MicrosoftNewsWindows 10Windows Phone

Windows 10 Mobile: Build 10549 nun für Insider im Fast Ring verfügbar

Windows 10 Mobile Build 10549

Erst vorgestern hat Microsoft die Desktop-Build 10565 für Insider im Fast Ring veröffentlicht. Heute folgt die Windows 10 Mobile Build 10549 für Insider im Fast Ring. Gabriel Aul hatte wohl Gnade mit allen, die geduldig gewartet haben und hat die Build soeben veröffentlicht.

Doch bevor ihr jetzt süchtig an eure Smartphones geht und nach einem Update such, müsst ihr euer Handy mit dem Windows Device Recovery Tool auf Windows Phone 8.1 zurücksetzen. Dann wieder auf Windows 10 Mobile upgraden. Anders werdet Ihr nicht in den Genuss der Build kommen.

Verbesserungen:

  • Cortana ist nun auch für Japan verfügbar und beherrscht Englisch für Insider in Australien and Canada
  • Messaging App hat nun Zeilen um erweitern zu können und mehr geschriebenen Text anzeigen zu können
  • Farbige Smileys sind nun auch für Windows 10 Mobile verfügbar
DIVERSE-EMOJI
  • Die Lumia 1020 Besitzer können sich beim Upgrade von Windows Phone 8.1 zu Windows 10 Mobile Preview über die Lumia Camera App freuen. Sie wird weiterhin installiert sein.
  • weitere Bugfixes und Leistungsverbesserungen

Behobene Fehler:

  • Die Windows Kamera App stürzt nicht mehr ab, wenn bestimmte Anwendungen die App starten möchten, um ein Bild zu erfassen
  • Tastatur soll nun weiterhin angezeigt werden, nachdem eine Nachricht abgesendet wurde (um gleich eine zweite Nachricht hinterher zu senden)
  • Benachrichtigungen, die entfernt wurden, zeigen kein Benachrichtigungssymbol in der Leiste (wo auch die Uhr ist) mehr an
  • Gespeicherte Screenshots sollten nun von Messengern wie WeChat, WhatsApp, LINE, WeiBo, und QQ gefunden werden
  • Apps, die auf der SD-Karte installiert sind, können nach erneutem Einsetzten der Karte wieder ausgeführt werden
  • Doppeltippen um zu Zoomen sollte nun in der Karten App einwandfrei funktionieren
  • Der Black-Screen nach dem Einstellen eines bestimmten Benachrichtigungstons von einem Kontakt sollte nicht mehr auftreten
  • Alarme, die nur vibrieren, sind wieder verfügbar
  • Anruf-Blockierungen sollten nicht mehr auftreten

Bekannte Fehler:

  • Nach dem Upgrade können manche Apps fehlen. Hier hilft nur das erneute Zurücksetzen und Upgraden.
  • Nach dem Neustart des Smartphones werden bis zum ersten Entsperren keine Benachrichtigungen mehr angezeigt. Ein einfaches Entsperren schafft Abhilfe.
  • Mit Skype for Business und WhatsApp lassen sich keine Telefonate führen. Die App muss vorher de- und reinstalliert werden, dann geht’s wieder.

 

Gefällt euch die neue Build? Wie läuft Sie bezüglich Performance gegenüber 10536? Schreibt es in die Kommentare!


Quelle: Windows Blog

Vorheriger Artikel

Bildergalerie: Lumia 550, Lumia 950 und Lumia 950 XL in voller Pracht

Nächster Artikel

Windows 10 Mobile Build 10549 beinhaltet einen fetten Cortana-Bug

Der Autor

Manuel

Manuel

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
NUTELLA123321TomJonas Recent comment authors
  Diskussion abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jonas
Gast
Jonas

Ich bin über die neue Build sehr besorgt. Jetzt hat es einen Monat gedauert bis eine neue Build gekommen ist und dann kann ich nicht mal direkt updaten. Und das für ein paar Bugfixes. Wenn die heutige Build die stabilste seit einem Monat ist, dann mache ich mir ein bisschen Sorgen um die Entwicklung von Win 10 Mobile.

Tom
Redakteur

Gabe Aul schreibt auf Twitter, dass man damit aber eben auch den Upgrade-Prozess testen will, der dann für sehr viele Geräte anstehen wird. Bei einer Preview völlig okay.

123321
Gast
123321

bin mal gespannt wie die build sich im Alltag schlägt. Vor allem in Sachen Geschwindigkeit und Performance … (Lumia 920)

NUTELLA
Gast
NUTELLA

Letztens noch gewartet damit das Update Problem für die nächste Build behoben wird und nun muss man zurück setzen? Der weiß auch nicht was er quatscht. Verschwendete Zeit. Update Prozess testen hin oder her. Das Kasperletheater hätte man sich sparen können.