News

Windows Media Center kann auch nicht mehr offiziell nachgerüstet werden

Windows Media Center

Mit der Veröffentlichung von Windows 10 gab es neben vielen neuen Funktionen auch einige „Opfer“ zu bekunden. Wer unter Windows 7, 8 oder 8.1 das Windows Media Center genutzt hat, für den gibt es mit Windows 10 lediglich noch eine DVD Player-App als Entschädigung. Offiziell wurde die Medienzentrale mit Windows 10 abgeschafft und soll auch nicht mehr zurückkommen. Ärgerlich für alle, die zuvor einen Aufpreis für die Media Center Lizenz gezahlt haben.

Was einige User von Windows 10 vielleicht störte, kümmerte all jene, die bei Windows 7, 8 oder 8.1 blieben, wenig. Denn sie konnten das Media Center weiterhin nutzen. Und wer es noch nicht hatte, konnte es sich ganz einfach mit einem entsprechenden Upgrade der Windows-Version holen. So konnte man bei Microsoft beispielsweise das „Pro Pack“ kaufen, welches eine Windows 8 Home oder Windows 8.1 Home-Version in eine Windows 8 Pro oder eine Windows 8.1 Pro-Version mit dem Windows  Media Center umwandelte. Neben dem „Pro Pack“ gab es auch noch das „Media Pack“, welches das Media Center unter Windows 8 Pro oder 8.1 Pro nachrüstete.

Doch genau diese Optionen werden ab dem 30. Oktober nicht mehr vertrieben. Bereits erworbene Lizenzen werden natürlich weiterhin funktionieren. Neue Lizenzen können, solange vorrätig, ebenfalls noch bei Einzelhändlern erworben werden. Wird aber ein (bis zum 29. Juli 2016) kostenloses Upgrade von Windows 7, 8 oder 8.1 ausgeführt, ist das Media Center dann wieder weg – zumindest offiziell. Denn paradoxerweise lässt es sich genau hier kostenlos nachrüsten, wie wir hier bereits berichtet haben.

Windows Media Center unter Windows 10


Via Microsoft

Vorheriger Artikel

Lumia 950 und 950 XL ab 27.11. in Deutschland verfügbar!

Nächster Artikel

Lumia 950 XL: Neues Foto offenbart unglaubliche Detailfülle der Kamera

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: