MicrosoftNews

Windows Insider erwarten einige ereignisreiche Tage

Windows 10 Fall Creators Update

Das Windows 10 Fall Creators Update rast schnurstracks auf die Zielgerade zu. Am 17.Oktober beginnt der offizielle Rollout des mit dem Codenamen Redstone 3 versehenen Updates. Dona Sarkar, Leiterin des Windows Insider Programms, kündigt jetzt noch ein paar richtig ereignisreiche Tage an.

Viele Updates in den nächsten Tagen

Das Windows 10 Fall Creators Update wird keine neuen Features mehr bis zum Release erhalten, das wissen wir bereits seit einigen Wochen. In der Endphase des kommenden Updates wird aber nochmal an allen Stellen gefeilt und, bleiben wir sinnbildlich im Handwerksbereich, ordentlich Politur aufgetragen:

Ok, also viele, viele Fehlerbehebungen, die da auf uns Windows Insider zukommen.

„Überspringen“-Option war schlauer Zug

Es war ein schlauer Zug von Microsoft die „Überspringer“-Funktion (Skip Ahead to the next Version of Windows) einzuführen. So können Windows Insider, die die letzte Phase eines Updatezykluses zu langweilig finden, bereits Features für die nächste große Aktualisierung testen (in diesem Fall also Redstone 4). Microsoft hält so also auch seine ungeduldigsten Tester bei Laune und vergeudet keine Ressourcen.

Komplette Feature-Liste des Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709)

Freut ihr euch auf die kommenden Updates? Wie findet ihr die Neuerungen, die mit dem Windows 10 Fall Creators Update kommen?

 

Vorheriger Artikel

Neuer Ubuntu-Kernel in Zusammarbeit mit Microsoft veröffentlicht

Nächster Artikel

Anpfiff: Fifa 18 im Bundle mit Xbox One S im Sale (und mehr)

Der Autor

Leonard Klint

Leonard Klint

"Change has to flow from the bottom to the top." - Ed Snowden

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
11 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
win10machtsneueinsteigerHappy WP Fangranolchekeinuntertan Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaune
Mitglied

Dann sollte MS Überspringen aber mal wieder für mehr Leute öffnen. Ich war drin musste aber das System neu aufsetzen, was ja durchaus mal vorkommen kann im Insider Programm und habe damit die Berechtigung für „Überspringen“ verloren.

Doctore99
Mitglied

Kann mich leider nur anschließen überspringen ist gut die Verwaltung der User leider fehlerhaft „your insider Settings have been resetted“ danach kein überspringen mehr.

Jakker
Mitglied

Nun, mein Surface-4-Pro kann ich mittlerweile als Arbeitsgerät abschreiben.
Billige überteuerte Hardware die mit dem überfrachtetem Windows, geschweige denn mit einfacher Fotobearbeitung überfordert ist. Das Fall-Creator wird es sicher nicht besser machen…..
Nachdem ich meine Lumias, bis auf zwei alte 930 mittlerweile entsorgt habe, geht mein Blick eher auf ein iPad-Pro als mich von Microsoft noch länger an der Nase herum führen zu lassen.

W10MNutzer
Mitglied

Wenn man keine Ahnung hat, was für Hardware in den Surface Geräten steckt, sollte man ruhig sein. Bei Apple erhält man überteuerte ca. zwei Jahre , vom Prozessor mal abgesehen, alte Hardware. Da werden Sie sich wohl fühlen. Außerdem was haben die Lumias mit ihrem Blick auf ein iPad Pro zutun? Das eine sind Smartphones und das andere ein Tablet zum nicht produktiven Arbeiten (spielen). Viel Spaß mit diesem Spielzeuggerät.

Hannes Lüer
Redakteur

Also keine Ahnung wovon du redest. Surface Hardware ist nicht billig und ebenso hochwertig gefertigt und verbaut ist sie. Mein i5 ist auch bei Fotobearbeitung nicht überfordert. (Lüfter bleibt immer aus bei Fotobearbeitung.) Ein Freund von mir nutzt in der Schule ein iPad pro und ich mein Pro 4… Das iPad hat schon viele Nachteile…

win10machts
Gast
win10machts

Er redet vom Surface-4-Pro. Hab nie von dem Gerät gehört. Ich bin mit meinem iPro-Pad im Surface Pro 4 Look ganz zufrieden.

Kevin Jakob
Gast
Kevin Jakob

Das Fall Creators Update (das aktuelle Build im Fast Ring ohne Skip Ahead) ist auf dem Surface Pro 4 eine Augenweide und Wohltat. Seitdem ich das Gerät habe (i5 256 GB 8GB RAM), hat sich das System nicht so butterweich angefühlt, wie mit den jüngsten Builds. Länger vorhandene Fehlerchen (bei Live Tiles und im System) wurden behoben, das System arbeitet insgesamt besser mit der Toucheingabe zusammen (es lässt sich an mehr Stellen mittels Touch scrollen bspw.). Dazu die neuen Feature und was soll ich sagen: ich bin ein glücklicher Nutzer der gespannt in die Zukunft schaut. .

Ostsee
Mitglied

Build 16296 ist im Fastring freigegeben! Gerade installiert. Mal sehen, ob die Surface Pro 3 Probleme behoben sind. Bei der 16294 hatte ich immer noch Startprobleme.

sirgoldi
Mitglied

Auch auf die Gefahr hin das ich die schlechteste Bewertung bekomme und es hier auch nicht hin gehört, aber jedes mal wenn ich ein Bild von Dona sehe geht es mir nicht gut. Hat zufällig jemand das gleiche Problem.

Happy WP Fan
Mitglied

Wenn das die Frau auf dem Titelbild ist, Dann sieht die doch richtig scharf aus. Dein komisches Gefühl ist etwas anderes.

DonDoneone
Mitglied

Scharf ist sie, ohne Frage! Darf Mann das überhaupt noch sagen heutzutage 🙊

sirgoldi
Mitglied

Ja stimmt das Kleid sieht hübsch aus 🙂

Happy WP Fan
Mitglied

setzen , „6“

granolche
Mitglied

Diese Frau sollte sich professioneller präsentieren. Aber diese Bilder von Dona spiegelt die Einstellung von Microsoft wider.

keinuntertan
Mitglied

So sehr die kommenden Fehlerbehebungen zu begrüßen sind, die Freude wird dadurch getrübt, dass RS3 offenbar nur für Windows 10 freigegeben wird, aber nicht für Mobile, das hat man, wie es hieß, abgekoppelt, von der parallelen Entwicklung.