MicrosoftNewsWindows 10

Windows 10 Leak-Festival: Build 10120 und 10123 abgelichtet

223577_original

Kaum hat Microsoft einen neuen Preview Build von Windows 10 Mobile für unsere Windows Phones bereitgestellt, zeigen sich wieder neue geleakte Screenshot vom Windows 10 Desktop (SKU).

Der erste Leak, von Windows 10 Enterprise Build 10120, stammt von dem berüchtigten Leaker WZor, der auch einen Changelog zu den Änderungen in diesem Build veröffentlicht hat. Falls ihr schon das Hands-On Video mit Build 10114 gesehen habt, sollten sich an der Oberfläche keine (wesentlichen) Änderungen offenbaren. Bis auf einen Punkt: Microsoft räumt das App-Durcheinander langsam auf. Die Windows 8.1 Musik und Video Apps sind nun gänzlich verschwunden und wurden durch die neuen Preview Apps ersetzt. Auch die Windows Leseliste ist nun nicht mehr vorinstalliert – schließlich geht diese ja im Microsoft Edge Browser auf. Gleiches gilt für die PDF Reader App, PDFs werden nun stets mit dem neuen Browser geöffnet. Falls man die Apps dennoch vermissen sollte, kann sie sich über den Store wieder herunterladen.

Hier die Screenshots:

Von der Chinesischen Seite ITHome kommen neue Bilder des Builds 10123, der ebenfalls noch ziemlich frisch sein dürfte. Im Startmenü passen sich hier nun wohl mehr App-Kacheln der Akzentfarbe an. Ich würde das als kleinen designtechnischen Move Microsofts von dem doch sehr bunten Windows 8 hin zu der Schlichtheit und Eleganz von Windows Phone/Mobile sehen. Außerdem kehrt mit Windows 10 nun die Backup + Restore Option aus Windows 7 Zeiten nach der Abwesenheit in Windows 8 zurück.

Die meisten Neuerungen haben die chinesischen Kollegen jedoch im Browser Microsoft Edge gefunden. Dieser erhält nun einen InPrivate-Modus, bei dem kein Browsing-Verlauf gespeichert wird. In den Einstellungen kann nun das Speichern von Passwörtern und Formularen konfiguriert werden. Die Ansicht nach dem Öffnen eines leeren Browser-Tabs kann nun auch wieder so wie im Internet Explorer konfiguriert werden (gemeint ist eine kachelartige Übersicht mit den am häufigsten besuchten Seiten). Zu guter Letzt wurden einige der Icons überarbeitet und Cortana hat nun einen prominenteren Eintrag im Hamburger-Menü für den Feedback-Bereich.

Und hier sind auch schon die Bilder von denen ich spreche:

 


Quellen: WinBeta, Neowin

Man sieht wie an Windows 10 auf dem Weg zum RTM-Meilenstein der letzte Feinschliff getätigt wird. Mir gefällt das alles immer besser, und wenn die teilweise noch sehr lästigen Bugs nicht wären, wäre ich mit der Preview auf meinem Surface Pro 3 gänzlich zufrieden. Aber wie gefällt euch Windows 10 für Desktops? Sagt eure Meinung in den Kommentaren!

Vorheriger Artikel

TouchDevelop macht Dich zum Windows Phone App Entwickler!

Nächster Artikel

Microsoft stellt klar: Das passiert, wenn man mit einer Windows Raubkopie auf Windows 10 upgraded

Der Autor

Nils

Nils

Student der Mathematik. Ehrgeizig. Nebenbei Blogger. Windows Fan. Widmet sich vor allem seiner Vorliebe, den Podcasts und Hands-On Videos.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Diskussion abonnieren  
Benachrichtige mich zu: