NewsWindows 10Windows 10 Mobile

Windows 10 (Mobile): GATT-Unterstützung soll bis Ende Jahr für Insider kommen

Fitbit Blaze

Im April 2016 berichteten wir darüber, dass das GATT-Protokoll in Microsofts Betriebssystem integriert werden soll. Ursprünglich sollte die Unterstützung dann mit dem Anniversary Update auch offiziell erschienen – wurde dann aber ohne Gründe verschoben. Nun gibt es ein neues Datum.

Wer ein Fitness-Wearable (z.B von Fitbit) nutzt, der kennt u.U. das Problem mit den fehldenden Benachrichtigungen unter Windows 10 Mobile. Der Grund liegt oft an einem fehlenden Protokoll – dem GATT-Protokoll. Dieses wird dringend benötigt, damit verbundene Wearables von Fitbit und Co. richtig funktionieren und Benachrichtigungen unter Windows 10 Mobile anzeigen können.

Insider dürfen sich nun aber erneut Hoffnung machen, dass es möglichst bald die Unterstützung auf ihren Mobile Devices geben wird. Denn bis Ende Jahr sollen Insider die GATT-Server-Unterstützung auf ihren Geräten nutzen und testen können. Verbunden werden sollen Wearables und Autoradios. Auch das SDK soll dann in angepasster Version zur Verfügung stehen.

Unterstützung sollte ursprünglich mit Windows 10 erscheinen

Bereits von Anfang an hätten die nötigen APIs zur Verfügung stehen müssen, denn Microsoft kündigte die GATT-Unterstützung bereits als integrierte Funktion für Windows 10 auf der WinHEC Konferenz Anfang 2015 an. Im Juli 2015 erschien Windows 10, rund ein halbes Jahr später Windows 10 Mobile (offiziell). Nur die GATT-Unterstützung wurde immer weiter nach hinten geschoben. Offiziell erscheinen dürfte die Unterstützung nun im Frühjahr 2017 in Form des Redstone 2-Updates.

Fitbit gehört zu den grössten Kritiker in diesem Punkt. Der Konzern hat Microsoft schon mehrfach öffentlich dafür kritisiert, dass die Unterstützung noch nicht zur Verfügung steht und macht Microsoft auch dafür verantwortlich, dass ihre Wearables ihr volles Potential noch nicht ausschöpfen können. Doch auch wenn die Unterstützung dann gegeben ist, heisst das noch lange nicht, dass auf einen Schlag sämtliche Wearables genutzt werden können. Die entsprechenden Apps müssen angepasst (oder überhaupt erst erstellt) werden und Microsoft steht auch dann noch vor der grössten Hürde: Entwickler und Hersteller für die eigene Plattform gewinnen zu können.

Was haltet Ihr davon, dass die GATT-Unterstützung bald für Insider verfügbar sein wird? Was denkt ihr, wird sich damit ändern? Lasst es uns in den Comments oder im Channel wissen.


Quelle: Microsoft

Vorheriger Artikel

Skype Translator unterstützt nun auch Übersetzung der verbalen russischen Sprache

Nächster Artikel

Kleiner Teaser vor Microsofts Hardware-Event am 26. Oktober

Der Autor

Tom

Tom

I would say you lost.

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
TobyStgtoktoKnickserFrankoFlensburgerPilz Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
KiNG_laRz
Mitglied

Zumindest hat sich Fitbit ja mehrfach beschwert, die scheinen also noch Hoffnung zu haben – oder gehabt zu haben. Aber es wurde schon anfang 2015 angekündigt und kommt jetzt erst ende/anfang 2016/2017.. Also da soll sich noch einer darüber beschweren wenn ein Spiel mal um paar Monate nach hinten verschoben wird.

SPisch
Mitglied

Habe mir gerade die Fitbit Blaze zugelegt und würde doch sehr erfreut sein, wenn die Unterstützung langsam mal funktioniert. Sonst denke ich, werden viele vielleicht auf Android überspringen. Und das ist bestimmt nicht im Sinne von Microsoft. 😉

bremerjung85
Mitglied

Hat nicht fitbit grade was eigenes am start? Wollten die nicht ne Lösung basteln weil MS nicht aus den puschen kommt? Mein sowas stand mal bei windowsarea

ThomasB0815
Mitglied

Jetzt weiß ich wenigstens warum die Benachrichtigungen auf meiner Garmin nur hin und wieder angezeigt werden.

Noah2030
Mitglied

Und genau das sind die Gründe warum ich MS verlassen werde…

Knickser
Mitglied

Wohin geht’s?

Noah2030
Mitglied

IPhone…. Und dann beobachten was MS so noch weitermacht, und ob sich das mit den Apps mal bessert

Gerd48
Mitglied

Ich warte darauf, dass die GATT-Unterstützung kommt, dann kann ich irgendwann auf mein Autoradio streamen und kaufe mir ein Fitbitt-Band. MS-Band 3 erwarte ich nicht (mehr).

Tiberium
Mitglied

Dermassen überfällig und blamabel das Ms bei sowas so ewig braucht. Glauben tue ich es aber sowieso erst wenn es funktioniert – den MS und deren „das kommt dann“ Versprechungen traue ich nicht mehr.

Franko
Mitglied

Da stimme ich dir vollkommen zu

FlensburgerPilz
Mitglied

Ich hab meine Fitbit Blaze wegen der fehlenden Unterstützung wieder verkauft

okto
Mitglied

Wird ja Zeit für die Unterstützung von GATT. Ehrlich gesagt finde ich aber komisch, dass auf der Plattform nicht mal zur Sprache gebracht wird, das Microsoft aus der Kontakte App hat alle Bilder verschwinden lassen nach dem letzten Update. Absicht oder Fehler?

TobyStgt
Mitglied

Typisch Microsoft. Zuerst alle Consumer vor den Kopf stoßen und nur noch Business-Kunden toll finden und dann eine typische Consumer-Funktion reinprogrammieren.
Der beste Beweis das MS nicht mal ansatzweise eine Strategie im mobilen Segment hat…