NewsWindows 10

Windows 10 Redstone 4 (Spring Creators Update) wird HEIC Bilder nativ unterstützen

Obwohl HEIF als Konkurrenz zum allseits beliebten JPEG bereits lange standardisiert wurde, erlangte es erst durch Apple und iOS 11 allgemeine Bekanntheit. Das auf HEVC basierende Bilderformat wird nämlich ab dem iPhone 7 (Apple A10) standardmäßig für Fotos verwendet und kann mit allen Geräten die iOS 11 unterstützen sowie macOS-Devices angezeigt werden. HEIF (High Efficiency Image Format) verspricht kleinere Dateigrößen bei gleichbleibender Qualität.

Das selbe Foto ist mit HEIC weniger als halb so groß

Wie nun bekannt wurde, soll Windows 10 im kommenden Redstone 4 Update ebenfalls eine native Unterstützung für HEIF-Dateien bekommen. Bisher konnte man diese Fotos mit Bordmitteln nicht verarbeiten oder anzeigen. Apple hat damals das Problem der fehlenden Kompatibilität so gelöst: Verlässt ein HEIF-Foto das iOS-Gerät wird es automatisch, sofern es nicht via iMessage an ein anderes iDevice versendet wurde oder die entsprechende Option in den Einstellungen gesetzt wurde, umgewandelt. Der Otto-Normal-Nutzer merkt also gar nicht, dass HEIF verwendet wird, außer daran dass bei gleicher Foto-Anzahl weniger Speicherplatz verbraucht wird.

Interessant wird nun sein, ob es das Format schafft, sich auf breiter Linie durchzusetzen und ob auch die Android-Hersteller das effiziente Format nutzen werden. Je nach SoC dürfte es eine reine Softwaresache sein, denn moderne Smartphone-Prozessoren haben eigentlich alle bereits einen HEVC En- und Decoder an Bord.

Was haltet ihr von dem neuen Bilder-Format und denkt ihr, es wird sich auf dauer durchsetzen oder wie WebP eher ein Nischendasein führen?


Quelle: Winfuture

Vorheriger Artikel

Skype für Windows, Windows 10 Mobile und Xbox erhält Update (SA)

Nächster Artikel

Mail-App-Update ermöglicht weitergehende Personalisierung

Der Autor

Tomás Freres

Tomás Freres

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
Franz WeilerTomás FreressmokermarineEissphinx Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Eissphinx
Gast
Eissphinx

Grafikformate gibt es wie Sand am Meer. Wer erinnert sich heute noch an Formate wie PCX ?…und das war sogar mal sehr populär. Andere Formate sind in ihrer Bekanntheit nie über einen Eintrag bei Wikipedia hinausgekommen. https://de.wikipedia.org/wiki/Grafikformat Und zu der eher bedeutungslos bleibenden Sorte zähle ich auch HEIF Denn der Markt ist da sehr, sehr zäh. Bis da tatsächlich ein neues Grafikformat eine größere Veränderung bringt, fliesst ja schon beinahe das Wasser den Berg aufwärts. Insofern wird das ein „nice-to-have“-Feature bleiben. Denn Formate die verlustlos kleinere Bilder wie die üblichen Standard JPG’s und PNG’s oder mehr können(z.B. Bildbereiche mit einem… Weiterlesen »

smokermarine
Mitglied

Ja ich denke ähnlich, allerdings wenn apple im spiel ist könnten andere hersteller auf den zug aufspringen, zumal die kleinere datenmenge ja wirklich vorteilhaft ist!

Eissphinx
Gast
Eissphinx

Apple wird sich das aber gut bezahlen lassen wollen…und dann werden viele
Interessierten wieder dankend abwinken.

Franz Weiler
Gast
Franz Weiler

Vielen Dank dafuer! Mir war nicht bekannt, dass ich diese Einstellung vornehmen kann! Habe davor immer den Online Apowersoft HEIC zu JPG Konverter genutzt mit dem ich 60 bilder gleichzeitig konvertieren konnte. Mir ist diese Option allerdings um einiges lieber!