NewsWindows 10

Windows 10 wird Startmenü Synchronisation zwischen mehreren Geräten nicht unterstützen

Windows10

One System, One Windows? Naja scheinbar nicht so ganz…. Microsoft wird Windows 10 in 7 Tagen veröffentlichen und die „News-Dichte“ nimmt dem zu folge drastisch zu. Auch heute gibt es wieder einiges zu berichten. So wird Microsoft die neueste OS Version nicht nur mit neue Features ausstatten sondern diese auch etwas beschneiden.

Dabei geht es um die unter Windows 8(.1) bekannte Funktion, Apps und das Startscreen-Layout zwischen mehreren Geräten zu synchronisieren. Microsoft hat beschlossen diese Funktion künftig und auch endgültig aus Windows 10 zu streichen. Das könnte unter anderem daran liegen dass das neue Startmenü auf XAML und damit auch auf neuen API´s basiert die nur in Windows 10 Verwendung finden.  Ein weiterer und wahrscheinlicherer Grund ist, wie Microsoft in einer Stellungnahme gegenüber WinSuperSite berichtet, das die Redmonder somit den User mehr Individualität einräumen möchten. Der User soll die Möglichkeit bekommen jedes Gerät, individuell und vor allem auch in Abhängigkeit der Displaygröße auf seine Wünsche und Bedürfnisse anpassen zu können.

Hier das komplette Zitat:

“With Windows 8.1 and initial Windows 10 feedback we found that customers typically want to personalize the Start layout to match the device they are using. With the new Windows Store, scalability of universal Windows apps is fully supported across all of your devices. This means that customers can get their apps and settings available across all of their devices and still create custom Start tile layouts that make the most sense for each device and screen size.”

Alles in allem ist diese News nicht sooo der Schock, denn Ich kenne in meinem Umfeld eigentlich Niemanden der diese Funktion ausgiebig nutzt oder genutzt hat. Doch wie sieht das Ganze bei Euch aus? Nutzt Ihr die Synchronisation der Apps und des Startmenüs in Windows 8(.1)? Sagt es uns in den Kommentaren!


Quelle: WinSuperSite

Vorheriger Artikel

Lumia Flaggschiff: Aluminium oder Polykarbonat? Es könnte eine Überraschung geben...

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile Build 10166 jetzt auch im Slow-Ring verfügbar

Der Autor

Jens

Jens

WP-Fan, Forensuchti, Blogger, ehemaliger Student, WindowsUnited Co-Founder und Mann für alle Fälle.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
RetroHero84PaulMarkusD3f3kt Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
D3f3kt
Mitglied

Ich bin ganz froh dass das weg ist. Es nervt wenn Apps von Tablets, wo sie ganz sinnvoll sind, auch immer auf dem PC installiert werden. Noch schlimmer bei Apps die es bei einigen Herstellern exklusiv gibt, auf anderen Rechnern erst gar nicht funktionieren, und dennoch ebenfalls synchronisiert werden.
Beim Layout ist es ähnlich. Nur weil ich auf dem Tablet ein Layout hab und nutze das dafür für mich sinnvoll ist, muss das auf dem PC nicht auch so sein.
Wie ich schon sagte, bin ganz droh das es weg ist.

Markus
Gast
Markus

imho sehe ich auch so. hatte es auch erst mal verwendet und dann über das zusammengewürfelte System gewundert.. toll wäre gewesen dem User die Wahl zu lassen und es Standardmäßig zu deaktivieren. vielleicht ist ein „schnitt“ aber auch die bessere Lösung.. man sieht es ja bei iOS und Android. Bei Android ist alles möglich aber grausam quälend und bei iOS alles vorgegeben und kein weg links oder rechts vorbei. die meisten Menschen scheinen wohl „gelenkt“ werden zu wollen was die Bedienung vereinfacht. Android wäre absolut nichtssagend und Marktunbedeutend wenn es nicht die Geräteschwemme in allen Preisklassen geben würde. keiner würde… Weiterlesen »

Paul
Gast
Paul

Offenbar war es unter Win8 OPTIONAL, d.h. der User konnte es „an“ oder „aus“ schalten, ganz wie gewünscht (Gleiches beim Sync von Apps übrigens 😉 ).

Aber statt OPTION gibt’s jetzt also GAR NIX. Super, MS, ganz großes Kino.

*grummel*

RetroHero84
Mitglied

bin da gleicher Ansicht wie Paul!

Warum nicht den User selbst entscheiden lassen ob das Feature genutzt werden möchte.

Grade wenn man mehrere PCs oder Notebooks hat macht das doch sinn!
Wenn ich mir meinen „Desktop“ 1x einrichte und er dann auf meinem Lappi genau so aussieht wie am PC würde ich es nutzen!

Und falls dann bald eh „Universal“ Apps raus kommen würde das sogar für Tablets und ggf. Phones sin machen!

Naja … wenn es mehr User gibt die sich dieses „Feature“ wünschen wird MS das schon nachreichen 😉

Paul
Gast
Paul

Es ist natürlich schön, wenn es einen weg gibt, das User MS mitteilen können, was sie für Features wünschen. Auf der anderen Seite finde ich es extrem schlecht, wenn User darum betteln müssen, bereits bestehende optionale Features auch weiterhin als optionale Features haben zu dürfen. Es gab ja schon mehrere Entscheidungen dieser Art von MS. ich hoffe inständig, dass dieses „die user haben es nicht genutzt“ nur eine Ausrede für „wir hatten keine Zeit es zu implementieren“ ist. Aber auch das verstehe ich nicht wirklich. Die interne Nummer von Win10 war NT 6.4 (bevor es willkürlich auf 10 gesetzt wurde),… Weiterlesen »

Markus
Gast
Markus

und dabei meckern die ganzen Andorid User dass man Windows 8.1 Tabelts nicht nutzen kann da man immer mal wieder den desktop braucht und dann ohne Maus nix geht.

genauso probleme bei der Einblendung der on Screen Tastatur usw.. usw..

ich hoffe Win 10 macht das besser

paul
Gast
paul

Ein Tablet funktioniert sowieso schon rein von der Handhabung nicht, wenn man es als sinnvollen x86-Desktop-produktiv-Ersatz nutzen will. Da ist auch das OS völlig egal. Zumal Android und iOS (aber auch WinRT) in sehr vielen produktiv-Bereichen gar keine Programme für den entsprechenden x86-Desktop-produktiv-Ersatz bieten. Insofern ist das Argument für mich persönlich für den Bobbes. Tablets sind doch im Wesentlichen reine Konsumier-Geräte, Filme, Internet, mal ein Casual-Spielchen, EBooks, etc. Natürlich gibt es auch sinnvolle Produktiv-Aufgaben für Tablets (in Krankenhäusern, Lagern etc.), aber in diesen speziellen Produktiv-Bereichen sind sie aufgrund der Tatsache Desktop-Systemen überlegen, dass die zu erfüllende Funktion (mobile Infomationssammlung) durch… Weiterlesen »