MicrosoftNews

Statistik zeigt: Windows ist sicherer als gedacht

Windows ist sicherer als gedacht – wie nun auch bestätigt wurde. In den letzten Tagen machte eine Statistik die Runde, die in den USA von der National Vulnerability Database (NVD) erstellt wurde. Und diese zeigt eindeutig: so schlecht wie der Ruf von Microsofts Betriebssystemen ist, ist es bei Weitem nicht.

Die Daten zeigen die Anzahl der bekannten Sicherheitslücken, aufgeshclüsselt nach Betriebssystem.

Zu meinen Staunen kam heraus, dass ausgerechnet das als besonder sicher geltende Linux in der Tabelle auf Platz 3 rangiert, während die verschiedenen Windows Versionen mit großem Abstand dahinter folgen.

Aber schaut euch die Tabelle selbst an:

Sicherheitslücken in den BS
Sicherheitslücken in den BS

Die ersten beiden Plätze gehen somit an unsere Äpfel – also da ist nicht nur der Wurm drin.

Auf Platz 3 der besagte Linux Kernel und erst ab Platz 4 kommen die Redmonder. Wenn man aber die Unterschiede der einzelnen Anzahlen sieht, sind sie weit abgeschlagen und in diesem Sinne wesentlicher sicherer.

Ich finde diese Tabelle sehr interessant, da so viele damit hausieren, wie offen und gefährlich es doch sei mit Microsoft zu arbeiten und bei Apple oder Linux alles viel sicherer ist. Natürlich stimmt es, dass Windows auf Grund seiner Verbreitung häufiger angegriffen wird – offenbar bietet es dafür aber eigentlich weniger Angriffspunkte.

Leider hat diese kleine Statistik auch einen Wehrmutstropfen:

Bei den Browsern sieht es anders aus:

Sicherheitslücken im Browser
Sicherheitslücken im Browser

Dort ist der Internet Explorer weit vorne, gefolgt von Google Chrome und Mozilla Firefox.

Aber ich denke, dass Microsoft mit seinen nomplett neuen Browser-Konzept Spartan den richtigen Weg einschlagen wird.

 

Was haltet Ihr von diesen Statistiken? Lasst es uns wissen!


Quelle: GFI Blog

Vorheriger Artikel

Microsoft könnte auf der MWC 4 neue Windows Phones zeigen!

Nächster Artikel

Microsoft veröffentlicht neue OneDrive API für Windows, Android, iOS und Web

Der Autor

Stefan Berg

Stefan Berg

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
sirjofriwp78Florian Zornrobertm0606 Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
robertm0606
Gast
robertm0606

Man sollte bei der Statistik bedenken, dass alle Android Smartphones auf Linux aufbauen. Dies beeinflusst natürlich die Statistik ganz stark.

Florian Zorn
Gast
Florian Zorn

Natürlich laufen die Androiden aif Linux. Und klar beeinflusst das die Statistik. Aber genau darum geht es ja! Nur weil ein OS weit verbreitet ist, muss es nicht gleich unsicherer sein, sieht man ja bei Windows! Also ändert das nichts an der Tatsache, dass der Linux Kernel deutlich angreifbarer ist.

robertm0606
Gast
robertm0606

Ja, aber nur, weil die Android-Smartphone-Hersteller mit den Patches zu ihren Kerneln hinter her hinken, während bei den Desktop- und Server OS‘ die Kernel aktuell gehalten werden, da Kernel.org immer gleich patches zur Verfügung stellt, sobald ein Sicherheitsrisiko bekannt wird, genauso wie es Microsoft mach und vermutlich auch Apple. Somit muss man also unterscheiden, ob es sich um einen Android-Linux-Kernel oder um Desktop/Server-Linux Kernel handelt. Denn wenn man sich die Statistik mal anschaut, hat man hier ganz gezielt alle MS Windows Versionen einzeln aufgezählt, währen man Linux zusammengefasst hat, hier werden nicht die einzelnen Kernel Versionen auseinander gehalten sondern alle… Weiterlesen »

wp78
Gast
wp78

DAS wundert mich überhaupt nicht. Wenn ich sehe wie lax Apple mit Sicherheit umgeht, wie lange dort Sicherheitskritische Bugfixes oft verschleppt werden, und wie schlecht oft Updates laufen (in denen quasi nur neue Featuers inkl. neuer Bugs & Anpassungenkommen); kann es kaum anders sein. Apple denkt irgendwie noch immer sie leben auf der Insel der Glückseligen, und brauchen sich um „nerdkram“ wie Sicherheit nicht kümmern; man verlässt sich schlicht auf den „sicheren“ Unix/BSD & und den „Walled Garten“/GateKeeper – entsprechend wenig kümmern sich die Mac-Nutzer wohl auch um Sicherheit; die meisten die ich kennen haben keinen Virenscanner o.Ä. (und die,… Weiterlesen »

sirjofri
Gast
sirjofri

Meiner Meinung nach ist diese Statistik nur ausschlaggebend im Sinne ihrer eigentlichen Aussage; es zeigt die Anzahlen der „bekannten Sicherheitslücken“. Auch, wenn sie ein interessantes Ergebnis aufzeigt, sollte man eines bedenken: Fehler und Sicherheitslücken findet man in einem offenen System schneller als in einem geschlossenen. Ich möchte hier nicht die gesamte Statistik zunichte machen, nur den Leser darauf aufmerksam machen, dass man genau hinschauen muss, was man liest. So hat diese Statistik keine absolute Aussage über die Sicherheit der einzelnen Systeme/Browser, sondern tendiert nur zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit. Es ist z. B. möglich, dass es wesentlich mehr Sicherheitslücken gibt, die… Weiterlesen »