr angesprochen werden, die einen ultramobilen PC möchten. Bequemerweise, haben sie nun aber auch ein Telefon und ein Tablet. Gäbe es… Weiterlesen »

Stahlreck
Mitglied

Um ehrlich zu sein sehe ich nicht wie W10 ARM und/oder das Surface Phone (egal was es nun sein wird) irgendwas ändern könnte. Da kann das Gerät noch so innovativ und spannend sein. Letztendlich wird das Phone/Gerät mindestens 2 Modi anbieten. Den mobile Mode auf dem kleinen 5-6 Zoll Display und Continuum. Auf Continuum wird es toll sein mit x86 Emulator Desktop Software auszuführen (auch wenn dies sehr schädlich fürs UWP Konzept ist), aber was wird im mobile Mode ausgeführt? Also dem Modus, den der Nutzer (egal ob Business oder nicht) vermutlich die meiste Zeit verbringen wird. UWP Apps? Welche… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Zwei 6-Zoll-Displays mit „Scharnier“ ergeben mindestens 8 Zoll Diagonale!
Dazu Stiftbedienung und eventuell eine kleine Falttastatur…
Wer braucht da noch unbedingt „Continuum“ auf einem großen Monitor außer für Photoshop…?
Und wozu dann überhaupt noch ein „mobiler Modus“? Oder lieg ich da falsch?
Telefonieren und Anzeige wichtiger Infos natürlich zusammengeklappt auf einem kleinen Außendisplay…

chh2807
Gast

Immerhin ist es mal eine Idee etwas Neues zu machen. Der Rest der Industrie, mit Ausnahme Samsung bei den Displays, schläfert sich doch bei dem gegenwärtigen Status quo ein. Egal ob nun von Google, Apple oder den OEMs, da kommt von niemand wiorklich was neues.

Und von „Windows on ARM“ profitieren dank der UWP auch ältere Smartphones. Alles was den Absatz und die Reichweite für UWp-Apps irgendwie steigert, kommt auch Win10m zu Gute!

Ich befrüchte nur das mir ein Surface Phone einfach viel zu klobig für die Hosentasche werden wird. Technisch wird das allerfeisnte Ware werden.

Androvoid
Mitglied

Der alte Streit:
Die einen wollen ihren Vier-Zöller einhändig bedienen können und lässig in der Gesäßtasche tragen… den anderen (wie mir) sind Phablets ab sechs Zoll gerade groß genug…
Und „technisch allerfeinste Ware“ ist natürlich absolute Voraussetzung, um eine solch pionierhafte Herausforderung zu bewältigen.

MobileJunkie
Gast

Ein Produkt, dass noch gar nicht existiert und nur von Spekulationen lebt, wird also „allerfeinste Ware“?
Für mich klingt das eher nach Wunschdenken.

chh2807
Gast

Surface Tablet, Surface Book, Surface Studio

Scheint nicht so als würde ein mögliches „Surface Phone“ ein Budget Phone mit low-cost Ausstattung werden sondern eher high-end.
😉

MobileJunkie
Gast

Richtig.
Trotzdem würde ich beim Thema „Surface Phone“ noch etwas zurückhaltender bleiben.
Immerhin ist dann die Enttäuschung hinterher kleiner.
Falls es zu einer Enttäuschung kommt. 😉

Dominik
Gast
Dominik

Und dass Microsoft Upgrade-Versprechen abgibt und dann nicht einhält, ist ja durchweg bekannt. Ich möchte kurz an die gesamte SurfaceRT-Reihe erinnern.
Microsoft muss die Zielgruppe endlich mal klar definieren. Für die tolle Plattform ist es enorm wichtig, dass nicht wieder das Hin und Her entsteht: mal werden Privatkunden, mal Geschäftskunden in den Fokus gerückt.

Informa71
Mitglied

MS hatte es in der Hand, sie waren auf einem guten Weg. Die Plattform ist ausgereift, funktional und die App Unterstützung lief gut an. Dann kam Herr Nadela und schmiss alles über den Haufen. Fuhren Investitionen zurück und ließ die mobile Sparte sterben. Jetzt versucht man mit „Klappgeräten“ offensichtlich eine neue Gerätesparte zu etablieren, kann das klappen? Ich denke eher nicht, warum? Das Geld wird im Consumermarkt gemacht und nicht im Business, so einfach ist das ! Meint ihr denn, Samsung oder Apple würden diese Verkaufszahlen im Business erreichen? Weiter werden die Klappgeräte so derbe teuer sein, dass sich es… Weiterlesen »

Androvoid
Mitglied

Ballmers Fehler war, dass er viel zu spät auf das iPhone reagierte und deshalb WP um mindestens zwei Jahre zu spät fertig und dann sogar noch länger nicht ausgereift war… Unter diesen Voraussetzungen konnten auch der gute Name, das Potential, die Ressourcen und die gute Hardware von Nokia keine Wunder wirken… Der nächste Fahler waren halbherziges Marketing und fehlende Werbung… Anstatt da durchzutauchen hat man dann einfach begonnen, Nokia vorschnell abzuwickeln und hat damit riesige Werte zerstört… anstatt dessen wertvolle Produktions- und Vertriebsstrukturen weiter zu nutzen und die Lumia-Reihe weiterzuführen, Nokia auch diverse andere Microsoft-Geräte wie das Surface produzieren zu… Weiterlesen »

MobileJunkie
Gast

Extrem teuer, groß und unhandlich, schlechte Laufzeit, Kinderkrankheiten…
Alles Dinge die auch ich befürchte.

hanno
Mitglied

Ich bleibe Windows Mobile treu .Und freue mich schon auf die Zukunft.Und ich bin froh darüber das Microsoft einen anderen Weg geht und nicht am dem Lumias fest hält.

superuser123
Mitglied

Der Wesentliche Unterschied wird sein, dass W10 auf ARM laufen wird. Ein App-Entwickler wird automatisch auch für das „Surface Phone“ entwickeln müssen. Es wird keine spezielle Entwicklung für ein Smartphone-OS mehr geben. Sobald eine App für W10 entwickelt wird, wird diese automatisch auch auf dem „Surface Phone“ lauffähig sein. Das wird das neue „Surface Phone“ auf eine neue Stufe stellen, unabhängig davon, ob die Kunden von Anfang an es kaufen werden. Man wird dem Gerät Zeit geben müssen, vergleichbar mit dem ersten Surface-Tablet. Erst mit der Zeit wird sich Interesse entwickeln, wie gesagt, weil nicht mehr speziell für ein Smartphone-OS… Weiterlesen »

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Du vergisst, dass die Konkurrenz auch nicht schläft.
Google ist mit der Verschmelzung von Android und Chrome OS
schon weiter, als es MS jemals sein wird. Und deckt damit von den
Wearables, bis zu den Desktops fast alles flächendeckend ab.
Hinzukommt eine Cloud-Anbindung(Ich rede jetzt nur von den
kommerziellen Diensten) , von der MS mit seinem Azure nur träumen
kann

Ein Gerät mit einem Klapp-Display alleine wird da nicht reichen, um
noch irgendetwas zu ändern. Das wird bestenfalls als skurilles Ding
gesehen werden, aber nicht als ernstzunehmende Alternative
Weder im Business-, noch im Consumerbereich.

chh2807
Gast

Bitte was? Was hat Google denn für die Verschmelzung von Android / Chrome OS bisher getan? NICHTS! Das ist bsiher alles nur heiße Luft. Keine Ahnung wo du da einen Vorsprung erkennen willst.
Win10 bzw Win10m sind aber bereits am Markt verfügbar und die UPW gibts schon seit fast 1,5 Jahren.

Bei den Cloud Diensten einen Vorsprung von Google gegenüber Azure zu sehen ist sogar regelrecht wahnwitzig! Nicht nur das MS Umsätze wesentlich höher sind in dem Geschäft als von Google, ist auch das Angebot der verschiedenen Cloud-Dienste nahezu doppelt so groß.

Medidec
Gast
Medidec

Sehe ich genau so. Wirklich tolle Sachen macht Google schon lange nicht mehr. Grundlagenforschung ist teilweise spannend, bringt aber auch erstmal nichts ein. Samsung und Apple überschlagen sich mit immer dünner werdenden Geräten, so dass Samsung sie so glatt bügelt, dass die Dinger abfackeln (eine ganze Serie musste eingestampft werden). Apple lässt die Kameralinse hervorstehen, Anschlüsse fallen weg, und auch hier kommt es zu Ausfällen (Gerät schaltet sich plötzlich ab) zu Problemen durch zu dünne Geräte. Apple hat immernoch den Touch von „ich hab ein iPhone, bin angesagt. Androiden sind preiswert und es gibt relativ viele Apps, also kann man… Weiterlesen »

turbolizer
Mitglied

Verwechselst du Panos Panay mit Joe Belfiore?
Endlich mal jemand, der hier zwischen iPhone und Android einen App-Gap offenlegt und Gründe liefert, eben nicht zum Android-Phone zu greifen. Es wäre Sache von Microsoft, sich um Entwickler für derartige Apps zu bemühen. Das ist echtes Business.

Medidec
Gast
Medidec

Ja klar meine Belfiore! 🙁

chh2807
Gast

Was soll Panay denn sonst machen?
In seinen social media Profilen ist er immer noch „corporate vice president devices“ bei MS. Also hat sich nichts geändert.

Informa71
Mitglied

Kann man auch von Apple sagen. Hier selbes Prinzip. Alles unter einem Dach, läuft ohne Probleme. Apps in Hülle und Fülle.
MS kann einpacken. Der Trend wurde verschlafen und ist nicht mehr aufzuhalten.
Der mobile Markt ist die Zukunft, auch schon heute und wird immer mehr an Bedeutung gewinnen!

Gleb.L
Mitglied

Ich dachte das ist schon seit UWP so: Einmal entwickelt und auf allen Geräten mit win10 läuffähig??

Medidec
Gast
Medidec

Dafür muss aber erstmal für UWP entwickelt werden. Dann ist es relativ einfach, dass es auch auf dem Smartphone läuft.

crisby
Mitglied

Win 10 ARM spricht dagegen aber ich stelle mir aktuell vor, dass die Kombination aus klappbarem Display und der Intel Compute Card eine starke Kombination wäre. Eine Hälfte ICC andere Hälfte Akku, 2x 6″ zum Klappen. Das upgradefähige Mobilgerät. Wenn sie dann noch schaffen Win 10 Arm und win 10 x86 unter eine Haube zu bekommen dann gibt es unterwegs die ARM Compute Card und am Schreibtisch doe Dockingstation mit dem i7… wenn die Anschlüsse schon da sind kann man das bestimmt als stationäre Dockingstation nutzen.

sw7706
Mitglied

MS hat die Produktion der 950 und 650 zu bald eingestellt! Die geräte sind hervorragend ein „650“ mit besserer Kamera hätte noch dazu gehört! Um die Fans zu halten. Und dazu eine neue Gerätegeneration einführen wäre doch ein guter Plan gewesen. Aber günstige Android geräte halten eh kaum länger wie zwei Jahre und wenn MS was Neues am Markt bringt kommen auch wider welche zurück!

MIZZI
Gast
MIZZI

Meine Güte, wie oft soll der „Durchbruch“ denn noch kommen? Jetzt ist es ein kategoriedefinierendes Gerät, das den großen Erfolg bringen soll, auf den alle seit Jahren warten. Auch wenn die Realitätsverweigerer es nicht gerne hören mögen, aber die Nummer ist durch.

Medidec
Gast
Medidec

Hatte man von Apple auch mal gesagt. Und nicht nur einmal.

Jakker
Mitglied

Das hört sich schon sehr nach „einsames Rufen im Wald“ an! Demnächst wird der dritte Androide geliefert und dann beginnt die Migration der Daten. Freue mich schon auf Apps, die ich schon seit Jahren auf Windows-mobil vermisse oder die in der Zwischenzeit „gestorben“ sind und nur auf Android und iOs verfügbar sind. Die Lumias werden Zweithandys und auf den reinen geschäftlichen Bereich beschränkt. Der daily driver wird aber ein Androide sein!

Androvoid
Mitglied

Komisch, ich habe da zwei ganz gute Mittelklasse-Androiden in der Lade. Hab sie mir vor einiger Zeit wieder einmal – nachdem ich schon früher einige Nexus hatte – rein interessehalber zu Vergleichszwecken zugelegt. Heute hab ich sie wieder einmal aufgedreht, geladen und Updates gemacht… Langweilig und gar nicht spannend… Bleiben wohl wieder ein paar Monate in der Lade… Vielleicht brauchen Oma und Opa einmal schnellen Ersatz…?

Ivo
Mitglied

Für mich wird das zu spät kommen. Im Oktober läuft Mein Vertrag aus, bis dahin muss ich mich entscheiden und zur Zeit läuft’s eher weg vom Windows Mobile. Wenn es ein Kategoriedefinierendes Gerät sein soll wird es sau teuer mal eben dann kaufen wen es auf den Markt kommt isnich

Androvoid
Mitglied

Gesperrte und mit Bloatware zugemüllte Phones vom Provider per Vertrag jahrelang teuer abstottern…? …von den zähen oder gar ausbleibenden Updates ganz zu schweigen.

derkb
Gast
derkb

Wieso musst Du Dich entscheiden? Lass doch den Vertrag „ohne Smartphone“ weiterlaufen (ist dann auch günstiger) und entscheide, wenn ein neues gerät verfügbar ist. So habe ich das 2015 gemacht: Vertrag im Juni zu Ende, das L950XL kam erst im Nov/Dez, mein L920 lief noch hervorragend und so habe ich pro Monat 20 € gespart…

Tiberium
Mitglied

Ich denke MS ist vollkommen klar das sie am Massenmarkt keine Chance mehr haben werden. Windows Mobile hat einen schlechten Ruf – und alles was nun kommt wird diesen Ruf mitschleppen eine gewisse Zeit. Auch wenn die Architektur eine andere ist. Ausserdem sehe ich für die Entwickler keinen Grund plötzlich Apps zu entwickeln – das haben sie für die bestehende UWP Plattform nicht gemacht und das werden sie für die neue auch nicht machen. Denn am Grundproblem hat sich ja nichts geändert – auf dem PC nutzen die Leute die Websites und auf dem Smartphone möchten sie Apps. Und da… Weiterlesen »

Informa71
Gast
Informa71

Die Sache ist ja die, wenn man sich ein neues Windows Phone kaufen möchte, welches denn?
Es gibt doch gar keines mehr…

turbolizer
Mitglied

Wohin Abgesänge auf bewährte Technologien führen, wissen wir von Steve Jobs selbigem auf die PC-Ära. Warum nicht Bewährtes seine Existenz und Weiterentwicklung lassen und Neues parallel dem Markt hinzufügen. So wird es doch eh kommen. Das Smartphone wird weiterbestehen, auch wenn Microsoft den Markt mit einer völlig neuen Technologie auffrischt. Der Artikel ist mir sowas von wie aus der Seele geschrieben. Genauso sehe ich es auch und genauso geht es mir bei meinen Blicken auf das Display meines 950 XL. Kommt da wirklich was neues von Microsoft, wenn ja, was und wird es das sein, was ich suche und werde… Weiterlesen »

chh2807
Gast

Dann würde nichts anderes dabei herauskommen als dieses von Homer Simpson designte flop Auto!

Die Meinung einer Community hat nur bedingten Einfluss auf ein Produkt, im Großen und Ganzen müssen die Konzerne ein Design und Specs vorgeben, so wie es Samsung bzw. Apple tun und MS mit seiner Surface Linie!

Die Surfaces sind alles andere als Community – Geräte aber trotzdem will sie jeder haben 😉

turbolizer
Mitglied

Das Surface Phone ist ein Produkt der Community. 😉

chh2807
Gast

😂😂😂

turbolizer
Mitglied

Warum lachst du? Findest du das nicht? Microsoft hat bis heute nichts darüber verlauten lassen, ob man beabsichtigt ein Smartphone mit dem Namen Surface Phone zu bringen. Die Community verwendet allerdings schon lange den Namen Surface Phone in Zusammenhang mit einem Superphone von Microsoft und hat entsprechende Design-Konzepte und Specs dazu in Umlauf gebracht.

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Muss ich Turbo recht geben. Von Microsofts Seite gibt es Null Stellungnahmen zu einem neuen Smartphone. Es hieß einzig und alleine, wenn da etwas kommt, wird es eine neue Produkt Kategorie und in dem Falle muss es nicht zwingend in Konkurrenz zu dem Smartphone Markt stehen.

myopinion
Gast
myopinion

Ich finde Microsoft soll nicht nur neue Produkte erfinden und Dinge versprechen, die auch mal nicht eingehalten werden. (Beispiel Updates älterer Lumias auf W10m)
Wichtig, wäre mir auch, Kunden die mobile Produkte kaufen, nicht nochmal so abzusägen, wie sie es beim Lumia gemacht haben.
Leider macht das Microsoft aber immer wieder, mir fällt da z.B Zune ein.
Zuerst immer die Markteting Maschine in Bewegung setzen mit vollmundigen Versprechen und hinten nach hat der Kunde dann Kopfweh.
Solange das bei Microsoft so bleibt, nutze ich nur noch Office 365 und Windows 10, mehr nicht.

turbolizer
Mitglied

Was heißt mehr nicht, das ist doch schon eine ganze Menge. Was du nämlich nicht weißt ist, dass du auch die Cloud nutzt.

myopinion
Gast
myopinion

Natürlich nutze ich auch OneDrive, also die Cloud.
Und ja, das ist in der Tat schon eine Menge, dass ich hier nutze von MS.
Aber eben kein Mobile Device mehr, da ist mir die Zukunft zu unsicher und die App Situation zu schlecht.

turbolizer
Mitglied

Ich finde, die App-Situation ist allgemein schlecht. Die Technologie App ist so alt wie die Technologie Smartphone und wird deshalb überbewertet. Die meisten Nutzer haben sich arrangiert mit der schlechten Situation. Besserung ist seitens Apple und Google ja auch keine in Sicht. In den meisten Fällen ist eine App nichts weiter als der Shop einer Firma im Google Play Store oder Apple Store, auf den diese in ihrer Werbung in den Medien selber verweist. Es ist ein Irrtum, wenn diese Leute glauben, dass sie mit einem Smartphone mit Windows 10 Mobile vom Kauf ausgeschlossen sind. Den Store erreicht man i.d.R… Weiterlesen »

chh2807
Gast

Klingt wie ein Zitat von Nadella, nur das du den Begriff Bots nocht nicht verwendet hast!

Shyntaru
Gast
Shyntaru

Bei Android stimmt das ohne Frage, im Playstore liegen Teils Appleichen rum, das nicht mehr normal.
Bei Apple ist die Situation eine andere. Dort stehen Apps teils großen Programmen in nichts nach. Nachteil ist eben, der Appstore ist nicht wirklich billig. Dort zahlt man für ein gutes Mailprogramme auch mal gerne 15-20 Euro.

MobileJunkie
Gast

😀

hanno
Mitglied

Mir gefällt Microsoft die sind die einzigen die einen anderen Weg gehen.Heute haben wir eine ganze Menge Smartphone am Markt .Nur sehen die Smartphone immer oder fast gleich aus.Und alles dreht sich nur um Apps und nix anderes.Bei Apple und Android sind App das aller wichtigste.Mein Wunsch wäre Microsoft bringt das Surface Phone ohne App und das alles über Cortana funktioniert.

chh2807
Gast

Langfristig wirds dahin gehen und da ist MS mit seiner Forschung in Richtung Sparacherkennung und seinen Botnetzen ganz vorne mit dabei. Man darf sich dabei nur nicht täuschen lassen was in Deutschland angeboten wird, im englischen klappt das alles noch viel besser.

Es sind eigentlich immer die gleichen 3-4 Anbieter wenns um Zukunftstechnologien geht. Bei künstlicher Intelligenz MS, Google, Amazon und bei Virtual bzw. Mixed Reality MS, Google, und Facebook bzw Oculus. Nur Apple, die tauchen in Sachen Innovationen nirgendwo mehr bei aktuellen Themen auf.

MobileJunkie
Gast

„Dabei wird man einige neue Kunden gewinnen und viele alte Fans zurück lassen.“

„Im vergangenen Jahr wurde ständig darüber diskutiert, ob das Windows Phone „tot“ sei. Ich denke diese Diskussion ist mittlerweile überholt. 2017 müssen wir die Frage anders stellen: Was wird ein Windows Smartphone in Zukunft sein? Und: Für wen lohnt es sich, die Reise noch mitzumachen?“

Absolut richtig!
Und ich glaube, da werden so einige „Fans“ noch bitter enttäuscht werden.

turbolizer
Mitglied

Die Relation „einige Kunden gewinnen“ gegen „viele Fans zurück lassen“ klingt nach beenden eines erfolgreichen Geschäfts und Start eines wenig aussichtsreichen Geschäfts. Wird es nach Lage der Dinge nicht eher umgekehrt sein? Die Statistiken pfeifen es wie Spatzen von den Dächern. Die Kunden hat Microsoft bereits verloren und zurück gelassen. Die Fans muss Microsoft nicht gewinnen, die sind schon da. Aber die Chance, dass Microsoft mit den neuen Geräten neue Kunden gewinnt, halte ich für realistischer.

AlexS1986
WU Team

Ich warte gespannt auf das was kommt. Mit meinen 950XL kann ich momentan beruhigt abwarten. Ich bin aber auch der Meinung das Apps für einen Durchbruch wichtig sind. Niemand will ein „surface phone“ bei dem es kein WhatsApp oder ähnliches gibt. Über solche Apps läuft heutzutage leider sehr viel und das wird auch über den Erfolg entscheiden. Sonst kann ich nämlich auch ein iPhone und ein Surface mitschleppen und bin Mobil. Die Idee mit One Windows und einem Windows 10 halte ich an sich für gut. Würde man es weiter Windows Mobile nennen, hätten viele das jetzige Win10Mobile im Kopf… Weiterlesen »

TobyStgt
Mitglied

Der Weg ist richtig.
Aber was MS meiner Meinung nach massiv unterschätzt ist der App-Gap.
Man hatte 10% Marktanteil bei Smartphones und das hätte man zwingend halten müssen, um auf die neue Welt überleitend zu können. Man darf das alte nicht aufgeben, bevor man das neue fertig am Start beim Kunden hat und dort aufgenommen wird.
So startet nun erstmal jede neue mobile Idee mit dem Manko, dass dafür die Apps fehlen, egal wie gut das Gerat ist. Ein Jahr später kopiert Apple und Android die Idee und macht das Geschäft…

MrSmith
Gast
MrSmith

Ist heute wieder ein Tag, wo wieder jeder über W10M berichtet aber im Negativen Sinne. Kann man ja schon an den Kommis sehen wie tot W10M oder wie Scheisse doch MS ist u.s.w. Und dann wundert ihr euch, das der Markt runter geht (Was natürlich auch an MS liegt). Aber meckern ist immer einfacher. Aber ich verstehe einige Leute hier nicht. Brauchen welche, jedes Jahr ein neues Handy, sofern es nicht Kaputt geht? Oder diese Abwanderung. Warum? Wenn ihr mit W10M zufrieden seid, warum dann wechseln? Wegen Apps oder fehlende Hardware? Ich für meinen teil, werde mein Lumia solange benutzen,… Weiterlesen »

hanno
Mitglied

Das sehe ich auch so und ich bin Super zufrieden mit meinen lumia 950

droda
Mitglied

Mir gefällt Dein Artikel – gut geschrieben. Ich denke auch, dass es so in etwa kommen wird…

ExMicrosoftie
Mitglied

Also, was haben wir denn an Hardware? Handys -> reines Nischenprodukt Smartphones -> keine echten neuen Innovationen erkennbar -> (a) Tablets klein -> Surface -> keine echten neuen Innovationen erkennbar -> (b) 2-in-1-Geräte-> keine echten neuen Innovationen erkennbar -> (c) Laptops -> Surface book -> keine echten neuen Innovationen erkennbar -> (d) PC -> schon lange gibt es hier keine neuen Innovationen, allenfalls noch den Compute Stick -> (e) PC + Touch -> Surface Studio -> Spezialgerät, wird sich eher nicht in der breiten Masse durchsetzen. (f) Was spricht dagegen, die Geräte (a)-(e) zusammenzufassen? MS ist ja schon auf dem… Weiterlesen »

affeldt
Mitglied

Zu Android wechseln und Google noch mehr Daten in den Rachen werfen, damit sie noch mehr daran verdienen. Allein das ist Grund genug, es nicht zu tun. Oder Apples Produktpolitik unterstützen und dieses Goldene Schickimicki mitmachen? Never ever. MS hat mit Surface, Book und Studio geliefert. Nun lasst die mal machen.

tcl
Mitglied

Hi, ja das wäre schön, wenns wieder berauf gehen würde. Mal sehen. Ich habe zzt. Ein 950er ein 830er und ein 735. Soll ich die beiden letzteren behalten oder so schnell wie möglich verkaufen? Was meint ihr wie lange werden diese Geräte noch unterstützt oder kann man sich eine Anbindung ins Neue Windows 10 „Surface“ Mobil vorstellen?

ExMicrosoftie
Mitglied

Die werden genauso lange unterstützt, wie es für Win10m Updates gibt. Ich schätze mal so 3-4 Jahre. Bis dahin ist dann die Hardwaretechnik soviel weiter, dass sie dann in den Ruhestand dürfen.

tcl
Mitglied

Danke, mal sehen wie ich mich entscheide.

Sascha
Gast
Sascha

Microsoft ist prozentual gesehen bald mausetot! Alle, wirklich alle, Verbreitungszahlen sind rückläufig, ob es Mobile, Konsolen oder Tablets sind. Die einzige Bastion sind noch die Firmenrechner, mal sehen wie lange noch. Diesen ganzen Surface Hype können sich auch nur Microsoft-Fanboys schönreden, der bringt unheimlich viel Marktanteil! Das Surface-Phone wird wieder einen Totgeburt wie MW10, MP8 und all der Kram vorher, weil Microsoft es nicht versteht eine Produkt zu vermarkten und mit leben zu füllen. Die können halt nur Monopole aussitzen, mal sehen wie lange noch…

Hirsch71
Mitglied

Konsolen laufen nah am Niveau des Marktführers u. Surface läuft ebenfalls… Wo nimmst Du Deine Argumente her? Wunschdenken der Konkurrenz? Einzig Mobile ist verschwindend, aber ich bin zufrieden, Mobile wird nicht eingestampft u. W10 ARM kommt… Warte mit 950 XL u. Continuum ab… Grüße

Tom
Redakteur

Lass mal etwas Sonnenlicht in die Dunkelkammer…

6S/S6
Gast
6S/S6

Mit demLumia 1520 war ich begeisterter WP Nutzer. Ende 2015 habe ich das 1520 verkauft und bin zu iOS und android als Alternative gewechselt.
WP nie wieder…damit bin ich durch…Einziger Grund, kein Vertrauen in den Konzern das WP Konzept doch noch nach vorn zu bringen

Hirsch71
Mitglied

iOS UND Android? Wozu? Wenn schon, gäbe es immer nur 1 System für MICH… Ich warte entspannt auf W10 ARM mit dem 950 XL & Continuum… Grüße

frank b.
Gast

Hoffentlich hält das Modell noch 4-5 Jahre. Solange dauert es wohl mindestens, bis MS was Neues rausbringt.

persu
Gast
persu

Beruflich und Privat.

sunshinerene1
Mitglied

@sasha weiss nicht woher du deine zahlen hast. Die xbox one s verkauft sich gut in gewissen zeitabschnitten sogar besser als die Playstation. Windows tablets laufen auch ganz gut und sind am ende produktiver als Android tablets vor allem als 2in1 mit Tastatur. Holo lens ist auch nicht zu verachten. Windows 10 mobile lauft nicht, darüber muss man nicht diskutieren. Jedoch ist es nicht tot. Meines Erachtens versucht Microsoft generell neue Wege zu finden oder zu definieren und was am Ende bei raus kommt wird man sehen. Jedoch ist Microsoft im moment der jenige wo wirklich neue Innovation hervorbringen könnte… Weiterlesen »

BB8
Mitglied

Egal wie die Hardware aussehen wird. Ein plattformübergreifendes System ist ein schwieriges Ökosystem. Die Sicherheit zu gewährleisten, falls ein Gerät mal befallen ist, ist ein heikles Thema. Alle reden immer mit der rosa Brille von Sync, UWP, Cloudbasiert Datenspeicherung neuer Technologien. Keiner setzt sich mit dem Thema auseinander über die neuen Verantwortungen, die in KI und Co. stecken. Warum, weil es eine Techbremse ist. Ein wenig mehr Zeit sollte man schon in die Entwicklung stecken. Kunden die ständig nach was neuem hächeln haben den gesamten Überblick verloren über die Gefahren die uns noch verfolgen werden durch eine unglaublich naive Handhabung… Weiterlesen »

Masterchief
Mitglied

@BB8 Grundsätzlich gebe ich dir recht. ABER! 🙂 Hätte jeder Erfinder oder Entwickler in der Menschheitsgeschichte immer die Konsequenzen analysiert und alles mögliche für die Sicherheit getan, dann würden wir immer noch schwertschwingend und kettenrasselnd durchs 16. Jahrhunderten rennen. Ich selbst arbeite in der Produktentwicklung und bin jedes mal von neuem überrascht, wie lange das dauert und wieviel Geld un Ressourcen diese benötigt. Aber was ich im laufe der ganzen Entwicklungen gelernt habe ist, egel wie viele Leute an einem Projekt arbeiten und egal wie gut die Vorbereitung ist es gibt IMMER einiges was übersehen, vergessen oder erst garnicht dran… Weiterlesen »

sunshinerene1
Mitglied

@BB8 Im Grunde hast du recht was Sicherheit angeht. Jedoch interessiert das anscheinend die wenigsten. Ansonsten würden sich Android Phones wohl schlechter verkaufen. Denn bei Android besteht das problem der Sicherheit schon seit Jahren auch ohne Cloud usw. und besser wird es nicht. Zumindest wird Sicherheit der Daten immer ein Thema sein, jedoch sollte darunter nicht der Fortschritt bzw. Innovation leiden. Sondern auch beim Thema Sicherheit muss es Fortschritte geben. In wie fern MS das dann am ende löst bleibt abzuwarten.

neo5387
Mitglied

Nicht ganz,der konsolen markt läuft so gut wie noch nie.uk 8 mal so stark,usa 4 mal so stark und deutschland 2 mal so stark.durch die one s und die Preissenkung läuft es bestens uns sony guckt blöd aus der wäsche was da grad passiert.deswegen floppt die ps4 pro grad total.obwohl ich finde das beide konsolen gut sind.aber xbox 🎮 ist mein ding.aber bei dem rest geb ich recht, mausetot.ms macht sich kaputt.bei phone von tab ist der Zug abgefahren,das teilt sich android und apple.und der pc markt bricht auch ein,weil immer weniger einen desktop benötigen.mein imac und Notebook stauben seit… Weiterlesen »

alex2063
Mitglied

Der Win Tablet Markt wächst ja ständig, zumindest sagen es die Verkaufszahlen. Immer mehr Menschen wollen ein Tablet mit dem man auch produktiv sein kann. Je größer der Anteil an Win Tablets, desto mehr Apps wird es geben – sollte man doch meinen? Wird dem so sein, so wird es immer mehr Apps für Win geben. Und warum sollte ein Entwickler eine reine Desktop App entwickeln, wenn er ohne zusätzlichem Aufwand eine UWP anbieten kann? Neue Apps die erscheinen sind ja schon meistens UWP. Bedeutet das nicht, dass es in Zukunft zu einem Wandel kommen wird, je mehr Menschen ein… Weiterlesen »

Hoschi
Mitglied

Hach MS, wie oft wollt ihr noch einen Neuanfang ?! Man hätte W10M einfach halbwegs halten sollen bis was Neues auf den Markt kommt aber dieses andauernde “ Einsparen, rausnehmen und canceln“ ist einfach nicht mehr tragbar. Zudem wird nachwievor die App Gap unterschätzt. Ich brauch keine 5 Mio Apps im Store. Ich brauch wenige die auch funktionieren(Hab auch auf meinem Honor 8 nicht mal 20 Apps installiert) und das tun sie aktuell bei W10M einfach nicht. Wenn manche Sturköpfe hier auch mal über den Tellerrand schauen und ihr „Ich geh mit MS unter wenns sein muss“ Gehabe ablegen würden,… Weiterlesen »

sunshinerene1
Mitglied

Meine apps wo ich drauf hab funktionieren komischer weise. Ich soweit auch alle Apps wo ich brauch. Ich hab über den Tellerrand geschaut und bin von Android zu Windows gewechselt. Das war letztes Jahr…

Hoschi
Mitglied

Wenn das für dich ok ist dann ist doch alles gut 😉
Meine haben z.T. nicht funktioniert weswegen das 930 auch mein letztes WP war.
Ich will gar nicht abstreiten dass MS in einigen Jahren was „großes“ und „Innovatives “ schafft. Aber die Betohnung liegt auf „einigen Jahren“. So lange plage ich mich nicht mit Baustelle W10M. Dafür ist mir meine Zeit mittlerweile wirklich zu schade.

frank b.
Gast

Immer mehr Unternehmen bieten keine Apps mehr an bzw. Keine aktuellen Versionen. Aktuelle Smartphone Modelle mit W10M sind Mangelware und wenn, dann nur im Premiumsegment. Da werden aber eher nicht die großen Mengen verkauft. Dazu fehlen dann wieder die Apps bzw. Programme. Ausserdem fehlt den Usern ein ganzheitliches Programm. Angefangen vom Smartphone, Tablet, Netbook, Notebook und PC. Die Bedienoberflächen und -abläufe müssen identisch sein. Dann klappt es auch. Am besten in allen Preissegmenten.

Androvoid
Mitglied

„Viele werden vielleicht sagen, dass sie nur ein herkömmliches cooles Smartphone wollten…“ (zumindest bis sie das Gerät in der Hand gehalten haben!!!… 😉 … Aber sollen sie doch nur, das Surface ist ja auch nicht unbedingt etwas für den Massen-Normalo. Ich selbst fahre eigentlich auch nicht besonders auf diesen Notebook-Tablet-Zwitter ab, aber so ein wirklich ultramobiler echter PC das wär schon was! Ein großes Klapp-Display… vielleicht noch kombiniert mit einem zusätzlichen kleineren Außendisplay und fertig wäre das Communicator-Konzept 2017! Eines noch: Statt der einen Display-Hälfte hätte ich doch noch lieber ein kleines Hardware-Tastatur-Cover, auch wenn das natürlich wiederum auf Kosten… Weiterlesen »

Christian Wiatschka
Gast
Christian Wiatschka

Ich sehe die Sache mit windows phone nicht rosig. Obwohl ich mein Lumia 950 xl mag.
– Einstellung microsoft Band (keine Alternativen die 100%
kompatibel sind)
– Lumia Phones eingestellt, Nokia konzentriert sich jezt auf
Android, habe auf einen Nachfolger vom Lumia 1020
gehofft
– Apps werden eingestellt (z.B. PayPal)
– die meisten Gadgets, z.B. Lichtsteuerung, WiFi Toys,
werden nicht unterstützt alles nur für Android und I-Phone

Ich bin schon seit den Pocket PC’s dabei.
Finde es schade, wo es hingeht, und hoffe daß, das Rider noch rumgerissen wird